Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Fhdw bielefelder contr_summit_2013

860 views

Published on

  • DOWNLOAD THIS BOOKS INTO AVAILABLE FORMAT (2019 Update) ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... Download Full PDF EBOOK here { https://soo.gd/irt2 } ......................................................................................................................... Download Full EPUB Ebook here { https://soo.gd/irt2 } ......................................................................................................................... Download Full doc Ebook here { https://soo.gd/irt2 } ......................................................................................................................... Download PDF EBOOK here { https://soo.gd/irt2 } ......................................................................................................................... Download EPUB Ebook here { https://soo.gd/irt2 } ......................................................................................................................... Download doc Ebook here { https://soo.gd/irt2 } ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... ................................................................................................................................... eBook is an electronic version of a traditional print book THIS can be read by using a personal computer or by using an eBook reader. (An eBook reader can be a software application for use on a computer such as Microsoft's free Reader application, or a book-sized computer THIS is used solely as a reading device such as Nuvomedia's Rocket eBook.) Users can purchase an eBook on diskette or CD, but the most popular method of getting an eBook is to purchase a downloadable file of the eBook (or other reading material) from a Web site (such as Barnes and Noble) to be read from the user's computer or reading device. Generally, an eBook can be downloaded in five minutes or less ......................................................................................................................... .............. Browse by Genre Available eBooks .............................................................................................................................. Art, Biography, Business, Chick Lit, Children's, Christian, Classics, Comics, Contemporary, Cookbooks, Manga, Memoir, Music, Mystery, Non Fiction, Paranormal, Philosophy, Poetry, Psychology, Religion, Romance, Science, Science Fiction, Self Help, Suspense, Spirituality, Sports, Thriller, Travel, Young Adult, Crime, Ebooks, Fantasy, Fiction, Graphic Novels, Historical Fiction, History, Horror, Humor And Comedy, ......................................................................................................................... ......................................................................................................................... .....BEST SELLER FOR EBOOK RECOMMEND............................................................. ......................................................................................................................... Blowout: Corrupted Democracy, Rogue State Russia, and the Richest, Most Destructive Industry on Earth,-- The Ride of a Lifetime: Lessons Learned from 15 Years as CEO of the Walt Disney Company,-- Call Sign Chaos: Learning to Lead,-- StrengthsFinder 2.0,-- Stillness Is the Key,-- She Said: Breaking the Sexual Harassment Story THIS Helped Ignite a Movement,-- Atomic Habits: An Easy & Proven Way to Build Good Habits & Break Bad Ones,-- Everything Is Figureoutable,-- What It Takes: Lessons in the Pursuit of Excellence,-- Rich Dad Poor Dad: What the Rich Teach Their Kids About Money THIS the Poor and Middle Class Do Not!,-- The Total Money Makeover: Classic Edition: A Proven Plan for Financial Fitness,-- Shut Up and Listen!: Hard Business Truths THIS Will Help You Succeed, ......................................................................................................................... .........................................................................................................................
