Successfully reported this slideshow.

Dierker, Maria

374 views

Published on

Backgroundinfo (Werkbeschreibung, Vitaausschnitt) zu der Ausstellung "Orientierungsräume" im Rahmen des Kunstprojekts "Art Worlds in Sacred Spaces" des Kunstraums Remigius/KHG Bonn.

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Dierker, Maria

  1. 1. Maria Dierker Titel: Werden – Sein - Vergehen Tusche und Chinapapier auf Tapete Die drei Arbeiten symbolisieren mit den Mitteln der Zenmalerei den Prozess „Werden – Sein – Vergehen“. In der Reduktion der malerischen Bildgestaltung spiegelt sich ebenso das Zurücknehmen im Alltag wider und führt uns zu einer auf das Wesentliche konzentrierten Darstellung. Entscheidend ist der wahre Kern, nicht die häufig schmückende Verpackung. Schwerpunkt meines malerischen Schaffens ist die künstlerische Auseinandersetzung mit der Natur. „Werden – Sein – Vergehen“ – dieser ewige Kreislauf allen Lebens ist der Dreh- und Angelpunkt meiner Malerei. Die Verbindung fernöstlicher und westlicher Kultur ist wesentlicher Bestandteil meiner Bilder. Vita 1996-2000 Studium der Malerei und Grafik am IBKK (Bochum) 2000-2002 Meisterschülerin bei Prof. Dr. Qi Yang 2007 Zen-Kalligraphie-Workshop mit Kazuaki Tanahashi (Eisenbuch) Projekte (Auswahl seit 1999): Künstleraustausch zwischen der Kunstakademie Hefei (VR China, Provinz Anhui) Teilnahme am “1. World Artist Festival“ (Museum of Fine Arts, Seoul/Korea); „takhawale“, Umweltprojekt im „Reserve naturelle de Popenguine“ (Senegal) Einzel- und Gruppenausstellungen (Auswahl seit 2000) Dänemark, Bochum, Bonn, Bornheim-Merten, Belgien, Dortmund, Frankfurt am Main, Gelsenkirchen, Hefei (VR China), Landshut, Lübeck, M’Bour (Senegal), Seoul (Süd-Korea) BBK-Bonn; GEDOK-Bonn; Kunstverein Rhein-Sieg-Kreis e.V.;Int. Künstlerverein e,V. www.maria-dierker.de Genauere Infos und Preislisten zu den einzelnen Künstlern finden Sie im Franziskus-Raum sowie im Büro der KHG.

×