Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Klaus Wolfrum: Pressearbeit für Veranstaltungswerbung im Medienwandel

Frankentipps.de Veranstalterforum 2010: Klaus Wolfrum: Pressearbeit für Veranstaltungswerbung im Medienwandel, Vorstellung der Entstehung der Frankentipps.de-Idee

  • Login to see the comments

Klaus Wolfrum: Pressearbeit für Veranstaltungswerbung im Medienwandel

  1. 1. Pressearbeit für Veranstaltungswerbung im Medienwandel Klaus Wolfrum Frankentipps.de Frankentipps.de Veranstalterforum 2010 11. Juni 2010 E-Werk Kulturzentrum
  2. 2. Klaus Wolfrum, Jahrgang 1969 wolfrum.de Firmengründung 1998, derzeit 5 Mitarbeiter (Vollzeit und freie Mitarbeiter) Unser Kerngeschäft: Internet mit lokalem Fokus Betreuung von Mittelstands-Firmen vorwiegend aus der Region Erlangen, Portale bei Frankentipps zuständig für Marketing + Kommunikation
  3. 3. Folie <ul><li>Wie sich Pressearbeit verändert </li></ul><ul><li>Was der Medienwandel bedeutet </li></ul>
  4. 4. Damals… bis heute: Folie Über Jahrzehnte gewachsene und etablierte Finanzierungs- und Erlösmodelle für Inhalt Veranstaltungstermine -> durch Kaufauflage -> durch Werbung -> kommunal/öff.-rechtlich Entstandene Abhängigkeiten Inhalt / Werbeschaltung
  5. 5. Damals… bis heute: Folie <ul><li>Kommunikationsform Presse verteiler (Post -> Fax -> Mail) für redaktionelle Erfassung Auch mit Modernisierung </li></ul><ul><li>weiterhin bestehende Nachteile: </li></ul><ul><li>Einseitiger Kommunikationsweg </li></ul><ul><li>keine Synchronisation </li></ul><ul><li>Fakt „Wahrscheinlichkeit“ </li></ul>
  6. 6. Pressearbeit Folie <ul><li>PR- und Pressedienstleister </li></ul><ul><li>Professionelle Ausrichtung auf bestehende Strukturen und Prozesse: </li></ul><ul><li>Pressemitteilungen </li></ul><ul><li>Klassische Presseaktivitäten (z.B. Pressekonferenzen, Eintrittskarten-Gewinnspiele) </li></ul>
  7. 7. Pressearbeit Folie <ul><li>Ausgerichteter Lehrstoff und Seminarinhalte von Verbänden, Trainern etc. auf bisherige Möglichkeiten </li></ul>
  8. 8. Damals…bis heute: Folie <ul><li>Medien: Keine externen Eingabemöglichkeiten Verlagssoftware „intern“ </li></ul><ul><li>redaktionelle Erfassung </li></ul><ul><li>nur für Publikationsumfang Print </li></ul><ul><li>(„schreiben Sie doch mal was über uns“) </li></ul>
  9. 9. … und dann kam das Internet! Folie
  10. 10. Veränderung Erfassungs- und Publikationsprozesse Folie <ul><li>Neue Möglichkeiten direkte Online-Erfassung und Übermittlung! </li></ul><ul><li>Modernisierung der Verlagsstrukturen </li></ul>
  11. 11. Veränderung der Medienwelt: Neue Online-Medien, „Web 2.0“ Folie <ul><li>Wachsende Medienvielfalt </li></ul><ul><li>Oftmals nur noch direkte Eingabe und Interaktion (Portalzugänge) </li></ul><ul><li>Exorbitantes Wachstum dieser Medienkanäle </li></ul>
  12. 12. Veränderung in der Mediaplanung und Medienarbeit Folie <ul><li>Spirale bei traditionellen Medien: Werbekosten steigen, Reichweite sinkt jedoch </li></ul><ul><li>Sponsoring-/ Budget-Kürzungen </li></ul><ul><li>Effizienter Mitteleinsatz wird existenzwichtig! </li></ul><ul><li>Pressearbeit wird Medienarbeit: Als Herausforderung + Chance begreifen! („Wir schreiben auch über uns selbst“) </li></ul>
  13. 13. Veränderung des Informationsverhaltens Folie Regelmäßige Informationsquelle Internet: 1999: 9% aller Erwachsenen in Deutschland 2009: 55% Altersgruppe 20-29 Jahren 81% ! Wichtigste Informationsquelle: 62% TV, 45% Zeitung, 56 % Internet Quelle: Allensbach ACTA 2009
  14. 14. Veränderung des Kaufverhaltens Folie Bisher: Vorverkaufsstellen im Einzelhandel, Telefon-Bestellung, Abendkasse Heute: zusätzlicher Vertriebskanal + Online-Reservierung und –Ticketing mit stark steigenden Wachstumsraten
  15. 15. Veränderung der Medienmodelle Folie <ul><li>Medien werden flexibler, unabhängiger. Schneller. </li></ul><ul><li>Auch Medien vernetzen sich und synergieren. </li></ul><ul><li>Neue Geschäftsmodelle entstehen… </li></ul><ul><li>Web-Portale </li></ul><ul><li>Web 2.0 Applikationen und Plattformen </li></ul><ul><li>Aggregationsmodelle </li></ul>
