20120809 solarstrompräsentation be_final

388 views

Published on

Solarstrompräsentation

Published in: Education
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
388
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

20120809 solarstrompräsentation be_final

  1. 1. LogoSolarstrom – Energieform der Gegenwart und Zukunft
  2. 2. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoSolarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für die Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 ReferenzenElektrobetrieb XY
  3. 3. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoWie werden wir Energie künftig nutzen? PlaceholderElektrobetrieb XY
  4. 4. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoStromversorgung heute – gesamt und erneuerbarStruktur der Stromerzeugung 2011 in Deutschland 0,5% 0,9% 4,1% Nicht erneuerbare Energieträger Wasserkraft 12,20% (Steinkohle, 16,0% Braunkohle, Mineralöl, Windenergie Erdgas und 14,4% 1,1% Photovoltaik Kernenergie) Biogene Festbrennstoffe Erneuerbare Energien 9,3% Biogene flüssige Brennstoffe Biogas 38,1% Klargas 87,80% 15,6% Deponiegas Biogener Anteil des Abfalls Die Stromversorgung in Deutschland  Struktur der Stromerzeugung aus basiert zu knapp 88 % auf erschöpflichen erneuerbaren Energien in Deutschland EnergieträgernElektrobetrieb XY Quelle: BMU, Stand 2012
  5. 5. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoFossile Energien gehen zur NeigeGroßkraftwerke (fossile und Kernenergie)> Große Leistung an zentralen Punkten> Hohe Verluste durch weite Transportwege> Begrenzte Rohstoffe > Weit entfernte Lagerstätten > Abhängigkeit von anderen Staaten> Ungeklärte Endlagerung der atomaren Brennelemente Fossile Energien sind nicht in der Lage, den steigenden Energiebedarf langfristig zu deckenElektrobetrieb XY Bild: dpa
  6. 6. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoWas leisten erneuerbare Energien?> Erneuerbare Energien sind „endlos“ verfügbar und werden immer günstiger> Durch Steuerungssysteme können in Zukunft verschiedene Energieformen wie Photovoltaik, Biomasse, Wind- und Wasserkraft miteinander kombiniert werden> 2050 könnte der Strombedarf komplett aus erneuerbaren Energien gedeckt werden (Photovoltaik-Anteil ca. 40 %) Erneuerbare Energien sind die Lösung in Zeiten zunehmenden Energiebedarfs und steigender Bedeutung des KlimaschutzesElektrobetrieb XY
  7. 7. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoSolarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 ReferenzenElektrobetrieb XY
  8. 8. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoÖkologie ist mehr als ein bloßer FarbanstrichElektrobetrieb XY
  9. 9. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoDie Sonne – Energiequelle der ZukunftVeränderung des weltweiten Energiemixes bis 2100Elektrobetrieb XY Quelle: www.solarwirtschaft.de
  10. 10. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoWas leistet die Photovoltaik?> Die jährliche Sonneneinstrahlung ist 80 mal größer als der jährliche Strombedarf> Auch in Deutschland ist die Einstrahlung für einen guten und wirtschaftlichen Betrieb der Anlage absolut ausreichend> Pro kWp liefert eine PV-Anlage ca. 900- 1000 kWh elektrische Energie pro Jahr (Stromverbrauch eines 4-Personen- Haushaltes beträgt ca. 4500 kWh)> Eine Fläche von 80 x 80 km könnte den gesamten deutschen Strombedarf decken Solarstromanlagen in Deutschland leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und haben großes PotenzialElektrobetrieb XY Quelle: Deutscher Wetterdienst
  11. 11. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoWas leisten Solarstromanlagen?> Energieerzeugung am Ort des Verbrauchs> Hohe Lebensdauer der PV-Anlagen von ca. 30-40 Jahren> Kurze Energierücklaufzeiten: 1-5 Jahre> Die Anlagenkomponenten sind recyclebar> Solarstomanlagen sind geräuschlos, emissionsfrei, geruchslos und wartungsarm> Keine ungelösten Endlagerungs- oder EntsorgungsproblemeElektrobetrieb XY
