Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Wettbewerbsstrategie für Büro- Bestandsimmobilien

Related Audiobooks

Free with a 30 day trial from Scribd

See all
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Wettbewerbsstrategie für Büro- Bestandsimmobilien

  1. 1. Unsere Energie für Ihre Effizienz Wettbewerbsstrategie für Büro- Bestandsimmobilien 1 Deutsches CleanTech Institut
  2. 2. Die Ausgangslage 2Deutsches CleanTech Institut
  3. 3. LeerstandsentwicklungBis zu 50% der Mieter erwägen einen Wechsel ihrer Mietflächen.Quelle: Umfrage unter 3000 Büromietern,EuPD Resaerch / SEB (Büromieter-Almanach 2011), S.17 Sind Sie darauf vorbereitet? 3 Deutsches CleanTech Institut
  4. 4. Nebenkosten in deutschen Büros 2010Seit 2003Aktuelle Entwicklungen im Detail: (Auszug) höchste Anstieg der Nebenkosten.„Heizkosten überholen die öffentlichen Abgabenals bisher höchsten Kostenfaktor.“„Wartungskosten entwickeln sich deutlich überdem 5-Jahres-Durchschnitt als Folge steigenderTariflöhne und Materialpreise.“„Anstieg der Heizkosten um bis zu 23 % imVorjahresvergleich.“… Quelle: Jones Lang Lasalle 2011 Deutsches CleanTech Institut
  5. 5. Potenzial 53% der Mieter würdenÜber eine Mieterhöhung akzeptieren, wenn die Energiekosten ent-Quelle: Büromieter-Almanach 2011, S. 54 sprechend sinken. Wie können Sie dieses Potential nutzen? 5 Deutsches CleanTech Institut
  6. 6. Auf den Punkt gebracht… 6 Deutsches CleanTech Institut
  7. 7. EnergieeffizienzNur 30% der Mieter sind mit der Energieeffizienz des Büros zufrieden.Quelle: Büromieter-Almanach 2011, S. 21 In keinem Punkt ist die Zufriedenheit so gering. Wollen Sie das ändern? 7 Deutsches CleanTech Institut
  8. 8. Energieeffizienz 65% der Mieter istFür Energieeffizienz einüber wichtiger FaktorQuelle: Büromieter-Almanach 2011, S. 20 Sind Sie darauf vorbereitet? 8 Deutsches CleanTech Institut
  9. 9. Eine Gegenüberstellung:Wovon reden wir eigentlich ?Welche Begriffe assoziieren Sie mit Green Buildings ? Deutsches CleanTech Institut
  10. 10. Grüne Neubauten Positive CO2-Bilanz Effizienz Nachhaltigkeit Zufriedene Mieter Hohe MarktnachfrageSolide Rendite Kosten ersparnis Deutsches CleanTech Institut
  11. 11. Warum reden über 90 % der Bestandshalter über … Deutsches CleanTech Institut
  12. 12. Bestandsportfolio bindung ? Mieter Leerstandsrate ? Wirtschaftlichkeit ? Energet. Sanierung ? Instandhaltungsquote ? preis ? Miet Flächen wettbewerb ? Incentives ? Deutsches CleanTech Institut
  13. 13. Rahmenbedingungen Gesetzliche Rahmenbedingungen 13 Deutsches CleanTech Institut
  14. 14. Primärenergie 80% Einsparung von Primärenergie Quelle: Bundesregierung bei allen Gebäuden bis 2050 14 Deutsches CleanTech Institut
  15. 15. Die “zweite” Miete Umlagefähigkeit Über 80% der gesamten umlagefähigen Betriebskosten entfallen auf: • Heizkosten • Warmwasser • Müllentsorgung • Frischwasser • Strom • Entwässerung Quelle: OSCAR 2010, Jones Lang Lasalle • Dienstleistung Deutsches CleanTech Institut
  16. 16. Erkennbare Markttrends Zukünftig Mieter und Investoren Heute fordern zunehmend einen Energetische Sanierung Nachweis über die und nachweislich kostenoptimale und optimierte Betriebskosten energieeffiziente, sind neben der Flächen- ressourcenschonende Früher effizienz und der Objekt- Bewirtschaftung durch lage bedeutende den Eigentümer (Gebot Qualitätsmerkmale einer der Wirtschaftlichkeit). Energetische Maßnahmen Bestandsimmobilie und sind für eine erfolgreiche wichtige Voraussetzung für Immobilienvermarktung eine erfolgreiche ein untergeordnetes Vermarktung. Entscheidungskriterium. Betriebskosten werden ungefiltert auf den Mieter umgelegt. Deutsches CleanTech Institut
