eStrategy Ausgabe 7 - Leseprobe

Like this? Share it with your network

Share
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
6,226
On Slideshare
5,685
From Embeds
541
Number of Embeds
12

Actions

Shares
Downloads
44
Comments
0
Likes
0

Embeds 541

http://www.estrategy-magazin.de 377
http://kleckerlabor.blogspot.com 58
http://kleckerlabor.blogspot.de 44
http://user-experience-specialist.blogspot.com 29
http://estrategy-magazin.de 11
http://www.slideshare.net 8
http://user-experience-specialist.blogspot.de 4
http://kleckerlabor.de 3
http://kleckerlabor.wordpress.com 3
http://kleckerlabor.blogspot.ch 2
http://kleckerlabor.blogspot.co.uk 1
http://kleckerlabor.blogspot.co.at 1

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Jetzt hier klicken!_
  • 2. 3 EDITORIAL Das Web wird mobil Bereits in den letzten Jahren wurde immer wieder prophezeit, dass das mobile Web jetzt endlich da sei und die letzten Jahre hieß es dann auch immer: „Dieses Jahr ist das Jahr des mobilen Web“. Bislang musste man am Ende eines Jahres jedoch dann immer ernüchtert feststellen, dass die mobile Nutzung zwar zugenommen hat, von einem echten Durchbruch konnte hier aber kaum die Rede sein. Die Gründe hierfür waren denkbar einfach: Die » » lahme, mobile Webverbindungen Geräte, die eine vernünftige Nutzung kaum möglich machten Möglichkeiten Das Resultat war eine mangelnde Nachfrage und auch Akzeptanz. Mit im Web Einführung des iPhones im Jahre 2007 kam das Thema dann etwas stärker ins Rollen, da dieses Gerät erstmals eine halbwegs vernünftige Nutzung des mobilen Internet ermöglichte. Von einem echten Durch- sind nahezu bruch konnte aber gerade in der Anfangszeit – insbesondere aufgrund der mangelnden Verbreitung – kaum gesprochen werden. Durch den grenzenlos. so genannten Appstore und die inzwischen unzähligen Tools (Apps), die sicherlich eines der Erfolgsgeheimnisse des iPhones darstel- len, begann der eigentliche Siegeszug und inzwischen hat auch die Konkurrenz die Zeichen der Zeit erkannt und nachgelegt. So bieten mittlerweile nahezu alle großen Handyhersteller Smartphones an, die die Nutzung des mobile Web problemlos ermöglichen. Und auch die Netzbetreiber haben in den letzten Jahren stark nachgelegt…. Für uns Grund genug, in der vorliegenden Ausgabe etwas intensiver auf diesen Wachstumsmarkt einzugehen. Die hier ermittelten Zahlen werden einige mit der Zunge schnalzen lassen! Darüber hinaus haben wir natürlich noch viele weitere spannende Themen für Sie zusammengestellt: Die Rankingfaktoren 2011, ein ex- klusives Interview mit Roy Rubin über Magento und die Zukunft nach der eBay-Übernahme und natürlich auch wieder einiges zum Thema Onlinemarketing im Bezug auf E-Commerce. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine erholsame Urlaubszeit und viel Spaß mit der vorliegenden, passenden Lektüre. Ihr Josef Willkommer P.S. Über Verbesserungsvorschläge oder Themenwünsche freuen wir uns jederzeit. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@estrate- gy-magazin.de. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 3. 4 INHALT INHALT  06.2011 107 Internet 2.0 - Die Welt wird mobile... News Bereits in den letzten Jahren   3 Editorial wurden immer wieder prophezeit, dass das mobile Web jetzt end-   6 Surftipps & Blogs lich da sei und die letzten Jahre 9 Buchempfehlungen hieß es dann auch immer: „Diese Jahr ist das Jahr des mobilen Web“. In der Vergangenheit war E-Commerce dies allerdings immer nur mög- liche Wunschvorstellung. 2011 13 Gütesiegel für Onlineshops scheint allerdings die Trendwende Rechtliche Zertifizierung einzelner Bestandteile und tatsächlich da zu sein. Wir zeigen des Bestellprozesses einige aufrüttelnde Zahlen und Fakten. 