Linked Open Data in Bibliotheken

498 views

Published on

Dies ist eine Präsentation, welche für den Unterricht von Bachelor-Studenten (2. Sem.) in Informationswissenschaften gegeben wurde.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
498
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
6
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Linked Open Data in Bibliotheken

  1. 1. Linked Open Data in Bibliotheken Jasmin Hügi Haute école de gestion, Genève, Suisse Information documentaire Semestre 2 – Cours «Thesauri, Taxonomien, Ontologien» 21.05.2013
  2. 2. Problem • Wie finde ich Romane, deren Handlung in einer europäischen Hauptstadt spielt? • Mühsam: – Roman + Rom, – Roman + Bern, – Roman + Paris, etc. Cours 722-11n : Analyse documentaire – Juin 2012 - C. Bezençon 2
  3. 3. Nutzen für Bibliotheken • Idealerweise: Computer weiss, was eine europäische Hauptstadt ist.  Ontologien geben dem Computer dieses Wissen.
  4. 4. Was sind Ontologien?
  5. 5. Wie finde ich Romane, deren Handlung in einer europäischen Hauptstadt spielt? Roman Bern Lissabon London HogwartsFilm Spielt in Spielt in Ist Ist Nachtzug nach Lissabon / Pascal Mercier Harry Potter / J. K. Rowling Shadows on the Hudson / I. Bashevis Singer 5 New York
  6. 6. Wie finde ich Romane, deren Handlung in einer europäischen Hauptstadt spielt? Hauptstadt Fiktiver Ort Ist 6 Stadt Ist Roman Bern Lissabon London HogwartsFilm Spielt in Spielt in Ist Ist Nachtzug nach Lissabon / Pascal Mercier Harry Potter / J. K. Rowling Shadows on the Hudson / I. Bashevis Singer New York
  7. 7. Wie finde ich Romane, deren Handlung in einer europäischen Hauptstadt spielt? Schweiz Portugal 7 USA Eng- land Europa Ist eine Stadt in Ist eine Stadt in Befindet sich in man Bern Lissabon London Hogwartsm Spielt in Spielt in Ist Ist Nachtzug nach Lissabon / Pascal Mercier Harry Potter / J. K. Rowling Shadows on the Hudson / I. Bashevis Singer New York
  8. 8. Wie finde ich Romane, deren Handlung in einer europäischen Hauptstadt spielt? Roman Bern Lissabon London Hogwarts Hauptstadt Fiktiver Ort Film Ist Nachtzug nach Lissabon / Pascal Mercier Harry Potter / J. K. Rowling Shadows on the Hudson / I. Bashevis Singer 8 New York Stadt Ist Europa Spielt in Spielt in Ist Ist
  9. 9. Die Sprache der Tripel
  10. 10. Beispiel Subjekt – Prädikat – Objekt = Tripel
  11. 11. Tripel - Beispiel Linked Open Data in Bibliotheken Jasmin Hügi lehrt Hat Lehrperson
  12. 12. Graph Spezifisch Folksonomies Eliane Blumer lehrt hat Lehrperson Linked Open Data in Bibliotheken Jasmin Hügi lehrt hat Lehrperson
  13. 13. Graph Allgemein Unterrichtseinheit Lehrperson lehrt hat Lehrperson
  14. 14. Graph Allgemein Unterrichtseinheit Lehrperson wird besucht von besucht Student behandelt das Thema wird unterrichtet im Kurs Kurs lehrt hat Lehrperson
  15. 15. Aufgabe Erstellt einen RDF-Graph für Bücher in einem Bibliothekskatalog. • Buchtitel • Buchautor • ISBN • Thema • Sprache • Publikationsjahr • Herausgeber • Publikationsort • Etc.
  16. 16. Beispiel eines RDF-Graphen
  17. 17. Beispiellösung
  18. 18. Linked Data
  19. 19. Linked Data • Informationen werden als Paare mit einer Beziehung dargestellt. • Alles hat eine URI (http://...). • Informationen werden in einem Standardformat kodiert.
  20. 20. Ein Paar mit Beziehung Linked Open Data in Bibliotheken Jasmin Hügi lehrt Hat Lehrperson
  21. 21. URI URI (http://...) URI (http://...) URI (http://...) Linked Open Data in Bibliotheken Jasmin Hügi lehrt Hat Lehrperson
