Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.
Wie Managementdie Kommunikation besser machtDeutscher PR-Manager-TagJörg Pfannenberg, Hamburg, 6. März 2009
3© JP│KOM GmbHn General Management (5%)n Entwicklung von Strategien/Konzepten der Kommunikation (30%)n Management von Them...
4© JP│KOM GmbHn Entwicklung von Strategien/Konzepten der Kommunikation (15%)n Management von Themen und Botschaften (11%)n...
5© JP│KOM GmbHTheseManagement für exzellente Strukturen und ProzesseManagement: Die richtige Aufstellung und Entwicklung d...
6© JP│KOM GmbHManagement für exzellente Strukturen und ProzesseInhalteOperativesKommunikations-ControllingExterne Kommunik...
7© JP│KOM GmbHInhalteOperativesKommunikations-ControllingExterne KommunikationIssueManagementInterne KommunikationMarketin...
8© JP│KOM GmbH
9© JP│KOM GmbHKonsensuelle Einschätzungenoder strategische Analysetools? Portfolio-Analyse Produktlebenszyklus-Analyse ...
10© JP│KOM GmbHEigene Kreativität oder Best Practices/Benchmarking? Best Practice-Research Monitoring wissenschaftlicher...
11© JP│KOM GmbHZielfindung oder Value Links und Scorecards? Metaplan-Workshops Value Links Balanced Scorecards(Unterneh...
12© JP│KOM GmbHOffene Diskussion oder Entscheidungsinstrumente? Entscheidungsbaum Szenario-Technik Entscheidungsmatrixa...
13© JP│KOM GmbH„Ethik“ oder Prozessmanagement? Supply Chain-Modelle Porters Modell des Unternehmens Workflows mit Zustä...
14© JP│KOM GmbHManufakturbetrieb oder Guidelines/Tooling? Guidelines Toolboxes Tool-Datenbanken Training auf Tools Co...
15© JP│KOM GmbHMeeting oder IT-Backbone? Issue Management-Tool Datenbanken Guidelines und Toolboxenim Internet Kapazit...
16© JP│KOM GmbH„Heißmachen“ oder HR-Management? Recruitment-Kriterien und -Aktivitäten 360-Grad-Feedback Mitarbeiterges...
17© JP│KOM GmbHÜberstunden-Heroismus oder Kapazitätsplanung? Teammeetings und Meetingsder Teamleiter Kapazitätsplanung ...
18© JP│KOM GmbHAbsicherungsverhalten oder Reporting Tools? Finanzmanagement inkl. Signalling Balanced Scorecard Reporti...
19© JP│KOM GmbHInternationale Mailing-Kaskaden oder Kulturtexte lesen? Verhaltensdimensionen nach Hofstede Low-Context-H...
20© JP│KOM GmbHManagement ist ein erlernbares Handwerk„Das Wort ‚Handwerk‘ wähle ich mitBedacht […]. Management bedeutetAk...
21© JP│KOM GmbHVielen Dankfür Ihre Aufmerksamkeit
JP│KOM: Wie Management die Kommunikation besser macht
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

JP│KOM: Wie Management die Kommunikation besser macht

568 views

Published on

Vortrag Deutscher PR-Manager-Tag 2009 von Jörg Pfannenberg (JP│KOM)

