Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Slack in der Hochschule (extended)

279 views

Published on

Erweiterte Version der Präsentation für die Defensio.

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Slack in der Hochschule (extended)

  1. 1. Markus Rauscher | eEducation 10 04.04.2018 | Defensio (ErweiterterVorentwurf)
  2. 2. Problemstellung Slack =Team Communication Platform für Business Gegründet 2013 6 Millionen aktive Nutzer (Stand September 2017) 1 Welche Potenziale bietet Slack für den Einsatz als virtuelle Lernumgebung im Distance Learning im Hochschulbereich aus bildungstechnologischer Sicht (imVergleich zu Moodle)? Disziplinübergreifend: Technologie – Kommunikation & Kollaboration in Unternehmen – Lernen mit Medien Perspektive der Lernenden
  3. 3. Methode Theorie: Inhaltlich deduktive Kategorien- anwendung2 Empirie: Systemkennzahlen2 Leitfadeninterviews mit Studierenden3 Qualitative Inhaltsanalyse2
  4. 4. Parallelen Business / Hochschule Verbesserte Kollaboration / Kooperation (vgl. E-Mail) Soziale Kohäsion & Engagement steigend Adaption bestehender und Entstehung neuer Workflows Attention Allocation / kognitiver Overload
  5. 5. Affordance Möglichkeit von Handlungen, die durch das Zusammenspiel sozialer Kontexte, menschlicher Kompetenz und technischer Funktionen entstehen. 4 Anwendungszweck nicht bestimmt durch  Softwarehersteller  Entscheidungsträger in den Hochschulen  durch die Lernenden  Intentionen  Medienkompetenz  Art der Anwendung Potenziale & Affordances
  6. 6. Personal Learning Environment Benutzer- freundlichkeit FlexibilitätCommunication Visibility Potenziale & Affordances
  7. 7. Benutzerfreundlichkeit analog Consumer-Apps wie z.B.WhatsApp Flexibilität Seamless Mobile Learning Schnelligkeit (Feedback) Selbstorganisation Potenziale & Affordances
  8. 8. CommunicationVisibility Informationssymmetrie Context Awareness Wissensaustausch Vicarious Learning Konstruktivismus & Konnektivismus Personal Learning Environment spezialisierte, frei gewählte, vernetzte Apps Potenziale & Affordances
  9. 9. Vergleich • Lehrendenzentriert • Hierarchisch strukturiert • Kommunikation durch Bildungsinstitution einsehbar • Nutzung (Interview): • Einsatz: Informationsverteilung Assessment Slack • Lernendenzentriert • Offen / unstrukturiert • Kommunikation (wahlweise) privat • Nutzung (Interview): • Einsatz: Gruppen-/Projektarbeiten Moodle
  10. 10. Fazit LMS z.B. Moodle für Organisation und Assessment: Slack fürGruppen- und Projektarbeiten E-Portfolio z.B. Mahara Für Präsentation: Koexistenz
  11. 11. Ausblick: Forschungsfelder SemantischeTextanalyse Große Nutzerbasis über mehrere Studienrichtungen (quantitative Methoden) Pilotversuche im Hochschulbetrieb Perspektive der Lehrenden der Hochschule Vergleich Konkurrenz: MicrosoftTeams, Stride, Riot, …
  12. 12. Wie wäre die Situation zu bewerten, wenn … … Slack zukünftig in den Bildungsmarkt vordringt und Partnerschaften bildet? Ausblick
  13. 13. Quellen

×