  12. 12. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoEEG und Einspeisevergütung> Das EEG regelt Abnahme und Vergütung von Strom aus erneuerbaren Energien> Die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme gültige Vergütung wird dem PV-Anlagen- betreiber für 20 Jahre garantiert> Die Einspeisevergütung unterliegt einer Degression> Die Förderbedingungen werden regelmäßig überprüft und ggf. angepasstElektrobetrieb XY
  13. 13. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoAktuelle Einspeisevergütung Inbetriebnahme < 10 kWp 10 - 40 kWp > Die Einspeisevergütungen sinken in den ab 01.04.2012 19,50 ct 18,50 ct nächsten Jahren ab 01.05.2012 19,31 ct 18,32 ct > Stärker jedoch sinken die ab 01.06.2012 19,12 ct 18,14 ct Erzeugungskosten für Solarstrom ab 01.07.2012 18,93 ct 17,95 ct ab 01.08.2012 18,73 ct 17,77 ct > Hingehen steigen die ab 01.09.2012 18,54 ct 17,59 ct Haushaltsstromkosten, also die Kosten, ab 01.10.2012 18,35 ct 17,42 ct die Sie zur Erzeugung Ihres Strombedarfs ab 01.11.2012* 18,18 ct 17,25 ct aufwenden müssen, stetig ab 01.12.2012* 17,99 ct 17,07 ct * Abhängig der zubauabhängigen Anpassung> Somit lohnt es sich nun um so mehr, den selbst produzierten Strom auch selbst zu verbrauchen. Sinkende Anlagenpreise, steigende Strompreise und Eigenverbrauch machen eine Photovoltaikanlage zu einer lohnenden Investition!Elektrobetrieb XY Quelle Einspeisevergütungen: BSW
  14. 14. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoSolarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 ReferenzenElektrobetrieb XY
  15. 15. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoSchaffen wir uns einfach mehr FreiräumeElektrobetrieb XY
  16. 16. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoVorteile von Solarstromanlagen> Photovoltaikanlagen leisten nachhaltig Sonnenstrom-Produktion 2012 einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz Im ersten Halbjahr 2012 wurde Strom für rund 8,3 Milllonen Haushalte erzeugt> Eine durchschnittliche Aufdachanlage mit 16.000 14.700 einer Jahresproduktion von 5.000 kWh 14.000 spart 2.500 kg CO2, dies entspricht > dem Pflanzen von 200 Buchen 12.000 Gigawattstunden (GWh) 9.800 > 1 Jahr Verzicht auf das Autofahren 10.000> Im Vergleich zu den anderen 8.000 erneuerbaren Energien sinken die 6.000 Systemkosten am schnellsten 4.000 2.000 Die Photovoltaik hat das höchste 0 Zubaupotential für die Zukunft 1. Halbjahr 2011 1. Halbjahr 2012 Quelle: ÜNB, EEX, eigne Berechnungen BSW-Solar 2012, vorläufig.Elektrobetrieb XY
  17. 17. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoVorteile von Solarstromanlagen> Eine eigene Solarstromanlage bedeutet Unabhängigkeit > vom Energieversorger > von der Strompreisentwicklung> Solarstrom garantiert Preisstabilität > Er ist bereits jetzt günstiger als Strom aus der Steckdose > Die Einspeisevergütung wird garantiert auf 20 Jahre > Investition kann sicher gerechnet werden Profitieren Sie somit besonders durch den Eigenverbauch Ihres selbst produzierten Solarstroms.Elektrobetrieb XY
  18. 18. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoEigenverbrauch> Eigenverbrauch beschreibt den Verbrauch des Solarstroms im eigenen Haus> In typischen Mehrpersonen-Haushalten wird mit 3 - 8 kWp PV-Anlagenleistung eine Eigenverbrauchsquote von 20 - 40 % ohne weitere Maßnahmen erreicht Mit jeder selbst verbrauchten kWh sparen Sie bares Geld, besonders bei weiter steigenden StrompreisenElektrobetrieb XY
  19. 19. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoEigenverbrauch im Haushalt optimieren> Anpassung des Nutzungsverhaltens> Bewusster und sparsamer Einsatz von Haushaltsgeräten im Hinblick auf den Stromverbrauch> Durch Verschiebung des Verbrauchs ist eine bis zu 10 % höhere Eigenverbrauchsquote realistisch> Durch den Einsatz von Batteriespeichern kann der Eigenverbrauch zukünftig noch einmal deutlich gesteigert werden Die Anlagengröße sollte so gewählt werden, dass möglichst viel des produzierten Stroms selbst verbraucht werden kannElektrobetrieb XY
  20. 20. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoWas ist für Eigenverbrauch nötig?* Bisherige Zählerkonstellation: Verbraucher PV- Wechsel- PV-Erzeugungs- Netzeinspeise- Netzbezugs- Generator richter Zähler Zähler Zähler> PV-Eigenverbrauch = PV-Erzeugung – Netzeinspeisung> Gesamt-Stromverbrauch = Netzbezug + PV-Eigenverbrauch> Eigenverbrauchsquote = PV-Eigenverbrauch / PV-ErzeugungElektrobetrieb XY *gem. BDEW Ergänzung zu den TAB 2007 – Umsetzung des § 33 Abs. 2 EEG 2009
