Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

#Neulandreport 0718 - Die Assekuranz auf Facebook im Fokus 2018-leseprobe

3,677 views

Published on

Wie ist der aktuelle Stand der Assekuranz auf der größten Social Media Plattform weltweit? Wie nutzen Versicherer und Krankenkassen Facebook? Welche Inhalte veröffentlichen sie mit welchen Reaktionen? Welche Werbeanzeigen werden im Facebook-Kosmos veröffentlicht? Wie steht es um Bewertungen und wie schnell reagieren sie auf Anfragen? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im 7. #Neulandreport des Jahres.

Published in: Marketing
  • Login to see the comments

  • Be the first to like this

#Neulandreport 0718 - Die Assekuranz auf Facebook im Fokus 2018-leseprobe

  1. 1. 1 ´
  2. 2. 2 Vorwort Liebe Leserinnen, liebe Leser, auch in diesem Jahr sind sich die Experten wieder einig: Facebook ist tot. Dieses Mal wirklich. Denn alle strömen jetzt zu Instagram, um dort Stories zu machen. Außerdem kommuniziert man nur noch über Messenger. Und abgesehen davon haben Fake News, Hate Speech, Social Bots und nicht zuletzt der Cambridge Analytica Skandal dafür gesorgt, dass die Menschen Facebook nicht mehr trauen und dort auch nichts mehr veröffentlichen. Wenn wir mal ehrlich sind, dann ist der vorliegende #Neulandreport das Papier nicht wert auf dem er gedruckt ist. Denn morgen oder aber spätestens im nächstes Jahr ist Facebook eh tot. Oder aber die Experten haben nicht recht und Facebook ist mit seinen 2,234 Mrd. monatlich aktiven Nutzern so tot wie Google oder Wikipedia. Vielleicht stirbt es nicht nur nicht, sondern ist vielmehr der Standard, an dem sich jede Plattform und jedes Netzwerk im Social Web messen lassen muss. Vielleicht ist Facebook langsam ein unverzichtbarer Kanal im Kundendialog und der vorliegende #Neulandreport jeden Cent doppelt und dreifach wert. Da er zeigt, dass nicht nur Facebook, sondern auch die Assekuranz auf Facebook kontinuierlich wächst und mittlerweile über 4,7 Millionen Nutzer erreicht. Da er die Quintessenz aus einer Analyse von 3.418 Versicherungsbeiträgen, über 390.000 Likes & Emotionen, 80.000 Kommentaren und 68.000 geteilten Inhalten ist. Da er zeigt, wie sich die Content-Strategie der Assekuranz im vergangenen Jahr änderte und welche Auswirkung dies hatte. Und da er neben dem detailliertesten Einblick in die Versicherungsbranche auf Facebook, auch über 100 branchenspezifische Praxisbeispiele bietet. Wenn Sie auch nicht glauben, dass Facebook tot ist, dann wünsche ich Ihnen eine möglichst erkenntnisreiche Lektüre und jede Menge Inspiration. MarKo Petersohn
  3. 3. 3 MarKo Petersohn ❖ Magister der Theater-, Film- Fernsehwissenschaft, Soziologie und Pädagogik / New Media Producer / Informatikkaufmann ❖ Gründer von „As im Ärmel“ / Referent / Dozent / Autor ❖ Fachautor für Branchenmedien ❖ in der Medienwissenschaft Anhänger der Theorien von Marshall McLuhan und Neil Postman ❖ Mitglied in der Gesellschaft für Medienwissenschaft ❖ Lehrauftrag für „Medienphilosophie und Kommunikationswissenschaft“ an der Kölner Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft seit 2015 ❖ exzentrisch im Umgang mit dem K im Vornamen ❖ überzeugt davon, dass Denis Diderot mit „Jacques der Fatalist und sein Herr“ das beste Buch aller Zeiten geschrieben hat
