Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Infografik Entwicklung des Apothekenversandhandels in 2014

770 views

Published on

Der Apothekenversandhandel mit rezeptpflichtigen und
-freien Arznei- bzw. Gesundheitsmitteln sowie Kosmetika und Medizinprodukten legte im Jahr 2014 mit +7 % nach Umsatz leicht über Marktdurchschnitt zu.

Published in: Healthcare
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Infografik Entwicklung des Apothekenversandhandels in 2014

  1. 1. 50,5 Mrd. Euro (+5 %) 1,9 Mrd. Pack. (+/-0 %) Entwicklung des Apothekenversandhandels in 2014 Umsatz Offizinapotheken + Versandhandel über verschiedene Segmente zu effektiven Verkaufspreisen Segment % 1 Arznei-/Gesundheitsmittel, rezeptfrei 64 2 Arzneimittel, rezeptpflichtig 17 3 Kosmetik + Körperpflege 12 4 Medizinischer Sachbedarf 5 5 Ernährung 2 Quelle: IMS Apothekenstichprobe und Hochrechnung/Projektion, CH Analytics @IMSHealthDE IMS HEALTH | www.imshealth.com | info@de.imshealth.com © 2015 IMS Health Incorporated or its affiliates. All rights reserved. Umsatz Versandhandel über verschiedene Segmente zu effektiven Verkaufspreisen Absatz Versandhandel über verschiedene Segmente nach Anzahl Packungen 1,5 Mrd. Euro (+7%) 127 Mio. Pack. (+6 %) Absatz Offizinapotheken + Versandhandel über verschiedene Segmente nach Anzahl Packungen Segment % 1 Arznei-/Gesundheitsmittel, rezeptfrei 77 2 Arzneimittel, rezeptpflichtig 3 3 Kosmetik + Körperpflege 13 4 Medizinischer Sachbedarf 5 5 Ernährung 2 Von den insgesamt knapp 1,9 Mrd. abgesetzten Packungen wurden 127 Mio. über den Versandhandel distribuiert. Davon entfallen über drei Viertel auf rezeptfreie Arznei-/ Gesundheitsmittel. Der Apothekenversandhandel mit rezeptpflichtigen und –freien Arznei- bzw. Gesundheitsmitteln sowie Kosmetika und Medizinprodukten legte im Jahr 2014 mit +7 % nach Umsatz leicht über Marktdurchschnitt1 zu. 1 Berechnet aus der gemittelten Nachfrage in der Vorortapotheke und dem Versandhandel, +5,3 % Rx-Medikamente verlieren nach Menge (-11 %), während die übrigen Produktbereiche zulegen.

×