15 Shop Relaunch Die ultimative Checkliste 73 Rankingfaktoren 25 Bay übernimmt Magento Wie geht’s weiter? Wer sich mit Suchmaschinenopti- mierung etwas intensiver beschäf- 28 Social Media Marketing für tigt, kennt in den meisten Fällen Shopbetreiber die Ranking Factors von SEOm- oz, die alle zwei Jahre veröffent- 34 10 Jahre PLUS.DE licht werden. Im Mai 2011 war es Multi-Channel-Anbieter wird demnach wieder soweit: Diesmal reiner Internet-Pureplayer mit einer Neuerung. Es wurde hier nicht nur 132 SEO-Profis zu deren 39 Interview Einschätzungen befragt. Heuer mit Bastian Siebers – Geschäftsführer der Plus wurde erstmals eine umfangrei- Online GmbH che, statistische Analyse gemacht – mit einigen sehr erstaunlichen 42 Suchmaschinenoptimierung Ergebnissen. für Magento So funktioniert`s 48 Exklusiv-Interview 48 Interview mit Roy Rubin mit Roy Rubin Magento war ja bereits in der Technik Vergangenheit bereits immer 96 Volltextsuche mit Apache sehr stark in der Presse und Solr Blogosphäre vertreten. Anfang Juni wurde nun die komplette 99 Die Beschleunigung von Übernahme durch Ebay bekannt Magento aus Providersicht gegeben. Die Gerüchteküche bro- delte darauf natürlich gleich über. Wir haben mit Roy Rubin über die Entwicklung von Magento, den aktuellen Stand und auch die Zukunft gesprochen! // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011
  • 4. 5 INHALT INHALT  06.2011 52 BewertungsportaleOnlinemarketing – Ein Muss für Shopbe- 12 Onlineumfrage treiber Vor einiger Zeit wurden Bewer- 52 Bewertungsportale tungsportale noch belächelt. Zukünftig ein Muss für Inzwischen ist deren Bedeutung – Shopbetreiber?! und dies liegt sicherlich auch am E-Commerce Tag Frankfurt wachsenden Einfluss bei Google 61 Die große Chance für KMUs – entsprechend stark gestiegen, 64 Erfolgreiche Kundengewinnung werden Bewertungen inzwischen mit Google Local Search & teilweise doch auch im Ranking Google Places angezeigt. Wir zeigen, worauf es 68 Die Adwords-Kampagnen der hier ankommt und welche Portale Zukunft hier besonders interessant sind. 73 Die SEOmoz Rankingfaktoren 2011 82 Social Media Monitoring 34 10 Jahre Plus.de Auch wenn die Webadresse www. Tools für den Praxiseinsatz plus.de seit zehn Jahren immer 87 Trackinglösungen im dieselbe ist: Die E-Commerce- Überblick Plattform der Tengelmann Unter- nehmensgruppe hat bereits eine bewegte Vergangenheit hinterMobile sich. Und für die Zukunft plant sie 103 Mobile Werbung im noch Großes. Mit einer gezielten Geschäft wird immer Sortimentspolitik, Kooperationen beliebter und technischen Innovationen will der Online-Händler 2011 seine 107 Das mobile Web ist Position unter den Top E-Shops inzwischen wirklich in Deutschland weiter ausbauen angekommen! und die Nummer 1 in Service und Preis werden. 111 Native App oder HTML5 So planen planen Sie Mobile! 99 Hosting – So ska- lieren Sie PHP-Anwen-Recht dungen 114 Widerrufsrecht 2011 Gerade für größere Online-Projek- Neue Belehrung im Onlineshop te und Online-Shops im Wachs- und neue Urteile tum ist das Thema mitunter recht heikel – Skalierung. Hierzu muss118 AGB & man ein wenig weiter ausho- Datenschutzerklärung len, wenn man erklären will, wie für Online-Shops Provider über Skalierung, Perfor- mance und Optimierung denken.Magazin Der Artikel gibt dem interessierten Leser einige grundlegende Infor-121 Impressum mationen an die Hand um in das Thema einzusteigen. www.estrategy-magazin.de
