Presse Chat Vereinbarkeit von Beruf & Pflege

326 views

Published on

Live-Chat zum Thema „Mehrfachbelastung der Pflegenden – Der
Spagat zwischen Beruf und Pflege“
Arbeitgeber in MV wissen, dass nach dem Thema Kinderbetreuung nun zunehmend die
Vereinbarkeit von privater Pflege und Beruf ins Visier rückt. Sie suchen nach
Erleichterungen für ihre gut eingearbeiteten Fachkräfte, wenn Pflege und Betreuung
einen täglichen Spagat erfordern, der sich oft über lange Jahre hinzieht und die familiäre
Lage tendenziell zuspitzt. Schon seit 2008 gibt es das Pflegezeitgesetz, seit 2012 das
Familienpflegezeitgesetz, und auch das Pflegeneuausrichtungsgesetz von 2013 sorgt für
Entlastung für pflegende Angehörige.
Vor diesem Hintergrund bietet das Projekt "Ja zu Pflege und Beruf!", im Lokalen Bündnis
für Familie Rostock, welches aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes MV
gefördert wird, Unterstützung für Arbeitgeber und pflegende Beschäftigte in großen und
kleinen Unternehmen an. Am Montag, den 19. August 2013 in der Zeit von 10-12 Uhr

Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
326
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
191
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Presse Chat Vereinbarkeit von Beruf & Pflege

  1. 1. Familienbotschaft-MV – Bahnhofstr. 44 – 18528 Bergen/Rügen Tel. 03838 315 0 120 Fax 03838 315 0 121 E-Mail info@familienbotschaft-mv.de PRESSEINFOMATION der Familienbotschaft-MV ________________________________________________________ LIVE-Chat zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf & Pflege“ *** Internet-Live-Chat auf www.familienbotschaft-mv.de *** Chatpartner: Melina Meding, Projektleiterin bei Charisma e.V. mit dem Projekt „Ja zu Pflege und Beruf“, Sozialberaterin Kirsten Masch und Pflegeberaterin Astrid Klinzing vom Pflegestützpunkt Rostock *** Datum: 19. August 2013 *** Uhrzeit: 10 - 12 Uhr *** Thema: „Mehrfachbelastung der Pflegenden – Der Spagat zwischen Beruf und Pflege“ Live-Chat zum Thema „Mehrfachbelastung der Pflegenden – Der Spagat zwischen Beruf und Pflege“ Arbeitgeber in MV wissen, dass nach dem Thema Kinderbetreuung nun zunehmend die Vereinbarkeit von privater Pflege und Beruf ins Visier rückt. Sie suchen nach Erleichterungen für ihre gut eingearbeiteten Fachkräfte, wenn Pflege und Betreuung einen täglichen Spagat erfordern, der sich oft über lange Jahre hinzieht und die familiäre Lage tendenziell zuspitzt. Schon seit 2008 gibt es das Pflegezeitgesetz, seit 2012 das Familienpflegezeitgesetz, und auch das Pflegeneuausrichtungsgesetz von 2013 sorgt für Entlastung für pflegende Angehörige. Vor diesem Hintergrund bietet das Projekt "Ja zu Pflege und Beruf!", im Lokalen Bündnis für Familie Rostock, welches aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds des Landes MV gefördert wird, Unterstützung für Arbeitgeber und pflegende Beschäftigte in großen und kleinen Unternehmen an. Am Montag, den 19. August 2013 in der Zeit von 10-12 Uhr stehen Melina Meding, Projektleiterin bei Charisma e.V. mit dem Projekt „Ja zu Pflege und Beruf“, sowie zwei Beraterinnen des Pflegestützpunkts Rostock allen interessierten Bügerinnen und Bürgern sowie VertreterInnen von sozialen Einrichtungen auf dem Portal der „Familienbotschaft -MV“ (www.familienbotschaft-mv.de) für Fragen rund um das Thema „Mehrfachbelastung der Pflegenden – Der Spagat zwischen Beruf und Pflege“ zur Verfügung. Machen Sie mit!!! Wer es zu dieser Zeit nicht schaffen sollte, sich in den Chat zu schalten, kann dies gern auch vorher machen. Das Chatforum wird bereits am 16. August für Sie freigeschaltet und die eingehenden Fragen werden dort gesammelt. Am 19. August erhalten Sie Antworten rund um das Thema „Mehrfachbelastung der Pflegenden – Der Spagat zwischen Beruf und Pflege“. www.familienbotschaft-mv.de Kurzinformation „Familienbotschaft-MV“: Im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gleichstellung und Soziales Mecklenburg- Vorpommern gestaltet, pflegt und erweitert der gemeinnützige Verein „Rügen tut gut e.V.“ seit 2007 das landesweite Informationsportal für Familien mit dem Namen „Familienbotschaft-MV“. Ziel dieses Portals ist es, den Familien im Lande eine umfassende Übersicht über alle im Bereich Familie engagierte Einrichtungen zu ermöglichen und gleichzeitig die landesweite Vernetzung der verschiedenen beteiligten Partner untereinander zu fördern und weiter auszubauen.

×