  4. 4. 4 As im Ärmel ❖ Gegründet 2012 ❖ Wissensdienstleister und Berater der Assekuranz im #Neuland ❖ Strategische Beratung und Konzeption für die Positionierung und Vertrauens-kommunikation von Versicherern im #Neuland ❖ Konzeption und Umsetzung von themenorientierten Kampagnen und langfristigem Content Marketing für Versicherer und Krankenkassen ❖ Workshops, Mitarbeiter- und Maklerschulungen zur Kommunikation im #Neuland ❖ Vorträge und Workshops für Entscheider zur Zukunft der Kommunikation im #Neuland ❖ Content-Studien und Wettbewerberanalysen ❖ Gründer der Onlinemarketing Gesellschaft für Versicherungsvermittler (OMGV) ❖ Verleihung des OMGV-Award im Rahmen der DKM ❖ Veranstalter des OMGV-Camp, der größten Onlinekonferenz für Versicherungsvermittler mit über 100 Teilnehmern
  5. 5. 5 Kunden von As im Ärmel
  6. 6. 6 Inhaltsverzeichnis ❖ Aktueller Stand und Entwicklung der Assekuranz im #Neuland ab Folie 08 ❖ Bemerkenswerte Inhalte im Juli ab Folie 29 ❖ Bewertungen von Versicherungen und Krankenkassen auf Facebook ab Folie 43 ❖ Bewertungen werden zu Empfehlungen ab Folie 49 ❖ Reaktionszeiten der Assekuranz auf Facebook ab Folie 56 ❖ Die Reichweite der Assekuranz auf Facebook ab Folie 67 ❖ Postingfrequenz der Assekuranz auf Facebook ab Folie 82 ❖ Gesponserte Beiträge der Assekuranz im Facebook-Kosmos ab Folie 89 ❖ Inhaltsanalyse der Werbeanzeigen auf Basis der Informationscluster ab Folie 93 ❖ Reaktionen auf unterschiedliche Formate der Assekuranz auf Facebook ab Folie 106 ❖ Eine Vielzahl inspirierender Formate der Assekuranz auf Facebook ab Folie 117 ❖ Like, Emotionen und andere Reaktionen auf Versicherungsinhalte auf Facebook ab Folie 142 ❖ Welche Inhalte veröffentlicht die Assekuranz mit welchem Erfolg? ab Folie 159 ❖ Die erfolgreichsten Gewinnspiele von 42 Versicherern auf Facebook ab Folie 177 ❖ Fazit Zu den Aktivitäten der Assekuranz auf Facebook 2018 ab Folie 194
  7. 7. 10 ENTWICKLUNG DER ASSEKURANZ AUF DEN VIER RELEVANTESTEN PLATTFORMEN: FACEBOOK, TWITTER, INSTAGRAM & YOUTUBE
  8. 8. 14 Top 20 Versicherer mit den meisten Fans am 1. August 2018 63.030 64.528 68.489 69.095 72.698 77.572 77.589 80.066 80.803 88.755 93.572 93.936 99.232 133.907 147.734 171.516 259.247 274.463 368.159 439.463 0 50.000 100.000 150.000 200.000 250.000 300.000 350.000 400.000 450.000 SIGNAL IDUNA Barmenia AOK Nordwest ERGO Direkt AOK Plus BIG direkt gesund AOK Rheinland/Hamburg DEVK AOK Bayern Allianz Österreich HUK24 Gothaer ERGO sijox DAK-Gesundheit HUK-COBURG BARMER Die Techniker Allianz Deutschland ADAC
  9. 9. 33 Gewinnspiel der ALTE LEIPZIGER-HALLESCHE Anmerkung: Ein besonders hervorzuhebendes Gewinnspiel veranstaltete die ALTE LEIPZIGER-HALLESCHE im Juli zur Feier von mehr als 10.000 Fans. Hierfür musste die Teilnehmer sich das zum Gewinnspiel gehörende Video anschauen und in den Kommentaren Screenshots veröffentlichen, in denen das Fadenkreuz / der Curser über dem Unternehmenslogo zu sehen ist. Als Gewinne wurden fünf Amazon Echo Dots verlost. Mit Klick auf das Logo gelangen Sie direkt zum Gewinnspielposting der ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE auf Facebook.
  10. 10. 43 BEWERTUNGEN VON VERSICHERUNGEN UND KRANKENKASSEN AUF FACEBOOK
  11. 11. 48 Bewertungen werden zu Empfehlungen Während wir den vorliegenden #Neulandreport verfassten, änderte Facebook seine Bewertungsfunktion gravierend. Aus Bewertungen werden Empfehlungen. Diese werden nicht mehr als Sterne angegeben, sondern als eine Zahl zwischen 1 und 5, aber weiterhin sehr prominent im Profil.
