Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

#Neulandreport 11/17 - Employer Branding, Personalmarketing und Social Recruiting der Assekuranz im #Neuland

981 views

Published on

Im HR-Special des #Neulandreports legen wir den Fokus auf Employer Branding, Personalmarketing und Social Recruiting der Assekuranz im Social Web. Auf welchen Plattformen sind Versicherer überall aktiv? Xing? LinkedIn? Kununu? Facebook? Twitter? Snapchat? Ja! Und auf vielen mehr! Welche HR-Inhalte veröffentlichen sie überall, mit welchem Erfolg und was sind Best Practice Beispiele?

Erhalten Sie auf über 200 Folien einen umfassenden und gleichzeitig detaillierten Einblick in die HR-Aktivitäten der Assekuranz der D-A-CH-Region. Der fundierte Überblick mit Zahlen, Daten, Fakten und einer Vielzahl an Praxisbeispielen. Der Fachreport für Versicherungen und Krankenkassen im #Neuland, der #Neulandreport.

Published in: Recruiting & HR
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

#Neulandreport 11/17 - Employer Branding, Personalmarketing und Social Recruiting der Assekuranz im #Neuland

  1. 1. Auszug
  2. 2. 2 #Neulandreport 11/17 – Übersicht • Netzwerke ab Folie 06 • Beachtenswerter Content im Oktober ab Folie 27 • Die Assekuranz und Halloween ab Folie 34 • Die Assekuranz und das Sturmtief „Hervert“ ab Folie 55 • Wie geht die Assekuranz mit der Zeitumstellung um? ab Folie 63 • Von O bis O – Die Assekuranz und der Wechsel auf Winterreifen ab Folie 79 • Fokusthema: Employer Branding, Personalmarketing und Social Recruiting der Assekuranz im #Neuland ab Folie 89 • Die Assekuranz auf Xing ab Folie 97 • Die Assekuranz auf LinkedIn ab Folie 118 • Die Assekuranz auf Kununu ab Folie 126 • Facebook als HR-Kanal der Assekuranz ab Folie 141 • Twitter als HR-Kanal der Assekuranz ab Folie 160 • YouTube als HR-Kanal der Assekuranz ab Folie 169 • Blogs als HR-Kanal der Assekuranz ab Folie 178 • Instagram als HR-Kanal der Assekuranz ab Folie 190 • Snapchat als HR-Kanal der Assekuranz ab Folie 201 • Die Assekuranz auf whatchado ab Folie 207 • Fünf weitere beachtenswerte Ansätze / Kampagnen der Assekuranz im „war for talents“ ab Folie 214 Auszug
  3. 3. 3 MarKo Petersohn • Informatikkaufmann, New Media Producer, Magister der Theater-, Film- Fernsehwissenschaft, Soziologie und Pädagogik • In der Medienwissenschaft Anhänger der Theorien von Marshall McLuhan und Neil Postman • Fachautor, Referent, Dozent, Gründer von „As im Ärmel“ • Seit 2015 Lehrauftrag an der HMKW für „Cross- und Trans- media-Storytelling & allgemeine Medienwissenschaft““ • Exzentrisch im Umgang mit dem K im Vornamen • überzeugt davon, dass Denis Diderot mit „Jacques der Fatalist und sein Herr“ das beste Buch aller Zeiten geschrieben hat Auszug
  4. 4. 4 • Gegründet 2012 • Wissensdienstleister und Berater der Assekuranz im #Neuland • Strategische Beratung und Konzeption für die Kommunikation von Versicherern im #Neuland • Content-Studien & Wettbewerberanalysen • Workshops, Mitarbeiter- und Maklerschulungen zur Kommunikation im #Neuland • Veranstalter der Onlinekonferenz OMGV (Online Marketing Gipfel für Versicherungsvermittler) 2015 & 2017, mit insgesamt über 100 Makler und Vermittler als Teilnehmern. As im Ärmel Auszug
