Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

Social Benchmarking: Die Konkurrenz schläft nicht - oder doch?

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad

Check these out next

1 of 34 Ad

Social Benchmarking: Die Konkurrenz schläft nicht - oder doch?

Download to read offline

Weißt du wie die Social Media Präsenz deiner Marke im Vergleich zu der deiner Konkurrenz steht? In diesem Webinar werden Falcon Strategie Team Lead Lisa Landvogt und Falcon Enterprise Customer Managerin Anne uns erklären wie eine systematische Wettbewerbsanalyse euer Social Media Marketing voranbringen kann.

Webinar: https://www.falcon.io/webinars/w1ger-benchmarking/

Weißt du wie die Social Media Präsenz deiner Marke im Vergleich zu der deiner Konkurrenz steht? In diesem Webinar werden Falcon Strategie Team Lead Lisa Landvogt und Falcon Enterprise Customer Managerin Anne uns erklären wie eine systematische Wettbewerbsanalyse euer Social Media Marketing voranbringen kann.

Webinar: https://www.falcon.io/webinars/w1ger-benchmarking/

Advertisement
Advertisement

More Related Content

More from Falcon.io (20)

Recently uploaded (20)

Advertisement

Social Benchmarking: Die Konkurrenz schläft nicht - oder doch?

  1. 1. Social Benchmarking - Die Konkurrenz schläft nicht, oder doch?! #FalconEd
  2. 2. Eure Referentinnen. Lisa Landvogt Team Lead Strategic Services Falcon.io Anne Schlichting Enterprise Customer Success Manager Falcon.io #FalconEd
  3. 3. Warum Benchmarking? Das Pyramiden-Model & angewandte Beispiele Key Takeaways Q&A Die Agenda.
  4. 4. (Organisatorisches) - Wenn du immer alle Regeln befolgst, verpasst du den ganzen Spaß! Audio Für die beste Tonqualität sind alle stumm geschaltet. Aufzeichnung & Folien Verfügbar auf Abruf und in der morgigen FUP-E-Mail. Fragen Q&A gibt es während und im Anschluss an das Webinar. Chat Kommt untereinander ins Gespräch- auch während des Webinars. Social Finde uns mit dem Handle @FalconIO and benutze #FalconEd um mitzudiskutieren. Umfrage Wir freuen uns über euer Feedback nach Beendigung des Webinars.
  5. 5. Warum Benchmarking ?
  6. 6. Benchmarking: Risiken & Möglichkeiten “limitierte, “finite” Herangehensweise Aufzeigen bewährter Branchenpraktiken Benchmarking ohne Zielsetzung Unkenntnis über interne Ressourcen Klare Markenpositionierung Kreativen “white space” entdecken “grenzenlose” Herangehensweise
  7. 7. Die richtigen Cluster auswählen. Je nach Herangehensweise, wähle 3-5 Marken, von denen du lernen kannst. Direkte Konkurrenz die auf SoMe erfolgreich ist Marken mit ähnlichen Ressourcen Inspirierende Marken und "first movers” Marken, die Teile deines Marketingfunnels erfolgreich umsetzen Marktspezifische Vergleiche Marken mit ähnlichem Geschäftsmodell
  8. 8. Exemplarisch für Direkte Konkurrenz die auf SoMe erfolgreich ist Marken mit ähnlichen Ressourcen Inspirierende Marken und "first movers” Marken, die Teile des Marketingfunnels erfolgreich umsetzen Marktspezifische Vergleiche Marken mit ähnlichem Geschäftsmodell
  9. 9. Jetzt abstimmen!
  10. 10. Die 3Cs der Benchmarking Pyramide.
  11. 11. Community Content Conversation Welche KPIs sollte ich anschauen? 3 Fokusbereiche - Die 3Cs
  12. 12. Community - Deine Follower Benchmarke folgende Metriken: ● Die Größe der Community/Followeranzahl ● Community Wachstum/Followerwachstum Ziehe folgende Metriken mit in Betracht: ● Neue Follower pro Tag/Monat ● Anzahl der Twitter handles gefolgt von Marken ● Beste Zeit zu Posten ● etc. Community: Das Fundament.
  13. 13. In der Praxis… Beipiele Wandermarken
  14. 14. Stop Welche Märkte/Platforms/ Business Units haben kein Potenzial zu wachsen? Überlegungen, die du anstellen solltest Potenzial Welche Märkte/Platforms/ Business Unites haben Potenzial für Fan-Wachstum? Übersättigung Welche Märkte/Platforms/ Business Units sind ausgereizt? Auf welche Märkte/Business Units sollte ich mich konzentrieren?
  15. 15. Welche Märkte in Betracht ziehen? Verkäufe/KonkurrenzPotenzielle AudienceDerzeitige Audience
  16. 16. Welche Märkte in Betracht ziehen? Publikumsgröße und Umsatz deuten auf Wachstumschancen hin. Verkäufe/KonkurrenzPotenzielle AudienceDerzeitige Audience
  17. 17. Welche Märkte in Betracht ziehen? Umsätze überwiegen sowohl die derzeitige als auch die potenzielle Zielgruppe. Publikumsgröße und Umsatz deuten auf Wachstumschancen hin. Verkäufe/KonkurrenzPotenzielle AudienceDerzeitige Audience
