Successfully reported this slideshow.

Forum Energiewende - gemeinsam Projekte vor Ort gestalten

1,722 views

Published on

2014 schuf EWE mit dem "Forum Energiewende" ein neues Format für Bürgerbeteiligung im Nordwesten: 450 Bürger erarbeiteten in Ideenwerkstätten 70 Ideen, wie die Energiewende vor Ort gestaltet werden kann und konsolidierten sie in 8 regionalen Ideen-Börsen, wo sich für 15 Ideen Teams fanden, die daraus konkrete Projekte entwickelten. Mehrere davon befinden sich nun in der Umsetzung. Das Forum zeigte eine spannende, vielversprechende Form der Partizipation jenseits der gängigen Wege reiner Konsultation oder lediglich finanzieller Beteiligung. Zugleich wurde deutlich, dass Crowdsourcing in einem administrativ und technisch komplexen Bereich wie der Energiewirtschaft einen langen Atem erfordert: der Weg von der guten Projektidee zur tatsächlichen Umsetzung ist oft steinig.

Published in: Environment
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Forum Energiewende - gemeinsam Projekte vor Ort gestalten

  1. 1. Forum Energiewende – Im Dialog mit der Region
  2. 2. Gesellschaftlicher Megatrend: Partizipation Individualisierung Forderung nach Mitsprache 2 • Bindungsfähigkeit traditioneller Institutionen (Kirche, Parteien, Gewerkschaften) schwindet • Vertrauen gibt es nicht mehr „automatisch“; es muss erworben und aufrechterhalten werden • Unternehmen müssen sich verstärkt um Legitimation bemühen, insbesondere bei großen Projekten
  3. 3. Energiewende – Chancen für ein neues Miteinander 76% 24% Ja Nein 82% 18% Ja Nein Infratest dimap für den Bundesverband Solarwirtschaft, März 2013 TNS Infratest in Kooperation mit der Financial Times Deutschland, Oktober 2012 forsa für den Verbraucherzentrale Bundesverband, August 2013 3 20% 80% Ja Nein Halten Sie die Ziele der Energiewende für richtig? Ist Ihnen eine persönliche Beteiligung für die Energiewende wichtig? Engagieren sich die Energieversorger für die Energiewende?
  4. 4. Das Forum Energiewende • Die Ausgangslage: Interessierten Bürgern bieten sich meistens entweder reine Informations-/Diskussionsveranstaltungen, oder Möglichkeiten zur rein finanziellen Beteiligung an schon fertig entwickelten Projekten. • EWE bot mit dem Forum Energiewende den Menschen im Nordwesten Deutschlands eine Plattform, bei der Dialog und Gestaltung als Teil eines offenen Prozesses verbunden waren. Die Teilnehmer sollten die Gelegenheit bekommen, im Dialog mit Gleichgesinnten Ideen zur Energiewende zu entwickeln und auch umzusetzen. Eigen- ständigkeit Kooperation / Gestaltung Einbeziehung / finanzielle Beteiligung Konsultation Information / Diskussion Grad der Beteiligung
  5. 5. Aktivitäten und Ablauf Forum Energiewende
  6. 6. Prozessablauf Forum Energiewende Ideen- Werkstatt Auswahl- team Ideen- Börse Umsetzungs- team 6 1. Ideen zur Energiewende in der Region entwickeln. 2. Die vielversprechendsten Ideen der Region auswählen. 3. Ausgewählte Ideen präsentieren, Umsetzungspartner suchen. 4. Umsetzungspartner und Ideengeber realisieren Projekt gemeinsam.
  7. 7. Zeitplanung Die einzelnen Phasen… Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung Oktober 2013 - Februar 2014 März 2014 März - Juni 2014 Mai - Juli 2014 Juli – Nov. 2014 Dezember 2014: Abschluss • Information der Mitarbeiter • Ausführliche Planung aller Elemente Auftakt des Forum Energiewende Neun regionale Ideen- Werkstätten Regionale Auswahlteams besprechen die vorgeschlagenen Ideen Neun regionale Ideen-Börsen Abschluss- veranstaltung Projekt-Ideen in der Realisierung 7
  8. 8. Die Veranstaltungen in den Regionen Wittmund Delmenhorst Cloppenburg Varel Papenburg Oldenburg Bad Bederkesa Bremervörde Tostedt Do, 15. Mai Di, 17. Juni Di, 3. Juni Do, 22. Mai Do, 19. Juni Do, 27. März Do, 8. Mai Di, 20. Mai Di, 5. Juni Do, 17. Juli Di, 7. Oktober Mi, 1. Oktober Do, 25. September Mi, 8. Oktober Mi, 24. September Di, 30. September Mi, 17. September Mo, 10. November Ideenbörsen Ideenwerkstätten