  12. 12. 64 Reaktionszeiten der Assekuranz auf Facebook 2017 7,27% 7,27% 42,73% 26,36% 16,36% Datengrundlage: 106 Fanseiten
  13. 13. 67 DIE REICHWEITE DER ASSEKURANZ AUF FACEBOOK
  14. 14. 78 ein Diagramm mit den 20 Gesellschaften, deren Fanseiten die meisten Abonnenten im Vergleich zur Fanzahl gewinnen konnten. Ganz allgemein sind bei den wenigsten Fanseiten beide Zahlen identisch. Dies trifft nur auf vier zu (actimonda krankenkasse, DA Direkt, EUROPA Versicherung und Mannheimer Versicherung) Vergleicht man die Entwicklungen beider Kurven so zeigt sich, dass diese relativ gleich verläuft. Nur im Juni 2018 übersteigt die Abonnentenzahl die Fanzahl, wobei der Grund hierfür nicht zu erkennen ist. Jan 18 Feb 18 Mrz 18 Apr 18 Mai 18 Jun 18 Jul 18 Aug 18
  15. 15. 87 Die Postingfrequenz. Der Content-Schock. Auch wenn Quantität nichts über Qualität aussagt, so scheint sich eine regelmäßige, nahezu tägliche Postingfrequenz auch in der Assekuranz positiv auf das Fanwachstum und somit die Reichweite der Assekuranz auszuwirken. Gleichzeitig forciert somit auch die Assekuranz den sogenannten Content-Schock. Ein Begriff den Mark Schaefer 2014 prägte. Andere Bezeichnungen sind „Content-Tsunami“ oder „Content-Flut“. Im Prinzip erklären alle, dass es immer mehr Inhalte gibt, welche um die Aufmerksamkeit der Konsumenten konkurrieren. Was dazu führt, dass die Wahr- scheinlichkeit sinkt, mit „Content Marketing“ die eigenen Ziele zu erreichen. Das Paradoxe ist, der Grund hierfür ist der Erfolg von „Content Marketing“. Denn hierdurch fokussieren sich immer mehr Unternehmen darauf wertvollen Content zu kreieren, der den berühmten Mehrwert bietet. Was wiederum zur Folge hat, dass auch diese Inhalte zwangsläufig irgendwann überhand- nehmen und von der Zielgruppe nicht mehr richtig wahr- genommen werden können.
  16. 16. 89 GESPONSERTE BEITRÄGE DER ASSEKURANZ IM FACEBOOK-KOSMOS
  17. 17. 90 Analyse der Facebook-Werbeanzeigen am 1. August Im Zuge unserer monatlichen Datenerhebung haben wir im August erneut untersucht, wie viele der untersuchten Gesellschaften Werbeanzeigen im Facebook-Kosmos schalten und was sie bewerben. Von den 166 untersuchten Fanseiten der Assekuranz unterstützten 90 am 1. August ihre Facebook-Kommunikation mit gesponserte Beiträgen. Was bedeutet, nur etwas mehr als die Hälfte (54%) aller Versicherer der D-A-CH-Region setzen Werbebudget ein, um ihre Reichweite zu steigern. Insgesamt veröffentlichten die 90 Versicherungen und Krankenkassen 1.024 bezahlte Beiträge. Während 14 Fanseiten „nur“ eine Werbung schalteten, veröffentlichte die Helsana Schweiz 129 bezahlte Beiträge. Allerdings muss hierbei darauf hingewiesen werden, dass es sich um eine Schweizer Versicherung handelt und die Anzeigen somit neben den verschiedenen Zielgruppen auch stets auf französisch, italienisch und deutsch erstellt werden müssen. Auf der folgenden Folie finden Sie ein Diagramm mit der Verteilung der veröffentlichten Facebook-Werbeanzeigen am 1. August und auf der übernächsten eine Übersicht der 20 Gesellschaften mit den meisten Facebook-Anzeigen. Im Anschluss daran erhalten Sie eine ausführliche inhaltliche Analyse der Werbeanzeigen von Versicherern.
