• Save
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke

on

  • 4,078 views

 

Statistics

Views

Total Views
4,078
Views on SlideShare
3,868
Embed Views
210

Actions

Likes
5
Downloads
0
Comments
0

6 Embeds 210

http://beluga-blog.sub.uni-hamburg.de 199
http://log.netbib.de 6
http://www.slideshare.net 2
http://beluga.sub.uni-hamburg.de 1
http://www.netvibes.com 1
http://www.translendium.net 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke Presentation Transcript

  • 1. Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke Anne Christensen Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg 98. BibliothekarInnen-Tag Themenkreis 9, Elektronische Dienstleistungen in der Diskussion Blockveranstaltung „Bibliothek 2.0“
  • 2. Worum geht es?
  • 3. Wie immer in der Bibliothek 2.0: Dort zu sein, wo unsere BenutzerInnen sind
  • 4. Soziale Netzwerke Lernmanagement-Systeme
  • 5.
    • offen
    • frei
    • library and user generated
    • Zusammenhänge
    • verhaltensbasiert
    • intellektuell
    • visuell
    BIBLIOTHEKEN LEHRE und FORSCHUNG
    • LMS
    • Grids & Clouds
    • Soziale Netzwerke
  • 6. Einige Zahlen
  • 7. Quelle: Learning Delphi 2008 – Weiterbildung und Digitales Lernen heute und in drei Jahren, MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung
  • 8. Quelle: Learning Delphi 2008 – Weiterbildung und Digitales Lernen heute und in drei Jahren, MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung
  • 9.  
  • 10. Die Pflicht: Sichtbarkeit von Bibliotheken in Lernmangementsystemen
  • 11. Vollanzeige eines Titels im LMS CommSy nach beluga-Export Zitierformat (Harvard) Link zu beluga geplant: Verfügbarkeits-informationen Inhaltsverzeichnis, geplant: Titelbilder u.a.
  • 12. beluga-life
  • 13. User-generated content
  • 14. Aufgabe für die Zukunft: User-generated Content einsammeln, archivieren, nutzbar machen
  • 15. Die Kür: Sichtbarkeit von Bibliotheken in sozialen Netzwerken Best-Practice-Beispiele aus Facebook, Twitter, YouTube
  • 16. Facebook
  • 17. Kurse aus LMS nach Facebook exportieren
  • 18.  
  • 19. Wo sonst bekennen sich Studierende zu „ihrer“ Bibliothek?
  • 20. Veranstaltungen ankündigen
  • 21. Einbindung von RSS-Feeds = Aktualität ohne viel Extra-Aufwand
  • 22. Applications für die Suche in Katalogen, Datenbanken und mehr
  • 23. Manches machen BenutzerInnen auch selbst
  • 24. Twitter
  • 25.  
  • 26. YouTube
  • 27.  
  • 28. Spielereien für die digitale Avantgarde?
  • 29. „ Das Web 2.0 ist die Sache einer “Informationselite”, nicht die der Masse der Internetbenutzer. “ Beitrag in einer Diskussion über den Katalog 2.0, GBV-Verbundkonferenz 2007
  • 30. „ People have built their social networking without us, and we are knocking at their doors, begging to play with them. “ Zitat aus der OCLC-Studie „Sharing, Privacy and Trust in Our Networked World. Abschnitt 6-9.
  • 31. Gründe, es doch zu versuchen
  • 32. Überschaubarer Aufwand
  • 33. Erste Schritte unbeobachtet unternehmen
  • 34. Erfolgsmessung: Köpfe zählen
  • 35. Erfolgsmessung: Interaktionen
  • 36. Danke schön!
    • Anne Christensen
    • E: [email_address]
    • W: http://beluga.sub.uni-hamburg.de
    • Links: http://delicious.com/christensen/bibtag09
  • 37. Bildnachweise
    • Ladder of Understanding http://infomotions.com/musings/pointers/ladderofunderstanding.html
    • Besen http://www.flickr.com/photos/rabataller/457924956/
    • Leerer Platz http://www.flickr.com/photos/kexi/405893750/
    • Interaktionen: http://www.flickr.com/photos/yonas1/1325906619/
    • Rest: Privat