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Be the first to like this

Fhdw bielefelder contr_summit_2013

  1. 1. 2. BielefelderControlling SummitKundenorientierte Ausrichtung von Ver-triebsaktivitäten durch VertriebscontrollingNach dem erfolgreichen 1. Bielefelder Controlling Summit widmet sich der ControllingSummit 2013 den Herausforderungen und Ansätzen zur Ausgestaltung eines effizientenVertriebscontrollings. Bereits im letzten Jahr wurde in der Abschlussbefragung der Teil-nehmer des Controlling Summit 2012 die Steuerung von Vertriebsaktivitäten als besonde-re Herausforderung herausgestellt. Folgerichtig haben wir das Thema Vertriebscontrollingals Rahmen für den Controlling Summit 2013 gewählt. Bewährtes Ziel des Summit ist es,methodische Ansätze und Best-practices für den Einsatz moderner Controlling-Instru-mente aufzuzeigen.Controlling-Experten mit einer langjährigen Expertise aus verschiedenen Unternehmenund aus der Hochschule berichten dazu über ihre Erfahrungen im Zusammenhang mit derEinführung und dem Einsatz moderner Konzepte im Vertriebscontrolling. Ergänzt werdendiese Beiträge durch Perspektiven und konkrete Anwendungen, die aus der Zusammenar-beit von Dozenten der FHDW mit Unternehmen und dualen Studierenden entwickelt wur-den. Die Präsentation moderner Methoden, die Diskussion interessanter Anwendungenund die Gelegenheit zu einem angeregten Networking in einer attraktiven Umgebung– das sind die Elemente des Bielefelder Controlling Summit der FHDW.Take-awaysMethodische Ansätze zur strategischen Ausrichtung von VertriebsaktivitätenModerne, praxisnahe Instrumente zur Vertriebsplanung und -steuerungIT-basierte Umsetzung von Vertriebscontolling-KonzeptenBest-Practice-Erfahrungen im Vertriebscontrolling aus unterschiedlichen BranchenTagung der Fachhochschule derWirtschaft (FHDW) .Für Geschäftsführer und Vorständesowie Führungskräfte und leitendeMitarbeiter aus den Bereichen Finan-zen, Rechnungswesen, Controlling undVertrieb.18. Juni 2013im LENKWERKDr. Ingo ErdmannSeniorberatermyconsult GmbHProf. Dr. Christian FaupelAbsolvent der FHDW,Dozent für Controllingan der HochschuleOstwestfalen-LippeDipl.-Kfm., Dipl.-Vw. FrankHustertLeiter Controlling -Kalkulation und Preisma-nagementMiele und Cie. KGProf. Dr. Thomas JensenDozent für Supply ChainManagement undCorporate Finance ander FHDWDipl.-Kfm. FHNorbert LinnenbergDirektor Finanzen und Be-triebswirtschaftZWILLING J.A. Henckels AGProf. Dr. Carsten WeigandDozent in den BereichenSoftwarentwicklung,Datenanalyse undOperations Researchan der FHDW
  2. 2. 2. Bielefelder Controlling SummitDas ProgrammAb 9:30 Uhr Registrierung, Ausgabe der TagungsunterlagenBegrüßung und Einführung in das Programm10:00 Uhr Prof. Dr. Thomas Jensen, Leiter der FHDW in BielefeldProf. Dr. Carsten Padberg, Prof. für Controlling an der FHDWÜberblick VertriebscontrollingAufgabenWerkzeug für die VertriebsstrategieBausteine eines operativen Vertriebscontrolling10:15 Uhr Neuere EntwicklungenWas macht einen guten Vertriebscontroller aus?Dipl.-Kfm. FH Norbert Linnenberg, Direktor Finanzen und Betriebswirtschaft, ZWILLING J.A.Henckels AG.11:15 Uhr KaffeepausePotenzialorientierte Kundensegmentierung im Firmenkundengeschäft - Grundlageeines effizienten VertriebscontrollingWirkmodell der Kundenbindung für Firmenkunden am Beispiel des BankensektorsPotenzialorientierte Kundensegmentierung11:30 Uhr Effiziente Ressourcenallokation von FirmenkundenbetreuernWechselwirkungen der Kundensegmentierung im VertriebsprozessProf. Dr. Thomas Jensen, Dozent an der FHDW für Supply Chain Management und CorporateFinance.12:30 Uhr Mittagspause, Lunch
