Denkfallen in derWissensarbeitWie man sie vermeidet und dadurch produktiver wirdJörg DirbachChief Knowledge Officer und Pa...
Jörg DirbachChief Knowledge Officer und Partner                                                 •   Seit 1999 bei Zühlke  ...
RoutinearbeitBeispiel: Produktion eines Gerichts                                                                          ...
Wissensarbeit = Problemlösendes ArbeitenBeispiel: Kreation eines neuen Gerichts                                           ...
Der meta-sektorielle Strukturwandel -Zunahme der Bedeutung vonWissensarbeit an der Wertschöpfung                          ...
Wissensarbeit und Produktivität„Wissensarbeit produktiv zu machen ist die grosseManagementaufgabe dieses Jahrhunderts, so ...
Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem:3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 4 Q...
Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem:3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 4 Q...
Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem:3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 4 Q...
Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem: LösungFeedback und Reflektion: Lösung erfüllt die ...
Wissensarbeit – Entscheidend ist derpassende Operator  Operator zur Vermeidung der Doppelverwendung von KantenDenkfallen i...
Das Problem vom Problem: die BarriereDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach   7. September 2011   Folie 12   © Züh...
Wissensarbeit - Eine neue AufgabeStreichholzproblem: 3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 3Quadrate entstehen (...
Wissensarbeit - Eine neue AufgabeStreichholzproblem: 3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 3Quadrate entstehen (...
Der ProblemlösekreislaufDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach   7. September 2011   Folie 15   © Zühlke 2011
Denkfallen (1)Zu wenig Flexibilität in derProblemformulierung. Verharrenin einer zu schwierigenProblemstellung statt zunäc...
Denkfallen (2)Keine Vielfalt bei derOperatorensuche(Lösungssuche)Operatorensuche nicht nurallein, versuchen im TeamSynergi...
Denkfallen (3)Durchführung der Evaluation dergefundenen Lösung ist unklar.Zu spätes Erkennen vonIrrwegen.Denkfallen in der...
Denkfallen (4)Mangelnde Reflexion und damitkein Lernfortschritt.Keine Zeit für AbstraktionDenkfallen in der Wissensarbeit ...
Denkfallen (5)Faktisches Handeln isterschwert.Der Einsatz externer Mittel wieZeichnungen, Modelle oderSimulationen entlast...
Optimale Nutzung des Wissens = MehrInnovation, schnellere Time-to-Market undniedrigere Kosten   •Arbeitsorganisation      ...
Softwarelösungen, Produktinnovationund Managementberatung                                                 •   Mehr als 700...
Viel Erfolg und Spaß bei der Anwendung!
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Denkfallen in der Wissensarbeit

843

Published on

Vortrag an der i-Know 2011 in Graz. Denkfallen in der Wissensarbeit – Wie man sie vermeidet und dadurch produktiver wird
Das Verständnis für das Wesen von Wissensarbeit sowie dessen Produktivitätsfaktoren bilden die Grundlagen, um mit Methodik und Technologie die Produktivität der Wissensarbeiter zu steigern. Der Vortrag erläutert neben den Grundlagen von Wissensarbeit besonders die möglichen Denkfallen, in die Wissensarbeiter immer wieder geraten und damit deren Produktivität verringern. Daraus ergeben sich einige interessante Konsequenzen für erfolgreiches Wissensmanagement.

Published in: Business
1 Comment
3 Likes
Statistics
Notes
No Downloads
Views
Total Views
843
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
1
Likes
3
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Denkfallen in der Wissensarbeit"

