Innovativste Anwendung auf Basis von IBM Social Business und Collaboration Solution.

424 views

Published on

geDie

Anwendung „safebook“ ist der Gewinner vom Collaboration Award 2012, als innovativste Anwendung auf Basis von IBM Social Business und Collaboration Solutions.

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Innovativste Anwendung auf Basis von IBM Social Business und Collaboration Solution.

  1. 1. +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ DNUG News +++ Collaboration Award 2012 – Die Gewinner Presseclippings Platz 1: „Social Apps For Enterprises“ als Innovation bei Banken und Finanzdienstleistern Notes 8.5.4 mit und ohne Social Safebook – eine Lösung der INTRANET werden. E-Mails oder Anschreiben las- Zusammenarbeit der Mitarbeiter unter- Ed Brill hat in seinem Blog einige Software & Consulting GmbH - ist eine sen sich direkt dem Kunden zuordnen einander durch Social Networking erwartet. Informationen zur Version 8.5.4 Social Business und mobile Plattform, und sind bei Bedarf sofort abrufbar. Das Safebook hat eine Web 2.0 Oberfläche, veröffentlicht, die auch schon in die bei der SPARDA International in minimiert den Verwaltungsaufwand und die eher an die Facebook oder Twitter- verschiedenen IBM-Präsentationen München eingesetzt wird - im Vertrieb, schont Ressourcen. Anwendungen erinnert, ist somit intuitiv so gezeigt wurden. Es wird also defi- im Marketing, in der Kundenberatung bedienbar und schnell erlernbar. Tradi- nitiv keine zwei Versionen der 8.5.4 und im CRM. Sie wurde mit der Zielset- Die aktuellen Bedarfs- oder Risikositua- tionelle Schulungen und Trainings sind in diesem Jahr geben, sondern nur zung eingeführt, die Beratungsqualität tionen der Kunden können mithilfe von nahezu überflüssig. eine einzige. Der Administrator hat für die SPARDA-Kunden auszubauen. Safebook analysiert werden. Dadurch ist bei der Installation die Wahl, ob er mit der 8.5.4 „lediglich“ ein Main- Durch eine aktive Bestandskunden-Pfle- eine besonders zielgerichtete und indi- Das Web 2.0 und Social Media verän- tenance Release (also eine stabilere ge verbessert sich die Kundenbeziehung viduelle Beratung möglich. Vereinbarte derten das Verhalten der Konsumenten re- und fehlerbereinigte 8.5.3) haben und damit auch Bindung des Kunden zu Jahresgespräche, Geburtstage oder andere volutionär und gewinnen nun auch in der möchte, oder ob er die neuen sozia- seiner Bank. Alle relevanten Kundenin- für den Kunden relevante Termine und Finanzberatung nicht nur aus Marketing- len Features der Version aktivieren formationen sind auf Anhieb ersichtlich. Ereignisse können nicht mehr übersehen gründen immer mehr an Bedeutung. Mit möchte. Bis vor Kurzem war noch die Die Anlage einer Kundenakte in Papier- werden. Der Kunde erhält bei Bedarf re- „Safebook“ werden „Social Apps“, wie Überlegung, ob es zwei verschiedene form ist nicht mehr notwendig. Das spart gelmäßig eine verständliche Übersicht wir sie aus dem Consumer Web kennen, Versionen der 8.5.4 geben sollte. Arbeitszeit und zudem viel Papier. Na- seiner aktuellen Vermögenssituation. Ein für das Unternehmen nutzbar gemacht. türlich ist ein System nur so gut, wie die wesentlicher Zusatznutzen wird durch die Für die SPARDA International bedeutet Die sozialen Komponenten beinhal- zur Verfügung gestellten Informationen Verbesserung der Kommunikation zwi- das einen Meilenstein in der Kundenbe- ten dann die „Vulkan“-Vision, eine auch eingepflegt und ständig aktualisiert schen Unternehmen und Kunden sowie treuung und Beratung. neue grafische Benutzeroberfläche, verbesserte Applikationshandha- bung, ein „great“ Update von iNotes und das schon viel diskutierte Browser Plug-In. Nach unseren Informationen soll die seit R4 verfügbare, aber von den wenigsten Nutzern genutzte Home-Seite komplett renoviert werden und die neuen Features beinhalten, z. B. einen