  22. 22. Standardformat RDF <?xml version="1.0"?> <rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bil="http://www. bilingue.fake/unterricht#"> <rdf:Description rdf:about="http://www.bilingue.fake/ unterricht/einheit/lod_biblio"> <bil:lehrperson>Jasmin Hügi</bil:lehrperson> <bil:kurs>Thesauri, Taxonomien, und Ontologien </bil:kurs> </rdf:Description> </rdf:RDF>
  23. 23. Beispiel <http://www.bilingue.fake/unterricht/lod_biblio> <http://www.bilingue.fake/unterricht/hat_Lehrperson> <http://www.linkedin.fake/Jasmin_Hügi> Subjekt Prädikat Objekt Linked Open Data in Bibliotheken Jasmin Hügi lehrt hat Lehrperson
  24. 24. Beispiel <http://www.bilingue.fake/unterricht/lod_ biblio> <http://www.biling ue.fake/unterricht/hat_Lehrperson> <http://www.linkedin.fake/Jasmin_Hügi> = Tripel
  25. 25. Alternative <http://www.bilingue.fake/unterricht/lod_ biblio> <http://www.biling ue.fake/unterricht/hat_Lehrperson> «Jasmin Hügi» = Tripel
  26. 26. Wieso URI? Eindeutige Identifikation <http://www.bilingue.fake/unterricht/lod_biblio>  <http://www.htwchur.fake/unterricht/lod_biblio>
  27. 27. Wieso URI? Zusätzliche Informationen http://www.linkedin.fake/Jasmin_Hügi
  28. 28. Dublin Core • Metadaten-Schema für die Beschreibung von digitalen Resourcen • Websites, Online-Dokumente, etc. • Einfachere Auffindbarkeit mit Suchmaschinen • 15 Kernelemente
  29. 29. Dublin Core
  30. 30. Dublin Core 15 Kernelemente • Title • Creator • Subject • Description • Publisher • Contributor • Date • Type • Format • Identifier • Source • Language • Relation • Coverage • Rights
  31. 31. Übung Dublin Core Versucht für die Elemente eures Graphen das passende Element des Dublin Cores auf dieser Website (http://dublincore.org/documents/dcmi- terms/) zu finden. Beispiel: AutorBuch dcterms:creator
  32. 32. Beispiel-Lösung dcterms:title dcterms:creator dcterms:date dcterms:publisher dcterms:identifier dcterms:subject dcterms:type dcterms:description dcterms:description
  33. 33. Linked Open Data
  34. 34. 5 Star deployment scheme by Tim Berners-Lee http://5stardata.info/
  35. 35. 5 Star LOD von Tim Berners-Lee ★ make your stuff available on the Web (whatever format) under an open license = Bild
  36. 36. 5 Star LOD von Tim Berners-Lee ★★ make it available as structured data (e.g., Excel instead of image scan of a table) gtd-2.xls
  37. 37. 5 Star LOD von Tim Berners-Lee ★★★ use non-proprietary formats (e.g., CSV instead of Excel) gtd-3.csv
  38. 38. 5 Star LOD von Tim Berners-Lee ★★★★ use URIs to denote things, so that people can point at your stuff http://5stardata.info/gtd-4.html
  39. 39. 5 Star LOD von Tim Berners-Lee ★★★★★ link your data to other data to provide context http://5stardata.info/gtd-5.html
  40. 40. Ontologien • Ontologien (Vokabulare) werden benötigt, um ein Subjekt mit einem Objekt zu verbinden. • Eine einzige Ontologie genügt selten, um alle Beziehungen darzustellen. Buch Autor dcterms:creator
  41. 41. Übung Vokabular auswählen und recherchieren. • BIO Vocabulary • Event Ontology • FOAF • Core FRBR Ontology • Musical Ontology • PRISM (Namespae) Vokabular präsentieren und am Beispiel des Buchgraphs seine Nützlichkeit erklären. Zusatzaufgabe: Herausfinden, was eine Klasse ist.
  42. 42. Turtle (Terse RDF Triple Language)
  43. 43. Turtle : Regel 1 Jedes Tripel beginnt auf einer neuen Linie Jedes Tripel endet mit einem Punkt (.)
  44. 44. Turtle : Regel 1 Beispiel Der Verdacht wurde geschrieben von Friedrich Dürrenmatt . Matto regiert wurde geschrieben von Friedrich Glauser .
  45. 45. Turtle : Regel 1 Beispiel <http://www.rero.fake/000005214_Verdacht> <http://purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Dürrenmatt». <http://www.rero.fake/00004314_Matto> <http://purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Glauser».
