Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?

2,300 views

Published on

Präsentation auf dem Confluence Community Day am 29.10.2009 in Frankfurt/Main.

Published in: Business, Technology
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt?

  1. 1. Enterprise 2.0 - Sind die Potentiale von Social Software schon ausgereizt? Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Joachim Niemeier
  2. 2. Joachim Niemeier Confluence Community Day http://www.flickr.com/photos/lornagrl/416892691 Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 2
  3. 3. Was ist an Social Software neu? Automatisierung von Transaktionen Kollaboration und Partizipation ermöglichen Einführung von ERP, CRM, SCM: • Nutzer werden vom Management festgelegt • Nutzer müssen sich an Regeln halten Produktivität • Häufig komplexes Investment in Technologien Einführung von Web 2.0 Werkzeugen: • Verhalten der Nutzer wenig vorherbestimmbar • Nutzer partizipieren stark • Das Technologieinvestment ist eher eine leichtgewichtige Ergänzung 1990 2009 Zeit Quelle: Chui, M.; Miller, A.; Roberts P.P. (2009), Six Ways to Make Web 2.0 Work, in: The McKinsey Quarterly Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 3
  4. 4. Wir haben jetzt ein Wiki! Toll! Und was macht ihr damit? ? Joachim Niemeier Confluence Community Day http://www.slideshare.net/SoftwareSaxony/anleitung-zum-handeln-wissensmanagement-im-enterprise-20 Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 4
  5. 5. Social Software Quadrant Identitäts- und Netzwerkmanagement Informationsmanagement Kollaborations- und Kommunikationsmanagement Kooperationsmanagement Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 5
  6. 6. Anwendungsfelder von Social Software Quelle: Enterprise 2.0 Research & Observatory Group, Universität Stuttgart (Zwischenergebnisse) Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 6
  7. 7. Anwendungsfelder von Social Software Quelle: Enterprise 2.0 Research & Obsovatory Group, Universität Stuttgart (Zwischenergebnisse) Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 7
  8. 8. http://www.flickr.com/photos/5tein/2347819459
  9. 9. Einsatzfelder für Enterprise 2.0 Team Netzwerk Kollektiv Konstitution Institutionell gestaltet Emergentes, nicht zentral Entsteht über die Aktionen (Teilnahme, Rollen, gestaltetes Netzwerk von von Individuen Hierarchie), Individuen aufgabenorientiert Verbindung der Akteure Stark Schwach Potential Typische Aktivitäten Virtueller Arbeitsraum Virtuelle Community of „Wisdom of Crowds“ Practice Beispielhafte Web 2.0- Wiki, Google Docs Blogs, Feedreader, Social Blogosphäre, Tagging, Werkzeuge Networking Software, kollektives Filtern Twitter Operationale Größe Schon effektiv bei einer 30-50 Mitglieder für ein Grosse Anzahl an kleinen Teilnehmerzahl (3- aktives Netzwerk Teilnehmern notwendig 5) Typischer Nutzen Produktivität, Wissensgewinnung, Brücke Innovation, Serendipität Reaktionsfähigkeit zu anderen Netzwerken Nach: Dron, J.; Anderson, T. (2009), How the Crowed Can Teach Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 9
  10. 10. Reichweiten des Einsatzes von Social Software Quelle: Enterprise 2.0 Research & Observatory Group, Universität Stuttgart (Zwischenergebnisse) Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 10
  11. 11. Joachim Niemeier Confluence Community Day http://www.flickr.com/photos/beatkueng/3995809442/ Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 11
  12. 12. Wer initiiert den Einsatz von Social Software? Quelle: Enterprise 2.0 Research & Observatory Group, Universität Stuttgart (Zwischenergebnisse) Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 12
  13. 13. http://www.flickr.com/photos/jam343/1703693 Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 13
  14. 14. Strategische Zielsetzungen Quelle: Porta, M., House, B., Buckley, L., Blitz, A., (2008), Value 2.0 – Eight new rules for creating and capturing value from innovative technologies Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 14
  15. 15. Ziele bei der Einführung von Social Software Quelle: Enterprise 2.0 Research & Observatory Group, Universität Stuttgart (Zwischenergebnisse) Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 15
  16. 16. http://www.flickr.com/photos/chasingfun/501627695
  17. 17. Potentiale Quelle: Chui, M.; Miller, A.; Roberts P.P. (2009), Six Ways to Make Web 2.0 Work, in: The McKinsey Quarterly Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 17
  18. 18. Meine virtuelle Identität Joachim Niemeier Skype: jniemeier Twitter: http://twitter.com/JoachimNiemeier Bookmarks: http://del.icio.us/JNiemeier Corporate Weblog: http://www.centrestage.de Private Weblog: http://www.7daysandmore.blogspot.com/ eMail: Joachim.Niemeier@t-online.de XING: https://www.xing.com/profile/Joachim_Niemeier Facebook: http://www.facebook.com/profile.php?id=543349038 Friendfeed: http://www.friendfeed.com/jniemeier Flickr: http://www.flickr.com/photos/joachim_niemeier/ Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 18
  19. 19. Bildverzeichnis  http://www.flickr.com/photos/lornagrl/416892691  http://www.slideshare.net/SoftwareSaxony/anleitung-zum- handeln-wissensmanagement-im-enterprise-20  http://www.flickr.com/photos/5tein/2347819459  http://www.flickr.com/photos/beatkueng/3995809442  http://www.flickr.com/photos/jam343/1703693  http://www.flickr.com/photos/chasingfun/501627695 Joachim Niemeier Confluence Community Day Frankfurt, 29. Oktober 2009 Seite 19

×