Published in: Business
  • Be the first to comment

JP│KOM: Wie Management die Kommunikation besser macht

  1. 1. Wie Managementdie Kommunikation besser machtDeutscher PR-Manager-TagJörg Pfannenberg, Hamburg, 6. März 2009
  2. 2. 3© JP│KOM GmbHn General Management (5%)n Entwicklung von Strategien/Konzepten der Kommunikation (30%)n Management von Themen und Botschaften (40%)n Pressearbeit (10%)n Beobachtung/Auswertung der Presseresonanz (10%)n Sonstiges (5%)5%30%40%10%10%5%Womit beschäftigen sich PR-Manager?
  3. 3. 4© JP│KOM GmbHn Entwicklung von Strategien/Konzepten der Kommunikation (15%)n Management von Themen und Botschaften (11%)n Pressearbeit (4%)n Erstellung von Medien (Text/Grafik) (10%)n Beobachtung und Auswertung der Presseresonanz (2%)n Krisenkommunikation (5%)n Einkauf von Leistungen (1%)n Innovation/Weiterentwicklung der Leistung (4%)n Management von Strukturen und Prozessen (11%)n Marketing gegenüber internen „Kunden“ (6%)n Personalführung (17%)n Controlling/Finanzen (4%)n Strategie der Abteilung/zukünftige Ausrichtung (7%)n Erstellung von Vorlagen/Regeln/Guidelines (1%)n Rechtliche Fragen (2%)47%53%Womit beschäftigen sich PR-Manager?
  4. 4. 5© JP│KOM GmbHTheseManagement für exzellente Strukturen und ProzesseManagement: Die richtige Aufstellung und Entwicklung der Strukturen undProzesse steigert in Kommunikationsabteilungen/Agenturen die effizienteNutzung der finanziellen und personellen Ressourcen – damit die Exzellenzder Kommunikation.Dies wird möglich, wenn die Manager in Kommunikationsabteilungen dieTechniken und Tools des (General-) Managements zum Einsatz bringen.
  5. 5. 6© JP│KOM GmbHManagement für exzellente Strukturen und ProzesseInhalteOperativesKommunikations-ControllingExterne KommunikationIssueManagementInterne KommunikationMarketing KommunikationInvestor/Creditor RelationsAufbauorganisationStrukturenundProzesseAblauforganisationFinanzielle Ressourcen MitarbeiterStrategischesKommunikations-ControllingManagement
  6. 6. 7© JP│KOM GmbHInhalteOperativesKommunikations-ControllingExterne KommunikationIssueManagementInterne KommunikationMarketing KommunikationInvestor/Creditor RelationsAufbauorganisationStrukturenundProzesseAblauforganisationFinanzielle Ressourcen MitarbeiterStrategischesKommunikations-ControllingManagementManagement für exzellente Strukturen und Prozesse
  7. 7. 8© JP│KOM GmbH
  8. 8. 9© JP│KOM GmbHKonsensuelle Einschätzungenoder strategische Analysetools? Portfolio-Analyse Produktlebenszyklus-Analyse Ishikawa Diagramm SWOT-Analyse Red-X Technik
  9. 9. 10© JP│KOM GmbHEigene Kreativität oder Best Practices/Benchmarking? Best Practice-Research Monitoring wissenschaftlicherEntwicklungen Excellence-Meetings Wissens- und Projektdatenbanken Benchmarking Öffentliche Ranglisten Incentivierung von Best Practice(Awards)
  10. 10. 11© JP│KOM GmbHZielfindung oder Value Links und Scorecards? Metaplan-Workshops Value Links Balanced Scorecards(Unternehmen, Kommunikation, Brand)
  11. 11. 12© JP│KOM GmbHOffene Diskussion oder Entscheidungsinstrumente? Entscheidungsbaum Szenario-Technik Entscheidungsmatrixaaa aaaa) Reaktives Vorgehen:Entkräften von Vorwürfenb) Monitoring:Eingreifen nur bei Eskalationc) Proaktives Vorgehen:Verständnis schaffend) Moderatorfunktion:Diskussionsforum anbietenund steuernacc ddd
  12. 12. 13© JP│KOM GmbH„Ethik“ oder Prozessmanagement? Supply Chain-Modelle Porters Modell des Unternehmens Workflows mit Zuständigkeiten Netzplantechnik Down-Cascading (Teambriefings)
  13. 13. 14© JP│KOM GmbHManufakturbetrieb oder Guidelines/Tooling? Guidelines Toolboxes Tool-Datenbanken Training auf Tools Coaching/Hotlines Controlling
  14. 14. 15© JP│KOM GmbHMeeting oder IT-Backbone? Issue Management-Tool Datenbanken Guidelines und Toolboxenim Internet Kapazitätsplanung Projekt-Controlling(Finanzen und Prozesse) Portal der Community(News, Blogs, Wikis, etc.)
  15. 15. 16© JP│KOM GmbH„Heißmachen“ oder HR-Management? Recruitment-Kriterien und -Aktivitäten 360-Grad-Feedback Mitarbeitergespräche Mitarbeiter-Scorecards incentiviert Externe und interne Monitoring-Programme Coaching Fortbildung Externe Arbeitskreise Toolbox Mitarbeiterentwicklung Stellen- und Qualifikationsprofile Diversity-Programme
  16. 16. 17© JP│KOM GmbHÜberstunden-Heroismus oder Kapazitätsplanung? Teammeetings und Meetingsder Teamleiter Kapazitätsplanung Signalling
  17. 17. 18© JP│KOM GmbHAbsicherungsverhalten oder Reporting Tools? Finanzmanagement inkl. Signalling Balanced Scorecard Reporting Tools(Activity und Budgetreports) Maturity Path
  18. 18. 19© JP│KOM GmbHInternationale Mailing-Kaskaden oder Kulturtexte lesen? Verhaltensdimensionen nach Hofstede Low-Context-High-Context Zeitwahrnehmung nach Trompenaers Relevant Issues(Erwartungen der Stakeholder) Maßnahmen-Sets Rolle der Medien Abstimmungsprozesse
  19. 19. 20© JP│KOM GmbHManagement ist ein erlernbares Handwerk„Das Wort ‚Handwerk‘ wähle ich mitBedacht […]. Management bedeutetAktion, es heißt Tun, es heißtVollbringen. […] Weiter ist wichtig,dass der Begriff des ‚Handwerks‘auf das zielt, was man lernen kann.“Fredmund Malik: Management. Das A und O des Handwerks.Frankfurt a. M. 2007, S. 36 ff.
  20. 20. 21© JP│KOM GmbHVielen Dankfür Ihre Aufmerksamkeit

×