Successfully reported this slideshow.
Your SlideShare is downloading. ×

Finanzwissen der Deutschen

Ad

Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage
des Bundesverbandes deutscher Banken
Berlin | September 2022
Finanzwissen der Deu...

Ad

Agenda / Zentrale Ergebnisse -1
1. Bezug zu Wirtschaft und Finanzen
- Das Interesse der Bevölkerung an Wirtschafts- und Fi...

Ad

Agenda / Zentrale Ergebnisse -2
- Zwei Drittel der Befragten (67%) wissen, dass es die Zuständigkeit der EZB ist, in der E...

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Ad

Loading in …3
×

Check these out next

1 of 24 Ad
1 of 24 Ad
Advertisement

More Related Content

Advertisement

Finanzwissen der Deutschen

  1. 1. Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken Berlin | September 2022 Finanzwissen der Deutschen
  2. 2. Agenda / Zentrale Ergebnisse -1 1. Bezug zu Wirtschaft und Finanzen - Das Interesse der Bevölkerung an Wirtschafts- und Finanzthemen ist nicht übermäßig: Rund 4 von 10 Befragten geben an, dass sie sich stark (28%) oder sehr stark (13%) dafür interessieren. In den vergangenen Jahren hat sich daran nicht viel verändert. - Nur 4 von 10 Befragten (41%) beschäftigen sich regelmäßig mit ihren Finanzen, Ältere etwas häufiger als Jüngere. Dabei hat die Beschäftigung mit den eigenen Finanzen insgesamt spürbar abgenommen: Hatten 2019 noch 61% der Befragten regelmäßig ihre Einnahmen und Ausgaben geplant oder Sparziele festgelegt, haben dies 2020 lediglich 48% und aktuell nur noch 41% angegeben. - Mit ihrer Altersvorsorge haben sich fast drei Viertel (74%) der Erwerbsfähigen (ohne Rentnerinnen und Rentner) bereits beschäftigt. Allerdings trifft die Aussage „voll und ganz“ nur auf 41% der Befragten zu. Zudem ist der Trend rückläufig: Vor zwei Jahren gaben noch 56% an, dass die Aussage „voll und ganz“ auf sie zutreffe. 2. Wirtschafts- und Finanzwissen Fast 6 von 10 Befragten meinen, sich in Finanzfragen (eher) gut auszukennen. Trotz einer seit 2017 rückläufigen Tendenz, hält diese Selbsteinschätzung den tatsächlichen Finanzkenntnissen der Deutschen kaum stand: - So weiß mehr als die Hälfte der Befragten (54%) nicht, was an der Börse eigentlich geschieht. - Drei Viertel kennen zwar den Begriff ‚Inflationsrate‘, nur weniger als die Hälfte (44%) weiß aber wie hoch ungefähr die Inflation zurzeit ist. - Unter den 16- bis 24-Jährigen weiß mit 45% fast die Hälfte gar nicht, was der Begriff ‚Inflationsrate‘ bedeutet; die ungefähre Höhe der Inflationsrate können nur 23% der jungen Befragten angeben.
  3. 3. Agenda / Zentrale Ergebnisse -2 - Zwei Drittel der Befragten (67%) wissen, dass es die Zuständigkeit der EZB ist, in der Euro-Zone für Preisstabilität zu sorgen; unter den 16- bis 24-Jährigen liegt der Anteil bei nur 46%. - 55% der Befragten geben an zu wissen, was ein ‚Investmentfonds‘ ist, aber nur 42% können erklären, um was es sich dabei handelt. - Von den 16- bis 24-Jährigen kennen 30% den Begriff ‚Investmentfonds‘, nur rund ein Viertel (24%) kann ihn aber auch erklären. - Den Begriff ‚ETF‘ kennen 4 von 10 Befragten (41%), aber nur 17% können ihn tatsächlich erklären. 3. Wirtschaft in der Schule - Mit rund 8 von 10 Befragten gibt es in allen Altersgruppen eine hohe Zustimmung für mehr ‚Wirtschaft‘ in der Schule. - Fast drei Viertel (72%) der Befragten – auch unter den 16- bis 24-Jährigen – unterstützen ein Schulfach ‚Wirtschaft‘. - Befragte, die sich mehr ‚Wirtschaft‘ in der Schule wünschen (82%), denken dabei vor allem an die Themen ‚Umgang mit Geld‘ (85%) sowie Informationen zum Wirtschaftssystem (74%). 4. Soziodemographie und Studiendesign
