Successfully reported this slideshow.

Lean-Agile Journey @ Migros - Mit kleinen Schritten zu grossen Veränderungen

1

Share

Loading in …3
×
1 of 30
1 of 30

Lean-Agile Journey @ Migros - Mit kleinen Schritten zu grossen Veränderungen

1

Share

Download to read offline

Es ist Anfang Juni 2020 und wegen Corona sind die meisten Mitarbeitenden der Group IT der Migros im Home Office. So auch Joël Krapf und Martin Wechsler, CIO der Migros. Joël führt Martin in die laufenden Transformationsinitiativen ein und erklärt ihm, wie diese über OKR gesteuert werden. Martin hört aktiv zu. Am Ende der Präsentation folgt eine Frage, die den Startschuss zur skalierten Agilität auslöst: «Ich weiss, diese Initiativen befassen sich alle mit Management & Transformationsthemen. Da wird keine Software entwickelt. Wäre es trotzdem möglich, dass wir daraus den ersten Agile Release Train (ART) der Migros-Geschichte machen?». Joël’s naive Antwort: «In rund 4 Wochen haben wir einen Tag für die OKR-Planung reserviert. Diesen Tag können wir nutzen, um mit einem PI Planning zu starten.»

In seinem Vortrag lässt Joël die bisherige Reise in die skalierte Agilität Revue passieren. Dabei fasst er die 5 wichtigsten Learnings zusammen, so dass sich andere auf eine ähnliche Reise begeben können.

Was lernen die Zuhörer:innen in dem Vortrag? Starte mit einem F.A.I.L. und betone die Wichtigkeit von Continuous Learning
Stelle sicher, dass jedes Team einen «Servant Leader» hat, um die Veränderung mit den Teammitglieder zu verankern
Widerstehe der Versuchung, alles sofort und auf ein Mal bereits gut machen zu wollen
Habe eine Transformation-Roadmap und fokussiere auf die Verankerung der wirkungsvollsten Massnahmen (max. 3)
Nutze systeminhärente Feedbackloops, damit sich Beteiligte selbstständig verbessern können & wollen

Es ist Anfang Juni 2020 und wegen Corona sind die meisten Mitarbeitenden der Group IT der Migros im Home Office. So auch Joël Krapf und Martin Wechsler, CIO der Migros. Joël führt Martin in die laufenden Transformationsinitiativen ein und erklärt ihm, wie diese über OKR gesteuert werden. Martin hört aktiv zu. Am Ende der Präsentation folgt eine Frage, die den Startschuss zur skalierten Agilität auslöst: «Ich weiss, diese Initiativen befassen sich alle mit Management & Transformationsthemen. Da wird keine Software entwickelt. Wäre es trotzdem möglich, dass wir daraus den ersten Agile Release Train (ART) der Migros-Geschichte machen?». Joël’s naive Antwort: «In rund 4 Wochen haben wir einen Tag für die OKR-Planung reserviert. Diesen Tag können wir nutzen, um mit einem PI Planning zu starten.»

In seinem Vortrag lässt Joël die bisherige Reise in die skalierte Agilität Revue passieren. Dabei fasst er die 5 wichtigsten Learnings zusammen, so dass sich andere auf eine ähnliche Reise begeben können.

Was lernen die Zuhörer:innen in dem Vortrag? Starte mit einem F.A.I.L. und betone die Wichtigkeit von Continuous Learning
Stelle sicher, dass jedes Team einen «Servant Leader» hat, um die Veränderung mit den Teammitglieder zu verankern
Widerstehe der Versuchung, alles sofort und auf ein Mal bereits gut machen zu wollen
Habe eine Transformation-Roadmap und fokussiere auf die Verankerung der wirkungsvollsten Massnahmen (max. 3)
Nutze systeminhärente Feedbackloops, damit sich Beteiligte selbstständig verbessern können & wollen

