Modellvorhaben
   - Breitbandanbindung Region Harz -




  IuK–Infrastrukturen und
     Dienste für neue
    eBusinessmode...
Agenda

• Ambient Assisted Living (AAL), eServices,
  Multimedia und eBusiness/eGovernment
  – neue Herausforderungen


• ...
30.01. – 01.02.2008 - Berlin
AAL - Beispiele


 - Versorgung, Gesundheit und Homecare

 - Arbeit, Freizeit und Consum

 - Assistenzsysteme / Soziales U...
Multimedia@Breitbandnetz

IPTV, Video (VoD), Videokonferencing, TV-Infodienste:
   - Bandbreite IPTV ~ 10MBit's
   - Echtz...
eServices, eBusiness / eGovernment


eServices – für verschiedene Zielgruppen und Aufgaben
   - Consumer / Unternehmen / V...
Ausgangssituation im
Ausgründungsprojekt wwna.de
Stand: Ausgründungsprojekt -
wwna.de (Kußmann + Team)
Einheitliche Netzinfrastruktur
   • Gebäudeinfrastruktur (Voraussetz...
Potenziale und Bausteine
Joint-Ventures für (Markt-)Analysen / Geschäftsmodelle,
IT-Integrationen und –Weiterentwicklungen...
Modellvorhaben eRegio Harz-Breitband

Übergeordneter Support durch
Begleitforschung:

• Innovationen – Region Wernigerode ...
Danke für Ihre
Aufmerksamkeit!
Dienste für neue E-Business-Modelle
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Dienste für neue E-Business-Modelle

1,392 views

Published on

Prof. Dr. H. Strack & P. Kußmann: IuK-Infrastrukturen und Dienste für neue E-Business-Modelle auf Basis von innovativer, breitbandfähiger City- und Home-Netzwerke

Published in: Travel, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,392
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
283
Actions
Shares
0
Downloads
7
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Dienste für neue E-Business-Modelle

  1. 1. Modellvorhaben - Breitbandanbindung Region Harz - IuK–Infrastrukturen und Dienste für neue eBusinessmodelle - auf Basis von innovativer, breitbandfähiger City- und Home-Netzwerke (eRegioServ) Prof. Dr. H. Strack, Dipl-Ing. (FH) P. Kußmann 25.Februar 2008
  2. 2. Agenda • Ambient Assisted Living (AAL), eServices, Multimedia und eBusiness/eGovernment – neue Herausforderungen • Ausgangssituation • Entwicklungspotenziale und Bausteine (Multimedia / eDomo / City-Carrier / eRegioServ) • Modellvorhaben eRegio Harz - Ideen zur zukünftigen Entwicklung
  3. 3. 30.01. – 01.02.2008 - Berlin
  4. 4. AAL - Beispiele - Versorgung, Gesundheit und Homecare - Arbeit, Freizeit und Consum - Assistenzsysteme / Soziales Umfeld - Interaktion Mensch / Technik - Telemonitoring / Sensorik / Sicherheitstechnologien
  5. 5. Multimedia@Breitbandnetz IPTV, Video (VoD), Videokonferencing, TV-Infodienste: - Bandbreite IPTV ~ 10MBit's - Echtzeitfähiges Transportnetz Internettelefonie (VoIP): - hohe Übertragungsqualität
  6. 6. eServices, eBusiness / eGovernment eServices – für verschiedene Zielgruppen und Aufgaben - Consumer / Unternehmen / Verwaltungen; multimedial, echtzeitfähig, interaktiv, gesichert, rechtsverbindlich eBusiness / eGovernment - eDienstleistungen (z.B. eTouristik, ..., eConsulting) - eShops, eMarkets - eGovernment für die Region (Wirtschaft, Verwaltungen, Bürger)
  7. 7. Ausgangssituation im Ausgründungsprojekt wwna.de
  8. 8. Stand: Ausgründungsprojekt - wwna.de (Kußmann + Team) Einheitliche Netzinfrastruktur • Gebäudeinfrastruktur (Voraussetzung für Dienste)  … mehrere Produkte • Internetanschluss   • eServices und Multimedia (IPTV, VoIP, ...)  • Intelligente Gebäudetechnik  … und Consulting–Kompetenz  (Dienste-, System- und Netzintegration)
  9. 9. Potenziale und Bausteine Joint-Ventures für (Markt-)Analysen / Geschäftsmodelle, IT-Integrationen und –Weiterentwicklungen unterstützt durch anwendungsorientierte Begleitforschung: - Multimedia-Komponenten / -Dienste - Intelligente Gebäudetechnik und Energiemanagement - eRegio-, eCommerce- und eGovernment-Dienste - City-Carrier-Einbindung
  10. 10. Modellvorhaben eRegio Harz-Breitband Übergeordneter Support durch Begleitforschung: • Innovationen – Region Wernigerode (Step 1) (Entwicklungen, Consulting, Qualifizierungen, PR, ...) • Lessons learned & Metamodellierung (Step 2) • Transfer und Roll-Out für weitere Regionen (Step 3)
  11. 11. Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

×