  21. 21. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoZusammenfassung Eigenverbrauch> Eigenverbrauch steigert die Attraktivität der Photovoltaik > Steigende Strompreise bedeuten weitere Ersparnisse > Aktiver Beitrag des Anlagenbetreibers zur eigenen Energieversorgung> Eigenverbrauch entlastet die Netze > Intelligente Verschiebung von Verbrauch in erzeugungsstarke Zeiten > Zeitliche Entkopplung von Erzeugung und Verbrauch durch Speicher > Verbrauch am Ort des Erzeugung Eigenverbrauch ist die Zukunft der Photovoltaik und macht Sie unabhängigElektrobetrieb XY
  22. 22. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoDimensionierung und Kosten der Anlage> Die Größe der Anlage ist abhängig von: > der Dachfläche (1 kWp entspricht einer Fläche von ca. 7-10 m²) > dem Strombedarf Ihres Haushalts > der Höhe der gewünschten Investition Wir erstellen Ihnen gerne eine Wirtschaftlichkeitsberechnung unter Berücksichtigung der aktuellen KonditionenElektrobetrieb XY
  23. 23. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoSolarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 ReferenzenElektrobetrieb XY
  24. 24. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoWie funktioniert eine Solarstromanlage Module erzeugen Gleichstrom Wechselrichter wandelt Gleichstrom in Wechselstrom Strom wird im Haus verbraucht oder ins Netz eingespeistElektrobetrieb XY
  25. 25. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoVon der Solarzelle… > Monokristalline Zellen (Wirkungsgrad: 16 – 20 %) > Polykristalline Zellen (Wirkungsgrad: 14 – 16 %) > Amorphe Zellen (Wirkungsgrad: 7 – 8 %)Elektrobetrieb XY
  26. 26. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo… über die Solarmodule und den Solargenerator… > Solarmodul: Verbindung mehrerer Solarzellen > Leistung: 50 – 300 W > Solargenerator: Verschaltung von Solarmodulen > Leistung: 1 kW bis in den MW-BereichElektrobetrieb XY
  27. 27. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage Logo… zum Wechselrichter> Herz der Solaranlage> Vom PV-Generator erzeugter Gleichstrom wird mit Hilfe eines Wechselrichters in netzüblichen Wechselstrom umgewandelt: > Einspeisung in öffentliches Netz oder > Verbrauch für Eigenbedarf> Innovative Technologie sorgt für höchsten Wirkungsgrad von bis zu 99 %> Auszeichnungen: u.a. Stiftung Warentest, PhotonElektrobetrieb XY
  28. 28. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoEine Solarstromanlage im Überblick (1) Wechselrichter (2) Solarmodule (3) PV-Erzeugungszähler (4) Bezugs- und Einspeisezähler (5) Energiemanagement (6) Funksteckdose (7) Verbraucher (8) Energiespeicher (9) Überwachungs- und KontrolleinheitElektrobetrieb XY
  29. 29. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoZuverlässigkeit von Solarstromanlagen> Ein zuverlässiges Arbeiten von Modulen und Wechselrichter ist über die gesamte Anlagenlaufzeit wichtig > Je effizienter und zuverlässiger die Komponenten arbeiten, desto schneller amortisiert sich die Anlage > Dies sichert die Investition und Einsparungen über 20 Jahre ab > So sparen Sie viel Geld gegenüber dem Einkauf von konventionellem Strom! Statt möglichst günstige Komponenten in der Vergangenheit, zählen nun mehr denn je Qualität, Zuverlässigkeit und ServiceElektrobetrieb XY
  30. 30. 1. Erneuerbare Energien | 2. Photovoltaik | 3. Warum Photovoltaik? | 4. Funktionsweise einer Solarstromanlage LogoSolarstrom – Energieform der Zukunft 1 Erneuerbare Energien in Deutschland 2 Photovoltaik – Energieform der Zukunft 3 Gute Gründe für Photovoltaik 4 Funktionsweise einer Solarstromanlage 5 ReferenzenElektrobetrieb XY
  31. 31. LogoReferenzanlage Daten Fakten Standort: Musterstadt PLZ: 34128 Ausrichtung: 36 Nord Leistung: 36 kW Sdsd sdkjsd jkj kjkj Weitere Infos: kj k kj k k kjkkjhkjh kjkjh kjhkjElektrobetrieb XY
  32. 32. LogoIhr Ansprechpartner für Ihre PV-AnlageMusterinstallateurMusterstrasse 134123 Musterstadt Ihr LogoTel.: 0561 / 123456Fax: 0561 / 123785E-Mail: mustermann@mustermann.dewww.musterpartner.deElektrobetrieb XY

×