  18. 18. Welche Märkte in Betracht ziehen? Umsätze überwiegen sowohl die derzeitige als auch die potenzielle Zielgruppe. Der Markt ist gesättigt, also konzentriert euch auf die Einbindung und Verwaltung der bestehenden Community. Publikumsgröße und Umsatz deuten auf Wachstumschancen hin. Verkäufe/KonkurrenzPotenzielle AudienceDerzeitige Audience
  19. 19. Welche Märkte in Betracht ziehen? Umsätze überwiegen sowohl die derzeitige als auch die potenzielle Zielgruppe. Kleines bestehendes Publikum und wenig Wachstumspotential. Der Markt ist gesättigt, also konzentriert euch auf die Einbindung und Verwaltung der bestehenden Community. Publikumsgröße und Umsatz deuten auf Wachstumschancen hin. Verkäufe/KonkurrenzPotenzielle AudienceDerzeitige Audience
  20. 20. Benchmarke folgende Metriken: ● Gesamtzahl veröffentlichter Inhalte ● Engagement Ziehe folgende Metriken mit in Betracht: ● Gesponserte Inhalte ● Art der Interaktion (Likes, Kommentare, Teilen, etc.) ● Reichweite und Impressionen ● Art des Inhalts (Fotos, Videos, Links usw.) ● etc Content Content: Aktiviere dein Fundament.
  21. 21. Ausführung Über was postet die Konkurrenz (am Häufigsten)? Fokus Auf welche Produkte, Kulturen oder Communities konzentriert sich die Konkurrenz? Content/Inhalte Was macht den Inhalt und die inhaltlichen Themen, zu denen Wettbewerber Beiträge verfassen, aus? Finde deinen kreativen Freiraum. Überlegungen, die du anstellen solltest
  22. 22. In Aktion REALISIERBARERSTREBENSWERT Beobachtung KREATIVE MÖGLICHKEIT Ermittlung eines kreativen Freiraums für eine Outdoor- Bekleidungsmarke.
  23. 23. In der Praxis… Beipiele Wandermarken
  24. 24. VIDEO INHALTE Anzahl 14.566 Gesamtes Engagement 268.300 ∅ Engagement 24,4 Geschätzte Gesamtreichweite 560.899 ∅ geschätzte Reichweite 4.220 BILD INHALTE Anzahl 256.200 Gesamtes Engagement 128.500 ∅ Engagement 14,3 Geschätzte Gesamtreichweite 320.899 ∅ geschätzte Reichweite 3.230 CAROUSEL INHALTE Anzahl 82.036 Gesamtes Engagement 198.900 ∅ Engagement 21,4 Geschätzte Gesamtreichweite 460.899 ∅ geschätzte Reichweite 3.910 TEXT Anzahl 12.359 Gesamtes Engagement 15.132 ∅ Engagement 2,3 Geschätzte Gesamtreichweite 42.811 ∅ geschätzte Reichweite 998 INHALTE & LEISTUNG.
  25. 25. Benchmarke folgende Metriken: ● Antwortquote ● ∅ Antwortrate Ziehe folgende Metriken mit in Betracht: ● Antwortform (Entschuldigung, DM, E-Mail, einfacher Text) ● Verteilung der Antwortzeiten (15 Min., 60 Min., etc.) ● Gesamtzahl der Antworten Conversation Conversation: Kommuniziere mit deinem Fundament.
  26. 26. In der Praxis….
  27. 27. In der Praxis…
  28. 28. Community Content Conversation • Anzahl der Posts • Engagement • Antwortquote • Durchschnittliche Antwortzeit • Audiencegröße • Audience-Wachstum Die drei Säulen der kompetitiven Leistungsanalyse
  29. 29. Facebook Instagram Twitter Gesamtfolloweranzahl 0,2 % 2,6 % -0,6 % Followeranstieg % 0,2 % 2,6 % -0,6 % Wie viele Inhalte? 295 177 577 ∅ Gesamtreichweite 55 8.469 - Gesamt-Engagements 25.622 32.568 22.410 Engagement Rate 0,3 % 2,4 % - Antwortquote 95,0 % 25,0 % 75,0 % ∅ Antwortzeit 5min 24std 30min Konkurrent x Gesamtleistung der Marke im Monat y
  30. 30. Der richtige Zeitpunkt ist …. Wöchentlich • Ressourcenintensiver Ansatz • Vorteilhaft, wenn keine Tools verwendet werden • Fokus auf Datenerhebung Monatlich • Vorzugsweise Tool unterstützt • Fokus auf Datenerhebung • Fähigkeit, schneller zu reagieren • Kampagnen / Gesprächsthemen identifizieren Quartalsweise • Volltreffer! • Tool empfohlen • Kombination von qualitativer und quantitativer Analyse • Vorbereitung auf langfristige Veränderungen Jährlich • Langfristiger Überblick • Aktualisierung der SWOT- Analyse • Positionierung • Nicht ausreichend für kurzfristige Anpassungen X
  31. 31. 1. Es geht nicht darum, die Nummer 1 zu sein: Erfolg ist kein Sprint - es ist ein endloser Marathon. Konzentriere dich auf deine Strategie und lerne von anderen. 2. Auswahl der Wettbewerber: Erwäge sowohl inspirierende Marken als auch direkte Konkurrenz. 3. Qualitative Analyse ist wichtig: Fokussiere dich nicht nur auf die KPIs, sondern achte darauf was du von ihnen lernen und verbessern kannst. 4. Schwerpunkt Benchmarking: Augenmerk auf Bereichen, die für die Strategie relevant sind. Größe und Engagement sind nicht alles. 5. Ständige Analyse: Prüfe, wie häufig eine Analyse Sinn macht (Ressourcen, Position, Strategie). Key Takeaways. #FalconEd
  32. 32. How to Build a Global Community Online. #FalconEd May 14th May 28th How Agencies Can Rise To New Challenges.
  33. 33. @falconIOfalcon.io welcome@falcon.io

×