  18. 18. 91 eine Facebook-Anzeige 14 zwei Facebook-Anzeigen 15 3 bis 5 Facebook-Anzeigen 23 6 bis 10 Facebook-Anzeigen 11 11 bis 20 Facebook- Anzeigen 10 mehr als 20 Facebook- Anzeigen 16 Facebook-Anzeigen am 1. August 2018 Anmerkung: Knapp 2/3 aller Gesellschaften schaltet nicht mehr als 5 Werbeanzeigen auf Facebook, welche zumeist ebenfalls bis zu 5 unterschiedliche Inhalte thematisieren. Was darauf hindeutet, dass ein Großteil der Assekuranz seine Facebook-Werbeanzeigen weder für unterschiedliche Zielgruppen aufbereitet, noch diese zielgruppengenau ausspielt. 2/3 aller Versicherungen verschenken offensichtlich die eigentliche Stärke sozialer Netzwerke (zielgruppengenaues Targeting) und verschenken somit letztendlich Budget.
  19. 19. 96 Werbung für die eigene Fanpage Anmerkung: Im klassischen Informationscluster der Assekuranz gehört die Fanpage-Werbung zur Kategorie „Unternehmensinhalte“. Allerdings haben wir diese im Fall der Werbeanalyse extra erfasst, um den Einfluss von Werbung für die Fanseite mit der Reichweitensteigerung abzugleichen. Der bisherige Stand scheint (wenig überraschend) eine klare Kausalität zu bestätigen, allerdings nicht in dem Maße wie man es vermutet. Denn (auch das ist wenig überraschend) scheinbar ist es ziel- führender Gewinnspiele zu veranstalten und zu bewerben. Hierbei ist zu bedenken, dass diese Empfehlung auf einem bisher sehr geringen Analysezeitraum basiert.
  20. 20. 104
  21. 21. 106 REAKTIONEN AUF UNTERSCHIEDLICHE FORMATE DER ASSEKURANZ AUF FACEBOOK
  22. 22. 108 Die durchschnittliche Anzahl an Likes, Shares und Kommentare sank bei den Top- Publishern von 4.490 auf 1.582 Interaktionen pro Beitrag. Was einen Engagement- Rückgang von 60% entspricht. Anmerkung: Mit Klick auf das Logo gelangen Sie direkt zur Buffer-Studie.
  23. 23. 110 Unternehmen weltweit vs. deutschsprachige Assekuranz Um Antworten zu finden, haben wir 6.510 Facebook-Beiträge aus den Jahren 2017 und 2018 untersucht. Im ersten Moment bestätigt die Auswertung von Buzzsumo und Buffer. Auch die Assekuranz veröffentlichte zum einen mehr Beiträge in diesem, als im ver- gangenen Jahr. Außerdem lässt sich ebenfalls ein klarer Rückgang der durchschnittlichen Interaktionen feststellen. Erzielte ein Posting 2017 durchschnittlich 179,88 Likes, Shares und Kommentare, waren es 2018 nur noch 159,57. Auch im Vergleich der verschiedenen Formate zeigt sich ein Rückgang der Interaktionen. Egal ob Versicherungen Bilder, Videos oder Links veröffentlichten, überall erzielten sie 2018 weniger Interaktionen als 2017. 242,20 149,55 106,18 Bild Video Link Interaktion pro Posting 2017 218,27 143,05 58,36 Bild Video Link Interaktion pro Posting 2018
  24. 24. 111 Vergleicht man nicht nur die Summe aller Interaktionen, sondern differenziert zwischen den unterschiedlichen Interaktionsarten und unterschiedlichen Formaten, dann entsteht ein anderes Bild. Ausgenommen bei veröffentlichten Links. Denn diese verlieren bei den Fanseiten der Assekuranz ebenso Interaktionen, wie sie sie in der weltweiten Buffer und Buzzsumo-Studie verlieren. Ganz im Gegensatz zu Bildbeiträgen. Auf den ersten Blick büßen sie zwar auch an Inter- aktionen im Vergleich mit 2017 ein, allerdings primär bei Likes & Emotionen. Hinzu kommt, dass dies ausschließlich Bildbeiträge ohne Verlinkungen betrifft. Veröffentlichen Versicherer Bilder und setzen in den beschreibenden Text einen Link, dann erzielen sie 2018 durchschnittlich mehr Likes und Kommentare als 2017. Posts ohne Links