Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

Digitalisierung in der Landwirtschaft | 2016

501 views

Published on

Auf dem Acker arbeiten Landmaschinen GPS-gestützt und sensorgesteuert. So kann der Landwirt die Entwicklung und die Nährstoffversorgung von Pflanzen punktgenau beobachten und steuern. Im Stall misst währenddessen die Technik die Gesundheits- und Leistungsdaten jedes einzelnen Tiers und ermöglicht so eine individuelle Betreuung: Die Landwirtschaft entwickelt sich rasant zu einer digitalisierten Branche. Schon heute nutzt mehr als jeder Zweite in der Branche (53 Prozent) digitale Lösungen.

Published in: Business
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

Digitalisierung in der Landwirtschaft | 2016

  1. 1. Digitalisierung in der Landwirtschaft Dr. Bernhard Rohleder | Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Krüsken | Generalsekretär Deutscher Bauernverband Berlin, 2. November 2016
  2. 2. Digitalisierung ist für Branche große Herausforderung 2 Was sind die aktuell größten Herausforderungen für Ihren Betrieb?* Niedrige landwirtschaftlichen Erzeugerpreise 92% Ausländische Wettbewerber 76% Schwache Auslandsnachfrage 67% Mangel an qualifizierten Mitarbeitern 40% Digitalisierung 52% Kosten für Digitalisierung 39% Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | *Antworten für »trifft voll und ganz zu« und »trifft überhaupt nicht zu« Quelle: Bitkom Research
  3. 3. Landwirtschaft 4.0 betrifft viele Bereiche 3 Unternehmen / Branche Datenintegration, neue Wertschöpfungsketten, neue Produktionsprozesse … Pflanzenproduktion Präzisionslandwirtschaft, Feldroboter, sensorgestützte Krankheitsdiagnose … Viehhaltung Melkroboter, automatische Fütterungssysteme, tierindividuelle Gesundheitsüberwachung … Industrie 4.0 / IoT Herstellung, Einsatz und Wartung von Landmaschinen … Landwirtschaftlicher Unternehmer
  4. 4. Digitalisierung bringt Verbraucher näher an den Hof Wie weit verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein?* 4 53% Verbraucher bekommt Produktempfehlungen vom Erzeuger 49% Verbraucher kann über Webcam in Stall schauen 86% Verbraucher kann auf digitalem Weg Produkte zurückverfolgen 58% Verbraucher kann Feedback an Erzeuger übermitteln Basis: Alle befragten Landwirte (n=476) | *Antworten für »sehr weit verbreitet« und »eher verbreitet« | Quelle: Bitkom Research
  5. 5. Die Politik ist gefordert 5 Breitbandausbau Open Data (Geodaten) Regulierung von Drohnen Datensicherheit und Datenhoheit
  6. 6. Landwirtschaft 4.0 ist auf den Höfen angekommen 6 Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | Rundungsbedingt ergibt die Summe nicht 100% | Quelle: Bitkom Research Nutzen Sie digitale Anwendungen im Sinne von Landwirtschaft 4.0? 53% 6% 24% 16% Im Einsatz Geplant Kein Thema Diskutiert
  7. 7. Drohnen und Roboter noch wenig verbreitet Welche digitalen Technologien setzen Sie in Ihrem Betrieb ein bzw. planen Sie einzusetzen? 7 Basis: *nur viehhaltende Betriebe | Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | Quelle: Bitkom Research 39% 51% 8% 4% 6% 6% 2% 4% Hightech-Landmaschinen Fütterungsautomaten Robotik Drohnen Im Einsatz Geplant 45% 10% 8% 57%*
  8. 8. Smart Farming braucht smarte Software Welche digitalen Anwendungen setzen Sie in Ihrem Betrieb ein bzw. planen Sie einzusetzen? 8 Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | Quelle: Bitkom Research 34% 21% 12% 9% 6% 5% Apps Intelligente Software, z. Bsp. im Mähdrescher, der Tempo flächenspezifisch anpasst Farmmanagement- Plattformen 43% 17% 27% Im Einsatz Geplant
  9. 9. Landwirtschaft wird immer digitaler Wie weit verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein?* 9 49% Fahrerlose Traktoren oder Mähdrescher 43% Autonome Feldroboter 44% Farmmanagementsystem, das Landmaschinen einsetzt und steuert 45% Autonome Drohnen Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | *Antworten für »sehr weit verbreitet« und »eher verbreitet« Quelle: Bitkom Research
  10. 10. 10 Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | *3 Nennungen möglich | Quelle: Bitkom Research Digitalisierung kommt Mensch, Tier & Umwelt zugute Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?* Mensch Tier und Umwelt 88% - Digitale Technologien erhöhen die Ressourceneffizienz in der Landwirtschaft. 86% - Digitale Technologien ermöglichen eine umweltschonendere landwirtschaftliche Produktion. BetriebKunde 75% - Mithilfe digitaler Technologien können Landwirte langfristig ihre Kosten senken. 67% - Digitale Technologien helfen, die Qualität landwirtschaftlicher Produkte zu verbessern.
  11. 11. Der „gläserne“ Bauernhof Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?* 11 80% Durch die Digitalisierung wird die landwirtschaftliche Produktion mit all ihren Facetten »gläsern«. Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | *Antworten für »trifft voll und ganz zu« und »trifft eher zu« Quelle: Bitkom Research
  12. 12. Hohe Investitionskosten und Datenfragen hemmen Innovation Welche Hemmnisse bremsen Ihrer Meinung nach die Digitalisierung der Landwirtschaft?* 12 42% 30% 25% 24% 64% 39% 27% 0% 20% 40% 60% 80% Sorge um IT- und Datensicherheit Sorge um Verlust der Datenhoheit Mangelnde Digitalkompetenz Berührungsängste ggü. digitalen Technologien Hohe Investitionskosten Unzureichende Internetversorgung Mangelnde Praxisreife Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | *3 Nennungen möglich | Quelle: Bitkom Research Mensch Sicherheit Kosten und Technik
  13. 13. 37% 48% 58% 60% 11% 0% 20% 40% 60% … wenn ich dafür finanziell entschädigt würde … wenn ich damit Forschungsprojekte unterstützen könnte … wenn ich mich dadurch mit anderen Betrieben anonym vergleichen könnte … wenn ich dadurch weniger brüokratischen Aufwand hätte Ich wäre dazu grundsätzlich bereit Interesse an Datennutzung ist groß Wären Sie bereit, die von Ihnen erhobenen digitalen Betriebsdaten zur Verfügung zu stellen?* 13 84% Ja Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | *Mehrfachnennungen möglich | Quelle: Bitkom Research 15% Nein 1% Weiß nicht
  14. 14. Landwirtschaftsbranche sieht Digitalisierung als Chance Sehen Sie die Digitalisierung eher als Chance oder eher als Risiko für Ihr Unternehmen? 14 66% 13% Chance Risiko Keinen Einfluss: 19 % Basis: Alle befragten landwirtschaftlichen Betriebe (n=521) | fehlende Werte zu 100 Prozent = weiß nicht/keine Angabe Quelle: Bitkom Research
  15. 15. Digitalisierung in der Landwirtschaft Dr. Bernhard Rohleder | Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Krüsken | Generalsekretär Deutscher Bauernverband Berlin, 2. November 2016

×