Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Final-Präsentation GERMAN RACING Concept Challenge 2013 – 4. Platz "Racehorse Consultants 2.0"

997 views

Published on

Präsentation des Teams "Racehorse Consultants 2.0" im Rahmen der GERMAN RACING Concept Challenge 2013 (studentischer Strategiewettbewerb zur Zukunft des deutschen Galopprennsports). Weitere Infos unter http://www.concept-challenge.de.

Das Team "Racehorse Consultants 2.0" (Markus Giesler, Verena Keil, Charline Kempkens, Lara-Marie Möller) hat den 4. Platz erreicht.

Published in: Sports
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Final-Präsentation GERMAN RACING Concept Challenge 2013 – 4. Platz "Racehorse Consultants 2.0"

  1. 1. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil Konzept zur Neuausrichtung und Zukunftssicherung der deutschen Galopprennbahnen GERMAN RACING CONCEPT CHALLENGE RACEHORSE CONSULTANTS 2.0
  2. 2. ELEVATOR PITCH NEXT GENERATION Gezielte Werbekampagne Familie Gezielte Werbekampagne Jugend Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil Neues Wetterlebnis Next Generation
  3. 3. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil „WARUM EIN TAG AUF DER RENNBAHN?“
  4. 4. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil EIN TAG IM GRÜNEN – DIE VISION     Ein Tag mit Familie und Freunden Flucht aus dem Alltag Kein Stress, keine Technologien Freiheit (Grundbedürfnis) PFERDE – EIN SYMBOL         Glücksgefühle    Freiheit, Wildheit Schönheit, Leidenschaft Angst/Respekt Reiz des Menschen: Zähmen Ziel: Nutzen maximieren Gewinnen (Rennen & Wette) Geld vermehren  Bedürfnisbefriedigung  Glücksgefühle ARCHETYP: DAS STREBEN NACH GLÜCK!
  5. 5. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil JEDES PRODUKT BRAUCHT EIN GESICHT!    Testimonial vs. „Nachbar von nebenan vs. Maskottchen“ Wiedererkennungswert Falsche Vertrautheit FAKTEN  Auswahlkriterien: 80-87% (Image, Glaubwürdigkeit, Zielgruppenaffinität, Sympathie)  Stärken von Promiwerbung: Imagetransfer: 64%, Bekanntheitsaufbau/Attention: 35%  Ziele des Unternehmens mit Stars: Attention: 89%, Steigerung des Bekanntheitsgrades: 76% Verbesserung des Images: 36%  Glaubwürdigkeit: Sportler: 53%, Comedians/Moderatoren: 48%, Musiker:47%
  6. 6. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil „GEZIELTE WERBEKAMPAGNE JUGEND“
  7. 7. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil BUSINESS MODEL GEZIELTE WERBEKAMPAGNE  Zielgruppenbestimmung  Jugendliche Freizeitinteressenten/-wetter  Ziele  Stärkung des lokalen Bezugs  Mediale Aufmerksamkeit  Regelmäßige und insbesondere persönliche Meldungen  Vertrieb der Maßnahme über den Social Media Kanal  Lokalisierung bei Facebook/Twitter auf Rennbahn  Facebook-like (Rennbahn/Dachverband)  Interview führen (einmalig) Motivation/Anreiz Wettgutschein in Höhe von 2€ Wettgutschein in Höhe von 3€ Gutschein für nächstes Rennen + 1 Freund