  4. 4. Bezug zu Wirtschaft und Finanzen
  5. 5. Interesse an Finanz- und Wirtschaftsthemen 4 von 10 Befragten interessieren sich für Wirtschafts- und Finanzthemen Frage F30: Wie stark interessieren Sie sich für Finanz- und Wirtschaftsthemen?; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 5 „Ich interessiere mich … für Finanz- und Wirtschaftsthemen.“ sehr stark stark etwas kaum / gar nicht 42 47 36 42 41 2014 2017 2019 2020 2022 (sehr) stark 13 28 36 24
  6. 6. Beschäftigung mit den eigenen Finanzangelegenheiten Regelmäßige Finanzplanung deutlich zurückgegangen; Ältere planen etwas häufiger Frage F32: Wie häufig nehmen Sie sich die Zeit, um sich um Ihre finanziellen Angelegenheiten zu kümmern, wie z.B. Ihre Einnahmen und Ausgaben zu planen oder Sparziele festzulegen? Ist das …?; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 6 „Um meine finanziellen Angelegenheiten kümmere ich mich …“ 8 4 6 6 14 13 16 19 28 21 29 35 49 61 48 41 2017 2019 2020 2022 regelmäßig ab und zu selten nie 36 40 39 40 50 18-29 J. 30-39 J. 40-49 J. 50-59 J. ab 60 J. alle Befragten nach Altersgruppen – Auswahl: regelmäßig
  7. 7. Beschäftigung mit der Altersvorsorge Die Mehrheit der Erwerbsfähigen hat sich bereits mit ihrer Altersvorsorge beschäftigt Frage F33: Bitte sagen Sie mir zu jeder der folgenden Aussage, inwieweit Sie der Aussage zustimmen.; Basis: Gesamt n=1.322, *Erwerbsfähige (ohne Rentner/innen) n=1.106; Angaben in Prozent; Fehlende zu 100 Prozent = weiß nicht / k.A. 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 7 „Ich habe mich schon ernsthaft mit meiner Altersvorsorge beschäftigt.“* 10 10 10 14 11 13 13 13 30 28 21 33 48 47 56 41 2017 2019 2020 2022 trifft voll und ganz zu trifft eher zu trifft eher nicht zu trifft gar nicht zu
  8. 8. Wirtschafts- und Finanzwissen
  9. 9. Selbsteinschätzung Finanzkenntnisse Fast 6 von 10 meinen, sich in Finanzfragen (eher) gut auszukennen – Tendenz rückläufig Frage F33: Bitte sagen Sie mir zu jeder der folgenden Aussage, inwieweit Sie der Aussage zustimmen; Angaben in Prozent; Fehlende zu 100 Prozent = w.n./k.A. 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 9 „In Geld- und Finanzfragen kenne ich mich gut aus.“ 5 8 8 11 19 28 29 31 48 45 46 42 27 17 15 16 2017 2019 2020 2022 trifft voll und ganz zu trifft eher zu trifft eher nicht zu trifft gar nicht zu
  10. 10. Selbsteinschätzung Börsenkenntnisse Mehr als die Hälfte (54%) weiß nicht, was an der Börse geschieht Frage F33: Bitte sagen Sie mir zu jeder der folgenden Aussage, inwieweit Sie der Aussage zustimmen; Angaben in Prozent; Fehlende zu 100 Prozent = w.n./k.A. 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 10 „Von dem, was an der Börse geschieht, habe ich keine Ahnung …“ 20 17 15 20 29 19 30 26 23 22 19 25 27 39 35 29 2017 2019 2020 2022 trifft voll und ganz zu trifft eher zu trifft eher nicht zu trifft gar nicht zu