  46. 46. Turtle : Regel 2 Subjekt, Prädikat und Objekt werden mit einem Leerschlag (Whitespace) voneinander getrennt.
  47. 47. Turtle : Regel 2 Beispiel <http://www.rero.fake/000005214_Verdacht> <http:/ /purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Dürrenmatt». <http://www.rero.fake/000004314_Matto> <http://p url.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Glauser».
  48. 48. Turtle : Regel 3 Wörter ohne URI werden in Anführungszeichen gesetzt. Bsp: «Friedrich Dürrenmatt»
  49. 49. Turtle : Regel 3 Beispiel <http://www.rero.fake/000005214_Verdacht> <http:/ /purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Dürrenmatt». <http://www.rero.fake/000004314_Matto> <http://p url.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Glauser».
  50. 50. Turtle : Regel 4 URIs werden in spitze Klammern gesetzt. Bsp: <http://www.bilingue.fake/unterricht/lod_bib lio>
  51. 51. Turtle : Regel 4 Beispiel <http://www.rero.fake/000005214_Verdacht> <http:/ /purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Dürrenmatt». <http://www.rero.fake/000004314_Matto> <http://p url.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Glauser».
  52. 52. Turtle : Regel 5 URIs können mit Präfixen (Namespace) abgekürzt werden.
  53. 53. Turtle : Regel 5 Beispiel <http://www.rero.fake/000005214_Verdacht> <http:/ /purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Dürrenmatt». <http://www.rero.fake/000004314_Matto> <http://p url.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Glauser».  Wiederholung: <http://purl.org/dc/elements/1.1/> <http://www.rero.fake/>
  54. 54. Turtle : Regel 5 Beispiel @prefix dc: <http://purl.org/dc/elements/1.1/> @prefix rero: <http://www.rero.fake/> rero:000005214_Verdacht dc:creator «Friedrich Dürrenmatt». rero:000004314_Matto dc:creator «Friedrich Glauser». = <http://www.rero.fake/000005214_Verdacht> <http:/ /purl.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Dürrenmatt». <http://www.rero.fake/000004314_Matto> <http://p url.org/dc/elements/1.1/creator> «Friedrich Glauser».
  55. 55. Turtle : Regel 6 Es dürfen Kommentare in den Code geschrieben werden. Dafür muss das Zeichen # an den Anfang einer Linie geschrieben werden.
  56. 56. Turtle: Regel 6 Beispiel @prefix dc: <http://purl.org/dc/elements/1.1/> @prefix rero: <http://www.rero.fake/> # Es geht um Schweizer Autoren. rero:000005214_Verdacht dc:creator «Friedrich Dürrenmatt». rero:000004314_Matto dc:creator «Friedrich Glauser».
  57. 57. Turtle : Regel 7 Wenn mehrere Objekte immer dasselbe Subjekt betreffen, können diese Beziehungen durch ein Strichpunkt (;) miteinander verbunden werden.
  58. 58. Turtle : Regel 7 Beispiel @prefix dc: <http://purl.org/dc/elements/1.1/> @prefix rero: <http://www.rero.fake/> # Es geht um Schweizer Autoren. rero:000005214_Verdacht dc:creator «Friedrich Dürrenmatt» ; dc:title «Der Verdacht» ; dc:language «Deutsch» .
  59. 59. Turtle : Regel 8 Wenn ein Objekt mehrere Eigenschaften hat, dann kann das Objekt in eckigen Klammern [] beschrieben werden.
  60. 60. @prefix dc: <http://purl.org/dc/elements/1.1/> @prefix rero: <http://www.rero.fake/> @prefix bio: <http://purl.org/vocab/bio/0.1/> rero:000005214_Verdacht dc:creator [rdf:type foaf:person ; foaf:name «Friedrich Dürrenmatt» ; bio:event bio:birth [bio:date «05.01.1921»] ] ; dc:title «Der Verdacht».
  61. 61. Übung Findet Fehler im Code, den Ihr erhalten habt. Datei mit Fehlern: http://campus.hesge.ch/id_bilingue/doc/turtle_beispielmitfehler.pdf Lösung http://campus.hesge.ch/id_bilingue/doc/turtle_beispiel.pdf

×