Successfully reported this slideshow.
We use your LinkedIn profile and activity data to personalize ads and to show you more relevant ads. You can change your ad preferences anytime.

PTA Presentation SpiraTeam in Action Case Study

1,175 views

Published on

This presentation by our partners PTA GmbH shows SpiraTeam being used in action to help manage the requirements and testing of a specific project. It also discusses the integration with test automation tools such as TestComplete (using RemoteLaunch) and also the integration with TFS for work item tracking.

Published in: Software
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

PTA Presentation SpiraTeam in Action Case Study

  1. 1. 23.03.2017 1 SpiraTeam im Einsatz Projekterfahrung aus einem Kundenprojekt www.pta.de
  2. 2. 23.03.2017 2 Inhaltsverzeichnis 1. Application under test 2. Für die QS relevante Systeme 3. Wichtige Lessons-Learned 4. Kurze Demo Testautomatisierung 5. Ausblick
  3. 3. 23.03.2017 3 Inhaltsverzeichnis 1. Application under test 2. Für die QS relevante Systeme 3. Wichtige Lessons-Learned 4. Kurze Demo Testautomatisierung 5. Ausblick
  4. 4. 23.03.2017 4 Application under Test Kurze Beschreibung und besondere Herausforderungen Anwendung • Branche: Einzelhandel • Aktionsplanung und -Nachbetrachtung Technologie • Programmiersprache: .NET • Windows Presentation Foundation • MS Visual Studio 2015 • Datenbank: Oracle 11g Besondere Herausforderungen • Kaum Zugriff auf bisherige Testdokumentation • System- und Anwenderdokumentation nicht vollständig bzw. einheitlich  Nicht dokumentiertes Spezialwissen einzelner Mitarbeitern • Komplexe, nicht intuitive Anwendung  Viele Ausnahmen und Sonderfälle  Viele fachliche Abhängigkeiten der Testdaten
  5. 5. 23.03.2017 5 Inhaltsverzeichnis 1. Application under test 2. Für die QS relevante Systeme 3. Wichtige Lessons-Learned 4. Kurze Demo Testautomatisierung 5. Ausblick
  6. 6. 23.03.2017 6 Für die QS relevante Systeme Zusammenspiel der Systeme Testfälle Tester- gebnisse VorfälleSpiraTest (Testmanagement) Testskripte TestComplete (Testautomatisierung) TACT (Testumgebungen) AUT    Manuelle Test- durchfühung TFS (Kanban)  Incidents Anforder- ungen   ArbeitspaketeAnforderung User Story
  7. 7. 23.03.2017 7 Inhaltsverzeichnis 1. Application under test 2. Für die QS relevante Systeme 3. Wichtige Lessons-Learned 4. Kurze Demo Testautomatisierung 5. Ausblick
  8. 8. 23.03.2017 8 Lessons-learned Wichtige Herausforderungen und unsere Lösungsansätze Komplexe Testszenarien erfordern Modularisierung der Testfälle Kontinuierliche Weiterentwicklung der Software (2-3 Releases pro Jahr) Wiederauffindbarkeit von Testfällen (ca. 1800 Testfälle) Integration der Testautomatisierung
  9. 9. 23.03.2017 9 Herausforderung: Modularisierung der Testfälle Lösungsansätze für die Modularisierung von Testfällen in SpiraTeam Anmeldung mit bestimmter Rolle Modularer Testfall Aufruf eines Dialogs Modularer Testfall Suche nach definierten Daten Modularer Testfall Manipulation der Daten Spezifischer Testfall Überprüfung im Bericht ErsterAnsatz Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Schritt 5 Eigentlicher Testfall
  10. 10. 23.03.2017 10 „Lessons learned“: Erster Lösungsansatz Modularisierung von Testfällen Struktur und Moduldefinition Komposition Ausführung1 2 3
  11. 11. 23.03.2017 11 Herausforderung: Modularisierung der Testfälle Lösungsansätze für die Modularisierung von Testfällen in SpiraTeam Anmeldung mit bestimmter Rolle Modularer Testfall Kurzbeschreibung des Testfalls Pre-/Postconditions Testhandbuch Aufruf eines Dialogs Modularer Testfall Suche nach definierten Daten Modularer Testfall Manipulation der Daten Spezifischer Testfall Überprüfung im Bericht Erster Ansatz Aktueller Ansatz Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 Schritt 4 Schritt 5 Spezifischer Testfall Eigentlicher Testfall
  12. 12. 23.03.2017 12 „Lessons learned“: Zweiter Lösungsansatz Modularisierung von Testfällen Änderungen • Definition von Vor- und Nachbedingungen in der Testfallbeschreibung • Verweis auf ein Testhandbuch für komplexe und/oder wiederkehrende Tätigkeiten • Verzicht auf Testfallmodule zugunsten von einfachen Testschritten Verbesserungen • Schnellere Testfallerstellung • Höhere Qualität der Testfälle • Weniger Redundanzen • Leichtere Zugänglichkeit für weniger erfahrene Tester
  13. 13. 23.03.2017 13 Struktur der Testfälle Ordnerstruktur und Namenskonventionen Testfälle werden nach Prozessen in (Unter-)Ordnern strukturiert. Namenskonvention: Objekt_Kurzbeschreibung_Unterklassifizierung_Aktionsbereich Testfälle werden Testart-übergreifend zusammengefasst (benutzerdefiniertes Feld)
  14. 14. 23.03.2017 14 Pflege der Testfälle bei Release-Wechsel Regressionstest Anforderungen Fehlernachtest Anforderungen Fehlernachtest Release A Release B Regressionstest
  15. 15. 23.03.2017 15 Integration der Testautomatisierung Strukturierung der Testfälle Erster Ansatz AktuellerAnsatz Unterscheidung durch Attribut „Automatisierungsplattform • Die manuellen und die automatisierten Tests wurden in getrennten Ordner abgelegt • Nachteil war die fehlende Transparenz in der Abdeckung
  16. 16. 23.03.2017 16 Inhaltsverzeichnis 1. Application under test 2. Für die QS relevante Systeme 3. Wichtige Lessons-Learned 4. Kurze Demo Testautomatisierung 5. Ausblick
  17. 17. 23.03.2017 17 Inhaltsverzeichnis 1. Application under test 2. Für die QS relevante Systeme 3. Wichtige Lessons-Learned 4. Kurze Demo Testautomatisierung 5. Ausblick
  18. 18. 23.03.2017 18 Ausblick Integration SpiraTeam / Team Foundation Server • Unterschiedliche Nutzergruppen pro System • Inkonsistenzen aufgrund manueller Übertragung von Vorfällen • Ziel: Automatische Synchronisation durch Einsatz des TFS-Plugins Tester BA EntwicklerPL/QS PL/QS Vorfälle
  19. 19. 23.03.2017 19 Referenten www.pta.de Dr. Johannes Skarka PTA GmbH Seckenheimer Str. 65-67 D-68165 Mannheim +49(0)621/41960-936 Johannes.Skarka@pta.de Keno Glasmeyer PTA GmbH Adlerstr. 72 D-40211 Düsseldorf +49(0)211/913289-205 Keno.Glasmeyer@pta.de

×