More Related Content

Related Books

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Related Audiobooks

Free with a 14 day trial from Scribd

See all

Lean-Agile Journey @ Migros - Mit kleinen Schritten zu grossen Veränderungen

  1. 1. Lean-Agile Journey @ Dr. Joël Krapf Wie mit kleinen Schritten grosse Veränderungen erzielt werden Lean-Agile Journey @ Wie mit kleinen Schritten grosse Veränderungen erzielt werden Dr. Joël Krapf Head Lean Portfolio & Agile Transformation
  2. 2. 26.04.2021 | 2 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf The importance of small steps
  3. 3. 1 …lean-agile Journey? Warum braucht die Migros eine … 26.04.2021 | 3 ART M-Transform | Joël Krapf
  4. 4. 26.04.2021 | 4 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Wir alle kennen es …
  5. 5. 26.04.2021 | 5 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Mitarbeitende & Budget Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. Idee, Projekt, Anforderung, etc. … Push-Prinzip ohne Priorisierung
  6. 6. 26.04.2021 | 6 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Wie wir Arbeit heute organisieren Wie Wert generiert wird … «falsche» Silos
  7. 7. 26.04.2021 | 7 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Better Value Sooner Safer Happier Pull-Prinzip von Lean Portfolio bis agiles Team Von agilen Teams bis zu agilen Value Streams
  8. 8. August 2020 | 8 Die Migros besteht aus 10 Genossenschaften und ca. 50 Unternehmen, 2.24 Millionen Genossenschafter*innen sind die Eigentümer der Migros Operations
  9. 9. 26.04.2021 | 9 Lean-Agile Journey | Joël Krapf Die Migros beschäftigt als grösster privater Arbeitgeber der Schweiz 106’000 Mitarbeiter*innen und erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von 28 Milliarden CHF Umsatz 2019 Migros Gruppe 27'406 27'738 28'071 28'453 28'638 2015 2016 2017 2018 2019 In Mio. CHF Entwicklung Mitarbeitende 100'373 102'851 105'456 106'622 106'119 2015 2016 2017 2018 2019 Anzahl Personen (Jahresdurchschnitt) Mitarbeitende nach Geschlecht in Prozent Umsatz 2019 Migros Gruppe pro Segment Anzahl Personen (Jahresdurchschnitt)
  10. 10. 26.04.2021 | 10 Lean-Agile Journey | Joël Krapf Der Retail Markt in der Schweiz verändert sich radikal, dies führt zu drei zentralen externen Herausforderungen Neue Wettbewerber Online und Offline Schwindende Umsatzanteile und Margen Neue dynamische Kundenanforderungen
  11. 11. 26.04.2021 | 11 Lean-Agile Journey | Joël Krapf Die Zukunft verlangt von der Migros die Entwicklung und kontinuierliche Erhöhung der Business Agilität Geringer Innovationsfokus Erschwerte interne Zusammenarbeit Wenig Kundenorientierung
  12. 12. 26.04.2021 | 12 Lean-Agile Journey | Joël Krapf Das Ziel unserer Lean-Agile Journey ist Business Agility! Business Agility ist die Fähigkeit, im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein, indem man mit innovativen Geschäftslösungen schnell auf Marktveränderungen und neue Chancen reagiert Business Agility VISION 1. Wir lancieren ‘sinnvolle’ «Agile Release Trains» (nach SAFe) – zusammen mit Business Stakeholdern 2. Wir lernen damit, im grossen Stil interdisziplinär und agil zu arbeiten 3. Wir gehen schrittweise vor, probieren aus, lernen, und passen an 4. Wir helfen, Lean Portfolio Mgmt gruppenweit zu etablieren UNSERE LEAN AGILE JOURNEY ZUR VISION
  13. 13. 2 … lean-agile Journey? Wie gestalten wir unsere … 26.04.2021 | 13 ART M-Transform | Joël Krapf
  14. 14. 26.04.2021 | 14 ART M-Transform | Joël Krapf The importance of small steps
  15. 15. 26.04.2021 | 15 Lean-Agile Journey | Joël Krapf Wenn uns das Kübler-Ross Modell eine Sache zu Change Management lehrt, dann dass wir kein Change Management machen sollten Anger Bargaining Depression Acceptance Denial Klassisches Change Management Lean-Agile Journey In Anlehnung an Jon Smart (2021)
  16. 16. 26.04.2021 | 16 ART M-Transform | Joël Krapf Wir sprechen bewusst von einer Lean-Agile Journey und nicht von einer Transformation, denn nur kleine Schritte führen zu grossen Veränderungen Klassisches Change Management Lean-Agile Journey