  • 5. 6 News // Surftipps & Blogs Surftipps & Blogs UrbanOrca: Leute aus der Um- Mit UI-Check kann man die jumbotask: Projektmanagement gebung für gemeinsame Aktivi- Usability seiner Webseiten testen für Freelancer täten finden lassen. Man stellt verschiede- ne Aufgaben, wählt passende Usergruppen aus und erhält nach dem Test Videos und schriftliche Bewertungen der User, die den Test durchgeführt haben. http://www.ui-check.com/ Consmr: Produkte bewerten jumbotask hilft Freelancern bei UrbanOrca hilft dabei, neue Leute der Verwaltung ihrer Projekte und aus der Umgebung für Aktivitäten Kunden. Das Tool trackt Rech- aller Art zu finden. Mitglieder mit nungen, Arbeitszeiten, Ausgaben ähnlichen Interessen können mit- und vieles mehr. einander chatten, um gemeinsa- https://www.jumbotask.com/ me Aktivitäten planen zu können. http://signup.urbanorca.com/ teamgantt: Projekte mit Gantt Diagrammen managen Splarchive: Backups in PDF- Auf consmr können Kunden Form speichern Produkte, die sie im Supermarkt erwerben, bewerten. Die Bewer- tungen können auf Twitter und Facebook gepostet werden und die fleißigsten User verdienen Badges für ihre Reviews. http://www.consmr.com/ Teveren: Filesharing-Tool für teamgantt ist ein Tool, mit dem Unternehmen sich Projekte online mit Hilfe von Splarchive ist eine Backup- Gantt Diagrammen managen Lösung, mit der E-Mails, Kon- lassen. Die Diagramme können taktdaten, Blogs und Dokumente gemeinsam mit Kollegen betrach- regelmäßig in PDF-Form umge- tet und bearbeitet werden. wandelt und in der Cloud gespei- http://teamgantt.com/ chert werden können. http://splarchive.com/ Stereo9: Gratis-Musik für Fans UI-Check: Webseiten-Usability von echten Usern testen lassen Teveren ist eine Business-File- sharing Lösung, mit der Unter- nehmen intern Dateien über ein komplett personalisiertes Inter- face teilen können. http://www.teveren.com/ Auf Stereo9 können Musiker ihre Musik kostenfrei anbieten. Im Gegenzug bekommen sie Daten // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 6. WEBHOSTING · SCHULUNGEN · SUPPORT Webhosting 5.0 Professionelle Hostinglösungen für maximale Leistung und Sicherheit Flexible Hostinglösungen Hostingprojekte wachsen mit Ihren Ideen und Vorstellungen. Wir garantieren die nahtlose Skalierbarkeit Ihres Hostingtarifs! Individuelle Betreuung Onlineshops brauchen Pflege. Unser kompetenter Kundenservice ist immer für Sie da, unterstützt Ihre Ideen und hilft bei Problemen. Sicherheit & Service Immer optimal geschützt: Unser Informationsservice sorgt dafür, dass Sie sich als Hostingkunde rundum sicher fühlen. Einfache Versionsupdates Die innovative Such-Technologie Solr bietet neben einer hervorragenden Halten Sie Ihre Projekte auf einem aktuellen und sicheren Stand: Das Performance eine moderne und geht jetzt ganz einfach mit nur wenigen Mausklicks! benutzerfreundliche Suchfunktion. Business Hosting 5.0 Profi Hosting 5.0 Managed Server 5.0 Der kostengünstige CMS-Einstieg: Garantierte Hostingleistung für NEU: Jetzt mit 300 % Magento ideal geeignet für kleine und professionelle CMS-Projekte: Performance für Ihr E-Commerce mittlere Webseiten optimal für Unternehmen, Maximale Leistung durch Institutionen und Vereine Bis zu 10 GB Speicherplatz dedizierte Markenhardware und 100 GB Transfervolumen Bis zu 4 Prozessorkerne von Hewlett Packard und Intel und 2 GB Arbeitsspeicher Einfache Installation und Updates Bis zu 16 Prozessorkerne Ihrer CMS und Webanwendungen Bis zu 100 GB Speicherplatz und 128 GB Arbeitsspeicher und 500 GB Transfervolumen Über 20 Content Management Umfangreiche Managed Services: Systeme und Webanwendungen Höchste Sicherheit durch eigene Monitoring, Administration, verfügbar IP-Adresse und SSL-Zertifikat Optimierung, Sicherheitsupdates Tägliche Datensicherung: Tägliche Datensicherung: Tägliche Datensicherung: bis zu 1 Woche verfügbar bis zu 4 Wochen verfügbar bis zu 4 Wochen verfügbar bereits ab 4,99 € netto pro Monat* bereits ab 34,99 € netto pro Monat* bereits ab 129,- € netto pro Monat* Alle Angebote richten sich ausschließlich an Gewerbetreibende.