Burnout
                                                                           Burnout
Kann man Burnout vorbeugen?

Ef...
an (zu) hoch gesteckten Zielen verschlimmert.                                        störungen, Verspannungen und Migräne ...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Burn Out Folder Rt

904 views

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
904
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
8
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Burn Out Folder Rt

  1. 1. Burnout Burnout Kann man Burnout vorbeugen? Effektive Präventionsprozesse werden in • Arbeitsplatzgestaltung Zusammenarbeit mit den Unternehmen • Arbeitsumfeldanalyse individuell über lösungsorientierte Kon- • Konzeptentwicklung zepte von research-team erstellt. Jahre- • Begleitung lange Erfahrung im Umgang mit Burnout • Führungskräfteschulung Betroffenen sowie neueste Erkenntnisse der Forschung, durch enge Zusammenarbeit mit Volkskrankheit Burnout? dem Institut für Psychologie der Karl Franzens Universität in Graz, fließen in die Arbeit des aus- Schnelllebigkeit, Erfolgsdruck und Zeitmangel kenn- 10% der Österreicher sind schließlich aus qualifizierten Arbeitspsycholog- zeichnen die heutige Gesellschaft und machen selbst Burnout gefährdet Innen bestehenden research-team ein. Durch Mit- vor den Grenzen Österreichs nicht halt. arbeiterInnenbefragungen werden drohende Burn- out Gefahren in Unternehmen in direkter Weise Die Burnout Studie 2007, eine Österreichweite Erhe- % 15 offengelegt. Das Leistungsportfolio von research- bung von research-team in Kooperation mit der Karl- Grafik © research-team 2003 2007 team zur Prävention und Reduzierung der Burnout Franzens Universität in Graz, belegt die steigende 9,8 Gefahr in Betrieben beinhaltet weiters Analysen Burnout Gefahr in Österreich. Beinahe 10% der Be- 10 7,9 7,6 völkerung sind bereits betroffen und der Anstieg 7,4 zur Arbeitsplatzgestaltung, des Arbeitsumfeldes, Konzeptentwicklungen, Begleitung, aber auch der Krankheit ist alarmierend! In düsteren Zukunfts- 5 Schulungen und Workshops für Führungskräfte szenarien wird Burnout als „die“ neue Volkskrankheit zur Prävention, Früherkennung und dem richtigen bezeichnet, weil sie sich tatsächlich schleichend, aber 0 leicht burnoutgefährdete stark burnoutgefährdete Umgang mit der Krankheit. rasch wie ein Virus zu verbreiten scheint. Personengruppe Personengruppe Burnout ist eine ernstzunehmende Krankheit, die durch mitarbeiterfreundliche Unternehmensführung Was genau ist Burnout? und Einfühlungsvermögen geschulter Führungs- kräfte vermieden werden kann. Burnout ist eine Folge von Stress und wird durch Ursachen und Folgen kumulierte Beanspruchung, Ausfall von Erholungs- einer Krankheit zeiten und inadäquate Bewältigungsstrategien ver- Burnout Burnout ursacht. Kontinuierlich andauernde Stresssituationen, zusammen mit Erholungsdefiziten, vermindern lang- Hohes Risikogruppe hoch Engagement Burnout fristig die natürliche Abwehrkraft des Körpers und Engagement führen zu einer „Entgleisung“ der normalen Span- Für Anfragen kontaktieren Sie: nungs-Entspannungs-Regulation. Diese Dauerbe- gering „normales“ Innere Arbeiten Kündigung Mag. Cornelia Schmon anspruchung des Körpers führt zu körperlicher, geis- Geschäftsführung research-team tiger und emotionaler Erschöpfung und wird meist gering hoch von den Betroffenen durch hartnäckiges Festhalten Demotivation Edelsbachstraße 50 8063 Eggersdorf T: 03117/ 5103 office@research-team.at www.research-team.at
