Computerkriminalität in der deutschen Wirtschaft 2010

746 views

Published on

Kein Unternehmen kann sich der fortschreitenden IT-Durchdringung aller Geschäftsprozesse entziehen. Ohne Ausnutzung der damit einhergehenden Effizienzgewinne wären weder Großkonzerne noch mittelständische Unternehmen wettbewerbsfähig. Die Kehrseite: Mit der einhergehenden Vernetzung der Unternehmenslandschaft sind sensible Informationen immer schwerer zu schützen. Eine Studie über die derzeitge Situation, Gefahren und mögliche Schutzmaßnahmen.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
746
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
23
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Computerkriminalität in der deutschen Wirtschaft 2010

  1. 1. Forensic Science Computerkriminalität in der deutschen Wirtschaft 2010 IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  2. 2. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Ein Viertel der befragten Unternehmen war in den letzten drei Jahren von e-Crime betroffen. Dabei werden der Diebstahl von Kunden- oder Arbeitnehmerdaten als größtes Risiko eingeschätzt. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  3. 3. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Die Schadenshöhen rangieren zwi-schen 100.000 Euro und Millionen-beträgen pro Einzelfall. Vor allem Da-tendiebstahl und das Ausspähen von geschäftskritischen Unternehmens-informationen verursachen Schäden von über einer Million Euro pro Vorfall. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  4. 4. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Als Hauptgefahrenquelle identifizieren die Umfrageteilnehmer Mitarbeiter, ehemalige Mitarbeiter und sonstige Insider wie zum Beispiel Geschäfts-partner oder Dienstleister. Die Er-fahrung der von e-Crime betroffenen Unternehmen bestätigt diese Ein-schätzung. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  5. 5. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Je vielfältiger und diffiziler die in Un-ternehmen eingesetzten Technologien sind, desto komplexer werden die e-Crime-Delikte. Dabei werden Schwach-stellen in neuen Technologien aus-genutzt, für die es bisher nur unzu-reichende Schutzmechanismen gibt. Die Umfrageteilnehmer fühlen sich im „Wettrüsten“ mit den Angreifern unterlegen. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  6. 6. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Trotz Krise haben die Umfrageteil-nehmer die Ressourcen zur e-Crime-Bekämpfung in den letzten zwei Jahren erhöht und sie planen, dies in Zukunft fortzuführen – wenn auch weniger stark. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  7. 7. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Zwar wird viel für die Mitarbeiter-sensibilisierung getan, die Kontrolle wird aber vernachlässigt. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  8. 8. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Vor allem bei großen Unternehmen spielt „Kommissar Zufall“ in der Auf-klärung von e-Crime-Delikten – trotz umfangreicher technischer Monitoring-systeme – eine immer noch allzu ge-wichtige Rolle. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  9. 9. Forensic Science Die wesentlichen Erkenntnisse der Studie Ein Drittel der von e-Crime betroffenen Unternehmen halten ihre Erstreaktion für nur teilweise angemessen. „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin
  10. 10. Forensic Science 36-Seitige E-Crime Studie 2010 Hier kostenfrei herunterladen: www.cyber-security-konferenz.de „ „ IQPC: www.cyber-security-konferenz.de © Studie: KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Klingelhöferstraße 18 | 10785 Berlin

×