* Die einmalige Einrichtungsgebühr für die Solr- und Profi-Hostingpakete 5.0 beträgt 29,- € zzgl. MwSt., für die Managed Server 5.0 149,- € zzgl. MwSt. Die Vertragslaufzeiten und Abrechnungszeiträume betragen für die Solr-Hostingpakete 5.0 zwischen1 und 12 Monate, für die Profi Hostingpakete 5.0 zwischen 3 und 6 Monate und für die Managed Server 5.0 zwischen 12 und 36 Monate. Automatische Vertragsverlängerung um die jeweilige Vertragslaufzeit (jedoch maximal um 12 Monate), wenn derVertrag nicht mit einer Frist von 30 Tagen zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit gekündigt wird. Alle Angebote richten sich ausschließlich an Gewerbetreibende. Alle genannten Preise verstehen sich monatlich zzgl. MwSt.Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an.✆ 0800 / 440 3000 oder besuchen Sie uns im Internet: www.mittwald.de
  • 7. 8 News // Surftipps & Blogs ihrer Fans, um z. B. Konzerte rollsquare: Behindertengerech- die Kinder im Internet, speziell auf besser planen zu können. te Orte bewerten Facebook, zu schützen. Minor- http://www.stereo9.com/ Monitor überwacht Status Up- dates, Freunde, Fotos und mehr CodeEval: Programmier-Kennt- und sendet den Eltern regelmäßi- nisse von Bewerbern testenfür ge Berichte per Mail zu. Schüler und Studenten http://www.minormonitor.com/ FilePunch.me: Anonymes und schnelles Download-Center- Auf rollsquare kann man Orte anlegen, die behindertengerecht sind und zum Beispiel Rollstuhl- rampen bieten. Die einzelnen Orte können bewertet und kommen- Mit CodeEval können Unterneh- tiert werden, es wird die genaue men die Fähigkeiten von Bewer- Location angezeigt und die Nut- bern für Programmier-Jobs online zer können Fotos hochladen. testen. Die Firmen erstellen Jobs http://rollsquare.com/ und Challenges, die Bewerber FilePunch.me erlaubt von einem können dann ihre Lösungen dazu Filegoose: Online Dokumenten- Account aus den Zugriff auf zahl- einreichen. verwaltung reiche File Hosts wie Rapidshare http://www.codeeval.com/ oder Megaupload, beschleunigt und vereinfacht so den Datei- tricider: Gemeinsame Entschei- Download. dungen treffen http://filepunch.me/ hashtagify: Populäre Hashtags untersuchen Filegoose hilft dabei, Dokumen- te online zu verwalten und zu durchsuchen. Dokumente können online geteilt und von mehreren tricider ist ein Tool, das bei der gleichzeitig bearbeitet werden. Entscheidungsfindung behilflich http://www.filegoose.com/ sein kann. Man erstellt eine Fra- ge, gibt diese mit einem Link wei- MinorMonitor: Internetverhalten ter, die Empfänger können dann seiner Kinder beobachten Mit hastagify lassen sich populäre abstimmen, Pro- und Kontra-Ar- Twitter-Hashtags und ihre Bezie- gumente sammeln und Lösungen hungen untereinander untersu- vorschlagen. chen und darstellen. Daneben http://tricider.com/ werden die aktuellsten Tweets zu dem Hashtag angezeigt. http://hashtagify.me/ MinorMonitor hilft Eltern dabei, // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 8. 