  8. 8. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil KOSTENKALKULATION Kosten 2014 2015 2016 2017 2018 2019 Personal (Promoter) 5.840,00 € 5.840,00 € 5.840,00 € 5.840,00 € 5.840,00 € 5.840,00 € Personal (Interviewer) 1.200,00 € 1.200,00 € 1.200,00 € 1.200,00 € 1.200,00 € 1.200,00 € Wettgutschein 3.650,00 € 3.650,00 € 3.650,00 € 3.650,00 € 3.650,00 € 3.650,00 € Rennbahntickets 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 € 2.500,00 € 13.190,00 € 13.190,00 € 13.190,00 € 13.190,00 € 13.190,00 € 13.190,00 € 1x im Jahr 1,5 1,5 1,5 1,5 1,5 600 1.230 1.868 2.506 3.144 3.782 3.000,00 € 9.225,00 € 14.006,25 € 18.792,56 € 23.579,69 € 28.366,91 € 84,00 € 258,30 € 392,18 € 526,19 € 660,23 € 794,27 € Summe 3.084,00 € 9.483,30 € 14.398,43 € 19.318,75 € 24.239,92 € 29.161,18 € Gewinn -10.106,00 € -3.706,70 € 1.208,43 € 6.128,75 € 11.049,92 € 15.971,18 € Summe Einnahmen Koeffizient Annahmen: Reichweite Eintrittseinnahme n Wetteinnahmen Break-Even
  9. 9. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil Risiken Chancen EINFACHES, SCHNELLES, UMSETZBARES KONZEPT SOCIAL MEDIA PRÄSENZ
  10. 10. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil „NEUES WETTERLEBNIS“
  11. 11. BETNPOINTS- GRUNDIDEE  Etablieren einer überregionalen Wett-Liga  Einführen eines Punktevergabesystems für den Wettbewerb unter allen Wettern  Teilnahme im Browser und per App Sponsoring-Möglichkeiten:  Hauptsponsoren der Liga („Coca-Cola-Liga“)  Bei Preis-Vergabe bei Erreichen einer bestimmten Punkte-Marke   German Tote als Dachmarke der Wett-Liga  Die Rennbahnen übernehmen die Risiken, erhalten allerdings alle Einnahmen aus der Wett-Liga
  12. 12. BETNPOINTS: KONZEPT    Erfolgreiche Wetten bringen Punkte Punkte werden gesammelt und in Rangliste aufgeführt  Anreiz, im Ranking aufzusteigen durch profitables Wetten Prinzip: Quote * Einsatz = Punkte  Individueller Multiplikator errechnet sich aus Höhe des eigenen Einsatzes  Setzen auf Favoriten: viele erhalten wenige Punkte  Wetten auf Außenseiter: wenige erhalten viele Punkte Sponsoren können an bestimmtem Punkten (limitiert) Preise anbieten Am Saisonende werden Preise verteilt (Premium-Partner sponsern die ersten Preise) Beispiel: Top 10 Gewinnen eine AIDA-Reise -> Rennbahnen können zusätzlich den „besten heimischen Wetter“
  13. 13. FINANZPLANUNG  Kosten 60.000 € 60.000 € 150.000 € p.a. Einmalig: Internet-Auftritt  App  Variabel: Instandhaltung (zwei IT´ler)   Einnahmen (pro Rennbahn)  Direkte Wetterlöse (Bahnwette) 1.650€ / RT  Direkte Wetterlöse (Außenwette) 1.250 € / RT  Break-Even: 3,4 Jahre  Break-Even mit Liga-Sponsor i.H.v. 100.000 € 16.000 € p.a. 12.500 € p.a.  1 Jahr! *Ausgehend von 2,5 % Steigerungsrate durch Etablieren der Liga
  14. 14. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil CHANCE (RENNBAHNSICHT)     Gesteigertes Interesse am Rennsport Mundpropaganda Vollere Rennbahn Weitere Sponsoren RISIKO (RENNBAHNANSICHT)      Wettumsatz insgesamt zu erhöhen Erhöhung des Totalisatoranteils   Kein Interesse der Wetter am Wettvergleich Kein Interesse der Sponsoren an einer weiteren Form der Vermarktung innerhalb der Liga Hohe Implementierungskosten (?) Direkte Einnahmen für Rennbahnen Äußerst flexibles System CHANCEN ÜBERWIEGEN DIE RISIKEN