  2. 2. an (zu) hoch gesteckten Zielen verschlimmert. störungen, Verspannungen und Migräne sind erste Unsere Leistungsgesellschaft bietet der Krank- Warnsignale gefolgt von psychischen Merkmalen wie heit den Nährboden und die Diskrepanz zwischen Ängsten, Rückzug aus dem sozialen Umfeld und dem Leistungswille und -erfolg wird für viele zur Burn- fundamentalen Gefühl der Überforderung. Vielfach ist out-Falle. der eigentliche Eintritt in die Burnout-Spirale ein einzelner Anlass, eine „Mini-Krise“. Doch Burnout Betroffene können den Ernst der Lage oft selbst nicht mehr erken- Für Dr. Paul Jiménez von Wer ist betroffen? research-team geht es vor nen und sind auf professionelle Hilfe angewiesen. Die allem um die Erhaltung des fundierte Diagnose durch qualifizierte PsychologInnen Burnout betrifft längst keine Einzelfälle mehr und Engagements von Mitarbei- stellt den ersten wichtigen Schritt zur Ableitung ge- terInnen: „Burnout ist ver- eigneter Therapien und somit die Unterbrechung des lässt sich auch nicht auf Branchen oder Berufs- meidbar. Es kann viel mehr gruppen reduzieren. Die anfallenden Kosten für ungesunden Verhaltensschemas dar. unternommen werden um medizinische und psychologische Betreuung Burnout zu vermeiden und stellen nicht nur für die Volkswirtschaft eine hohe Engagement zu erhalten, finanzielle Belastung dar. Lange Krankenstände, als oft angenommen wird. Welche Maßnahmen können im Unternehmen Gefährlich ist, wenn jemand gesetzt werden? Arbeitsausfälle und der Verlust des Engagements in die Burnout-Spirale ge- im Arbeitsprozess sind unmerklich steigende rät, hier ist es wesentlich, Kosten, die direkt von Unternehmen selbst ge- die Signale rechtzeitig zu Das erste Bewusstsein für die Krankheit und • Bewusstsein Schaffen tragen werden müssen. Sensibilisierung auf Früh- erkennen um den negativen die Selbstdiagnose können anonym mittels Kreislauf zu durchbrechen. • Erstdiagnose warnsignale durch Arbeitspsychologische Dienste eines speziell von research-team und der Uni- • Arbeitspsychologischer Dienst Burnout wird zwar als und kontinuierliche Mitarbeiterzufriedenheits- Modewort gesehen, aber versität Graz entwickelten Burnout-Online- • Hilfestellung leisten analysen sind nur einige zielgerichtete Maßnah- schon ein einzelner echter Tests überprüft und vertieft werden. Der Test men, die Unternehmen dabei helfen, der drohen- Fall verursacht für ein Un- steht MitarbeiterInnen jederzeit und völlig anonym zur den Burnout Gefahr in Betrieben vorzubeugen. ternehmen sehr hohe Kos- Verfügung und wird über einen Link auf der Intranet- ten, aber genauso kritisch Homepage des Unternehmens bereitgestellt. Diese Form sind auch die Vorstufen – die Varianten verlorenge- der Selbsterkennung und Selbstreflexion stellt einen Woran erkennt man Burnout? gangener Motivation. Alle ersten Schritt und gleichzeitig eine erste Vorauswahl Präventionsmaßnahmen von Betroffenen unter den MitarbeiterInnen eines Unter- gegen Burnout dienen nehmens dar. Die Krankheit zeigt sich mit unzähligen Gesichtern dem Unternehmen als und ist gerade deshalb so schwierig zu diagnos- Ganzes und helfen das Als nächster Schritt bieten Gespräche mit qualifizierten tizieren. Körperliche Symptome wie auffällige vorhandene Engagement ArbeitspsychologInnen im Rahmen der gesetzlich vor- Müdigkeit, innere Unruhe, Reizbarkeit, Schlaf- wieder zu steigern.“ geschriebenen Präventionszeiten (nach § 82a Arbeitneh- merInnensschutzgesetz) Hilfe und Unterstützung für ge- fährdete MitarbeiterInnen. Burnout Burnout

×