9 News // Buchempfehlungen Recht für Grafiker und Webdesigner Nicht nur die Betreiber von Onlineshops sollten sich intensiv mit dem The- ma Recht auseinandersetzen. Auch für Grafiker und Webdesigner ist das ein Thema, einerseits zum Schutz ihrer kreativen Leistungen, andererseits für alle Aspekte im Rahmen ihrer Selbständigkeit. Es ist ein weites Themen- feld, das die Rechtsanwälte Uwe Koch, Dirk Otto und Mark Rüdlin auf 417 Seiten in ihrem Buch “ Recht für Grafiker und Webdesigner” behandeln. Bei Galileo Press ist 2011 bereits die 9. Auflage erschienen, die hier etwas genauer betrachtet werden soll. Teil I des Buchs beschäftigt sich mit dem Schutz der kreativen Leistung. Auf über 100 Seiten werden folgende Themen ausführlich beschrieben: » Urheberrecht » Geschmacksmuster Uwe Koch, Dirk Otto, Mark Rüdlin » Markenschutz ISBN-10: 3836217058 » Vertragsrecht ISBN-13: 978-3836217057 Gebundene Ausgabe, 417 Seiten, » Sozialrecht Verlag: Galileo Design, Bonn 2011, » Recht des Selbständigen 9. Auflage Preis: EUR 49,90 » Steuern Jetzt kaufen Fazit Das Buch bietet sich als gute Einstiegslektüre für Grafiker und Webdesig- ner an, die mit einer Selbständigkeit liebäugeln. Sie erhalten einen ersten Einblick in die Bestimmungen und Regeln, die sie als Selbständige beach- ten müssen. Wenn sie sich grundsätzlich mit dieser Beschäftigungsform anfreunden können, werden Sie aber sicher weitere Informationen einholen oder Beratungsangebote nutzen müssen. Online-Marketing Essentials für Online-Shop Betreiber Der beste Onlineshop ist ohne Besucher nichts wert. Im Idealfall sind es dann auch die richtigen Besucher – also die, die auch etwas kaufen. Doch Onlinemarketing ist nicht gleich Onlinemarketing. Dr. Erwin Lammenett, Erfolgsautor und renommierter Onlinemarketing Berater, gibt dem Leser Entscheidungshilfen für die effiziente Ausgestaltung des Onlinemarketing für Onlineshops. Bewusst konzentriert er sich dabei auf die wesentlichen Maßnahmen im Onlinemarketing Mix – eben die Essentials. Die Leser er- fahren: » wie sie mehr Besucher in ihre Onlineshops bringen, » wie sie mehr Umsatz über ihren Onlineshop generieren und » damit auch den Gewinn steigern. Das neue Buch von Erwin Lammenett behandelt Onlinemarketing aus dem Blickwinkel von Shopbetreibern und geht gezielt auf die Besonderheiten Erwin Lammenett von Onlinemarketing für E-Shops ein. Es ist sehr praxisnah und beinhaltet ISBN-10: 3863170172 viele reale Fallbeispiele. Es richtet sich an Betreiber von Onlineshops jeder ISBN-13: 978-3863170172 Broschiert, 153 Seiten Seiten, Verlag Größe. Dabei ist es sowohl für Einsteiger im Sinne eines kompakten Ge- Mainz, 1. Auflage samtüberblicks interessant als auch für erfahrene Shopbetreiber, die sich Preis: EUR 14,50 von den Ideen und Fallbeispielen inspirieren lassen können. Das Buch ist seit 11. März 2011 im stationären Buchhandel, im Online- Jetzt kaufen buchhandel und auf der Website des Autors (http://www.inmedias.de/P/ Magento/Shop/) erhältlich. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 9. Die Tricks der Photoshop-ProfisDVD, 80 Lektionen, 10 Stunden Spielzeit, 49,90 € » www.GalileoDesign.de/2351 Adobe Flash CS5DVD, 80 Lektionen, 14 Stunden Spielzeit, 39,90 € » www.GalileoDesign.de/2375 Adobe Dreamweaver CS5DVD, 121 Lektionen, 13 Stunden Spielzeit, 39,90 € » www.GalileoDesign.de/2374 Neuheiten für Webentwickler www.GalileoComputing.de komple tt in Farbe Recht für Grafiker und Webdesigner 417 S., 9. Auflage 2011, 49,90 € Adobe Photoshop CS5 » www.GalileoDesign.de/2524 1.178 S., 2011, mit DVD, 49,90 € » www.GalileoDesign.de/2353 jQuery 582 S., 2010, mit DVD, 34,90 € » www.GalileoComputing.de/1925 Suchmaschinen-Optimierung 692 S., 5. Auflage 2011, 39,90 € » www.GalileoComputing.de/2447 Galileo Press ab sofort auf Ihre persönliche IT-Bibliothek Wissen, wie’s geht.