  15. 15. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Gezielte Werbekampagne Familie Gezielte Werbekampagne Jugend Neues Wetterlebnis Next Generation
  16. 16. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil ANHANG
  17. 17. BERECHNUNG DER BREAK-EVEN-POINTS DER WETT-LIGA Mehrgewinn Pro Renntag und Rennbahn Best: 10% mehr Wetten = 73271 €/Renntag (6.610 € /Rentag) Worst 66.610 /Renntag = Keine Veränderung Realistic 5 % mehr Wetten = 69.940€/Renntag (3.300 € /Renntag) Datenquelle: Exceltabelle (der Mail )
  18. 18. BREAK-EVEN-BERECHNUNG Gewinn = 0 = c (x) – g (x)  C(x) = 120.000 € + 150.000 € * X  G (x) = 185.000 € * X  185.000 € aus Mehreinnahmen / p.a. und Rennbahn => 8 größte Rennbahnen + „Rest“ = 2 Rennbahnen
  19. 19. INDIREKTE WETTERLÖSE Mehrgewinn: Bisher: 0,14 * 420 Mio. = 58,8 Mio. Durch Wettliga:  Marktanteile an Totalisatorwetten worst: 14 % (k.V.) realistic: 17 % best: 20%  Höherer Gesamtumsatz 
  20. 20. INDIREKTE WETTERLÖSE 16,66 % * 93 % = 15,4 % der Wetterlöse fließen an die Rennvereine IST: 58 Mio * 15,5 % = 9 Mio. = Worst Case => 100 % Best: 84 Mio * 1,02 * 15,5 % = 13,28 Mio. => 148 % Realistic: 71,4 Mio € * 1,01 * 15,5 % = 11,18 Mio. => 125 %
  21. 21. BERECHNUNG DER KOSTEN PRO PUNKT 1 Punkt = Einsatz * Quote Hohe Quote –> viele erhalten keinen Gewinn Geringe Quote --> viel erhalten wenig Gewinn Allg. Wetten: Summe [Einsätze,Allgemein * Quoten] * [Erlös aus Steuerrückflüssen] => Punkte Wettgewinner = Summe [Einsätze, Gewinn* Quoten] => Punkte Notwendige Bedingung: Punktwert der Wettgewinner < Allgem. Wetten
  22. 22. BUSINESS MODEL WETTLIGA Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil Zielgruppenbestimmung   Kernqualifikationen  Personal zur Verwaltung der Wettliste und der Sponsoren  Kernpartner  Vorerst alten Sponsoren Wert der Maßnahme  Anreizsystem zum Vermehrten Wetten Schnell, unkompliziert, modern Reiz sich mit Profiten zu profilieren Anerkennung und Gewinnerhaltung (Bonusgewinne der Sponsoren)  Neue Vermarktungsplattform der Sponsoren     Kernressourcen  Software (App, Homepage)  It‘ler als Entwickler Bisherige Sponsoren   Vertriebsplattform der Maßnahme  Nutzung und Ausbau der App und Homepage von „German Tote“ Publikum zwischen 18 und 60 Jahren Männer     Beziehung zw. Rennbahn und Kunde  Dauerhafte Bindung der Wetter sowie der Sponsoren zur Rennbah  Kosten  Einmalige Implementierungskosten  Regelmäßige Kosten  Gewinn  Nur indirekte Gewinnaussichten über Schaffung einer intrinsischen Motivation  Sponsorengelder für die Ligaplattform
  23. 23. Charline Kempkens, Lara-Marie Möller, Markus Giesler, Verena Keil CHANCE     RISIKO Erhöhung des Wettumsatzes Breiteres Wettangebot Gesteigertes Gemeinschaftsgefühl/gesch lossenes Auftreten der Dachmarke    Kein gesteigertes Interesse an Außenwetten Verluste Möglicherweise nicht gewinnmaximierendes Abschöpfen der Zahlungsbereitschaft Abschöpfung der Zahlungsbereitschaft LANGFRISTIGE ERFOLGE MÖGLICH

×