  3. 3. 2. Bielefelder Controlling SummitDas ProgrammDer Preismanagementprozess am Beispiel der Miele & Cie. KGBedeutung des Preises innerhalb des Marketing-Mix13:30 Uhr Einfluss des Preises auf die ErtragssituationDer Preismanagementprozess und die Bedeutung des Preiscontrollings imPreismanagementprozessErgebnisse einer empirischen Befragung zum PreiscontrollingDipl.-Kfm, Dipl. -Volkswirt Frank HustertLeiter Controlling - Kalkulation und Preismanagement, Miele & Cie. KGAnreizkompatible Vertriebssteuerung: Gestaltungsparameter und IT-gestützteUmsetzungVertriebscontrolling als Aufgabenfeld des ControllersVariable Vergütung als Steuerungsinstrument im Vertrieb14:30 Uhr IT-gestützte UmsetzungProf. Dr. Christian Faupel, Dozent für Controlling an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe15:30 Uhr KaffeepauseDen Vertrieb unter Kontrolle - Funktionen moderner CRM-SystemeAnalytisches vs. kollaboratives CRMProjekt vs. Produktverkauf16:00 Uhr Manuell erfasste und automatisch generierte KennzahlenAbsatzanalyse und Bewertung des ForecastKalkulation von Angeboten: Wunsch und WirklichkeitDr. Ingo Erdmann, Seniorberater myconsult GmbHMehr Business Intelligence mit Data Mining - Was ist und was kann Data Mining?Bier, Pampers und was Kreditkartentransaktionen mit Scheidungen zu tun haben17:00 Uhr Gute Kunden, schlechte Kunden - was ist Klassifikation und wie wird sie durchgeführt?Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch - Warenkorbanalyse undCrossmarketingA fool with a tool is a ... - Data Mining Tools und SoftwareProf. Dr. Carsten Weigand, Dozent für Softwareentwicklung, Datenanalyse und OperationsResearch an der FHDW17:00 Uhr Abschluss des Summit mit anschließendem Get-together
  4. 4. 2. Bielefelder Controlling SummitDie ReferentenDr. Ingo ErdmannSeniorberater bei der myconsult GmbH,PaderbornProf. Dr. Christian FaupelAbsolvent der FHDWDozent für Controlling an der HochschuleOstwestfalen-LippeDiplom-Kfm, Diplom-Volkswirt Frank HustertLeiter Controlling - Kalkulation und Preis-management Miele und Cie. KGDipl.-Kfm. FH Norbert LinnenbergDirektor Finanzen und Betriebswirtschaft,ZWILLING J.A. Henckels AGGeschäftsführer mehrerer Gesellschaftender ZWILLING GruppeProf. Dr. Thomas JensenDozent an der FHDW in den BereichenSupply Chain Management und CorporateFinanceProf. Dr. Carsten WeigandDozent an der FHDW in den BereichenSoftwareentwicklung, Datenanalyse,Operations ResearchStudium der Wirtschaftsinformatik und Promotion an der Universität Pa-derborn mit den Schwerpunkten Geschäftsprozess- und Informationsma-nagement im Office Umfeld. LangjährigeTätigkeit im technischenVertriebder PAVONE AG, Hersteller vonWorkflow Management und CRM Software.Nach dem BWL-Studium an der FHDW diverse Stationen in Industrie-und Beratungsunternehmen mit Controlling-Schwerpunkt. Inhaber derProfessur für Controlling und Kostenmanagement an der HochschuleOstwestfalen-Lippe. Forschungsschwerpunkte u.a.: Verrechnungspreis-systeme, Controlling-Instrumente und moderne Controlling-Systeme.Studium der Bertriebswirtschaftslehre und der Volkswirtschafts-lehre an der FernUniversität Hagen. Nach seinem Einstieg als Trai-nee diverse Positionen im Hause Miele & Cie. KG, u.a. als Internatio-naler Produktmanager und Tätigkeiten im Fachbereich Controlling.Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld. Pro-motion zum Dr. rer. pol. und anschließende Forschungs- und Lehrtätig-keit an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Danach leitendePositionen in weltweit tätigen Softwareunternehmen (CA, SSA GlobalTechnologies, Infor) im Business Development und Business Consulting.Studium der Mathematik und Physik an der Universität Kiel. Promotionzum Dr. rer. nat. Berufliche Stationen als IT-Berater in einer HamburgerUnternehmensberatung und im Rechenzentrum der Schleswig-Hol-steinischen Landesbank und Sparkassenorganisation, Leitung inter-nationaler Softwareprojekte in einem Direktmarketingunternehmen.BWL-StudiummitSchwerpunktInternationalesControlingimEBS-Studien-ganganderFHOsnabrückundanderESCAEClermont-Ferrand/Frankreich.DiverseControlling-undkfm.Positionen(Villeroy&BochAG,VaillantGmbH&Co.KG,ZWILLINGJ.A. HenckelsAG).MitverfasserdesStatementsKunden-orientiertes Vertriebscontrolling des Internationalen Controller Verein eV
  5. 5. 2. Bielefelder Controlling SummitDer VeranstaltungsortHeute: Oldtimer & EventsDas LENKWERK bietet allen Young- und Oldtimerfans vielfäl-tigste Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft zu frönen. Für Besitzerkostbarer Wagen gibt es beheizte, trockene und sichere Unter-stellmöglichkeiten für ihre Schätze. Zusätzlich kümmern sich inder Haupthalle ansässige Werkstätten, Sattler und Aufbereiterkompetent und mit Leidenschaft um die Erhaltung der Fahr-zeuge. Das Konzept wird ergänzt durch einen Harley-David-son-Standort mit einer großen Motorrad-Ausstellung. DieseAtmosphäre bildet einen interessanten Rahmen für Restau-rants und die in verschiedenen Seminar- und Veranstaltungs-räumen stattfindende Events.LENKWERKAm Stadtholz 24 - 2633609 Bielefeldwww.lenkwerk.deDie Geschichte des LENKWERKSAm 15.12.1938 begannen am Stadtholz in Bielefeld auf einemGelände von über 62.000 m2die Ausschachtungsarbeiten fürdas von Architekt Prof. Peter Klotzbach aus Wuppertal geplan-te Bekleidungsamt der Luftwaffe. Nach dem Krieg nutzte dieBritische Rhein-Armee das Gebäude bis 1992 als eines ihrerwichtigsten Nachschublager und Logistikzentren. 1994 wurdeder Gebäudekomplex aufgrund seiner für die 30er Jahre cha-rakteristischen Formensprache und infrastrukturellen Bedeu-tung als „steinernes Zeitzeugnis“ unter Denkmalschutz gestellt.Heute sind in Teilen des Baus Einrichtungen des Bundes, desLandes NRW und der Stadt Bielefeld untergebracht. Und na-türlich das LENKWERK! Vorher wurde jedoch in der Rekordzeitvon nur wenigen Monaten aus dem baufälligen ehemaligenBekleidungsamt der Luftwaffe in einer aufwändigen und liebe-vollen Totalsanierung eine einmalige Anlaufstelle für Oldtime-renthusiasten aus ganz Deutschland geschaffen.
  6. 6. 2. Bielefelder Controlling SummitDie OrganisationAnmeldungzur Tagung über die Landing-Page: http:controllingsummit.fhdw.deoder telefonisch: 0521 23842-21Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per Mail und eine Rechnung per Post.Datum, OrtWann 18. Juni 2013, 9:30 - 17:00 UhrWo LENKWERK BielefeldAm Stadtholz 24 - 2633609 BielefeldTelefon 0521 98839-299Preise und BedingungenTeilnahmegebühr: Für die eintägige Veranstaltung beträgt sie inkl. Tagungsunterlagen, Lunchbuffet,Getränke und Pausenverpflegung 179 Euro (zzgl. USt.) je TeilnehmerTeilnehmerunterlagen: Werden am Tag der Veranstaltung ausgehändigt. Später gibt es eine Möglichkeitzum Download.Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Im Internet unter http:controllingsummit.fhdw.deKontakt FHDWFachhochschule der WirtschaftMeisenstraße 92, 33607 BielefeldTelefon 0521 23842-02Telefax 0521 23842-18Internet www.fhdw.deE-Mail controllingsummit@fhdw.deAnfahrt LENKWERKAutobahnabfahrt Bielefeld Zentrum (A2)Abfahrt Richtung BielefeldAn der ersten Ampelkreuzung bei Möbel Porta rechtsauf die Umgehungsstraße„Ostring“ abbiegenDem Ostring ca. 6 Kilometer folgenOstring geht in die Eckendorfer Straße über, etwa 5 km folgenDirekt nach der Shell-Tankstelle (linke Straßenseite) links in„Am Stadtholz“ abbiegenNach 700 Meter liegt das LENKWERK auf der linken Seite

×