  • 10. 11 News // Buchempfehlungen Erfolgreiche Websites Mit 778 Seiten ist das Buch “Erfolgreiche Websites – SEO, SEM, Online- Marketing, Usability” von Esther Düweke und Stefan Rabsch aus dem Galileo Verlag ein ziemlicher Wälzer. Aber dafür ist auch wirklich alles drin, was man zu den genannten Themen erwartet und wissen muss. Es eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Das theoretische Wissen wird durch praktische Beispiele ergänzt und da- durch leicht verständlich. Hier die behandelten Themen: » Onlinewerbung » Crossmedia-Marketing » E-Mail-Marketing » Suchmaschinenwerbung » Social Media Marketing » Suchmaschinenoptimierung » Online PR » Usability » Videomarketing » Conversion » Mobile Marketing » Web-Analytics Esther Düweke, Stefan Rabsch » Virales Marketing ISBN-10: 3836216523 Die Liste ist also sehr umfangreich. Genauso groß ist natürlich auch der ISBN-13: 978-3836216524 Gebundene Ausgabe, 778 Seiten, Ver- Baukasten, aus dem man die für seine Website passenden Bausteine aus- lag: Galileo Computing, 1. Auflage wählen muss. Preis: EUR 34,90 Jetzt kaufen Das Buch liefert dabei zu jedem Kapitel Einstiegs- und Detailinformationen, praktische Beispiele und Details zur Anwendung. Checklisten und kompri- miertes Wissen „to go“ sowie Literatur und Surftipps runden das Ganze ab. Fazit: Das Buch ist sehr empfehlenswert und sollte zur Pflichtlektüre gehö- ren, wenn man seine eigenen Webseiten optimieren möchte oder sich mit dem Thema Onlinemarketing beschäftigt. Follow me! – Erfolgreiches Social Media Marketing Außergewöhnlich bunt ist es, das neue Buch von Anne Grabs und Karim- Patrick Bannour, mit dem Titel “Follow me” – Erfolgreiches Social Media Marketing mit Facebook, Twitter und Co.. Um es kurz vorweg zu schicken: Das Buch ist für alle diejenigen, die einen umfassenden Einstieg in das komplexe Thema suchen, sehr empfehlens- wert. Hier einige Lieblingszitate aus einzelnen Kapiteln: “Doch auch auf Twitter gilt, zuerst eine geeignete Strategie zu haben, bevor man loslegt.” “Der Social Media Einstieg muss mit der Firmenphilosophie übereinstim- men, denn die Werte, die Social Media transportiert (Gemeinschaft, Teilen, Ehrlichkeit) passen mitunter zunächst einmal nicht zum Unternehmen. Können und wollen Sie überhaupt so ehrlich wie in Social Media kommuni- Anne Grabs, Karim-Patrick Bannour zieren?” ISBN-10: 9783836216722 “Es gibt keinen Königsweg für Social Media Marketing, außer man geht ihn. ISBN-13: 978-3836216722 Gebundene Ausgabe, 442 Seiten, Ver- Es bleibt teilweise ein Experiment, denn Sie müssen ausprobieren, welche lag: Galileo Computing, 1. Auflage Tools und Kampagnen bei Ihrer Zielgruppe gut ankommen. [...] Social Me- Preis: EUR 29,90 dia bleibt ein Experiment. [...] Die Ideen müssen Sie liefern und sich die Zeit Jetzt kaufen nehmen, sie auch umzusetzen.” Das Buch behandelt dabei auch so Themen wie Social Media Monito- ring und Online Reputation Management. Damit ist ein gutes Fundament gelegt, auf das in den nachfolgenden Kapiteln mit Details zu den einzelnen Angeboten und Plattformen im Social Media Marketing eingegangen wird. Wir vergeben hierzu einfach fünf virtuelle Sterne! // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 11. 12 Online-Marketing // Online-Umfrage Studienteilnehmer Onlineumfrage zum Thema für „Bedeutung und Umsetzung von Bannerwerbung im E-Commerce“ gesucht Die Anforderungen an die Marketing-Kommunikation Die Onlineumfrage umfasst maximal 47 Fragen die haben sich im Zuge der Globalisierung, des immer in ca. 10 bis 15 Minuten beantwortet werden kön- stärkeren Wettbewerbs und vor allem der neuen nen. Alle Teilnehmer der Umfrage erhalten nach der Technologien in den letzten Jahren stark verändert. vollständigen Beantwortung des Fragebogens auf Online-Advertising ist ein etabliertes und unver- Wunsch eine kostenlose Kurzzusammenfassung der zichtbares Element im Marketing-Mix von vielen Studienergebnisse. Zusätzlich können sie optional an E-Commerce-Unternehmen. Aus diesem Grund führt einer Verlosung eines iPad 2 von Apple teilnehmen. die Otto-von-Guericke Universität im Rahmen einer Diplomarbeit in Kooperation mit der Intershop Com- Der Onlineumfragebogen steht Ihnen vom munications AG eine Onlineumfrage durch. Dabei 20.06.2011 