  9. 9. Wie wurde das Forum Energiewende in der Region bekannt gemacht? Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung • Anzeigen/Großflächenplakate • Newsletter • E-Auto-Folierung • Website • Easy-Flags • Hörfunkspots • Twitter, Facebook, Facebook-Ads • Suchmaschinenwerbung • Kundenmagazin • Flyer
  10. 10. Auftaktveranstaltung „Wenn wir bei der Energiewende nicht alle mitnehmen, dann wird es nicht funktionieren!“ Dr. Werner Brinker, Vorstandsvorsitzender EWE AG Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung
  11. 11. Ideen-Werkstätten Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung • Auf den professionell moderierten Veranstaltungen wurde den Teilnehmern das Forum Energiewende und sein Ablauf vorgestellt. • In kleinen Gruppen wurden dann Ideen entwickelt, diskutiert, und präsentiert • Die Ergebnisse jeder Veranstaltung wurden auf der Website des Forum Energiewende dokumentiert.
  12. 12. Ausstellung zur Energiewende Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung Das Forum Energiewende bot den Besuchern darüber hinaus eine Reihe von Informationen zur Energiewende: • Expertenvorträge • Info-Wände • Modelle und Stationen • Info-Filme • Dialog und offener Austausch mit Experten
  13. 13. 70 Projekt-Ideen wurden erstellt Clever sein und Energiegewinner werden! HOEK – Heizen ohne EnergieKosten Meeres- und Seealgen in Biogasanlagen Bürgersolaranlage an der Stadtautobahn (-lärmschutzwand) Sanierungs-Contracting European Energy School (EES) Junior-Energie-Experten Energiespar-Payback Intelligente Architektur „conyola“ – Config your life Direkt-Vermarktung Windenergie- /BiogasAnlagen Regionales Energiemanagement Mitfahrer-App Mobilitäts-Sharing Übermorgenmobil Kompetenznetzwerk „Die Region wendet!“ Energiewendepartner.de Erneuerbare Energien Ampel Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung … und viele mehr…
  14. 14. • Unabhängig besetzte regionale Auswahlteams (z.B. Vertreter der IHK Stade / einzelner Landkreise / der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg / des BUND, u.a.m.) diskutierten die Vorschläge der Ideenwerkstätten. • Die Bewertung der Ideen erfolgte transparent anhand vorab festgelegter Kriterien in einer moderierten, protokollierten Sitzung. • Ziel war es, für die nächste Stufe des Forum Energiewende die spannendsten und vielversprechendsten Ideen auszuwählen. Auswahlteams Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung
  15. 15. Ideen-Börsen Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung • Die Ideen-Börsen fanden an den gleiche Veranstaltungsorten statt • Die Ideengeber versuchten in Gesprächen, potenzielle Umsetzer zu überzeugen. • Ziel war die Bildung von Umsetzungsteams zu einzelnen Ideen. • Die weitere Projektrealisierung erfolgte in eigener Verantwortung.
  16. 16. Fazit und Ausblick
  17. 17. Fazit 17 „Ich fand's hochinteressant, weil auch einfach Ideen in den Raum hineingetragen wurden, wo ich mir selbst noch nie Gedanken drüber gemacht hab, wie zum Beispiel Algen in eine Biogasanlage zu verbringen, oder die E- Mobilität mit den Carport- Anlagen - also das in die breite Bevölkerung hineinzustreuen. Es ist wirklich viel dabei rumgekommen, und ich nehm sehr sehr positive Erkenntnisse aus dem Tag mit - könnte einmal im Monat stattfinden.“ (Feedback eines Teilnehmers)
