Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Blockchain in der Stadt Wien und darüber hinaus

192 views

Published on

Warum beschäftigt sich die Stadt Wien mit Blockchain? Was bedeutet die Technologie für eine innovative Verwaltung und digitale Stadt?

  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Blockchain in der Stadt Wien und darüber hinaus

  1. 1. Blockchain im Digitalen Wien und darüber hinaus Technologie einer innovativen Verwaltung Oktober 2018 Magistratsdirektion der Stadt Wien Geschäftsbereich Organisation und Sicherheit Gruppe Prozessmanagement und IKT-Strategie
  2. 2. Öffentlicher Sektor & Blockchain: Angriff oder Chance? Dezentralisierung und öffentliche Verwaltung: ein Widerspruch?  Neupositionierung des Staates und seiner Institutionen Blockchain bietet technologische Möglichkeiten, um mehr Transparenz, Effizienz und Vertrauen in Verwaltungsprozessen herzustellen Bild:Kepayo;CCBYSA-3.0
  3. 3. Digital City.Wien Zusammenschluss von Wiener Firmen aus der Digital- und IKT-Branche, die sich im Schulterschluss mit der Stadt Wien dafür engagieren, den Digital-Standort Wien zu stärken. Schwerpunkte und Projekte o Digital Days ( 3.-4. Oktober 2018) o Networking, Kommunikation, Veranstaltungskooperation, Projektmanagement (monatliche Treffen) o Bildungsinitiative o Frauen in der IT („Digitaler Salon“) o BürgerInnen 60+ o Flüchtlingsinitiative o Digitale Agenda Wien o „Industry Meets Makers“ o IT-Security und Krisenprävention o IoT, Big Data, KI, Blockchain…
  4. 4. Blockchain in der Digital City Vienna: Eine Frage der Positionierung Wien, Februar 2017: Eventhorizon2017 o 1. globales Summit zur Blockchain-Technologie im Energiesektor mit über 500 TeilnehmerInnen aus 36 Ländern Digital City Vienna intensiviert – unter Federführung und Initiative von CIO Ulrike Huemer – die Erarbeitung einer Positionierung in Europa und der Welt im Bereich der Blockchain-Technologie Möglichkeiten zum Umgang mit der Blockchain für die Digital City Vienna: o Nutzung für eigene Prozesse o Proaktive Mitgestaltung und ein Vorantreiben der Entwicklung o Verbot (… kaum umsetzbar … ) o Passiver Zugang - Duldung und Akzeptanz Wien, 13. Dezember 2017: 1. Blockchain Vernetzungstreffen
  5. 5. Digital City Wien forciert Blockchain Technologie Schwerpunkte setzen o Energie, Identity… Blockchain-Technologie selbst nutzen o Expertise durch Pilot-/Leuchtturmprojekte und Sandboxes Wien ist Blockchain Location o Blockchain-Communities, Forschungsinstitut für Kryptoökonomie (WU Wien), BlockchainHub Wien, ABC – Austrian Blockchain Center, … o Vernetzung, Ressourcen bündeln o Netzwerk-, KnowHow- und Sparringspartner Forschungsförderung o Rechtliche, ethische, gesellschaftliche Fragestellungen
  6. 6. Lebendige Blockchain Community Wien 13. Dezember 2017: 1. Blockchain-Vernetzungstreffen Stadt Wien trifft Wiener Blockchain-Community 26. April 2018: 2. Blockchain-Vernetzungstreffen bei Wien Energie 30. Juni 2018: 3. Blockchain-Vernetzungstreffen „Identity“ bei SBA Resarch 15. Oktober 2018: 4. Blockchain-Vernetzungstreffen „Token“ bei Accenture
  7. 7. Warum Blockchain-Piloten der Stadt Wien? Die Stadt Wien möchte… o Umsetzen und daraus lernen o Chancen durch Blockchain-Technologie nutzen o Anwendungsfälle zur Optimierung von Prozessen finden o Rolle der Verwaltung beurteilen können o Tokenökonomie sinnvoll nutzen o Rechtliche Fragestellungen klären o Open Innovation leben = Kooperation mit Wirtschaft und Forschung & Offenheit  Innovation o Blockchain-Community in Wien vernetzen
  8. 8. 1. Blockchain-Pilot der Stadt Wien OGD Änderungsprotokoll und Notarisierung Absicherung der Integrität von OGD (Open Government Data) durch Prüfsummen (Hashwerte) in öffentlicher Blockchain Änderungen können nachverfolgt werden Go live: 14.12.2017 International beachtet 