  1. 1. Denkfallen in derWissensarbeitWie man sie vermeidet und dadurch produktiver wirdJörg DirbachChief Knowledge Officer und Partner Folie 1 7. September 2011 Jörg Dirbach © Zühlke 2011
  2. 2. Jörg DirbachChief Knowledge Officer und Partner • Seit 1999 bei Zühlke • Software Engineer und Berater • 7 Jahre Business Unit Manager • Seit April 2010 Chief Knowledge Officer für die gesamte Zühlke Gruppe • Autor des Buches „Software entwickeln mit Verstand“ • Blog: www.wissensarbeiter.orgDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 2 © Zühlke 2011
  3. 3. RoutinearbeitBeispiel: Produktion eines Gerichts 1 Zutaten 2 3 4• Resultat (Gericht) ist bekannt, muss aber möglichst effizent erstellt werden• Der Weg zum Resultat ist ebenfalls bekannt• Typisch für ProduktionsprozesseDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 3 © Zühlke 2011
  4. 4. Wissensarbeit = Problemlösendes ArbeitenBeispiel: Kreation eines neuen Gerichts Entwicklung Fisch Meeresfrüchte Passende Sauce Anforderungen Lösung Barriere• Resultat (Gericht) und der Weg dorthin ist Feedback nicht bekannt, muss gesucht werden• Typisch für EntwicklungsprozesseDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 4 © Zühlke 2011
  5. 5. Der meta-sektorielle Strukturwandel -Zunahme der Bedeutung vonWissensarbeit an der Wertschöpfung 100% der Nichtwissensarbeit Wertschöpfung Wissensarbeit Zeit t0 txQuelle: Pfiffner, Stadelmann, Wissens wirksam machen, Verlag Haupt, 1999Knowledge Work Management | Jörg Dirbach 11. Juli 2011 Folie 5 © Zühlke 2011
  6. 6. Wissensarbeit und Produktivität„Wissensarbeit produktiv zu machen ist die grosseManagementaufgabe dieses Jahrhunderts, so wie esdie grosse Aufgabe des vergangenen Jahrhundertswar, manuelle Arbeit produktiv zu machen“Peter F. Drucker, 1968„Was das Verständnis der Produktivität vonWissensarbeitern angeht, befinden wir uns im Jahr2000 ungefähr dort, wo wir im Verständnis für dieProduktivitätsverbesserung von Routinearbeitern imJahr 1900 waren“Peter F. Drucker, 1999Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 6 © Zühlke 2011
  7. 7. Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem:3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 4 Quadrate entstehen (gleich gross,müssen sich berühren, kein Streichholz darf übrig bleiben)Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 7 © Zühlke 2011
  8. 8. Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem:3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 4 Quadrate entstehen (gleich gross,müssen sich berühren, kein Streichholz darf übrig bleiben)Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 8 © Zühlke 2011
  9. 9. Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem:3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 4 Quadrate entstehen (gleich gross,müssen sich berühren, kein Streichholz darf übrig bleiben)Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 9 © Zühlke 2011
  10. 10. Problemlösendes ArbeitenBeispiel: StreichholzproblemStreichholzproblem: LösungFeedback und Reflektion: Lösung erfüllt die Anforderungen, 16 Streichhölzer, 4 QuadrateErkenntnis explizit machenDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 10 © Zühlke 2011
  11. 11. Wissensarbeit – Entscheidend ist derpassende Operator Operator zur Vermeidung der Doppelverwendung von KantenDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 11 © Zühlke 2011
  12. 12. Das Problem vom Problem: die BarriereDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 12 © Zühlke 2011
  13. 13. Wissensarbeit - Eine neue AufgabeStreichholzproblem: 3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 3Quadrate entstehen (gleich gross, müssen sich berühren, kein Streichholzdarf übrig bleiben)Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 13 © Zühlke 2011
  14. 14. Wissensarbeit - Eine neue AufgabeStreichholzproblem: 3 Streichhölzer sollen so umgelegt werden, dass 3Quadrate entstehen (gleich gross, müssen sich berühren, kein Streichholzdarf übrig bleiben)Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 14 © Zühlke 2011
  15. 15. Der ProblemlösekreislaufDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 15 © Zühlke 2011
  16. 16. Denkfallen (1)Zu wenig Flexibilität in derProblemformulierung. Verharrenin einer zu schwierigenProblemstellung statt zunächstein Teilproblem zu lösen, darauszu lernen und danach dasProblem wiederumumzuformulieren.Zu langes Verharren in derOperatorensuche ohne Erfolg.Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 16 © Zühlke 2011
  17. 17. Denkfallen (2)Keine Vielfalt bei derOperatorensuche(Lösungssuche)Operatorensuche nicht nurallein, versuchen im TeamSynergien zu findenDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 17 © Zühlke 2011
  18. 18. Denkfallen (3)Durchführung der Evaluation dergefundenen Lösung ist unklar.Zu spätes Erkennen vonIrrwegen.Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 18 © Zühlke 2011
  19. 19. Denkfallen (4)Mangelnde Reflexion und damitkein Lernfortschritt.Keine Zeit für AbstraktionDenkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 19 © Zühlke 2011
  20. 20. Denkfallen (5)Faktisches Handeln isterschwert.Der Einsatz externer Mittel wieZeichnungen, Modelle oderSimulationen entlastet dasGehirn und bildet die Grundlagefür die Evaluation der Lösung,die Reflexion und besondersauch für die fortlaufendeAnpassung derProblemformulierung.Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 20 © Zühlke 2011
  21. 21. Optimale Nutzung des Wissens = MehrInnovation, schnellere Time-to-Market undniedrigere Kosten •Arbeitsorganisation •Arbeitsplatzgestaltung •Arbeitsprozesse •Personalentwicklung •Werkzeuge •Lebenslanges Lernen Wissensarbeit Wissensarbeiter Wissens nutzung Wissensintensives Informations- und Unternehmen Wissensaustausch •Strategie •Wissensmanagement •Führung und •Informations- Organisation management •Unternehmenskultur •IT UnterstützungKnowledge Work Management | Jörg Dirbach 11. Juli 2011 Folie 21 © Zühlke 2011
  22. 22. Softwarelösungen, Produktinnovationund Managementberatung • Mehr als 7000 Projekte in Europa realisiert • 70 Mio. CHF Umsatz (2010) • 400 Mitarbeitende (Ende 2010) • In Deutschland, Grossbritannien, Österreich und in der Schweiz • Gründung 1968, Wir beraten, im Besitz von Partnern entwickeln und • ISO 9001 und 13485 zertifiziert integrieren aufgabengerecht – mit überzeugender Qualität und Wirtschaftlichkeit.Denkfallen in der Wissensarbeit | Jörg Dirbach 7. September 2011 Folie 22 © Zühlke 2011
  23. 23. Viel Erfolg und Spaß bei der Anwendung!

×