11. November 2010 – Welt-Qualitätstag
Qualität – der Erfolgsfaktor. Weltweit.




Die WAQ ist der Zusammenschluss internationaler Verbände der
Qualitäts-Fachges...
„Qualität ist Deutschlands Schicksal“



„Qualität muss im Mittelpunkt unserer Bemühungen
stehen. Denn Qualität entscheide...
Gute Nachrichten:




     Qualität wird von der Bevölkerung in Deutschland als
     ein wichtiges Differenzierungsmerkmal...
Rolle von Qualität bei der Kaufentscheidung


     Aussagen zum Kaufverhalten im Zeitvergleich
                           ...
Rolle von Qualität bei der Kaufentscheidung



     Aussagen zum Kaufverhalten im Zeitvergleich
                          ...
Allgemeines Qualitätsverständnis


    Bekanntheit Gütesiegeln/Zertifikaten im Zeitvergleich
                             ...
Rolle von Qualität bei der Kaufentscheidung


     Aussagen zum Kaufverhalten im Zeitvergleich
                           ...
Wahrnehmung von Qualität



    Bewertung der Gesamtqualität einzelner Länder
    im Zeitvergleich
       „Wie würden Sie ...
Wahrnehmung von Qualität



   Aktuelle Positionierung Deutschlands im
   internationalen Wettbewerb im Zeitvergleich
    ...
Wahrnehmung von Qualität


    Zukünftige Positionierung Deutschlands im
    internationalen Wettbewerb im Zeitvergleich
 ...
Wahrnehmung von Qualität



   Qualitätsvorsprung Deutschland im Zeitvergleich
      „In welcher der folgenden Erzeugnis-K...
Wahrnehmung von Qualität


    Stellenwert „Made in Germany“ in den
    letzten 10 Jahren im Zeitvergleich
      „Wie hat ...
Schlussfolgerung



Die Botschaft:
     an Qualität festhalten
     auch in Krisenzeiten
     auch bei steigendem Kostendr...
Ihr Commitment für Qualität – Die Mitgliedschaft in der DGQ.




Kontaktdaten

Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.
Aug...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Welt-Qualitätstag 2010

505

Published on

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
505
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Welt-Qualitätstag 2010

