Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Externe Kommunikation und digitale Vermittlung

1,772 views

Published on

Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke?
Vortrag auf der Konferenz: Die Zukunft der Vergangenheit in der Gegenwart. Archive als Leuchtfeuer im Informationszeitalter (9.-11.11.2016, Wien)

Published in: Education
  • Be the first to comment

Externe Kommunikation und digitale Vermittlung

  1. 1. 1
  2. 2. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? Jahrestagung des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 9.-11.11.2016 IV. Das Archiv in seiner Umwelt Dr. Joachim Kemper (11.11.2016) 2
  3. 3. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 1. Heraus aus der archivischen Staubecke Lotte Jäger und das tote Mädchen (ZDF 2016) 3
  4. 4. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? Lotte Jäger (Silke Bodenbender) war zwölf Jahre bei der Mordkommission. Ihrer Psyche tat das nicht gut. Jetzt versucht sie, es ruhiger angehen zu lassen: als Sonderermittlerin für ungeklärte Fälle. Ihr Kollege Schaake (Sebastian Hülk) ist Akten-Fetischist, hockt im staubigen Archiv-Keller und versorgt Lotte mit den nötigen schmutzigen Informationen aus grauer Vorzeit. Via tittelbach.tv 4
  5. 5. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? Dem Staub der Jahrhunderte entreißen – Offene Archive! Session auf der 10. „re:publica“ (2.-4. Mai 2016, Berlin) Foto: re:publica/Jan Zappner CC BY 2.0 5
  6. 6. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 6
  7. 7. 7
  8. 8. 8
  9. 9. Digitale Erweiterung(en), Strategien (z.B. Städel, Smithsonian) 9
  10. 10. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? Dem Staub der Jahrhunderte entreißen – Offene Archive! Session auf der 10. „re:publica“ (2.-4. Mai 2016, Berlin) Foto: re:publica/Jan Zappner CC BY 2.0 10
  11. 11. 11
  12. 12. 12
  13. 13. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 2. Für Öffentlichkeitsarbeit habe ich keine Zeit Foto CC BY-SA 3.0 13
  14. 14. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 2. Für Öffentlichkeitsarbeit habe ich keine Zeit 14
  15. 15. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 2. Für Öffentlichkeitsarbeit habe ich keine Zeit •Social Media und umfassendere digitale Ansätze •Partizipative Ansätze (z.B. Crowdsourcing) •Virtuelle Präsentationen •Orientierung an neuen Nutzungs- oder Recherchegewohnheiten •Online-Beratung, Chats, Imagefilme/Erklärfilme •Aber auch WLAN, Fotografieren im Lesesaal usw. 15
  16. 16. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 3. Social Media – Chance oder Gefahr? (zugleich Titel der Informationsveranstaltung auf dem Deutschen Archivtag 2012) •Deutscher Archivtag 2009 (Mario Glauert) •Deutscher Archivtag 2012 •Deutscher Archivtag 2016 16
  17. 17. Konferenz „Offene Archive“ Nächste Termine: 19.-20. Juni 2017 (Landesarchiv Nordrhein- Westfalen, Duisburg), 2019 (Bundesarchiv Koblenz?) 17
  18. 18. 18
  19. 19. Entwurf: Patrick Frischmuth, CCo 19
  20. 20. BarCamps ? 20
  21. 21. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 3. Social Media – Chance oder Gefahr? •Regionale Archivtage (z.B. in D: Rheinland, Westfalen, Südwestdeutscher Archivtag) •Beispiel LWL-Archivamt (Münster) •Fortbildungen •Abschlussarbeiten/Transferarbeiten (Marburg, Potsdam, IÖG?) •„Fortbildung“ aber auch: andere Gedächtniseinrichtungen, Kulturmarketing usw. •Richtlinien zum Umgang mit Social Media (Archivwesen – Bsp. „BKK“, Verwaltung) 21
  22. 22. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 3. Social Media – Chance oder Gefahr? Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA) •VdA-Blog •Social Media-Kanäle des VdA •Social Media auf den Archivtagen, #archivtag •VdA AG Öffentlichkeitsarbeit und Social Media •AK Offene Archive (ab 2017?) •„Archivar“ (Zs.) 22
  23. 23. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? 3. Social Media – Chance oder Gefahr? „Blick zur Seite“ ist wichtig und anregend, z.B. zu Museen, Bibliotheken: diese haben Entwicklungen großteils wesentlich früher antizipiert Und für Archive gilt: die Zeiten ändern sich… Beispiele: a.Kultur-Hackathons b.BarCamps c.Social Media-Veranstaltungen d.Und manches mehr… 23
  24. 24. 24
  25. 25. 25
  26. 26. Social Media-Veranstaltungen: Instagram-Spaziergänge, Tweetups, Social Media-Abende… Tweetup „Archivperlen“, 24.6.2016 (80 Tweets, 10 Teilnehmer/innen, ca. 80.000 Aufrufe der Tweets innerhalb eines Abends) 26
  27. 27. Social Media-Abend im Städel/Frankfurt, 21.11.2015 Über 1.500 Tweets von 250 beteiligten Personen, die 6 Millionen Impressionen (Beitragsaufrufe) für #200JahreStaedel erzielten 27
  28. 28. 28
  29. 29. Externe Kommunikation und digitale Vermittlung – heraus aus der archivischen Staubecke? Danke für die Aufmerksamkeit! joachim.kemper@stadt-frankfurt.de @jo_kemper Eingangsfolie: Kate Theimer, 2014 29

×