Internet der Dinge - der nächste große Schritt für die digitale Wirtschaft

89,196 views

Published on

Das Internet der Dinge, also die Digitalisierung der Produktion ("Industrie 4.0") und der Alltagsgegenstände, bedeutet den nächsten großen Entwicklungsschritt für die digitale Wirtschaft. Denn nun haben alle Unternehmen die Möglichkeiten, ihre Produkte smart zu machen, mit Sensoren auszustatten und intelligente Serviceprodukte auf Basis von Big Data zu entwickeln.

Published in: Business
  • Schöne Präsentation! Über unsere letzte Konversation, als ich hörte, dass er $ 10 in $ 10.000 in 2 Monaten drehte, konnte ich nicht glauben, dass es möglich war. Ich dachte, es könnte ein Fehler sein, aber Wort auf der Straße ist, dass es echt ist. Wenn es so ist, dann sind wir vielleicht ein echter Leckerbissen! Ich bleibe auf dem Fall Und lassen Sie sich wissen, sobald ich mit den Entwicklern sprechen, jedenfalls werde ich für sie gehen, da sie eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie haben, also wenn nicht ruhig wie Jordanien sagte mir, ich werde um eine Rückerstattung zu bitten. Mittlerweile schau dir das Video an, das ich dir letzte Woche erzählt habe: http://bit.ly/secretvideopage
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Hallo Herr Dr. Schmidt, kurze Anmerkung zu slide 35: predictive Maintenance statt Reparatur....ich meine, dass diese Aussage zu Missverständnissen führen könnte. Mein Verständnis: Mittels Sensorik in Verbindung mit Analytics und Vergleichswerten kann der Ausfall von Einzelteilen besser vorausgesagt und damit eine (physische) Inspektion auch besser geplant werden. Wenn Sie mit "Reparatur" den ungeplanten Ausfall und dessen Beseitigung meinen, ja durchaus. Es ist ein Zusammenspiel zwischen Online Überwachung/Analytics und aber doch auch die Physische Inspektion/Erneuerung. Danke,
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Hi Holger, super... gibt es einen Download ? gerd@thegerd.com
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here
  • Great presentation Holger schmidt! Would you like to send it to me? Thomas.achim.becker@atkeraney.com
       Reply 
    Are you sure you want to  Yes  No
    Your message goes here