  1. 1. 11. November 2010 – Welt-Qualitätstag
  2. 2. Qualität – der Erfolgsfaktor. Weltweit. Die WAQ ist der Zusammenschluss internationaler Verbände der Qualitäts-Fachgesellschaften. Mitglieder sind ASQ (USA), JUSE (Japan) und EOQ (Europa), ANQ (Asien) und APQO (Pazifikraum). Sie fördert mit Aktionen und Aktivitäten das weltweite Bewusstsein für Qualität. Dazu gehört traditionell die zweite Novemberwoche als Welt- Qualitäts-Woche mit dem Donnerstag als Welt-Qualitäts-Tag. Damit soll weltweit um Aufmerksamkeit für Qualität als dem entscheidenden Wettbewerbfaktor für Personen, Organisationen und Wirtschaftsräume gerungen werden. Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 1
  3. 3. „Qualität ist Deutschlands Schicksal“ „Qualität muss im Mittelpunkt unserer Bemühungen stehen. Denn Qualität entscheidet in unserem an Rohstoffen armen Land über unsere Zukunft. Im internationalen Wettbewerb ist Qualität entscheidendes Differenzierungsmerkmal, mit dem sich Deutschland einen klaren Vorsprung gegenüber anderen Ländern verschafft.“ (Dr. Jürgen Varwig, DGQ-Präsident) „Qualität – der Erfolgsfaktor: Die DGQ fühlt sich diesem Leitspruch der World Alliance for Quality (WAQ) für 2010 als nationale Qualitätsorganisation verpflichtet.“ (Dr. Wolfgang Kaerkes, Geschäftsf. DGQ-Vorstandsmitglied) Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 2
  4. 4. Gute Nachrichten: Qualität wird von der Bevölkerung in Deutschland als ein wichtiges Differenzierungsmerkmal wahrgenommen und honoriert. Gute Qualität wird auch durch Mehrpreise honoriert. Qualität wird zunehmend erkannt. Gütesiegel und Zertifizierungen dienen als Orientierung. Und: Deutschland ist ganz vorn dabei! Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 3
  5. 5. Rolle von Qualität bei der Kaufentscheidung Aussagen zum Kaufverhalten im Zeitvergleich „In welchem Maße treffen folgende Aussagen auf Ihr Kaufverhalten zu?“ 80% Preis bei gleicher 82% 77% Qualität 82% ausschlaggebend 80% 80% Gute Qualität 82% lasse ich mir 79% gerne etwas 82% kosten 79% 76% 45% 44% Preisgünstige 49% Angebote 56% 48% Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Bevölkerung 2006 Bevölkerung 2005 Bevölkerung 2004 Bevölkerung 2003 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2006/2005/2004/2003; Top-two Boxen (Kategorie 1 und 2) auf einer Skala von 0 (trifft überhaupt nicht zu) bis 100 (trifft vollständig zu); Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 4
  6. 6. Rolle von Qualität bei der Kaufentscheidung Aussagen zum Kaufverhalten im Zeitvergleich „In welchem Maße treffen folgende Aussagen auf Ihr Kaufverhalten zu?“ 50% 58% Qualitäts- 51% unterschiede nicht erkennbar 59% 51% Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Bevölkerung 2006 Bevölkerung 2005 Bevölkerung 2004 Bevölkerung 2003 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2006/2005/2004/2003; Top-two Boxen (Kategorie 1 und 2) auf einer Skala von 0 (trifft überhaupt nicht zu) bis 100 (trifft vollständig zu); Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 5
  7. 7. Allgemeines Qualitätsverständnis Bekanntheit Gütesiegeln/Zertifikaten im Zeitvergleich Ungestützte Bekanntheit von Gütesiegeln Bevölkerung 2009 76% 24% Bevölkerung 2008 71% 29% Bevölkerung 2003 56% 44% Mindestens ein Gütesiegel/Zertifizierung ungestützt bekannt Kein Gütesiegel/Zertifizierung bekannt Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2003; offene Abfrage – Mehrfachantworten möglich Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 6
  8. 8. Rolle von Qualität bei der Kaufentscheidung Aussagen zum Kaufverhalten im Zeitvergleich „In welchem Maße treffen folgende Aussagen auf Ihr Kaufverhalten zu?“ 51% 51% Relevanz 55% Gütesiegel/ 57% Zertifizierungen 55% 25% 22% Werbung als 29% w ichtige 30% Orientierungshilfe 14% 13% Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Bevölkerung 2006 Bevölkerung 2005 Bevölkerung 2004 Bevölkerung 2003 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2006/2005/2004/2003; Top-two Boxen (Kategorie 1 und 2) auf einer Skala von 0 (trifft überhaupt nicht zu) bis 100 (trifft vollständig zu); Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 7
