Your SlideShare is downloading. ×
0
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Social Media Marketing für Tourismusorganisationen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Social Media Marketing für Tourismusorganisationen

2,290

Published on

Published in: Travel
0 Comments
2 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,290
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
2
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 04. Mai 2010<br />Social Media Marketing im TourismusGeneralversammlung VSTM<br />
  • 2. Gestatten ;-)<br />Seit Januar 2006 Dozent und Projektleiter für Online-Kommunikation am IKM Institut für Kommunikation und Marketing an der Hochschule Luzern - Wirtschaft. Forschung und Lehre zum Thema Online-Marketing-Kommunikation und «Web 2.0 im Tourismus». (www.hslu.ch/ikm) <br />Geschäftsführer sowie Mitinhaber der Online-Agentur «xeit GmbH». Die Agentur bringt Unternehmen, Marken und Produkte über digitale Medien an den Markt und ins Gespräch. Mit Online-Marketing, Social Media-Marketing und Websites. Kunden sind zum Beispiel Swisscom, IKEA, Bio Suisse, Electrolux oder Credit Suisse.(www.xeit.ch) <br />2<br />
  • 3. Inhalt<br />Tourist 2.0<br />Tourismuskommunikation 2.0<br />Seminar<br />Q&A<br />3<br />
  • 4. Tourist 2.0<br />4<br />
  • 5. Informationsquellen gestern und heute<br />5<br />?<br />
  • 6. Neues Informationverhalten<br />„Durchschnittlich nutzen zwei von drei europäischen Touristen zu einem beliebigen Zeitpunkt ihrer Reise (davor, während oder danach) das Internet.“<br />„Rund die Hälfte der Internetnutzer in Europa bereiten ihre Ferien im Internet durch die Benutzung von Web 2.0 vor“.<br />„Rund 35% der europäischen Touristen nutzen im Internet den Tourismus 2.0 einmal im Monat, 26% einmal pro Woche, 10% sogar jeden Tag! Hauptsächlich werden dabei Notizen und Kommentare der Konsumenten gelesen, gefolgt von Blog-Einträgen“. <br />6<br />[Jean-Luc Bourlin (2008)]<br />
  • 7. Konsequenzen<br />Mehr Informationen<br />Grössere Autonomie gegenüber Tourismus-kommunikation<br />Mehr Transparenz<br />Konsumenten-meinungen mit sehr hoher Glaubwürdigkeit<br />7<br />[Nielsen<br />
  • 8. Reise 2.0<br />8<br />[Marc Boyer (1999)]<br />
  • 9. Reise 2.0<br />9<br />
  • 10. 10, 10. Mai 2010<br />
  • 11. 11, 10. Mai 2010<br />
  • 12. 12<br />
  • 13. Konsequenzen<br />13<br />«Google ist das neue Reisebüro»<br />«Touristen, ehemalige Kunden sind (potentielle) Aussender touristischer Kommunikation»<br />
  • 14. Tourismuskommunikation 2.0<br />14<br />
  • 15. Tourismuskommunikation bisher<br />15<br />Marketing 1.0<br />Fokus auf Abreise: Man musste die Menschen zum Abreisen bringen, egal wie und an welchen Ort.  Traum verkaufen.<br />
  • 16. Tourismuskommunikation im Wandel<br />16<br />Marketing 2.0<br />Traum verkaufen reicht nicht aus! Die erlebte Reise muss so gut wie möglich der erträumten Reise entsprechen Meinung der Touristen über ihre Reise wird zum entscheidenden Element.<br />
  • 17. Neue Anforderungen<br />17<br />«Wissen wir, wer was im Internet über uns publiziert?<br />Wie sind unsere Positionen bei Google?»<br />«Wo/wie können sich unsere Kunden über ihre gelebte Reise/verlängerte Reise austauschen?<br />Wie nutzen wir Multiplikations-Effekte?<br />Nur im Internet präsent sein (und gefunden zu werden…) reicht nicht (mehr) aus.»<br />(Monitoring)<br />Social Media Marketing<br />
  • 18. 18<br />
  • 19. 19<br />
  • 20. 20, 10. Mai 2010<br />
  • 21. Potenziale<br />Multiplikations-Effekte: Weiterempfehlungen / virale Effekte<br />Consumer Insights: Anforderungen/Bedürfnisse kennen lernen, Feedback gewinnen/einfordern (zur Verbesserung), Customer Care<br />Touchpoints: Zahl erhöhen (Reichweite), Qualität<br />CRM: Gesamten Reiseprozess begleiten, Kundenbindung (Botschafter, Fans, Ambassadore)<br />Permission Marketing: Erlaubnis für Dialoge, persönliche Kommunikation / Botschaften  Agenda Setting<br />Verkaufsförderung: Up- und Cross-Selling, (Bsp. Hotel Eden, Hitsch Leu)<br />21<br />
  • 22. Seminar<br />22<br />
  • 23. Details<br />Inhalt<br />Grundlagen<br />Fallbeispiele<br />Erfahrungsaustausch, Reflexion eigene Aktivitäten<br />Social Media Monitoring, Fallbeispiele<br />Referenten<br />Michael Fux, Fachhochschule Westschweiz (HESSO) Wallis<br />Andreas Liebrich, Hochschule Luzern – Wirtschaft<br />Roland Schegg, University of Applied Sciences Valais (HES-SO Valais)<br />Thomas Winkler, Schweiz Tourismus<br />Francois Rüf (Netbreeze), Michael Menzel / Vincent Bornet (Trustyou)<br />Simon Künzler, Hochschule Luzern – Wirtschaft / xeit<br />23<br />
  • 24. Anmeldeschluss 4. Juni ;-)<br />Weitere Infos unter (www.vstm.ch)  PDF: http://www.vstm.ch/assets/files/PDF_D/news/Einzelflyer_A4_14_04_10.pdf<br />24<br />Nur CHF 150.- !<br />CHF 99.- für VSTM-Mitglieder<br />
  • 25. Fragen? Gerne!<br />Herzlichen Dank!<br />25<br />

×