  9. 9. Die Blockchain ermöglicht nachvollziehbare, öffentliche Nachweise ohne zentrale Autorität Öffentliche Blockchain Dokument wird erstellt und online veröffentlicht Eindeutiger Identifikator des Dokuments (SHA256 hash) wird auf einer öffentlichen Blockchain gespeichert 1 2 Der Eintrag erhält durch die Blockchain einen „Zeitstempel“ Interessierten ist es möglich, unabhängig und selbstständig nachzuprüfen, ob ein Dokument zu einem bestimmten Zeitpunkt existiert hat 3 4
  10. 10. 1. Blockchain-Pilot der Stadt Wien Notarisierung Lösungsarchitektur Zeigt User Prüfzeitpunkt & fälschungssicheren Beleg der Existenz eines Dokuments Notarisierung Front End OGD Katalog Österreichs (Metadaten) data.gv.at Dokumenten Notarisierung auf der Blockchain: speichert Hashwerte von Dokumenten als Beleg für die Existenz zur Zeit der Blockbildung. Für den Pilot werden vier Blockchains verwendet, um Redundanz zu garantieren. Verschiedene Daten und Dienste (xls, csv, html files) Stadt Wien Kontrolliert OGD Bestand der Stadt Wien und bezieht Inhalte; Python/Bash scripts OGD Crawler Externe Validierung des Belegs; Ein Explorer pro Blockchain Blockchain Explorer Öffentliche Blockchain für Notarisierung Existierende Systeme Entwickelte Lösung Vorhandene Infrastruktur/Programme Speichert Hashwerte von Dokumenten für die Blockchain Notarisierung und erlaubt schnellen Abruf vom Front End; MongoDB Interface/API für Blockchain Zugriff: Vorlage von Transaktionen in die Blockchain; Für Piloten benutzt: Stampery Lösung mit Docker containerisiert Blockchain Interface Backend Database Ethereum (ETH) Ethereum Classic (ETC) Bitcoin (BTC) Litecoin (LTC) 1 2 4 3 5 Kontrolliert Hashwerte von Dokumenten sowie deren Eintragung in Blockchain und Datenbank für neue/geänderte Dokumente; Python/Bash scripts Neue OGD Integration OGD transaction scripts
  11. 11. „Blockchain prüfen“ Integration im Wiener Open Government Portal https://open.wien.gv.at/site/blockchain/
  12. 12. https://open.wien.gv.at/site/blockchain/ Verifikation in 4 Blockchains
  13. 13. https://open.wien.gv.at/site/blockchain/ Stampery prüfte erfolgreich
  14. 14. Beispiel für externe Validierung in Blockchain Explorer „Blockcypher“ Transaktions-ID Timestamp des Blocks Merkle-Root (und Prefix)
  15. 15. 2. Blockchain-Pilot der Stadt Wien Die digitale Essensmarke mit Blockchain Tägliche Essensgutscheine für alle MitarbeiterInnen Abrechnung mit Vertragslokalen MitarbeiterIn bekommt “Essensmarken Wien” Wallet auf Smartphone & eigene Adresse für Voucher MitarbeiterIn gibt Wallet Adresse bekannt  Auszahlung von “Essensmarken” auf Wallet MitarbeiterIn kann “Essensmarken” in Vertragslokalen nützen
  16. 16. 2. Blockchain-Pilot der Stadt Wien Die digitale Essensmarke mit Blockchain (Proof of Concept) Sicherer Zahlungsvorgang über die Blockchain MitarbeiterIn Digitale Essensmarke Völlig transparente Transaktionsdaten Datenunveränderlichkeit Vertrauenswürdige Quelle Völlig konsistent Belastbares System 0x8046300f97 1a9268bca 0x93264401271 a9268bce 010101010101010 101010101010101 010101010101010 101010101010101 ETHEREUM 3 Nodes Private Blockchain Basis für die Digitalisierung der Essensmarke ist ein ERC20 Standard Token. Die Verteilung der Essensmarken ist auf einen definierten Kreis von Personen beschränkt. Ethereum-Adressen sind hexadezimale Zahlen, so genannte Identifikatoren, die von den letzten 20 Bytes des Keccak-256-Hash des öffentlichen Schlüssels abgeleitet sind. Folglich sollten Angaben wie eine Wallet-Adresse nicht als personenbezogen gelten, soweit der Personenbezug nicht durch Verknüpfung mit weiteren Angaben hergestellt werden kann. Smart Contract ERC20 Token Regelwerk Essensmarke