Your SlideShare is downloading. ×
Gemeinsam dieBaubranche stärken und dem Fachkräftemangel    entgegentreten
Gemeinsam die Baubranche stärken und demFachkräftemangel entgegentreten14 JanNeue Brancheninitiative "Deutschland baut!" s...
Ein erstes Ausrufezeichen zur Zukunft des deutschen Baugewerbes setzt "Deutschland baut!" amersten Messetag mit einer Podi...
FirmenbeschreibungHeinz von Heiden GmbH MassivhäuserHeinz von Heiden gehört zu Deutschlands führenden Massivhaushersteller...
Gemeinsam dieBaubranche stärken und dem Fachkräftemangel    entgegentreten
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Gemeinsam die baubranche stärken und dem fachkräftemangel entgegentreten wb pdf

95

Published on

Neue Brancheninitiative "Deutschland baut!" stellt sich auf der
BAU 2013 in München vor Die von Heinz von Heiden mitbegründete Initiative "Deutschland baut!" präsentiert sich vom 14. bis zum 19. Januar 2013 auf der BAU 2013 in München unter dem Motto "Mit uns. Für Sie. Für Deutschland." Auch Heinz von Heiden wird durch Geschäftsführer Andreas Klaß sowie ein kleines Messeteam am Messestand von "Deutschland baut!" vertreten sein.

Auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme können sich Interessierte am Stand 10 in Halle B0 über die vielfältigen Ideen und Themenfelder von "Deutschland baut!" informieren. Dazu zählt vor allem, junge Menschen für das Bauwesen zu gewinnen und die Branche für künftige Fach- und Nachwuchskräfte attraktiver zu gestalten. Von diesen Zielen profitieren Heinz von Heiden und alle Mitgliedsunternehmen von "Deutschland baut!".

Ein erstes Ausrufezeichen zur Zukunft des deutschen Baugewerbes setzt "Deutschland baut!" am ersten Messetag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Deutschland baut! Jeder kämpft für sich allein". Zu den hochkarätigen Teilnehmern zählen Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, sein Vorgänger und Deutschland baut!-Schirmherr Wolfgang Tiefensee, Pierre-André de Chalendar, Präsident der Compagnie de Saint-Gobain, Annette Hering, Geschäftsführerin der Hering Bau GmbH & Co. KG, Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, ehemaliger Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, sowie Jørgen Tang-Jensen, Vorstandsvorsitzender der Velux Gruppe. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Karl-Ulrich Kuhlo, Gründer von n-tv.

Mehr über die Initiative Deutschland baut! erfahren Sie auf unserer Homepage!
http://www.heinzvonheiden.de/unternehmen/initiative-deutschland-baut/

Schauen Sie auch auf der neu gestalteten Website von Deutschland baut! vorbei!

http://www.deutschland-baut.de/


Published in: News & Politics
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
95
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Transcript of "Gemeinsam die baubranche stärken und dem fachkräftemangel entgegentreten wb pdf"

  1. 1. Gemeinsam dieBaubranche stärken und dem Fachkräftemangel entgegentreten
  2. 2. Gemeinsam die Baubranche stärken und demFachkräftemangel entgegentreten14 JanNeue Brancheninitiative "Deutschland baut!" stellt sich auf derBAU 2013 in München vorDie von Heinz von Heiden mitbegründete Initiative "Deutschland baut!" präsentiert sich vom 14.bis zum 19. Januar 2013 auf der BAU 2013 in München unter dem Motto "Mit uns. Für Sie. FürDeutschland." Auch Heinz von Heiden wird durch Geschäftsführer Andreas Klaß sowie ein kleinesMesseteam am Messestand von "Deutschland baut!" vertreten sein.Auf der Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme können sich Interessierte am Stand10 in Halle B0 über die vielfältigen Ideen und Themenfelder von "Deutschland baut!" informieren.Dazu zählt vor allem, junge Menschen für das Bauwesen zu gewinnen und die Branche für künftigeFach- und Nachwuchskräfte attraktiver zu gestalten. Von diesen Zielen profitieren Heinz vonHeiden und alle Mitgliedsunternehmen von "Deutschland baut!".
  3. 3. Ein erstes Ausrufezeichen zur Zukunft des deutschen Baugewerbes setzt "Deutschland baut!" amersten Messetag mit einer Podiumsdiskussion zum Thema "Deutschland baut! Jeder kämpft für sichallein". Zu den hochkarätigen Teilnehmern zählen Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr,Bau und Stadtentwicklung, sein Vorgänger und Deutschland baut!-Schirmherr Wolfgang Tiefensee,Pierre-André de Chalendar, Präsident der Compagnie de Saint-Gobain, Annette Hering,Geschäftsführerin der Hering Bau GmbH & Co. KG, Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, ehemaligerPräsident der Fraunhofer-Gesellschaft, sowie Jørgen Tang-Jensen, Vorstandsvorsitzender der VeluxGruppe. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Karl-Ulrich Kuhlo, Gründer von n-tv.Mehr über die Initiative Deutschland baut! erfahren Sie auf unserer Homepage!http://www.heinzvonheiden.de/unternehmen/initiative-deutschland-baut/Schauen Sie auch auf der neu gestalteten Website von Deutschland baut! vorbei!http://www.deutschland-baut.de/
  4. 4. FirmenbeschreibungHeinz von Heiden GmbH MassivhäuserHeinz von Heiden gehört zu Deutschlands führenden Massivhausherstellern und hat bis heutebereits über 41.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. DasAngebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die kompletteEinrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m²Ausstellungsfläche in vier KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, sechs Stadtbüros sowie über300 Vertriebspartnern bundesweit Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau.PressekontaktKontakt:Heinz von Heiden GmbH MassivhäuserJulia MischkeChromstraße 1230916 Isernhagen+49 (0) 511-7284-0j.mischke@heinzvonheiden.dehttp://www.heinzvonheiden.de/Share this: • Twitter • Facebook • LinkedIn • Google +1 • Reddit • Digg • Drucken • E-Mail • Tumblr • StumbleUpon •Gefällt mir:Gefällt mirSei der Erste dem dies gefällt.Schlagworte: BAU 2013, Deutschland baut, Heinz von Heiden, Heinz von Heiden Bau 2013, Heinzvon Heiden Deutschland baut, Initiative Deutschland baut
  5. 5. Gemeinsam dieBaubranche stärken und dem Fachkräftemangel entgegentreten

×