  17. 17. Gebot der Wirtschaftlichkeit Es dürfen nur die Kosten auf den Mieter umgelegt werden, die Gebot der Wirtschaftlichkeit • bei gewissenhafter Abwägung §556 BGB aller Umstände und bei ordnungsgemäßer Bewirt- schaftung gerechtfertigt sind • die immobilienwirtschaftlich sinnvoll sind • die der Höhe nach zumutbar begrenzt sind Deutsches CleanTech Institut
  18. 18. Worauf kommt es also an? Energie- Behag- effizienz Gesetz lichkeit Netto- miete Kosten Qualität Kommu- nikation Attrakti- vität Image Strategie für Bestandsimmobilien 18 Deutsches CleanTech Institut
  19. 19. Die Strategie Unsere ERFOLGSSTRATEGIE in nur 3 Schritten 19 Deutsches CleanTech Institut
  20. 20. Fokus Gebäude und Energie Unser Fokus Mietermarkt Kommunikation 20 Deutsches CleanTech Institut
  21. 21. Fokus Wen haben • Ihre Bestandsmieter wir im Blick? • Preissensible Neumieter • an Energieeffizienz interessierte und Ressourcen-sensitive Neumieter Was haben • Ihre Gebäude insbesondere der 70er, 80er wir im Blick? und 90er Jahre • Ihre Gebäude mit Energieeffizienz-, Revitalisierungs- und Entwicklungspotenzial • Ihre Added-Value-Immobilien Deutsches CleanTech Institut
  22. 22. MehrwertWie: Unser Vorgehen • Bündelung von Kernkompetenzen • Identifikation der „Stellschrauben“ • Methodenkompetenz und Erfahrung • Handlungsempfehlungen • Optimierungspotentiale angemessen hebenZeitplan: In AbstimmungErgebnis: Ihre Mehrwerte • Kundenbindung durch Erhöhung der Mieterzufriedenheit • Begeisterung von Neumietern • Nachhaltige Wertentwicklung • Bessere Verkäuflichkeit • Gemeinsames Identifikationsmerkmal Ihrer Immobilien 22 Deutsches CleanTech Institut
  23. 23. Ihr ErgebnisDCTIZertifizierung und optional Sonderpublikation 23 Deutsches CleanTech Institut
  24. 24. Ihr Bestandsportfolio Deutsches CleanTech Institut
  25. 25. „Mit einer Hand lässt sich kein Knoten knüpfen.“ Team-Kompetenz für Ihren Erfolg 25Deutsches CleanTech Institut
  26. 26. Die Akteure – Ihr Erfolgsteam • Betrachtung Gebäudelebenszklus • Identifizierung der Effizienzpotentiale • Verbrauchs- und Kostenanalyse sowie – ATUM monitoring • Verbrauchs- und Kostenoptimierung • Budgetplanung • Objektstrategie • Kaufmännische Bewertung • Szenario-Analysen BlueArc • Wettbewerbsanalysen • Cash Flow-Betrachtungen • Identifizierung der Mieterpotenziale • Vermarktung • Zertifizierung „Energetisch sanierter und kostenoptimierter Bestand“ DCTI • Kommunikations- und Pressearbeit • Sonderpublikationen 26 Deutsches CleanTech Institut
  27. 27. Sie möchten mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns 27 Deutsches CleanTech Institut
  28. 28. Ihr Ansprechpartner Deutsches CleanTech Institut GmbH Herr Philipp Wolff Geschäftsführer p.wolff@dcti.de Telefon +49 (0) 228-92654-70 Fax +49 (0) 228-92654-11 Adenauerallee 134 53113 Bonn www.dcti.de | www-eupd-research.com | www.atum-e.de | www.bluearc-real.com 28 Deutsches CleanTech Institut
  29. 29. Die Akteure Deutsches CleanTech Institut GmbH Atum Immobilienmanagement UG Adenauerallee 134 Torgauer Straße 12 - 15 53113 Bonn 10829 Berlin Telefon +49 (0) 228-92654-0 Fax +49 (0) 30-446 511 59 Fax +49 (0) 228-92654-11 info@atum-e.de welcome@dcti.de Ansprechpartner Ansprechpartner Herr Frank Weber Herr Philipp Wolff Geschäftsführender Partner Geschäftsführer Telefon +49 (0) 30-9190 1695 Telefon +49 (0) 228-92654-0 fw@atum-e.de p.wolff@dcti.de BlueArc Real Estate GmbH & Co. KG Scheibenstraße 38 40479 Düsseldorf Telefon +49 (0) 211-91 38 47 - 17 Fax +49 (0) 211- 54 41 52 - 17 info@bluearc-real.com Ansprechpartner Michael Badouvakis Geschäftsführender Gesellschafter mb@bluearc-real.com 29 Deutsches CleanTech Institut

    Be the first to comment

    Login to see the comments

Views

Total views

1,716

On Slideshare

0

From embeds

0

Number of embeds

208

Actions

Downloads

2

Shares

0

Comments

0

Likes

0

×