wiederum erzielen zwar weniger Likes & Emotionen, werden dafür aber zehnmal häufiger geteilt, als im Vorjahr. Legt man den Fokus auf veröffentlichte Videos der Assekuranz, dann erzielen diese insgesamt weniger Interaktionen als 2017. Allerdings zeigt sich auch hier, dass es sich dabei primär um Likes & Emotionen handelt und dies ausschließlich Versicherungsvideos ohne Links betrifft. Videos mit Links gewinnen sogar Likes & Emotionen minimal hinzu. Allerdings muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass im vergangenen Jahr Videos noch nicht separat nach „mit Link“ und „ohne Link“ erhoben wurden. Und die Ver-
  25. 25. 112 gleichswerte somit jeweils den Mittelwert aus dem Vorjahr angeben. Ebenso wurden im vergangenen Jahr auch keine Facebook-Events erfasst, weswegen es hier überhaupt keine keinen Vergleichswert haben. Ansonsten erreichen Videos durchschnittlich mehr Kommentare als im vergangenen Jahr und werden auch häufiger geteilt. Ganz allgemein zeigt sich erneut, dass die Ergebnisse einer weltweite Social Media-Studie mit Top-Brands nur in geringem Maße auf die deutschsprachige Assekuranz (und eine Vielzahl anderer lokaler Sparten) anzuwenden sind. Ein entscheidender Grund hierfür dürfte sein, dass zu Social Media-Top-Brands stets eine Vielzahl an Medienmarken zählen, welche ein vollkommen anderes Geschäftsmodell verfolgen und somit auch völlig anders in den Medien agieren. Während Nichtmedienunternehmen Aufmerksamkeit nutzen, um mit (potentiellen) Kunden in Kontakt zutreten, müssen Medienmarken mit allen Mitteln Aufmerksamkeit generieren, um Werbeplätze zu verkaufen. Auch wenn die Zugewinne an Interaktionen bei Versicherungsbeiträgen vermutlich auf eine Steigerung der Werbeausgaben der Assekuranz auf Facebook zurückzuführen ist, zeigt sich trotzdem zweifellos, dass ein Interesse an Versicherungsinhalten auf Facebook besteht. Zumindest sofern diese im richtigen Formaten verpackt werden. Welche Inhalte Versicherungen und Krankenkassen tatsächlich kommunizierten und welche Reaktionen sie damit erzielen, erfahren Sie ausführlich und mit einer Vielzahl an Beispielen im folgenden Kapitel.
  26. 26. 113 7,13 28,36 29,32 19,97 19,97 7,17 4,20 41,12 24,87 37,24 21,46 8,10 6,33 0 10 20 30 40 50 Webseiten-Links Bilder mit Link Bilder ohne Link Videos mit Link Videos ohne Link Gifs & Gif-Umfragen Facebook-Events Durchschnittliche Kommentare je Posting 2017/18 16,27 20,27 14,9 28,59 28,59 16,27 11,54 15,89 25,50 26,68 33,74 6,31 0,29 0 10 20 30 40 Webseiten-Links Bilder mit Link Bilder ohne Link Videos mit Link Videos ohne Link Gifs & Gif-Umfragen Facebook-Events Durchschnittlich oft geteilte je Posting 2017/18 82,65 153,73 246,28 101 101 82,65 42,62 165,87 164,25 102,48 67,97 37,12 27,41 0 50 100 150 200 250 300 Webseiten-Links Bilder mit Link Bilder ohne Link Videos mit Link Videos ohne Link Gifs & Gif-Umfragen Facebook-Events Durchschnittliche Likes & Emotionen je Posting 2017/18
  27. 27. 128 Die Gif-Umfragen der R+V24
  28. 28. 142 LIKE, EMOTIONEN UND ANDERE REAKTIONEN AUF VERSICHERUNGSINHALTE AUF FACEBOOK