  17. 17. 26.04.2021 | 17 ART M-Transform | Joël Krapf Die Lean-Agile Journey gliedert sich in vier Phasen, welche separat durchlaufen werden müssen, damit eine „Schritt für Schritt Entwicklung“ möglich ist Key Activities ✓ Case for Change bzw. Change Vision (gemeinsam) erarbeiten ✓ Aufbau LACE sowie Agile CoP ✓ Awareness (bzw. Support) von (relevanten) Leadership Teams ✓ Das «Why» der Lean-Agile Journey kommunikativ begleiten ✓ Basis Schulungen aller Mitarbeitenden ✓ Erste Erfolgsgeschichten realisieren und kommunizieren Phase 1: Awareness und Basics Key Activities ✓ Erste agile Teams & Team of Teams aufbauen (bspw. Agile Release Trains) ✓ Agile Teams coachen, um Schritt für Schritt weiterzuentwickeln, dabei das «Why» in den Vordergrund stellen ✓ Leadership Support erhöhen ✓ Weitere Erfolgsgeschichten & Reiseberichte sammeln und verbreiten, damit das «Why» immer mehr Personen inspiriert Phase 2: Agile Teams & Team of Teams Key Activities ▪ (Business) Agilität in ersten Organisationseinheiten «ganzheitlich» einführen (bspw. Agile Finance, Agile HR, Lean Portfolio Mgmt etc.) ▪ Weitere agile Teams & Team of Teams aufbauen (bspw. Agile Release Trains) ▪ Agile Teams & Teams of Teams coachen, dabei das «Why» in den Vordergrund stellen ▪ Leadership Support weiter erhöhen ▪ Weitere Erfolgsgeschichten & Reiseberichte sammeln und verbreiten, damit das «Why» immer mehr Personen inspiriert Phase 3: Agile Value Streams Key Activities ▪ (Business) Agilität in weiteren Organisationseinheiten «ganzheitlich» einführen (bspw. Agile Finance, Agile HR, Lean Portfolio Mgmt etc.) ▪ Leadership Support weiter erhöhen ▪ Weitere Erfolgsgeschichten & Reiseberichte sammeln und verbreiten, damit das «Why» immer mehr Personen inspiriert ▪ (Business) Agilität als organisationale Kompetenz etablieren und kontinuierlich weiterentwickeln Phase 4: Organisationsweite Agilität
  18. 18. 3 … lean-agile Journey? Was machen wir in unserer … 26.04.2021 | 18 ART M-Transform | Joël Krapf
  19. 19. 26.04.2021 | 19 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Der gemeinsame Purpose hilft dem ART M-Transform aus dem individuellen Beitrag das grössere, gemeinsame Gesamtbild zu erkennen Vision ART M-Transform Gemeinsame Purpose Spezifischer Beitrag + Wir legen die Grundlagen für die digitale Zukunft der Migros, indem … die Voraussetzungen für den Schutz des Kundenvertrauens in einer No-Line Welt schaffen … wir Orientierung schaffen, damit Investitionen und Ressourcen Wirkung erzielen … die agile Transformation in der M-Gemeinschaft treiben und Lean Management in der Organisation verankern Security & Risk Mgmt Enterprise Architecture Mgmt & Transformation Functions
  20. 20. 26.04.2021 | 20 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Das SAFe Modell konnte mit wenig Anpassungen auch von uns als nicht klassische IT-Organisation übernommen werden Was wir bewusst weggelassen haben
  21. 21. 26.04.2021 | 21 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Der ART M-Transform startete im Juni 2020 als erster Agile Release Train (ART) der Migros Gruppe Management & Transformation Functions Security & Risk Enterprise Architecture Enterprise Architecture R. Schillinge (PO), L. Budliger (SM) Finance Operations O. Vogel (PO), D. Genthner(SM) Lean Agile Center of Excellence C. Hoffer (PO), P. Rusch (SM) Strategic Sourcing & Contract Mgmt O. Sill (PO), Ch. Klein (SM) Service Portfolio & Service Management T. Steckling (PO), H. Dätwyler (SM) Lean Portfolio Management C. Scherer (PO), C. Klein (SM) Provider & Lieferanten Mgmt A. Lee (PO), L. da Costa (SM) Jannick Gerber ART Leadership Agile Teams PM RTE Risk & Security Management R. Marques (PO), M. Bachem (SM) Security Architecture V. Zahnd (PO), M. Bachem (SM) Security Operations D. Esposito (PO), M. Bachem (SM) L. Ruf M. Baschnagel W. Nieuwstad J. Krapf F. Vögeli Business Owner