  11. 11. Wirtschaftswissen: ‚Inflationsrate‘ Drei Viertel kennen den Begriff ‚Inflationsrate‘, 44% wissen wie hoch sie ungefähr ist Frage F34: Können Sie mir sagen, was man unter der 'Inflationsrate' versteht?; Frage F35: Wissen Sie, wie hoch die Inflationsrate in Deutschland zurzeit etwa ist? (gemeint ist der letzte Monat); Basis: Gesamt n=1.322; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 11 76 20 4 ja nein weiß nicht / k.A. „Ich weiß, was man unter einer Inflationsrate versteht“ 0 1 1 1 1 2 3 10 44 10 2 1 1 2 23 „Ich weiß, wie hoch die Inflationsrate in Deutschland zurzeit etwa ist“ unter Null = negative Rate 0% bis 1,0% über 1,0% bis 2,0% über 2,0% bis 3,0% über 3,0% bis 4,0% über 4,0% bis 5,0% über 5,0% bis 6,0% über 6,0% bis 7,0% über 7,0% bis 8,0% über 8,0% bis 9,0% über 9,0% bis 10,0% über 10,0% bis 11,0% über 11,0% bis 12,0% über 12,0% nein
  12. 12. Wirtschaftswissen: ‚Inflationsrate‘ 45% der 16- bis 24-Jährigen wissen nicht, was ‚Inflation‘ bedeutet; ihre Höhe kennen 23% Frage F34: Können Sie mir sagen, was man unter der 'Inflationsrate' versteht?; Frage F35: Wissen Sie, wie hoch die Inflationsrate in Deutschland zurzeit etwa ist? (gemeint ist der letzte Monat); Basis: Gesamt n=1.322; 16-24 J. n=367; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 12 „Ich weiß, was man unter einer Inflationsrate versteht“ „Ich weiß, wie hoch die Inflationsrate in Deutschland zurzeit etwa ist“ Auswahl: 16- bis 24-Jährige 37 44 45 63 56 55 ja nein 2018 2021 2022 86 77 14 23 richtig gewusst falsch oder nicht gewusst 2021 2022
  13. 13. 53 40 68 54 47 60 32 46 Wirtschaftswissen: Rolle der Europäischen Zentralbank Zwei Drittel kennen die Hauptaufgabe der EZB, unter den 16- bis 24-Jährigen nur 46% Frage F36: Welche Institution ist in der Euro-Zone, also in allen Ländern, in denen es den Euro gibt, für die Sicherung der Preisstabilität verantwortlich?; Basis: Gesamt n=1.322; 16-24 J. n=367; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 13 Kenntnis der Zuständigkeit der EZB für Preisstabilität in der Euro-Zone 2018 2021 2022 2015 67 33 richtig gewusst falsch oder nicht gewusst Auswahl: 16- bis 24-Jährige alle Befragten
  14. 14. Wirtschaftswissen: ‚Investmentfonds‘ 55% geben an zu wissen, was ein Investmentfonds ist; 4 von 10 können es auch erklären Frage F37: Können Sie mir sagen, was ein 'Investmentfonds' ist?; Frage F38: Und um was handelt es sich bei einem Investmentfonds?; Basis: Gesamt n=1.322, davon n=656 die angeben, Investmentfonds zu kennen; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 14 55 42 4 ja nein weiß nicht / k.A. „Ich weiß, was ein Investmentfonds ist“ 25 20 11 10 7 4 16 8 Erklärung Investmentfonds Ein Fonds besteht aus vielen einzelnen Wertpapieren, wie z.B. Aktien eines Unternehmens, Anleihen, Rohstoffen, usw. Finanzprodukt, bei dem Kapital verschiedener Anleger zusammengeführt und in bestimmte Anlagen investiert wird. Die Fondsgesellschaft sammelt Einzahlungen vieler Anleger ein und investiert das Geld an den Kapital- und Finanzmärkten. Anlageprodukt für private und institutionelle Anleger. Eine Gruppe von Anlegern investiert entweder monatlich oder einmalig Geld in den Fonds. Die Fondsanleger erhalten für ihre Einzahlungen Anteile am jeweiligen Fondsvermögen. falsche Antwort weiß nicht / k.A. richtige Antwort 77% = 42% aller Be- fragten