  18. 18. Beispiel 1 – Projekt: Bewusstsein für Energieeffizienz schaffen (Tupperparties mit Energiesparberatern) Die Idee  Energiesparen wird oft mit Ermahnungen und Einschränkungen verbunden  Um den „erhobenen Zeigefinger“ zu eliminieren, soll Energiesparen ein anderes Image bekommen – es soll Spaß machen  Ein möglicher Weg: „Tupperpartys“ mit Energiesparberatern Die weitere Entwicklung  Aufgrund zeitlicher Engpässe konnte es in den Monaten nach der Ideenbörse keine Projekttreffen geben.  Im Rahmen eines neuen Klimaschutzkonzeptes der Stadt Papenburg soll diese Idee aber weiter verfolgt werden. 18 Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung
  19. 19. Beispiel 2 – Projekt: Mitfahr-App Die Idee  Gerade in den ländlichen Flächenregionen ist Mobilität für Schüler oder ältere Menschen eine Herausforderung.  Eine Smartphone-App soll es ihnen ermöglichen, Mitfahrgelegenheiten in der Region zu finden. Die weitere Entwicklung  Die Einbindung der Mitfahr-Zentrale in die App der Stadt Geestland wurde aufgrund wichtigerer Projekte in die zweite Jahreshälfte geschoben, ist aber weiterhin geplant. 19 Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung
  20. 20. Beispiel 3 – Projekt: Neues Energie-Netzwerk für Cloppenburg Die Idee  Die Informationsfülle zu Energiewendethemen ist für die Bürger teilweise schwer zu überschauen.  Hier sollte eine unabhängige Beratungsinstanz aufgebaut werden, an die Bürger sich richten könnten. Die weitere Entwicklung  Auf Einladung von EWE kamen im Oktober Mitglieder des Auswahlteams mit Vertretern bestehender Anlaufstellen für Energiewendethemen in der Region zusammen und diskutierten die Einrichtung einer solchen Instanz.  Das Thema wurde am 17. Dezember in der Konferenz der Hauptverwaltungsbeamten besprochen; dort wurde kein aktuell dringender Handlungsbedarf für eine solche Stelle gesehen.  Potenziell wird die Idee im Rahmen einer neuen EU-Förderperiode noch einmal diskutiert. 20 Vorbereitung Auftakt Ideen entwickeln Ideen auswählen Partner finden Umsetzung
  21. 21. Fazit 21 • 450 Menschen aus der Region (Bürger, Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, NGOs, Geschäfts- und Kooperationspartner) waren aktiv am Forum Energiewende beteiligt. Das Forum hat den Dialog zwischen den Beteiligten gefördert und Informationen zur Energiewende vermittelt – und den Menschen der Region bewiesen, dass ihre Meinungen und Perspektiven zu diesem Thema Gehör finden. • Für die Teilnehmer zeigte sich: Echtes Gestalten ist nicht einfach. Der Weg von der Idee zum umsetzbaren und umgesetzten Projekt ist oft steinig. Die Schwierigkeiten bzw. Gründe für die Nicht-Realisierbarkeit einer Idee zeigen sich oft erst, wenn man sich detailliert mit ihr beschäftigt.
  22. 22. Über EWE
  23. 23. EWE – eines der größten kommunalen Unternehmen 23 Umsatz 8,13 Mrd. € Ergebnis 146,3 Mio. € Mitarbeiter Ø 9.154
  24. 24. Ganzheitliche Lösungen in drei Schlüsselbranchen 24 EWE bündelt mit Energie, Telekommunikation und Informationstechnologie die Schlüsselkompetenzen für nachhaltige, intelligente Energiesysteme
  25. 25. EWE gestaltet die Energiewende in der Region gemeinsam mit den Bürgern • Forum Energiewende: Erarbeitung von Ideen zur Bewältigung der Energiewende in Dialog-Veranstaltungen • Kommunal-Dialog: regelmäßige Veranstaltungen mit Vertretern der Kommunen, um wesentliche Energiethemen zu debattieren • Kommunale Netzbeteiligung Nordwest: Möglichkeit für Kommunen in der Region, sich an EWE NETZ zu beteiligen • Kunden- und Netzbeiräte: regelmäßige Veranstaltungen, um Kunden an Themen von EWE teilhaben zu lassen und eigene Themen oder Ideen zu diskutieren 25 Kommunal- Dialog KUNDEN- BEIRAT NETZ- BEIRAT der EWE NETZ GmbH der EWE VERTRIEB GmbH
  26. 26. Für EWE ist klar: Die Energiewende gelingt nur bei Beteiligung aller – Beispiel Windpark Spolsen Grundeigentümer 30 % 30 % 40 % EWE Gemeinde 26
  27. 27. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. EWE Aktiengesellschaft Tirpitzstraße 39 26122 Oldenburg Tel. 04 41 / 48 05-0 www.ewe.com

×