Internet der Dinge - der nächste große Schritt für die digitale Wirtschaft

  1. 1. Internet der Dinge Der nächste große Schritt in die digitale Wirtschaft Dr. Holger Schmidt FOCUS Magazin Chefkorrespondent für digitale Wirtschaft Netzoekonom.de Münster, Mai 2015
  2. 2. Die digitale Evolution Quelle: MIT Center for Digital Business Web 1.0 1995 Apps 2010 Web 2.0 / Social Media 2005 Online- Handel 2000 Digitale Produkte und Services 2020 Internet der Dinge / Industrie 4.0 2015 Nutzer Alle!Alle! Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  3. 3. 3 Industrie 4.0 - Der deutsche Sonderweg
  4. 4. 4 German Style American Style Herangehensweise an IOT
  5. 5. Ziele für Industrie 4.0 Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  6. 6. Industrie 4.0: Schwerpunkte in Deutschland Bevorzugte Einführung in der Metall- und Elektroindustrie / Angaben in Prozent Source: Institut für Arbeitswissenschaft (ifaa) Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  7. 7. Internet der Dinge Industrie 4.0 Herausfinden: Was möchte der Kunde? Digitalisierung der Produkte/ Services Digitalisierung der Produktion ✔ ✔ ✔ Geschäftsmodell? nein neinnein Industrie 4.0 Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  8. 8. Investitionen in Industrie 4.0 Quelle: McKinsey Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  9. 9. Internet der Dinge NetzwerkeKonnektivität Services Enabler/Plattfo rmen Smart Home Gesund- heit Energie- systeme Industrie Trans- port Industrial Internet Of Things Consumer Internet Of Things Anwendungen Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  10. 10. Das IOT-Dilemma Sobald Industrien digitalisiert sind, sind sie angreifbar Wenn man seine Industrie nicht selbst digitalisiert, tun es andere Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  11. 11. 11 Wie die Digitalisierung Märkte verändert
  12. 12. Wie Tech-Firmen traditionelle Sektoren „disrupten“ Innovation: Software + DatenInnovation: Software + Daten Bequem- lichkeit Bequem- lichkeit Geld sparenGeld sparen Zeit sparenZeit sparen 1994 2010 Bessere Produkte: •Bequemer •Geld sparen •Zeit sparen •Schöneres Design Bessere Produkte: •Bequemer •Geld sparen •Zeit sparen •Schöneres Design Hardware- Innovation Hardware- Innovation + Kunden nutzen Kunden nutzen Ansatz der Tech- Firmen Ansatz der Tech- Firmen Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  13. 13. 13 Software-/Daten Disruptions: Plattformen werden Milliardäre, klassische Intermediäre werden arm
  14. 14. Software/Daten als Disruptions-Instrument Geld sparen, bequeme Auswahl Reise Schnelle Zahlung, bequem Banken Geld sparen, Bequemlichkeit Telcos Bequem, Zeit sparen Taxi Bequem, Geld und Zeit sparen Handel Bequem, Zeitersparnis Bildung Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  15. 15. Nachfrager Anbieter Das Internet der Plattformen (B2P2C) Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  16. 16. Industrial Internet of Things Consumer Internet of Things SAP/Jasper Oracle General Electric IBM Bosch Microsoft Apple Google Intel Qualcomm Samsung Microsoft AmazonPTC Internet of Things – Plattformanbieter (B2P2B / B2P2C) Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  17. 17. 17 Die Disruptionen der vergangenen 10 Jahre sind nichts gegen das, was noch kommt. Software wird in physische Produkte eingebaut
  18. 18. Robotics (Cloud-Robotics) Mobile (inkl. Geolocation) Software (Machine Learning, KI, „Big Data“) Sensorik (Internet der Dinge) Beschleunigung des technischen Fortschritts in vier zentralen Disziplinen Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  19. 19. Hardware als Disruptions-Instrument UhrenBequem (mehr Funktionen) AutosBequem, mehr Zeit Produktio n Effizienz KleidungMehr Funktionen Smart Home Bequem, Geld sparen LogistikEffizienz Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  20. 20. Siemens Predictive Maintenance – oder Der Zug, der nie zu spät kommt Velaro (Barcelona - Madrid) •2,5 h für 625 Kilometer •15 Min Verspätung: Erstattung des kompletten Fahrpreises •Kombination aus Sensoren und Big Data Analytics (Teradata) ermöglicht vorsorglichen Austausch der Teile, die bald kaputtgehen könnten. •Ergebnis: Bisher keine Fahrpreiserstattung Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  21. 21. Caterpillar: Big Trucks & Big Data Investition in Big-Data-Anbieter Uptake •Fleet Monitoring •Reduktion der Downtime-Zeiten •Gesammelte Daten für andere Maschinen nutzen („In Maschinen, die ähnlich eingesetzt wurden, gingen folgende Teile kaputt...“) •Lebenslanger Service ergänzt das Produkt Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  22. 22. Transformierte Industrien: •Autoindustrie (Zahl der benötigten Autos sinkt um 43 Prozent) •Abschleppdienste •Taxiindustrie •Kurierdienste •Parkplatzbetreiber •Fahrschulen •Autoversicherer Google-Auto: Multiple Disruption Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  23. 23. 23 Fahrerlose Autos können auch schnell
  24. 24. 24 Roboter
  25. 25. Automatisierung durch Roboter Quelle: BCG Nur Hochlohnländer Elektrotechnische Produkte Kleidung Automobil Maschinenbau Möbel Plastik Technisch limitiertNachzügler Globale Anführer Automatisierungspotenzial Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015 -40 0 +40 Prozentuale Abweichung von globalen durchschnittlichen Lohnkosten Nahrungsmittel Computer und elektronische Produkte Metallerzeugung Chemie
  26. 26. 26 Gewinner und Verlierer im globalen Wettbewerb
  27. 27. Vernetzte Geräte in der Welt 53% der vernetzten Geräte stammen aus vier Ländern: USA, China, Südkorea und Deutschland Karten-Quelle: Shadon Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  28. 28. Eingesetzte Industrie-Roboter Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015 Zahlen und Prognose^1: International Federation of Robotics
  29. 29. Die digitale Evolution Quelle: MIT Center for Digital Business Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  30. 30. Die digitale Evolution Quelle: MIT Center for Digital Business Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  31. 31. Arbeitskosten im internationalen Vergleich Euro je Stunde Quelle: IG Metall Outsourcing in Billiglohnländer Insourcing in Hightech- Länder Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  32. 32. Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt Quelle: IG Metall „Die Digitalisierung gefährdet vor allem Routine-Jobs der Wissensarbeiter“ Andrew McAfee / MIT Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  33. 33. Effekte der Roboter auf die Volkswirtschaft Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015 • Ende der Verlagerung von Fabriken in Niedriglohnländer • Ende der „Economies of Scale“ (Kostenvorteile großer Fabriken) • Die großen Gewinner der Roboter-Welle sind USA, China, Deutschland, Japan und Südkorea • Roboter erhöhen Produktivität erheblich (10-30%) • Arbeitskosten sinken (20%), Roboter ersetzen Menschen, neue Jobs entstehen. Nettoeffekt? • Preise fallen (20%)
  34. 34. 34 Was Unternehmen nun tun sollten
  35. 35. Unternehmensbereiche im IOT-Zeitalter Over the Air-/Predictive Maintenance statt Reparatur Infrastruktur für lebenslange Begleitung der Produkte betreiben Altes „Kauf mich“ Modell ist tot Stetige Produktverbesserungen Stetige Weiterentwickung der Produkte mit Hilfe der Daten Schlüsselrolle in der Entwicklung datengetriebener digitaler Produkte IT-/Datenspezialisten finden Digitaler Beirat ? Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  36. 36. Organisationsstruktur für das IOT-Zeitalter Data Analytics Design- Collaboration Online- Produktwartung Customer Success Management Source: Michel E. Porter / Jim Heppelmann Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  37. 37. Digital Change funktioniert nur Top-Down CEO Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015
  38. 38. Dr. Holger Schmidt Ι Netzoekonom.de Ι hs@netzoekonom.de Mai 2015 „You go to Bed as an Industry Company – and you wake up as a Software Company“ Jeffrey Immelt
  39. 39. Fragen? Dr. Holger Schmidt FOCUS Magazin - Chefkorrespondent mit Schwerpunkt digitale Wirtschaft Blog: Netzoekonom.de Kontakt: hs@netzoekonom.de Informationen zu Industrie 4.0 / Internet der Dinge: •Netzoekonom.de/industrie40 •Twitter: @industrie40_HS

×