  15. 15. 6 24 13 28 Wirtschaftswissen: ‚Investmentfonds‘ Nur ein Viertel der 16- bis 24-Jährigen kann erklären, was ein Investmentfonds ist Frage F37: Können Sie mir sagen, was ein 'Investmentfonds' ist?; Frage F38: Und um was handelt es sich bei einem Investmentfonds?; Basis 2022: 16-24 J. n=367, davon n=108 die angeben, Investmentfonds zu kennen; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 15 „Ich weiß, was ein Investmentfonds ist“ Erklärung ‚Investmentfonds‘ 63 59 70 37 41 30 ja nein 2018 2021 2022 2021 2022 0 0 0 0 0 0 0 0 richtig gewusst falsch oder nicht gewusst Auswahl: 16- bis 24-Jährige
  16. 16. Wirtschaftswissen: Kenntnis ‚ETF‘ 4 von 10 kennen den Begriff ‚ETF‘, aber nur 17% können ihn richtig erklären Frage F41: Ist Ihnen der Begriff ETF (also ein Exchange Traded Fund) bekannt?; Frage F41a: Und wissen Sie, worin sich ein ETF (also ein Exchange Traded Fund) von anderen Aktienfonds unterscheidet? Können Sie das bitte kurz erklären?; Basis: Gesamt n=1.322, davon n=531 die angeben, ETFs zu kennen; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 16 41 57 2 ja nein weiß nicht / k.A. „Der Begriff ‚ETF‘ ist mir bekannt“ 17 14 13 25 32 Erklärung ‚ETF‘ ETFs bilden die Wertentwicklung eines Index-Fonds ab, während traditionelle Fonds eine Auswahl bestimmter Aktien enthalten. Bei den ETFs gibt es kein Management, das aktiv wird, Aktien aus dem Fonds nimmt und neue, vielversprechende Wertpapiere hinzufügt. Der ETF folgt dem Index, den er abbildet. Die Zusammensetzung ist also durch den Index vorgegeben. Ein ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds, der die Wert- entwicklung eines Index, wie beispielsweise des DAX, abbildet. Ein Investmentfond wird von einem Anbieter gemanagt und ist nicht an der Börse notiert. falsche Antwort weiß nicht / keine Angabe Richtige Antwort 43% = 17% aller Be- fragten
  17. 17. Wirtschaft in der Schule
  18. 18. Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge Hohe Zustimmung für mehr ‚Wirtschaft‘ in der Schule – in allen Altersgruppen Frage F43: Sind Sie dafür, dass die Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge in der Schule einen höheren Stellenwert bekommt als bisher, oder sind Sie nicht dafür?; Basis: Gesamt n=1.322; 16-24 J. n=367; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 18 „Die Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge in der Schule sollte … bekommen.“ 82 14 4 einen höheren Stellenwert keinen höheren Stellenwert weiß nicht / k.A. 77 82 84 79 88 18-29 J. 30-39 J. 40-49 J. 50-59 J. ab 60 J. alle Befragten nach Altersgruppen – Auswahl: ja
  19. 19. 5 17 5 8 20 18 18 16 73 65 77 72 Wirtschaft in der Schule: Eigenes Fach Fast drei Viertel (72%) unterstützen ein Schulfach Wirtschaft Frage F44: Sollte ein eigenes Schulfach 'Wirtschaft' ...; Basis: Gesamt n=1.322; 16-24 J. n=367; Angaben in Prozent; Fehlende Nennungen an 100%: „Weiß nicht / keine Angabe“ 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 19 „Es sollte ein eigenes Schulfach Wirtschaft eingeführt werden.“ 2018 2021 2022 2015 72 16 8 4 ja nein bereits vorhanden weiß nicht / k.A. Auswahl: 16- bis 24-Jährige alle Befragten