  5. 5. 5 Datengrundlage / Rahmendaten • Seit 2012 untersucht As im Ärmel die Aktivitäten der Assekuranz im Social Web. • Mittlerweile umfasst die Analyse 210 Versicherer / Krankenkassen, die insgesamt mehr als 1.000 Social Media Profile / Accounts haben. • Seit Januar 2013 untersuchen wir monatlich die Entwicklung der Reichweite auf Facebook, Google+, Twitter, Xing und YouTube. Im August 2016 ist Instagram dazugekommen. Auszug
  6. 6. 24 Videoaufrufe der Versicherer im Oktober 2017 133.823 191.514 192.847 204.911 256.644 272.406 277.454 337.232 376.202 454.656 556.178 682.813 811.328 820.462 869.900 1.089.750 1.425.370 2.314.767 3.964.829 5.279.201 0 1.000.000 2.000.000 3.000.000 4.000.000 5.000.000 AOK Plus Knappschaft Generali Schweiz Wüstenrot & Württembergische DAK-Gesundheit Sanagate AOK AOK Rheinland/Hamburg Versicherungskammer Bayern Die Techniker Generali ADAC Gothaer CSS Versicherung Die Mobiliar AXA Winterthur AXA Deutschland BARMER Verti ERGO Auszug
  7. 7. 27 BEMERKENSWERTER CONTENT IM OKTOBER Auszug
  8. 8. 34 Die Assekuranz und Halloween Auszug
  9. 9. 35 Die Assekuranz und Halloween Halloween etabliert sich in den letzten Jahren immer mehr als Teil der Populärkultur. In den Sozialen Medien sind Kürbisse, Geister und sonstige schreckliche Helloweeninsi̱gnien somit omnipräsent. Versetzt man sich in die Rolle eines typischen Social Media Nutzers, dann erscheint der Newsfeed um Halloween herum „fürchterlich orange“. Und dafür sind sowohl Privatnutzer, als auch Unternehmen bzw. Marken verantwortlich. Diesem Trend schließen sich auch zunehmend Versicherer an und integrieren Halloween in ihre Kommunikation. Dabei stellt sich bei Teilen der Inhalte, welches Ziel man damit verfolgt? Profitiert die jeweilige Marke tatsächlich davon oder zelebriert sie lediglich den Kult? Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick darüber, wie die Assekuranz das Thema „Halloween“ im Social Web aufgegriffen hat. Anmerkung von MarKo Petersohn: Auch wenn es in dieser Einleitung so scheint und sich dieser Eindruck im weiteren Verlauf verstärken wird, muss ich an dieser Stelle festhalten, dass niemand bei As im Ärmel irgendetwas gegen Halloween hat. Es soll lediglich aufgezeigt und zur Disposition gestellt werden, ob es für Versicherungen sinnvoll ist lediglich Teil des popkulturellen Hypes zu sein und Halloween zu zelebrieren, anstatt es im Sinne der Marke zu instrumentalisieren. Auszug
  10. 10. 38 Anmerkung: Eine Reihe an Impressionen, wie Halloween von einem Großteil der Assekuranz zelebriert und nicht instrumentalisiert wird. Auszug
  11. 11. 55 Noch n anderes passendes bild Die Assekuranz und das Sturmtief „Hervert“ Auszug
  12. 12. 63 Wer hat an der Uhr gedreht? Wie geht die Assekuranz mit der Zeitumstellung um? Auszug
  13. 13. 79 VON O BIS O – DIE ASSEKURANZ UND DER WECHSEL AUF WINTERREIFEN Auszug
  14. 14. 89 FOKUSTHEMA: EMPLOYER BRANDING, PERSONALMARKETING UND SOCIAL RECRUITING DER ASSEKURANZ IM #NEULAND Auszug
