Online Marketing

1,870 views

Published on

Warum es heute für jedes Unternehmen unerlässlich ist, Online Marketing zu betreiben und wie man darin erfolgreich wird. Vortrag vom Handelswerbekongress 2010 in Frankfurt

Published in: Business, Technology
0 Comments
4 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,870
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
12
Actions
Shares
0
Downloads
69
Comments
0
Likes
4
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Online Marketing

  1. 1. Online Marketing.<br />Dirk Ploss, Cubic Consulting, Handelswerbekongress 2010<br />
  2. 2. Was ist das?<br />
  3. 3. Genau: Einer der effektivsten Datenspeicher der Welt (1,6 Tbyte).<br />Genau: Ein Speicher für knapp 1,7 TeraByte Daten.<br />
  4. 4. 13 Millionen Artikel in 200 Sprachen<br />
  5. 5. 400 Millionen Einwohner<br />
  6. 6. 126 Millionen Publizisten<br />
  7. 7. 15,5 Mrd. € Nachfrage<br />
  8. 8. + 14,9% des stationären Umsatzes! <br />
  9. 9. Ihre Kunden? Online.<br />
  10. 10. Ihre Zielgruppen? Online.<br />
  11. 11. Ihr Problem? Online.<br />
  12. 12. Ihr Wettbewerb? Online.<br />
  13. 13. Aha. Okay. Reklame!<br />
  14. 14. Wie immer, richtig?<br />
  15. 15. Der Paradigmenwechsel.<br />PUSH<br />PULL<br /><ul><li>Reichweite
  16. 16. Frequenz
  17. 17. Botschaft
  18. 18. Relevanz
  19. 19. Transparenz
  20. 20. Dialog</li></li></ul><li>Online Marketing.<br /><ul><li>Usability
  21. 21. SEO
  22. 22. SEM
  23. 23. Onsite Marketing
  24. 24. E-Mail-Marketing
  25. 25. Display Advertising
  26. 26. Affiliate Marketing</li></ul>Vertriebliche Wirksamkeit<br />PFLICHT<br />KÜR<br /><ul><li>Social Media
  27. 27. Viral Marketing
  28. 28. Augmented Reality</li></ul>Innovationsausstrahlung<br />
  29. 29. Der Pfad der Erleuchtung.<br />
  30. 30. 1. Ziele definieren.<br />
  31. 31. 2. Benchmarks analysieren.<br />
  32. 32. 3. Kundenanforderungen.<br />
  33. 33. Kano-Analyse!<br />Begeisterungs-Anforderungen<br />(unerwartet,überraschendpositiv)<br />Begeisterung<br />Leistungs-Anforderungen*<br />(je stärker erfüllt,<br />desto besser)<br />Qual. Zufriedenheit<br />Nulllinie<br />Basis-Anforderungen<br />(müssen erfüllt sein)<br />Unzufriedenheit<br />
  34. 34. 4. Differenzierungspotenziale identifizieren.<br />
  35. 35. 5. Maßnahmen festlegen.<br />
  36. 36. 6. Maßnahmen umsetzen.<br />
  37. 37. 7. Lernen und besser machen!<br />
  38. 38. Die Voraussetzungen.<br />
  39. 39. 1. Legen Sie die Krawatte ab!<br />
  40. 40. 2. Lernen Sie zuzuhören!<br />
  41. 41. 3. Blamieren Sie sich!<br />
  42. 42. 4. Greifen Sie nach Sternen!<br />
  43. 43. 5. Begreifen Sie!<br />
  44. 44. Trends. Trends?<br />
  45. 45. Wikisierung<br />
  46. 46. Cocktailisierung<br />
  47. 47. Exponentielle Beschleunigung<br />
  48. 48. Totale Vernetzung<br />
  49. 49. Die Risiken.<br />
  50. 50. Ihre Kunden hängen Sie ab.<br />
  51. 51. Sie haben keinerlei Kontrolle.<br />
  52. 52. Es gibt keine Garantien.<br />
  53. 53. Doch es gibt Hoffnung!<br />
  54. 54. Dankeschön!<br />Dirk Ploss<br />dirk.ploss@cubic-consulting.de<br />twitter.com/DerPloss<br />xing.com/profiles/Dirk_Ploss<br />Facebook.com/ploss<br />

×