Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Schulpräsentation 2017-2 der HLW Hollabrunn

45,827 views

Published on

Schulpräsentation der HLW Hollabrunn

Published in: Education
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Schulpräsentation 2017-2 der HLW Hollabrunn

  1. 1. Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (5jährig mit Reife- und Diplomprüfung) Fachschule für wirtschaftliche Berufe (3jährig mit Abschlussprüfung)
  2. 2. Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) • Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch • Allgemeinbildung • Wirtschaftliche Bildung • Fachpraktische Ausbildung in Küche und Service mit zwölfwöchigem Pflichtpraktikum • Kreatives • Vertiefungsbereiche: Kreativwerkstatt Soziales Wellness
  3. 3. Wahlmöglichkeiten nach deinen Interessen • Zweite lebende Fremdsprache: Französisch, Russisch oder Spanisch • Vertiefungsbereich: – Kreativwerkstatt – Soziales oder – Wellness im Vertiefungsbereich im 4. und 5. Jahrgang: Wahlmodul A oder B • Zusatzqualifikationen: – kreativ (Kulturvermittler) – praktisch (Jungsommelier, Kaffeekenner, Barkeeper), – sprachlich (Cambridge-Sprachzertifikat), – sozial (Peer-Mediator), – sportlich (Fitness-Instruktor), – wirtschaftlich (Buchhaltungsprogramm „BMD“ - Zertifikat)
  4. 4. HLW: Neu ab 2018/19 • Vegetarische Kochgruppe • Fremdsprachenklasse mit bilingualem Unterricht: Unterrichtssprache Englisch in den meisten Gegenständen • nOST: neue Oberstufe • Neuer Unterrichtsgegenstand – nur an HUM-Schulen in Österreich: Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement mit Service Design  zunehmende Bedeutung und Nachfrage in der Privatwirtschaft
  5. 5. HLW - Was dann? Der erfolgreiche Abschluss der HLW ermöglicht … Studium an Universitäten und Fachhochschulen Direkter Einstieg ins Berufsleben z.B. – Kaufmännische Berufe – Hotel- und Gastgewerbe – Soziale Berufe – Gesundheitswesen – Anrechnung von Lehrzeiten für diverse Lehrberufe Selbstständigkeit  Ersatz der Unternehmerprüfung  nach Berufspraxis Gleichstellung mit EU-Diplomabschluss
  6. 6. Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW) • Allgemeinbildung • Fremdsprache Englisch • Wirtschaftliche Bildung • Kreatives • Fachpraktische Ausbildung in Küche und Service mit achtwöchigem Pflichtpraktikum zwischen der 2. und 3. Klasse • Vertiefungsbereich nach Wahl: Gesundheit und Soziales oder Digitale Kompetenz • Zusatzqualifikation nach Wahl: Kaffee – und Patisserie (2. Kl.) oder vegan vegetarische Fachkraft (2 Kl.) oder KinderbetreuerIn (3 Kl.) • Abschlussprüfung in RW, D, E, Küche & Service, Fachkolloquium
  7. 7. Fachschule - Was dann? Der erfolgreiche Abschluss der Fachschule ermöglicht … Aufbaulehrgänge zur Matura (z.B. AUL für wirtschaftliche Berufe oder Tourismus) Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Direkter Einstieg ins Berufsleben z.B. – Kaufmännische Berufe, Hotel- und Gastgewerbe – Selbstständigkeit  Ersatz der Unternehmerprüfung nach Berufspraxis Anrechnung von Lehrzeiten  Gleichhaltung: Bürokauffrau/-mann, Restaurantfachfrau/-mann  2 Jahre: Bankkauffrau/-mann, Buch- und Musikalienhandel, Einzelhandel, Finanzdienstleistung, Personaldienstleistung, Industriekaufmann Großhandelskaufmann, Sportadministration, Verwaltungsassistent, Hotel- und Gastgewerbeassistent/in, Immobilienkauffrau/-mann, Rechtskanzleiassistent/in, Versicherungskauffrau/-mann, u.v.m  1 ½ Jahre: Systemgastronomiefachfrau/-mann  1 Jahr: Drogist, Reisebüroassistent/in, Koch, zahnärztliche Fachassistenz, Speditionskauffrau/-mann, u.v.m.
  8. 8. Zusätzlich bieten wir … • Sommersport-, Wintersport- und Projektwochen, Sprachreisen • Expertenvorträge • Berufspraktische Tage • Bewerbungstraining • Business English • Übungsfirmen • Buffet, Mittagstisch, Frühstück • Internat (305,-- / Monat) • Veranstaltungen (Schulball, Schulfest, …) • Theaterfahrten • Schulchor, Schulband, Bühnenspiel • Fair trade Point • Italienisch als unverbindliche Übung • Talentify – Nachhilfe-App • … und noch vieles mehr
  9. 9. Aufnahmebedingungen Fachschule mindestens Befriedigend in der grundlegenden Bildung in D, M, E Höhere Lehranstalt in D, M, E in der vertiefenden Bildung Sonst: AUFNAHMEPRÜFUNG
  10. 10. Highlights • Schulsportgütesiegel in Gold • Staatsmeister und Landesmeister im Cross Country der weiblichen Jugend • NÖ Landesmeister im Damen-Fußball • 3. Platz bei der Handball-Landesmeisterschaft • 4. Platz Fußballoberstufencup männliche Jugend • 10. Sieg beim Frauenlauf in Wien • 1. Platz – Fremdsprachenwettbewerb Französisch • 3. Platz – Fremdsprachenwettbewerb Englisch und Spanisch • Kulturkontaktprojekte z.B. Musical „Der kleine Horrorladen“, Lesungen, etc. • Gemeinsame Projekte mit Künstler/innen z.B. Schulsong • Auszeichnung „Klingende und singende Schule“ • COOL – Cooperatives Offenes Lernen
  11. 11. Highlights Der etwas andere Klassenraum: Schulzug „Leo“ Österreichisches Umweltzeichen Projekt: „Weg der Sinne“
  12. 12. Wir freuen uns auf dich!

×