  20. 20. Gewünschte Wirtschaftsthemen in der Schule Umgang mit Geld und Infos zum Wirtschaftssystem am häufigsten gewünscht Frage F43: Sind Sie dafür, dass die Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge in der Schule einen höheren Stellenwert bekommt als bisher, oder sind Sie nicht dafür?; Frage F45: Welche der folgenden Themen sollten in der Schule einen höheren Stellenwert bekommen?; Basis: Gesamt n=1.322, davon n=1.062 die für einen höheren Stellenwert der Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge in der Schule sind; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 20 82 14 5 ja nein weiß nicht / k.A. „Die Vermittlung wirtschaftlicher Zusammenhänge in der Schule soll einen höheren Stellenwert bekommen “ 85 74 69 67 56 1 „Diese Themen sollten einen höheren Stellenwert bekommen“ Umgang mit Geld Wirtschaftssystem und Rolle der Unternehmen Finanzsystem und Rolle der Banken Möglichkeiten der Geldanlage keines dieser Themen Möglichkeiten der Altersvorsorge
  21. 21. Soziodemographie und Studiendesign
  22. 22. Soziodemographie Frage SCR1: Wie alt sind Sie?, Frage SCR2: Geben Sie bitte Ihr Geschlecht an., Frage SCR3: In welchem Bundesland leben Sie?; Basis: Gesamt n=1.322; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 22 2 15 63 21 Alter Geschlecht Bundesland 18-29 Jahre 30-59 Jahre ab 60 Jahre 16-17 Jahre 52 48 13 16 4 3 1 2 7 2 10 21 5 1 6 3 4 3 Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Thüringen Schleswig-Holstein
  23. 23. Soziodemographie Frage SCR4: Sind Sie derzeit berufstätig?, Basis: Gesamt n=1.322; Frage SCR5: Wie würden Sie Ihren Beschäftigungsstatus beschreiben? Basis: (TG: nicht berufstätig) n=492; Angaben in Prozent 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 23 54 14 9 7 6 2 2 1 0 5 Berufstätigkeit Beschäftigungsstatus 66 34 ja Nein derzeit arbeitslos / in einer Umschulung Hausfrau / Hausmann Schüler bereits in Rente / Pension / Vorruhestand Student im Rahmen eines klassischen Studiums Privatier / Bezug von Kapitalerträgen im Erziehungsurlaub / Elternzeit Azubi Student im Rahmen eines dualen Studiums Sonstiges
  24. 24. Studiendesign Erhebungszeitraum: 13. Juli bis 02. August 2022 Stichprobe: insgesamt 1.322 Personen ab 16 Jahren darunter: 1.022 Personen ab 16 Jahren bevölkerungsrepräsentativ zusätzlich 250 Personen von 16- bis 24-Jahren zusätzlich 50 Personen ab 60 Jahren (alle: deutschsprachige Bevölkerung) Erhebungsmethode: CATI Computergestützte telefonische Interviews Auftraggeber: Bundesverband deutscher Banken, Berlin Erhebung 2022: infas quo, Nürnberg Repräsentative Befragung – Gewichtung der Aufstockungen nach den Merkmalen: Alter, Geschlecht und Bundesland. Hinweis: Sofern Vergleichsdaten zu Befragten von 16 bis 24 Jahren aus früheren Studien herangezogen werden, beruhen diese auf Jugendstudien des Bankenverbandes, in denen Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 24 Jahren befragt wurden. Die Differenz schränkt die Vergleichbarkeit der Daten geringfügig ein, ist jedoch sowohl inhaltlich als auch methodisch vertretbar. 09/2022 Bundesverband deutscher Banken – MTU 2022 24

×