  9. 9. Wahrnehmung von Qualität Bewertung der Gesamtqualität einzelner Länder im Zeitvergleich „Wie würden Sie generell in folg. Ländern die Gesamtqualität der hergestellten Erzeugnisse bewerten?“ 58 28 Deutschland 58 Tschechien 30 55 32 46 26 Japan 49 Südkorea 30 50 31 45 23 Frankreich 47 Taiwan 25 47 30 40 23 Großbritannien 43 Russland 25 42 22 39 20 USA 41 China 21 42 31 Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Bevölkerung 2004 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2004; Mittelwerte auf einer Skala 0 „schlecht“, 25 „mittelmäßig“, 50 „gut“, 75 „sehr gut“ und 100 „hervorragend“ Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 8
  10. 10. Wahrnehmung von Qualität Aktuelle Positionierung Deutschlands im internationalen Wettbewerb im Zeitvergleich „Wo stehen deutsche Unternehmen heute im Vergleich zum internationalen Wettbewerb hinsichtlich folgender Faktoren?“ Qualität der 1,0 0,3 Hohes Produkte/ Bildungsniveau 0,3 Dienstleistungen 1,0 0,6 Service/ 0,1 Qualifikation der Mitarbeiter Kundenorientierung 0,1 0,7 0,4 -0,3 Innovationen Preis 0,5 -0,4 Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008; Mittelwerte auf einer Skala von -2 (Deutschland ist viel schlechter) bis +2 (Deutschland ist viel besser) Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 9
  11. 11. Wahrnehmung von Qualität Zukünftige Positionierung Deutschlands im internationalen Wettbewerb im Zeitvergleich „Welches der folgenden Kriterien ist Ihrer Ansicht nach für deutsche Unternehmen am besten geeignet, um sich in der Zukunft im internationalen Wettbewerb zu positionieren?“ Qualität der 52% 27% Produkte/ Innovationen Dienstleistungen 55% 27% Qualifikation der 44% Service/ 20% Mitarbeiter Kundenorientierung 21% 45% 41% 16% Hohes Preis Bildungsniveau 40% 14% Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008; Top-two-Boxen (Kategorie 1 und 2) auf einer Skala von 1 (1. Rang) bis 6 (6. Rang) Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 10
  12. 12. Wahrnehmung von Qualität Qualitätsvorsprung Deutschland im Zeitvergleich „In welcher der folgenden Erzeugnis-Kategorien – wenn überhaupt - verfügt Deutschland Ihrer Meinung nach über einen klaren Qualitätsvorteil gegenüber anderen Ländern?“ (Darstellung der Antwortkategorie „Ja, Vorteil“) Maschinen-/ 90% 54% 93% Bankdienstleistungen 59% Anlagenbau 85% 59% 82% Automobil 84% 59% 81% Telekommunikation 55% 80% 62% Pharmazeutische 82% Industrie 76% 47% Biotechnologie/ 43% Chemische 79% Gentechnologie 81% 36% Produkte 72% 44% 66% Computer, Leistungen des 39% 61% Computertechnik Gesundheitswesens 62% 34% Bevölkerung 2009 Bevölkerung 2008 Bevölkerung 2004 Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2004; Darstellung der vergleichbaren Kategorien Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 11
  13. 13. Wahrnehmung von Qualität Stellenwert „Made in Germany“ in den letzten 10 Jahren im Zeitvergleich „Wie hat sich der Stellenwert des Gütesiegels „Made in Germany“ in den letzten zehn Jahren verändert?“ MW Bevölkerung 2009 14% 23% 38% 16% 10% 0,2 Bevölkerung 2008 19% 27% 31% 15% 8% 0,3 Bevölkerung 2005 7% 13% 26% 33% 21% -0,5 Bevölkerung 2004 9% 10% 31% 30% 21% -0,5 Bevölkerung 2003 5% 12% 34% 30% 19% -0,5 +2 (ist deutlich gestiegen) +1 0 (ist unverändert geblieben) -1 -2 (ist deutlich gesunken) Basis: ExBa Bevölkerung 2009/2008/2005/2004/2003 Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 12
  14. 14. Schlussfolgerung Die Botschaft: an Qualität festhalten auch in Krisenzeiten auch bei steigendem Kostendruck Zentralaufgabe des Qualitätsmanagements und des Qualitätsmanagers Qualität zählt nicht zu den quick-wins Qualität zahlt sich mittelfristig aus Qualität ist DAS Alleinstellungsmerkmal Qualität – der Erfolgsfaktor / Welt-Qualitätstag 2010 Folie 13
  15. 15. Ihr Commitment für Qualität – Die Mitgliedschaft in der DGQ. Kontaktdaten Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V. August-Schanz-Straße 21A 60433 Frankfurt am Main T + 49(0)69-954 24-127 F + 49(0)69-954 24-283 www.DGQ.de
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×