Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Stefan Meretz - Narrativ GNDG

695 views

Published on

Vorstellung des Narrativs

Published in: Engineering
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Stefan Meretz - Narrativ GNDG

  1. 1. Vorstellung des Narrativs Stefan Meretz Projekt „Die Gesellschaft nach dem Geld“ Konferenz Great Transformation 23.-27.9.2019 Jena Forum »Konturen von Postwachstumsgesellschaften«
  2. 2. Wozu ein Narrativ? Das Narrativ beschreibt eine Inklusionsgesellschaft, die ohne Tausch, Markt und Staat funktioniert. In dieser Gesellschaft ist der personale Bezug der Menschen aufeinander strukturell inklusiv und vorsorgeorientiert. Das bedeutet, dass die je eigenen Bedürfnisse nur befriedigt werden können, wenn die Bedürfnisse anderer Menschen aktueller und zukünftiger Generationen miteinbezogen werden. Inklusionslogik und Vorsorgeorientierung (ökologische Nachhaltigkeit eingeschlossen) werden strukturell gesetzt und im ABM verankert. Die Inklusionsgesellschaft ist dabei das emergierende Ganze der ABM-Simulation...
  3. 3. Struktur des Agentenbasierten Modells Entitäten: ● Personen ● Gruppen ● Mittel ● Umwelt ● Beziehungen Agenten Gesellschaft
  4. 4. Personen ● Sinnlich-vitale Bedürfnisse ● Produktive Bedürfnisse ● Lagen / Bewertungen (→Emotionen / Motivationen): – Bedürfnisse – Lebensgruppe – Produktionsgruppe und Kooperationsgruppen – Umwelt und Gesellschaft ● Prämissen (Prioritäten) bzgl.: – Bedürfnisse / Gruppen / Umwelt / Gesellschaft ● Egograd / Mußegrad ● Zufriedenheit
  5. 5. Mittel ● Lebensmittel i.w.S. ● Produktionsmittel ● Interpersonale Caremittel ● Transpersonale Caremittel ● Öko-Quellenmittel ● Öko-Senkenmittel ● Konfliktmittel
  6. 6. Gruppen ● Lebensgruppen (LG) ● Produktionsgruppen (PG) ● Produktionsmittelgruppen (PMG) ● Caregruppen (CG) ● Ökoquellengruppen (ÖQG) ● Ökosenkengruppen (ÖSG) ● Verteilungsgruppen (VG) je PG, PMG, CG, ÖQG, ÖSG
  7. 7. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  8. 8. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  9. 9. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  10. 10. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  11. 11. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  12. 12. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  13. 13. LG Umwelt Quellen/Senken Produktionsmittel Transp. Caremittel Produkte Tätigkeitszeit ÖG PMG CG PG Umwelt
  14. 14. Gesellschaftliche Koordination ● Stigmergische Vermittlung – prozessinhärent über die Mittel – prozessbegleitend über „Pläne“ ● Konfliktlösungen – inkludierend – exkludierend – andere Formen ● Entscheidungsverfahren – Noch weitgehend offen

×