Activity Stream. Quelle: Stefan Gebhardt FSS IT SOLUTIONS GMBH Die Entwicklung smarter Software und Systeme ist ein Teamsport v. l. n. r.: Björn Burmester Die Hansgrohe SE, deutscher Her- (g.e.b.b.), Dr. Martin Rüttler steller von hochwertigen Bad- und (g.e.b.b.), Ralf Haarhoff (CO- Sanitärprodukten, setzt Collaboration NET Solutions GmbH), Sandra Bußmann (g.e.b.b.), Herbert Tools von IBM ein, um den Wissens- Wagger (INTRANET Software austausch zwischen den Mitarbeiter- & Consulting GmbH), Henning innen und Mitarbeitern zu erleichtern. Schmidt (hedersoft GmbH) Wegen der Verlässlichkeit, Funktions- vielfalt und Nutzerfreundlichkeit der IBM Connections Software entschied sich das Unternehmen für diese Platz 1: Lösung. Quelle: Kinderbetreuung für Bundeswehr-Angehörige IBM Deutschland GmbH Während Social Media in aller Munde Weg gebracht. Hierzu gehört auch das phase an ausgewählten Standorten bis ist, hat sich die Bundeswehr verstärkt im Kinderbetreuungsportal der Bundeswehr Ende 2011 ausschließlich im Intranet der doppelten Sinne „sozialen“ Themen an- (www.bundeswehr-kinderbetreuung.de). Bundeswehr verfügbar und wird seit An- Deutsche Gasrußwerke genommen, nämlich der Vereinbarkeit Das Portal bietet Eltern eine elektro- fang 2012 auch im Internet angeboten, um machen mobil von Familie und Dienst. nische Informations- und Austausch- der Situation des „Familienrates“ zu Hause plattform rund um das Thema Kinderbe- gerecht zu werden. Zudem begegnet die Bis zu zwei Kilometer legen Mitar- Nachwuchsgewinnung sowie das Halten treuung. Bundeswehr der Zielgruppe überwiegend beiter der Dortmunder KG Deutsche von gut ausgebildetem Personal bedingt junger Eltern dort, wo sie sich ohnehin Gasrußwerke GmbH & Co. am Tag Strukturen und Angebote, die zur fami- Eine zentrale Redaktion erstellt eige- regelmäßig aufhält – einer Community im zurück – von der Verwaltung zu den liären Lebenssituation der Soldaten und ne Fachbeiträge, um Eltern z.  über B. Internet. So ist das Feedback der Nutzer Produktionsstätten bis zur Logistik. zivilen Angehörigen der Bundeswehr rechtliche Aspekte oder erwartete Ver- bislang auch überwiegend positiv. Um die Mitarbeiter effizienter bei passen. Die Liste der möglichen beson- änderungen in Breite und Tiefe zu in- ihrer Arbeit zu unterstützen, hat sich deren „Herausforderungen“ speziell für formieren, und stellt zusammenfas- Die g.e.b.b. wurde für das von ihr projek- das Unternehmen für die konse- soldatische Eltern ist lang. So stellen sende Broschüren, Formulare und sogar tierte Portal im Rahmen der DNUG Früh- quente Umsetzung des mobilen Arbeitsplatzes via Smartphone ent- beispielsweise anstehende Ausbildungs- Materialien für Kinder zur Verfügung. jahrskonferenz mit dem Collaboration schieden. Entwickelt und umgesetzt vorhaben, Auslandseinsätze oder Verset- Daneben gibt es lokale Informationen Award 2012 ausgezeichnet. Auch die Ver- wird das dynamische Projekt vom zungen erhebliche Anforderungen an die z.  über Aktivitäten und Ansprech- B. treter der Firma CONET Solutions, die das Paderborner Softwarehaus ITWU räumliche oder zeitliche Flexibilität der partner am jeweiligen Standort oder die Portal technisch umgesetzt haben, freuten und IBM. Betroffenen und ihrer Familien. Suche nach Betreuungseinrichtungen in sich über den Preis. Prof. Dr. Nastansky einer eigens gepflegten Einrichtungs- lobte im Rahmen der Verleihung sowohl Quelle: Die Bundeswehr ist sich dieser Situ- Datenbank. Expertenchats, Foren und mo- die inhaltliche Ausrichtung der Lösung IBM Deutschland GmbH ation bewusst und hat, beraten durch bile Nutzungsmöglichkeiten runden den als auch die Umsetzung auf Basis Domino ihr hauseigenes Unternehmen g.e.b.b., Auftritt im collaborativen Bereich ab. Das und XPages unter Einsatz von openNTF- ein Bündel von Maßnahmen auf den Portal war im Rahmen einer Pilotierungs- Elementen. 2

×