  22. 22. 26.04.2021 | 22 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Der PI Zyklus besteht aus 5 Sprints und einem I&P Sprint, indem wir unsere Ergebnisse zeigen, lernen, innovieren und das nächste PI Planning vorbereiten Sprint 1 Sprint 2 Sprint 3 Sprint 4 Sprint 5 Innovation & Planning Sprint Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Donnerstag Montag Dienstag Mittwoch Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Sprint Sprint Sprint Planning Demo / Review & Retro Sprint Sprint Sprint Sprint Sprint Sprint Sprint Sprint Sprint PI Planning Lernen, Innovation & Puffer PI-Planning PI-Planning 2 Wochen 2 Wochen 2 Wochen 2 Wochen 2 Wochen 2 Wochen Lernen, Innovation & Puffer Lernen, Innovation & Puffer Lernen, Innovation & Puffer Planning Readiness, Pre-Planning Inspect and Adapt Sprint Puffer
  23. 23. 26.04.2021 | 23 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Die Einführung erfolgte in nur 23 Tagen und mit wenig Vorerfahrung in der agilen Arbeitsweise – ohne Möglichkeit zur Vorbereitung eines «Quick-Start» nach SAFe KW24 KW25 KW26 KW27 Vorbereitung Event (Logistik, Ablauf etc.) Team Set up iterativ bestimmt & kommuniziert Briefing der Schlüsselrollen (kollektiv & einzeln) Set up Tools & Methoden (Jira, Sprints etc.) Continuous Learning Juni 2020
  24. 24. 26.04.2021 | 24 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Wir messen, um zu lernen und uns kontinuierlich weiterzuentwickeln Deliver Erreichungsgrad PI Objectives (95%) Delight Stakeholder Zufriedenheit (3.72 / 5.00) Enjoy Mitarbeiter Zufriedenheit (7.1 / 10) Adapt Agility Health Check - Reifegrad (3 / 5) 71% 71% N.A. 74% 73% N.A. 95% 93% 65% 61% 39% 61%
  25. 25. 26.04.2021 | 25 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Der Schnellstart kam keineswegs aus dem Nichts … und die Arbeit hat damit erst angefangen Doing Agile «Walk» Being Agile «Run» Accelerating Agile «Fly» Starting Agile «Sit» Learning Agile «Crawl» 2019 2020 2021+ Agile Basics Lean Coffee LACE CoP Trainings OKR Schlüsselrollen coachen Coaching Schwerpunkte setzen Teams nutzen Inspect & Adapt Selbstorganisiert zu Business Agilität Preparing
  26. 26. 4 … lean-agile Journey? Was haben wir gelernt auf unserer … 26.04.2021 | 26 ART M-Transform | Joël Krapf
  27. 27. 26.04.2021 | 27 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf Durch die Reduktion auf das Minimum konnten wir schnell voranschreiten und die kontinuierliche Weiterentwicklung etablieren 1 Schliessung des Feedback-Loop mittels Spint und PI Zyklus 2 Leadership Support insbesondere Zeit für Experimente, Lernen & F.A.I.L. 3 Reduktion auf das Minimum bezüglich Neuem und Methodik 4 Coaching-Plan – 3 Entwicklungsschwerpunkte pro PI Zyklus 5 Teams übernehmen Ownership für den Plan und die Ziele Das hat besonders gut funktioniert
  28. 28. 26.04.2021 | 28 Lean-Agile Journey @ Migros | Joël Krapf In einer hybriden Welt werden die virtuellen Teams von der Linie übersteuert, gepaart mit einer hohen Last resultiert ein konstanter Overload der Teams 1 Übersteuerung der agilen Teams durch die Line 2 Stop Starting, Start Finishing | Overlead der Teams 3 Keine Lernzeit im PI Zyklus eingeplant 4 Ownership des ART – Wir entwickeln uns noch nicht gemeinsam weiter 5 PI Roadmap Plan | PI Objectives sind das Resultat einer guten Planung Das hat (noch) nicht gut funktioniert
  29. 29. 26.04.2021 | 29 Coaching Kick-Off 2021 | Joël Krapf Die heutige Transformationsgeschichte zeigt, wie mit kleinen Schritten grosse Distanzen zurückgelegt werden Nutze systeminhärente Feedbackloops, damit sich Beteiligte selbstständig verbessern können & wollen Habe eine Vision, aber gehe mit sehr kleinen Schritten voran - fokussiere auf die Verankerung der wirkungsvollsten Massnahmen (max. 3) Verzichte bewusst auf «best practices» und widerstehe der Versuchung, alles sofort bereits gut machen zu wollen Stelle sicher, dass jedes Team einen «Servant Leader» hat, um die Veränderung mit den Teammitglieder zu verankern Starte mit einem F.A.I.L. und betone die Wichtigkeit von Continuous Learning 5 4 3 2 1
  30. 30. #Max{Value} #Min{Waste} Dr. Joël Krapf Head Lean Portfolio & Agile Transformation

×