bis zum 31.07.2011 unter der folgen- sollen Handelsunternehmen aus unterschiedlichen den Adresse zum Beantworten zur Verfügung: Bereichen über ihren Einsatz, den Zielen und den http://umfrage.intershop.de/umfrage/index. Prognosen für Online-Advertising befragt werden. php?sid=23526&lang=de Für diese Studie, suchen wir Onlinehändler, Online- shopmanager, Marketing- und Media-Entscheider, die über den Status quo ihrer Investments, zukünf- tiger Budget-Planung und ihrer Einstellung zu neu- en Technologien und Trends im Online-Advertising Auskunft erteilen können. Bei Fragen rund um diese Studie wenden Sie sich bit- te an Sebastian.Gutsche@student.uni-magdeburg.de Vielen Dank für Ihre Unterstützung. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 12. 13 E-Commerce // Gütesiegel für Onlineshops Gütesiegel für Onlineshops und rechtliche Zertifizierung einzelner Bestandteile und des Bestellprozesses Tomas Renner Jones Vertrauen ist beim Onlinekauf einer der wichtigsten Faktoren. Onlineshopper werden auch aufgrund von Medienberichten in letzter Zeit unsicherer beim Einkaufen in Onlineshops. Gütesiegel vermitteln dem potentiellen Käufer ein Gefühl, der Händler sei von dritter authorisierter Seite geprüft und zerti- fiziert. Onlinehändler sind in Deutschland auf der anderen Seite ständig dem Risiko ausgesetzt, von Konkurrenten abgemahnt zu werden. Bei Faktoren – Vertrauen für den Onlinekäufer und Rechtssicher- heit für den Shopbetreiber erfordern das Shop- AGB, Impressums-Angaben, Widerrufsbelehrung und viele andere Details müssen stets exakt nach den gesetzlichen Vorgaben gestaltet sein. Ungeklärte Rechtslage führt zu Unsicherheit bei Download bietet Rechtsanwalt Kluge: Kopierfeh- Verbrauchern und Onlineshopbetreibern und ler beim Copy + Paste Vorgang sind hier aber zum erfordert fachkundige Klärung Beispiel nicht angepasst. Automatisierte Prozesse In vielen Bereichen gibt es ungeklärte Grauzonen, die wie zum Beispiel der Widerrufsbelehrungs-Assistent Unsicherheit für Verbraucher und Onlineshopbetrei- von Janolaw oder der Impressums-Generator von e- ber schaffen. Hier muss es erst zu Gerichtsentschei- recht24, gehen Schritt für Schritt durch die Erstellung dungen kommen - und vor Gericht ist der Ausgang rechtssicherer Textbausteine, die auf den jeweiligen oft so ungewiss wie auf hoher See. Hamburger Ge- Shopbetreiber zugeschnitten sind. Weitere Anbieter richte entscheiden anders als Düsseldorfer, wieder sind Bonicert EHI – geprüfte Sicherheit, TÜV Süd anders Münchner und Berliner Richter. – Safer Shopping, Shopzertifikat oder X-Cert. Sie- gel von eKomi und shopauskunft.de spiegeln Kun- Bei der Fülle von Informationspflichten und Gestal- denmeinungen zu dem jeweiligen Shop wieder und tungsvorschriften können Onlinehändler leicht den beruhen nicht auf rechtlichen Prüfungen. Überblick verlieren. Die Folgen reichen von teuren Abmahnungen durch Konkurrenten bis hin zu einem Wichtig für Verbraucher und Onlineshopbetrei- faktisch unendlichen Widerrufsrecht des Kunden. ber: Aktualität der Zertifizierung Deshalb ist bereits eine ganze Dienstleistungsbran- Eine wichtige Frage ist, wie aktuell der Shop über- che für Anbieter von Gütesiegeln mit Zertifikaten prüft ist, das heißt, wann das letzte Mal alle Teile, entstanden. Hinter diesen Zertifikaten stehen zumeist zum Beispiel die des Bestellprozesses, anhand der Rechtsanwälte und Kanzleien, die sich im Bereich In- Bewertungskriterien oder Zertifizierungsrichtlinien ternetrecht zum einen auf die Fahnen schreiben, den des jeweiligen Gütesiegelanbieters überprüft wurden. Verbraucher zu schützen, zum anderen aber den Schon die Implementierung einer weiteren neuen Onlineshopbetreibern auch den fachkundigen Rat Zahlungsmethode kann bestimmte Stellen im Shop bei der rechtssicheren Gestaltung des Onlineshops so verändern, dass der ganze Shop einem Abmahn- geben. risiko ausgesetzt ist, das großen wirtschaftlichen Schaden verursachen kann. Anbieter von rechtlichen Zertifizierungen und Gütesiegeln für Onlineshops „Mit unserem Siegel haben Verbraucher die höchst- Zum Beispiel die Kölner Spezialisten für Zertifizierung mögliche Sicherheit und können beruhigt online von Onlineshops Trusted Shops bieten eine Überprü- einkaufen, denn anders als bei den meisten anderen fung der Rechtssicherheit von Onlineshops innerhalb Gütesiegeln für Onlineshops wird bei Sicher-Shop- des Zertifizierungsprozesses, der zur Verleihung pen.info ein Vermerk in das Siegel integriert, der des Gütesiegels führt. Kostenfreie Muster-AGB zum dieses eindeutig dem jeweiligen Onlineshop zuord- // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 13. 