Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Drei Wochen vor dem Brexit - Pressegespräch

1,175 views

Published on

In voraussichtlich drei Wochen wird das Vereinigte Königreich aus der Europäischen Union austreten. Selbst kurz vor knapp ist noch unklar, ob es bei diesem Datum bleibt oder zu einer Verschiebung kommt. Welche Auswirkungen haben diese Unwägbarkeiten auf den deutschen Finanzplatz? Wie steht es um den Datenschutz?

Published in: Economy & Finance
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Drei Wochen vor dem Brexit - Pressegespräch

  1. 1. Drei Wochen vor dem Brexit Pressegespräch Frankfurt am Main, 7. März 2019
  2. 2. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. 2 2019 2020 2021 29.3:  Ablauf Verhandlungsfrist 23.-26.5:  Wahlen zum EP 2.7:  Konstituierung EP 30.3:  Ende der EU-Äquivalenz von UK-CCPs 12 Monate nach Inkrafttreten der delegierten Verordnung:  Ende des Zeitfensters für Übertragungen von Derivateportfolien 1.1.:  Evtl. „Backstop“ falls kein Freihandels- abkommen in Kraft tritt  Neuer mehrjähriger Finanzrahmen 30.3 im Falle eines „harten Brexit“:  Auslegungsunsicher- heiten und Lücken EU/D-Notfallmaß- nahmen  Übergangsweise EU- Marktzugang für UK- Niederlassungen 31.12:  Ende der (etwaigen) Übergangsphase 30.3:  Ende der EU- Äquivalenz für UK- Zentralverwahrer spätestens 21 Monate nach Austritt:  Auslaufen DE- Notfallmaßnahmen Brexit-Fahrplan
  3. 3. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. 3 Maßnahmen der Europäischen Union für den Fall eines ungeregelten Austritts Contingency Action Plan Vorläufige Äquivalenzfeststellungen und Anerkennungen für CCPs und Zentralverwahrer Erleichterung von Portfolioübertragungen bei Derivaten (Zeitfenster) Handelsplätze Datenschutz-Grundverordnung    
  4. 4. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. 4 Maßnahmen der Bundesregierung für den Fall eines ungeregelten Austritts Brexit Steuerbegleitgesetz Deutschland ist auf einen ungeordneten Brexit vorbereitet Absicherung der Vertragskontinuität bei Bankgeschäften (befristet/bedingt) Absicherung des Versicherungsschutzes (befristet/bedingt) Absicherung Zahlungsdienste (befristet/bedingt) Vorläufige Anerkennung von Handelsplätzen (befristet/bedingt) Steuerfragen Vermögensanlagen bei Pfandbriefen + Bausparkassen      
  5. 5. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. Brexit und der Finanzstandort Deutschland Bessere Rahmenbedingungen To do: Lockerung des AGB- Rechts für Unternehmen Ergebnis  Mehr als 45 Banken stärken im Zuge des Brexits ihre Präsenz in Deutschland oder siedeln sich neu an.  Hochqualifizierte Arbeitskräfte kommen nach Frankfurt. Eine Chance für den Finanzplatz Deutschland   Anpassung des Kündigungsschutzes für Risikoträger.
  6. 6. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. 6 Brexit: Offene Fragen Kompliziert Aufwändig Sachgerecht Vertragliche Regeln Unternehmensleitlinien Angemessenheitsbeschluss durch EU-Kommission nach Art. 45 Wie kann ein angemessenes Datenschutzniveau in UK sichergestellt werden?
  7. 7. ©BundesverbanddeutscherBankene.V. 7 29. März 2019 30. März 2020 31. Dezember 2020 30. März 2021 Brexit - und dann? Zeitfenster für Portfolioübertragungen unter Ausnutzung der Ausnahmen von Clearing- und Besicherungspflichten Schutzmaßnahmen BaFin Bankgeschäfte, Handelsplätze, Versicherungen, Zahlungsdienste Befristete Äquivalenzentscheidung: Zentralverwahrer Freihandels- abkommen? Eventuelle Übergangsphase

×