Yamal

860 views

Published on

Published in: Travel
2 Comments
5 Likes
Statistics
Notes
No Downloads
Views
Total views
860
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
46
Comments
2
Likes
5
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Yamal

  1. 1. Nenet-Ethnic-Group with Photos of Sergey Anisimov
  2. 2. The Yamal Peninsula is one of the least famous, but most important, regions of the Russian Federation. With a territory around 1.5 times the size of France, the YamalNenets Autonomous District (YNAO) is located in the West Siberian north, just northeast of the geographic border between Europe and Asia above the Arctic Circle. Today more than 10,000 nomads herd 300,000 domestic reindeer on the pastures of the Arctic tundra. The Nenets people of the Siberian arctic are the guardians of a style of reindeer herding that is the last of its kind. Through a yearly migration of over a thousand kilometres, these people move gigantic herds of reindeer from summer pastures in the north to winter pastures just south of the Arctic Circle. No-one knows for certain whether it is the reindeer that lead the people or vice versa. What is certain is that fewer places on earth are home to a more challenging environment, an environment where temperatures plummet to -50C and where crossing the worlds fifth largest river as it deep-freezes is just part of the routine. Such a difficult environment unites the people physically through a regimented work ethic, but far more importantly, the Yamal-Nenets are unified by a robust and vibrant culture. It is a culture that has had to survive a turbulent history, from early Russian colonisation, to Stalin’s terror regime, to the modern day dangers of a rapacious oil and gas development programme.
  3. 3. Die Jamal-Halbinsel ist eine der am wenigsten bekannten, aber wichtigsten, Regionen der Russischen Föderation. Mit einer Fläche rund 1,5 Mal so groß wie Frankreich, ist der Jamal-Nenzen Autonomer Bezirk (YNAO) im westsibirischen Norden, nur im Nordosten der geographischen Grenze zwischen Europa und Asien über den Polarkreis. Heute hüten mehr als 10.000 Nomaden Herden mit 300.000 Rentieren auf den Weiden der arktischen Tundra. Die Nenets der sibirischen Arktis sind die Bewahrer eines Stils der Rentierzucht, der der letzte seiner Art ist. Durch eine jährliche Wanderung von mehr als tausend Kilometer, diese Menschen bewegen riesigen Rentierherden von den Sommerweiden im Norden bis nach Winterweiden südlich des Polarkreises. Niemand weiß genau, ob die Rentiere, den Menschen leiten oder umgekehrt. Sicher ist, dass weniger Plätze auf der Erde ein solch herausforderndes Umfeld besitzen, ein Umfeld, wo die Temperaturen bis auf-50C sinken und das Überschreiten der Welt fünftgrößten Flusses, wie er tief gefroren ist, nur zu einem Teil der Routine zählt. Eine solches schwieriges Umfeld vereint die Menschen körperlich durch eine reglementierte Arbeitsmoral, aber viel wichtiger ist, dass die JamalNenzen s durch eine robuste und lebendige Kultur vereint sind. Es ist eine Kultur, die auf eine bewegte Geschichte des Überlebens zurückblickt, von der frühen russischen Kolonisation, Stalins Terrorregime, zu den modernen Gefahren eines räuberischen Öl-und Gasentwicklungsprogramms.

×