Blockchain-Transaktionen und der Konsensmechanismus Proof-of- Authority finden in einer privaten Ethereum Blockchain statt. Ein Online-Blockchain-Browser zeigt einzelne Blöcke, Transaktionen, Transaktionshistorien und Salden von Adressen transparent an. Die private Blockchain bietet Sicherheit und Datenschutz für alle Transaktions- und Referenzdaten für die Aufzeichnung und Abrechnung. Die Lösung nutzt die bestehende IT-Landschaft und das IT-Netzwerk der Stadt Wien. 010101010 01010101 Transfer Vertragslokal Die App "LETH" ist eine einfach zu bedienende mobile App zum Senden und Empfangen von Token und natürlich zur sicheren Verwaltung der Benutzerschlüssel. Transaktionen sind signierte Nachrichten, die von einem Account stammen und vom Ethereum- Netzwerk übertragen. Sie sorgen dafür, dass eine in Auftrag gegebene Transaktion validiert wird und ein neuer Transaktionsblock an die Kette angehängt wird. Blockexplorer LETH Wallet APP
  17. 17. Blockchain-Aktivitäten der Stadt Wien Weitere Umsetzungen & Use Cases Weiterentwicklung Open Data – Pilot + Ausweitung österreichweit data.gv.at Kooperation „BLOCKSTEMPEL“ mit BRZ Umsetzung Zeitstempel- und Notarisierungsservice für vielfältige Anwendungen: o Notarisierung von Daten und Dokumenten der Stadt z.B. alle amtssignierten Dokumente, Zertifikate für Amtsärzte,… o WienBot und Machine Learning Verbinden Devices mit Blockchain (z.B. IoT) Logistikketten Self sovereign identity
  18. 18. Blockchain-Aktivitäten der Stadt Wien Blockchain & Identity Pioneers´18 - Spotlight Session „Blockchain & Identity in Vienna and beyond“ Forschungsprojekt Upstream - next level mobility Vernetzungstreffen Blockchain Community Wien „Blockchain & Identity“ am 30. Juli 2018 UseCase mit myIDsafe / Sovrin – self sovereign identity
  19. 19. Blockchain-Aktivitäten der Stadt Wien „Wiener Token“ Tokenökonomie Incentivierung Nachhaltigkeit Governance - Tool Workshop im Herbst 2018 in Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kryptoökonomie der WU Wien
  20. 20. Blockchain-Aktivitäten der Stadt Wien Wien Energie, Wiener Netze, upstream mobilty Abwicklung von Handelsbestätigungen für Gas Handel via Blockchain – Blockchain-Proof of Concept – BTL GROUP LTD (Feb.-Mai 2017, Projekt abgeschlossen) Enerchain – Pilot für Gas-Tradingplattform mit 30+ europ. Energieversorgern – Ersteller und Betreiber: Fa. Ponton (Projekt läuft) Viertel Zwei – Blockchain basiertes Verbrauchsmatching im Mehrparteienhaus – Partner: Riddle & Code (Projekt läuft) Gridchain – Private Blockchain zum Regelenergie Abruf – Ein BC Node liegt im WienIT Rechenzentrum – Betreiber: Fa. Ponton (Projekt läuft) Identify.me – Mobility Identity Wallet auf BC Basis – Forschungsprojekt (Projekt läuft)
  21. 21. Blockchain-Aktivitäten der Stadt Wien Intern – National – International Informationen für Bedienstete der Stadt Regelmäßige Vernetzungstreffen Blockchain Community Wien Umsetzung BLOCKSTEMPEL mit BRZ Wien ist Partnerin bei Forschungs-Aktivitäten o Forschungsinstitut für Kryptoökonomie (WU Wien) Kooperation und Partnerschaft mit K1 COMET Research Center ABC (Austrian Blockchain Center) Host des europaweit 1. Stakeholder-Workshops des EU Blockchain Observatory & Forum im Mai 2018
  22. 22. Diese Präsentation der Stadt Wien steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Österreich Lizenz. Die Namensnennung der Stadt Wien als Rechteinhaberin hat in folgender Weise zu erfolgen: "Datenquelle: Stadt Wien" Mag.a Ulrike Huemer Ing.in Brigitte Lutz, MSc Ing. Bernd Wünschek ulrike.huemer@wien.gv.at brigitte.lutz@wien.gv.at bernd.wuenschek@wien.gv.at Open Government - Kompetenzzentrum Wien open@post.wien.gv.at open.wien.gv.at Digitalisierung, Daten und Open Innovation Wir schaffen Mehrwert

×