  29. 29. 143 Einleitung Anfang 2016 führte Facebook neuen Reaktionsmöglichkeiten ein, um den Nutzern mehr Möglichkeiten beim Teilen ihrer Emotionen zu Beiträgen anzubieten. Neben dem Like- Button gibt es seitdem auch die Möglichkeit Liebe, Lachen, WOW-Überraschung, Trauer oder Wut zum Ausdruck zu bringen. Nach anfänglich zurückhaltender Verwendung scheinen die fünf Reaktionsmöglichkeiten immer mehr an Beliebtheit zu gewinnen, womit gleichzeitig der Gebrauch des „Gefällt-mir“-Buttons zurückgeht. Mitte dieses Jahres führte das Analysehaus Quinty zum dritte Mal, nach April & Juni 2016, eine Untersuchung zum Umgang der Nutzer mit den fünf Emotions-Reaktionen durch. Hierfür wurden von 1. Januar bis 30. April 2018 insgesamt 44 Millionen Beiträge von 218.289 Marken aus jedem Land der Welt analysiert. Mit dem Ergebnis, dass die Ver- wendung der fünf neuen Reaktionsmöglichkeiten stetig zunimmt. Waren es im April 2016 noch 2,4% aller Interaktionen, so sind es mittlerweile 12,8%. Laut Quintly beläuft sich der Anstieg innerhalb von zwei Jahren um 433%. Es ist nahe- liegend, dass Nutzer sich in diesem Zeitraum an die neuen Möglichkeiten gewöhnt haben und auch die Vorzüge der verschiedenen Reaktionsoptionen genießen. Außerdem zeigte sich, dass der „Love“- Button zwar lange Zeit die mit Abstand beliebteste Reaktion war
  30. 30. 145 Reaktionen auf Facebook-Beiträge der Assekuranz Bei den Beiträgen der Assekuranz ist eine ganz ähnliche Entwicklung zu erkennen, wie sie Quintly für Marken weltweit aufzeigte. Die 3.418 Facebook-Beiträge der Assekuranz er- zielten insgesamt 390.646 Reaktionen (Likes & Emotionen), wurden 67.953 mal geteilt und 79.441 mal kommentiert. Womit ein Beitrag im Durchschnitt ca. 116 Reaktionen erzielt, 20 mal geteilt und 23 mal kommentiert. Im Vergleich dazu erhielten Beiträge 2017 noch ca. 140 Likes & Emotionen, wurden 18 mal kommentiert und 17 mal geteilt. Wir sehen erneut, dass die Interaktionen zwar in ihrer Gesamtsumme pro Beitrag ab- genommen haben, jedoch dieser Rückgang ausschließlich bei Likes & Emotionen erfolgte. Like & Emotionen 390.646 72% kommentiert 79.441 15% geteilt 67.953 13% Like & Emotionen 403.102 78% kommentiert 58.182 11% geteilt 53.699 11% 2017 2018
  31. 31. 148 Like vs. Emotion bei Versicherungsbeiträgen 2017 Anmerkung: Die beiden Grafiken stammen aus dem #Neulandreport 07/17.
  32. 32. 165 Produktinhalte Anmerkung: Die Kategorie „Produktinhalte“ umfasst sämtliche Beiträge, die Produkte, Produktleistungen oder Produktklassen der jeweiligen Versicherungs- gesellschaft beschreiben. Bei Krankenkasse umfasst sie die Inhalte über Leistungen, Bonusprogramme und Beitragsrückerstattungen.
  33. 33. 181 Gewinnspiele mit den meisten Interaktionen Anmerkung: Mit Klick auf das Logo gelangen Sie direkt zum Gewinnspiel der jeweiligen Gesellschaft mit den meisten Interaktionen.
  34. 34. 199 Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit. Ich hoffe der #Neulandreport hat Ihre Erwartungen erfüllt und bot Ihnen auf der einen Seite den versprochenen allgemeinen Über- blick über die Assekuranz in den neuen Medien. Auf der anderen Seite fundierten, detaillierte Einblick und nützliche Erkenntnisse. Ich freue mich darauf, Sie beim nächsten #Neulandreport wieder begrüßen zu dürfen. MarKo Petersohn
  35. 35. 200 Die Aktivitäten der Assekuranz im #Neuland 2017 Wie, womit und mit welchem Erfolg die Versicherungsbranche 2017 in den neuen Medien agierte, erfahren Sie auf 900 Folien in unserem Report. Wir wollen nicht behaupten, dass Sie mit diesem Report ALLES über die Aktivitäten der Assekuranz in den neuen Medien 2017 werden. Aber mit Sicherheit werden Sie nirgendwo einen besseren Überblick, mit mehr Zahlen, Daten, Fakten und Fallbeispielen aus der Versicherungsbranche im #Neuland finden.
  36. 36. 201 Internet: www.as-im-aermel.de Telefon: 0221-8699550 Mobil: 0179-7347039 E-Mail: marKo.petersohn@as-im-aermel.de

×