Loading…

Flash Player 9 (or above) is needed to view presentations.
We have detected that you do not have it on your computer. To install it, go here.

Like this presentation? Why not share!

Like this? Share it with your network

Share
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
720
On Slideshare
720
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Power Point by Didi & Natascha Sound On
  • 2. Eine verzweifelte Frau kniet sich in ihrem Wohnzimmer auf den Teppich und faltet ihre zitternden Hände. "Gott", betet sie: "Ich weiß nicht mehr weiter. Wie soll ich meine drei Kinder weiter versorgen? weiter mit KLICK
  • 3. Das bisschen Geld, was ich zur Verfügung habe, reicht einfach nicht aus für Alle. Wir haben schon Tage nicht mehr richtig gegessen
  • 4. Kannst du mir nicht helfen? Ich brauche eine Arbeit, aber so sehr ich mich bemühe - ich finde keine.
  • 5. Lasse ein Wunder geschehen". Dann betet sie das Vater Unser.
  • 6. In der kommenden Nacht träumte die Frau, sie verlasse ihre schlafenden Körper und schwebe auf einen Engel zu. Der Engel umfängt sie mit seinen Flügeln und wärmt ihre gequälte Seele. Dann öffnet er seine Flügel weit und beginnt zu sprechen:
  • 7. "Wir haben dein Gebete gehört. Sag mir, wie sehen Wunder für dich aus? Wenn wir deine Wünsche erfüllen, ist es dann ein Wunder was geschehen ist? Oder willst du nur ein leichtes Leben? "Du jammerst, dass ihr nicht genug zu essen habt. Dein Geld reicht nicht und Arbeit bekommst du auch keine. Jetzt betest du um ein Wunder".
  • 8. Die Frau nickt traurig mit dem Kopf. "So ist es ja auch", weint sie.
  • 9. "Und deine Kinder?", fragt der Engel leise, "was wünschen sie sich?" Die Frau weiß es nicht. Sie hatte ihre Kinder noch nie gefragt, was sie sich wünschen. Ob sie glücklich waren oder ob sie etwas vermissten.
  • 10. Der Engel streichelt über ihre Wange. "Sie sind glücklich, weil du bei ihnen bist", tröstet er sie. "Aber auch ängstlich, weil sie deine ewige Sorge spüren. Und das jeden Tag.
  • 11. Merkst du nicht, dass es in deinen Händen liegt, dein Schicksal zu drehen? Glaube an dich und deine Wünsche, arbeite an ihnen und lasse dich nicht so schnell entmutigen. Lebe ihnen das Positive vor.
  • 12. Zeige ihnen den Weg, den sie später einschlagen sollen. Lasse sie sehen, dass man Alles erreichen kann, wenn man nur daran glaubt.
  • 13. Dann hast du ein Wunder vollbracht. [email_address]