Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Wenn Social-Media-Manager zu Sklaven ihrer eigenen Zahlen werden.

Auf dem fbcamp 2015 erklärten wir Reputationserwerb als Grundlage eines langfristig orientierten Social Media Managements und, dass likes, shares und comments eben nicht alles sind. Die vollständige Infografik und Erläuterungen gibt es hier: http://lieblingskollegen-pr.de/wenn-social-media-manager-zum-sklaven-ihrer-zahlen-werden/

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Wenn Social-Media-Manager zu Sklaven ihrer eigenen Zahlen werden.

  1. 1. Wenn Social Media Manager zu Sklaven ihrer eigenen Zahlen werden. 
 Die Geister, die wir riefen. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  2. 2. Reputation ist eine Attribuierung im Kopf des Reputationsgebers, sie wird einer Organisation oder Person zugesprochen. Es ist nicht möglich, Reputation im kaufmännischen Sinne zu erwerben. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  3. 3. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  4. 4. Reputation kann und wird sich nie in Likes, Shares und der Anzahl von Kommentaren messen lassen. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  5. 5. Übergeordnetes Ziel jedes Facebook- Postings sollte es sein, auf die Marke einzuzahlen. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  6. 6. Auch ein Post mit wenig Reichweite ist ein Erfolg, wenn bei den Rezipienten die Botschaft klar wird / ein Umdenken erreicht wird. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  7. 7. Wenn die Story für die Markenbotschaft wichtig ist, dann bringe sie! Auch wenn du wenig Interaktion erwartest. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  8. 8. Lasst euch nicht zum Sklaven der Empörungskultur machen. Für den Wutbürger muss man nicht seine Markenwerte aufgeben. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  9. 9. Es geht darum sein Handeln zu legitimieren und nicht darum sich für sein Handeln zu entschuldigen. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  10. 10. iPads zu verlosen trägt nur zum Reputationserwerb bei, wenn man es sieben Jahre lang macht. Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr
  11. 11. facebook.com/ lieblingskollegen twitter.com/liko_pr Facebook-Camp Hamburg im März 2015 Lieblingskollegen Public Relations UG (haftungsbeschränkt) @liko_pr

    Be the first to comment

    Login to see the comments

Auf dem fbcamp 2015 erklärten wir Reputationserwerb als Grundlage eines langfristig orientierten Social Media Managements und, dass likes, shares und comments eben nicht alles sind. Die vollständige Infografik und Erläuterungen gibt es hier: http://lieblingskollegen-pr.de/wenn-social-media-manager-zum-sklaven-ihrer-zahlen-werden/

Views

Total views

461

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

8

Actions

Downloads

1

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×