Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Städte als Ankunftsorte
Erfahrungen und Möglichkeiten
Prof. Dr. Andreas Pott
1
www.imis.uni-osnabrueck.de
Städte als Ankunftsorte
 (Neue) Herausforderungen?
 Erwartbare Entwicklungen:
 siehe Saunders 2012 und Park 1915 (Burge...
Chicagoer Schule der Stadtforschung
(Stadtentwicklungsmodell von Burgess
1925)
• In räumlich begrenzter Stadt
führt Konkur...
Städte als Ankunftsorte
 (Neue) Herausforderungen?
 Erwartbare Entwicklungen:
 siehe Saunders 2012 und Park 1915
 Segr...
Lokaler Integrationsplan Hannover (2008)
 „Als Leitbild für die Stadt- und Quartiersentwicklung galt bisher die
ethnisch ...
Städte als Ankunftsorte
Erfahrungen und Möglichkeiten
 (Neue) Herausforderungen?
 Erwartbare Entwicklungen:
 siehe Saun...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Prof. Dr. Andreas Pott Städte als Ankunftsorte 2016

Folien zum Vortrag

  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

Prof. Dr. Andreas Pott Städte als Ankunftsorte 2016

  1. 1. Städte als Ankunftsorte Erfahrungen und Möglichkeiten Prof. Dr. Andreas Pott 1 www.imis.uni-osnabrueck.de
  2. 2. Städte als Ankunftsorte  (Neue) Herausforderungen?  Erwartbare Entwicklungen:  siehe Saunders 2012 und Park 1915 (Burgess, McKenzie) 2
  3. 3. Chicagoer Schule der Stadtforschung (Stadtentwicklungsmodell von Burgess 1925) • In räumlich begrenzter Stadt führt Konkurrenz zu einer dominanten Art der Nutzung und Bevölkerungsstruktur in jedem Gebiet • Stadtstruktur ist damit Ausdruck und Ergebnis dynamischer Prozesse der Segregation, Invasion und Sukzession Modell der Stadtentwicklung (Quelle: Burgess 1925: 55) 3
  4. 4. Städte als Ankunftsorte  (Neue) Herausforderungen?  Erwartbare Entwicklungen:  siehe Saunders 2012 und Park 1915  Segregation und Integration  Intergenerationelle Prozesse  Empirische Veränderungen und Neubewertungen  Diversität statt Ghettoisierung  Von der Defizit- zur Potentialorientierung 4
  5. 5. Lokaler Integrationsplan Hannover (2008)  „Als Leitbild für die Stadt- und Quartiersentwicklung galt bisher die ethnisch und sozial feingliedrige Mischung der Haushalte. Mischung führt aber nicht zwangsläufig zu Integration, wie umgekehrt auch das kompakte Beieinanderwohnen von Menschen einheitlicher Herkunft nicht notwendig zu Desintegration führen muss.“  Folgen der Umdeutung für Integrationsprozess? 5
  6. 6. Städte als Ankunftsorte Erfahrungen und Möglichkeiten  (Neue) Herausforderungen?  Erwartbare Entwicklungen:  siehe Saunders 2012 und Park 1915  Segregation und Integration  Intergenerationelle Prozesse  Empirische Veränderungen und Neubewertungen  Diversität statt Ghettoisierung  Von der Defizit- zur Potentialorientierung 6

×