  16. 16. Folie Presseverteiler und Plakat werden den neuen Möglichkeiten gar nicht mehr gerecht. Andere werden wettbewerbsfähiger sein
  17. 17. <ul><li>Idee für Frankentipps.de </li></ul><ul><li>Die perfekte Lösung für alle Nutzerkreise! (Veranstalter, PR-Dienstleister, Medien, Nutzer) </li></ul><ul><li>Professionelle Werbelösung für alle Veranstaltungen (Eintritt Frei, klass. Vorverkauf, Online-Ticketing) </li></ul><ul><li>Eliminierung Nachteile des Presseverteilers (Wahrscheinlichkeit, kein Leistungsumfang, keine Änderungen, Werbeschaltungen) </li></ul>Folie
  18. 18. Ergebnis: Das Frankentipps.de - Konzept Veranstalter PR-Agentur Frankentipps-Veranstalter Zugang leistungsstarker Verwaltungsbereich Digitalisierung der Daten Frankentipps.de Lokal- Zeitung Stadt- mag. WWW Portal RSS/ Presse Export Automatisierte Übermittlung <ul><li>Direkte Eingabe+Verwaltung </li></ul><ul><li>Multiplikation der Daten </li></ul><ul><li>-> kostenpflichtige Lösung -> dadurch signifikant mehr Leistung </li></ul>Folie Eigene Webseite
  19. 19. Veranstalter PR-Agentur Frankentipps-Veranstalter Zugang leistungsstarker Verwaltungsbereich Digitalisierung der Daten Frankentipps.de Lokal- Zeitung Stadt- mag. WWW Portal RSS/ Presse Export Eigene Webseite Automatisierte Übermittlung Ergebnis: Das Frankentipps.de - Konzept + Optimale Digitalisierung + Garantierte 1:1 Publikation + sofort online! + Medienvernetzung + schnelle + hohe Reichweite! + Änderungen, Synchronisation! Folie Eigene Webseite
  20. 20. <ul><li>Online-Ticketverkauf über Frankentipps.de Ticketing-System oder </li></ul><ul><li>Verlinkung fremder Ticketing-Plattformen (eventim, reservix, Ticketmaster, etc.) oder </li></ul><ul><li>Verlinkung eigener Online-VVK-Lösung (Bestellformular auf eigener Webseite, eigenes Ticket-System, etc.) </li></ul><ul><li>zusätzlich </li></ul><ul><li>Platzierung von Infos zu Offline-VVK (Vorverkaufsstellen, Telefon-Hotline, …) </li></ul>Offene Plattform für Vertriebskanal Ticketing! Folie
  21. 21. Daten- Online- Ticketing- Management Werbung Lösung Folie Ganzheitliches Konzept mobiles Web
  22. 22. <ul><li>Ergebnis </li></ul><ul><li>Professionelle Nutzung des Internets auch für kleine Veranstalter (Kulturbühnen, Vereine) </li></ul><ul><li>Fremdwerbefrei ! hohe Aufmerksamkeit, keine Ablenkung </li></ul><ul><li>Marktlücke </li></ul><ul><li>Deutschlandweit bisher einmaliges Konzept </li></ul>Folie
  23. 23. = schnell hohe Reichweite lokal und überregional! Eine Region mit über 4,3 Millionen Menschen: Frankentipps.de vernetzt die Region! Folie
  24. 24. Multiplikation! Übermittlung an Medienpartner-Netzwerk (Web, Web 2.0 soziale Netzwerke, Print)
  25. 25. Strategie Folie Informationsqualität Benutzerfreundlichkeit Schnelligkeit Leistungsumfang Innovationstrieb
  26. 26. „ Frankentipps.de hat nicht das primäre Ziel, das Portal mit den meisten Terminen zu sein, sondern schnellstmöglich die meisten Besucher für eine Veranstaltungswerbung zu erreichen.“ Strategie
  27. 27. 400.000 Nutzer 20.000+ Termine 2.000 Termine Konzentration auf Umfang/Auflage/Werbung, nicht auf Veranstaltung Konzentration auf Veranstaltung, keine Werbung Mehr Aufmerksamkeit je VA = hohe Quoten gängige Konzepte Frankentipps.de 400.000 Nutzer
  28. 28. Entwicklung Über 1.500 Veranstalter, über 60 Medienpartner 5 Mio. Besucher/Jahr, alleine auf Frankentipps.de Folie
  29. 29. Entwicklung Eine der stärksten Medienmarken aus der Wirtschaftsregion Franken auf facebook Folie
  30. 30. <ul><li>Unsere Ziele </li></ul><ul><li>Zukunftsorientierte Lösung für alle Beteiligte </li></ul><ul><li>Nachhaltiges Medien-Geschäftsmodell im Internet </li></ul><ul><li>Schrittmacher im Netz - für die Kultur unserer Region! </li></ul>Folie
  31. 31. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!  Folie Frankentipps.de/blog

×