  15. 15. 90 Ganz allgemein ist die Spannweite der Versicherungsbranche beim Thema HR im Onlinesektor enorm. Sie reicht von „laden sie sich pdf´s zu unseren Stellenbeschreibungen und unserem Bewerbungsvorgang runter“ bis „folgen Sie uns auf Snapchat, nutzen Sie unseren HR-Chatbot oder schauen Sie sich den Livestream zu unserer Stellenausschreibung an und lernen sie über Video ihre eventuellen neuen Kollegen kennen.“ Im Fokusthema „Employer Branding, Personalmarketing und Social Recruiting der Assekuranz im #Neuland“ werden wir uns ausschließlich auf die positiven Beispiele fokussieren. Um auch in diesem Report wieder einen Experten zu Wort kommen zu lassen, konnte ich (MarKo Petersohn) zum Einstieg in das Thema Hans Steup als Interviewpartner gewinnen. Er unterstützt seit Jahren Versicherer bei der Besetzung offener Stellen und ist Gründer des Branchenportales VersicherungsKarrieren. Zweifellos gehört Hans Steup somit zu den fünf Personen in Deutschland, die sich am besten mit der Personalsuche in der Assekuranz auskennen. Auszug
  16. 16. 91 Hat sich die „Jagd“ nach den passenden Angestellten in den letzten Jahren wirklich verschärft, oder ist dies nur gefühlt so? Die Jagd hat sich definitiv verschärft. Zwei Beispiele: In Berlin haben wir 2015 und 2016 ziemlich gerödelt. Die InsurTechs haben jede Menge Leute fest angestellt. Damals haben viele unzufriedene Mitarbeiter, vor allem aus Versicherungsbüros, den Arbeitsplatz gewechselt. In 2017 finden dieselben InsurTechs kaum noch passende Leute. Das liegt daran, dass in den Jahren zuvor die meisten unzufriedenen gewechselt sind. Es gibt heute in Berlin viel weniger Versicherungsmenschen, die wechseln wollen. Dasselbe in München. Dort herrscht in der Versicherungsbranche quasi Vollbeschäftigung. Unternehmen jagen sich die Mitarbeiter gegenseitig ab. Fonds Finanz sponsert seit kurzem den TSV 1860 München. Aus welchem Grund fördert ein Maklerpool, den die meisten Makler sowieso kennen und der ja selbst keine Privatkunden anspricht, plötzlich einen Fußballverein? Es bringt Sichtbarkeit in München. Als Arbeitgeber. Sichtbarkeit ist für Arbeitgeber das Stichwort. Es geht heute weniger darum, Stellenanzeigen zu schalten, wenn man Leute sucht. Stellenanzeigen werden online nach dreißig Tagen um 23:59 Uhr abgeschaltet. Oder landen nach zwanzig Minuten mit der Zeitung im Altpapier. Und dann? Willst Du in Zukunft passende Mitarbeiter gewinnen, musst Du ständig in Deiner Branche und in Deiner Region sichtbar sein. Nicht erst dann, wenn Du eine freie Stelle besetzen willst. Sondern davor. Unternehmen investieren viel Geld in Werbung für Produkte und Dienstleistungen. Mitarbeiter- Gewinnung wird so nebenbei aus dem Orga-Etat bezahlt. Die Zeiten sind vorbei. Hat nur noch nicht jeder gemerkt. Auszug
  17. 17. 97 Die Assekuranz auf Auszug
  18. 18. 112 Anmerkung: Allerdings zeigt sich auch, dass nur einmal im Monat ein Beitrag veröffentlicht wird. Auszug
  19. 19. 118 Die Assekuranz auf Auszug
  20. 20. & Auszug
  21. 21. 136 Kununu-Siegel Anmerkung: Obwohl fast alle Versicherer und Kranken- kassen der D-A-CH-Region die Voraus- setzungen der Kununu-Siegel erreichen, binden weniger als 20% die Siegel in den Karrierebereich ihrer Webseite ein. Etwas mehr als die Hälfte nutzen hingegen offizielle Siegel wie bspw. Fair Company oder das Karrieretestsiegel von Fokus Money. Im Gegensatz hierzu kommt die GenY- Befragung der Absolventa GmbH zu dem Ergebnis, dass knapp 70% Arbeitgeber- bewertungen für mindestens interessant erachten, während es bei Arbeitgeberaus- zeichnungen wie Testsiegel nur 47% sind. (siehe folgende Folie) Auszug
