Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur

359 views

Published on

Besuch der Delegation der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik im Ruhrgebiet 16.-19.Mai 2008

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
359
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
9
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur

  1. 1. Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur Besuch der Delegation der Österreichischen Gesellschaft für Kulturpolitik im Ruhrgebiet 16.-19.Mai 2008
  2. 2. „ Wie sollen wir etwas Unerwartbares tun, wenn wir bisher nur Erwartbares gelernt haben“ Zitat eines Schülers in der Theaterproduktion komA
  3. 3. Ausgangspunkt <ul><li>Geringer Stellenwert kultureller Bildung in der Schule </li></ul><ul><li>Erhöhter Druck zur Standardisierung/Evaluierung </li></ul><ul><li>Große Unterschiede im Angebot in den verschiedenen Schulsparten </li></ul><ul><li>Vernachlässigung künstlerischer Ausdrucksformen außerhalb des traditionellen Kanons </li></ul><ul><li>Konkurrenzsituation Schule – außerschulische Kulturvermittlung </li></ul>
  4. 4. Dem entgegen <ul><li>Schulmonitoring: große Bedeutung eines kulturellen Schulprofils für Eltern und LehrerInnen </li></ul><ul><li>Kunst und Kultur als nationale Ressourcen </li></ul><ul><li>Zusammenhang Bildung – kulturelle Partizipation </li></ul><ul><li>Wirtschaft fordert Kreativität & Innovation </li></ul>
  5. 5. Aus pädagogischer Sicht <ul><li>Reformpädagogik vs. Institution Schule </li></ul><ul><li>Verflüssigung gesellschaftlicher Trennungen </li></ul><ul><li>Erwerb von Schlüsselkompetenzen zugunsten flexibler Berufslaufbahnen </li></ul>
  6. 6. Internationale Diskussion <ul><li>Kunst & Kultur als Motor einer umfassenden Schulentwicklung </li></ul><ul><li>Education in the arts – education through the arts </li></ul><ul><li>Evaluierungsergebnisse: Positive Effekte kreativen Lernens auf die Lernmotivation, Lernerfolge und Sozialverhalten </li></ul>
  7. 7. Elliot Eisner: The Arts and the Creation of Mind <ul><li>Individualisierung </li></ul><ul><li>Wechselverhältnis von Form und Inhalt </li></ul><ul><li>Wechselverhältnis von Theorie und Praxis </li></ul><ul><li>Vorstellungskraft </li></ul><ul><li>Intuition & Beziehungen </li></ul><ul><li>Intrinsischer Wert </li></ul><ul><li>Kunst als Erweiterung des Sprach- und Ausdrucksvermögens </li></ul><ul><li>Die Kunst des Zeitnehmens und der Kunst-Genuss </li></ul>
  8. 8. Was heißt das konkret? <ul><li>Projektorientiertes, Disziplinen übergreifendes Arbeiten </li></ul><ul><li>Flexibles Zeitmanagement </li></ul><ul><li>Kooperationen mit Kunst- und Kultureinrichtungen </li></ul><ul><li>Nutzung des Reichtums migrantischer Kulturen </li></ul><ul><li>LehrerInnen als KulturvermittlerInnen </li></ul><ul><li>Entwicklung kultureller Schulprofile </li></ul>
  9. 9. Danke für die Aufmerksamkeit Alle Fotos © photocase.com (F1 © countzero, F2 © whoiscocoon, F3 © seraph, F4 © kallejipp, F5 © padapapada, F6 © leonard, F8 © thomas.k) Außer: F 7 © Rhythm is it!

×