  22. 22. 137 Welche Inhalte interessieren die Generation Y? „Besonders interessant findet die Generation Y Informationen bezüglich Gehältern und Arbeitnehmervorteilen: 87,5 Prozent der Befragten finden solche Inhalte interessant oder sehr interessant. Auch Erfahrungsberichte von Mitarbeitern sind für Absolventen und Young Professionals wichtig: so geben 76,3 Prozent der Studienteilnehmer an, solche Inhalte interessant bis sehr interessant zu finden. Auf den Plätzen drei und vier der interessantesten Inhalte landen Unternehmensprofile sowie Arbeitgeberbewertungen auf Bewertungsplattformen. Rund 47 Prozent der Befragten bewerten Informationen über Arbeitgeberauszeichnungen wie Siegel als interessant bis sehr interessant. Etwas weniger beliebt sind Veranstaltungsinformationen, die für 13,4 Prozent der Befragten sehr interessant, für weitere 21 Prozent interessant sind.“ Anmerkung: Aus dem aktuellen „GenY-Barometer 10/17“ der Absolventa GmbH (Link zum kostenlosen Download: https://www.jobnet.de/presse/generation-content-arbeitgeber-punkten-mit-inhalten-statt-entertainment) Auszug
  23. 23. 141 Auszug
  24. 24. 160 Twitter als HR-Kanal der Assekuranz Auszug
  25. 25. 169 YouTube als HR-Kanal der Assekuranz Auszug
  26. 26. 178 Blogs als HR-Kanal der AssekuranzAuszug
  27. 27. Instagram als HR-Kanal der Assekuranz Auszug
  28. 28. 201 Snapchat als HR-Kanal der Assekuranz Auszug
  29. 29. 202 Assekuranz auf Snapchat: Daten & Fakten • Auch wenn so genannte Onlineexperten Snapchat für tot erklären (Nebenbei gesagt, sind es zumeist die selben, die letztes Jahr Snapchat zum Facebook-Killer hochjazzten), ist es faktisch betrachtet so, dass täglich 5 Millionen Deutsche die App nutzen. • Über 25 mal pro Tag wird Snapchat aufgerufen. • Die durchschnittliche Verweildauer in der App beträgt 30 Minuten täglich. • Zusätzlich ist zu beachten, dass man auf Snapchat immer noch eine äußerst junge Zielgruppe antrifft und es für viele das einzige Netzwerk ist. Laut den neusten veröffentlichten Zahlen ist bspw. nur die Hälfte der Snapchat-Nutzer auch auf Facebook aktiv oder nur 20% nutzen neben der App auch noch den Facebook-Messenger. (siehe nächste Folie) • Was zusammengenommen bedeutet, dass Snapchat durchaus seine Berechtigung hat. Insbesondere bei der Ansprache für potentielle Auszubildende, da man hier eine vornehmlich junge Zielgruppe erreicht. • Von den 210 untersuchten Versicherungen und Krankenkassen nutzen hingegen nur drei Snapchat als HR-Kanal. Auszug
  30. 30. Die Assekuranz auf Auszug
  31. 31. 214 Fünf weitere beachtenswerte Ansätze / Kampagnen der Assekuranz im „war for talents“ Auszug
  32. 32. 220 Ich hoffe der #Neulandreport 11/17 hat Ihre Erwartungen erfüllt und konnte Ihnen einen Überblick über die Aktivitäten der Assekuranz allgemein bieten und einen detaillierten Einblick in das Thema „Employer Branding, Personalmarketing und Social Recruiting der Assekuranz im #Neuland“ bieten. Auszug
  33. 33. 221 Internet: www.as-im-aermel.de Telefon: 0221-8699550 Mobil: 0179-7347039 E-Mail: marKo.petersohn@as-im-aermel.de Auszug

×