14 E-Commerce // chocri - meine Schokolade nen lässt und die individuelle Aktualität bestätigt“, so der Gründer und Geschäftsführer von http://www. sicher-shoppen.info/, Sebastian Küstermann. Die Bestandteile werden per Script in das Siegel ein- gebunden. Der relativ neue Anbieter für Onlineshop- Gütesiegel von Sicher-Shoppen.info richtet sich speziell an den Mittelstand. Mit einem hochaktuellen Katalog von Bewertungskriterien werden die zertifi- zierten Onlineshops unter anderem auf Sicherheit, Lieferverhalten, Datenschutz und diverse rechtliche Vorschriften geprüft. Die Bewertung erfolgt unabhän- gig und in regelmäßigen Abständen erneut. Zertifizierung und Prüfung durch zugelassene Rechtsanwälte bieten Onlineshopbetreibern Schutz vor Abmahnungen FAZIT: Gütesiegel und die damit einhergehenden Zertifizierungsprozesse sind für alle Shopbetreiber in Deutschland ein Muss: Das Vertrauen der Verbrau- cher auf dem deutschen Onlineshopping-Markt in Siegel von unabhängigen Stellen ist ungleich höher als z. B. in England oder Frankreich. Hier erzeugt das Siegel also ein Sicherheitsgefühl und steigert Umsätze. Auch nahezu einzigartig in Europa ist die Praxis von Mitbewerbern, sich wegen kleinerer Rechtsverstöße gegenseitig abzumahnen. Die Zer- tifizierungsprozesse bieten dem Shopbetreiber hier kostengünstig eine solide Grundlage zum Schutz gegen derartige Abmahnungen. „Wer ganz auf Num- mer sicher gehen will, lässt den Shop regelmäßig von einem eigens dafür beauftragten zugelassenen Rechtsanwalt prüfen“, rät Experte für Internetrecht und Rechtsanwalt Sören Siebert von www.e- Recht24.de. Autor Tomas Renner Jones ist Berater für Social Media Strategien und E-Commer- ce-Lösungen mit http://www.effective-commerce.de // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011
  • 14. 15 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops Viele kennen das Thema: Der bestehende Webs- hop ist mittlerweile etwas „in die Jahre gekommen“ und benötigt dringend eine Auffrischung – d. h. es steht der berühmt-berüchtigte Relaunch an, der, sofern er nicht sauber geplant wird, von einem vermeintlichen Schritt nach vorne durchaus auch in purer Ernüchterung enden kann. Grundsätzlich gilt bei einem Relaunch, wie im Josef Willkommer Webumfeld und vielen anderen Bereiche auch: Sorgfältige Planung und Vorbereitung ist die halbe Miete. Mit dem vorliegenden Artikel möchten wir Ihnen eine Anleitung inkl. Checkliste zur Hand geben, die sie auf dem Weg zu einem erfolgrei- chen Relaunch unterstützen soll. 1 Prüfung und Sicherung der beste- henden Daten Hierzu sollten einige Parameter des bestehenden » Die Seiten mit dem höchsten Traffic Hierauf sollte besonderes Augenmerk im Vor- feld gelegt werden, da diese Seite im Prinzip ihr (bisherigen) Shops im Vorfeld geprüft und festgehal- „täglich Brot“ bedeutet. D. h. beim Relaunch ten werden, um nach dem Relaunch auch entspre- sollte peinlich genau darauf geachtet werden, chende Vergleichsgrößen zur Hand zu haben: dass diese High-Traffic-Pages mit entsprechen- der Sorgfalt bearbeitet und berücksichtigt wer- » Ladezeit/Performance des Shops den. Insbesondere sollte man im Rahmen eines Dafür stehen diverse Tools zur Verfügung, wo- Relaunches bei extremen Anpassungen, was die bei wir für einen ersten Eindruck hier häufig das Inhalte anbelangt, mit entsprechender Vorsicht PageSpeed-Tool von Google verwenden. Hierzu vorgehen. steht entweder eine Browser-Extension zum kostenlosen Download bereit oder alternativ » Aktuelle Rankings kann man die Performance auch direkt über die Im Vorfeld eines Relaunches sollte man in jedem Webseite ermitteln. http://code.google.com/ Fall die aktuellen Platzierungen – insbesondere speed/page-speed/ bei Google – prüfen. Hierzu stehen diverse so- wohl kostenlose als auch kostenpflichtige Tools zur Verfügung. Gerade die top-platzierten Seiten (d. h. Seiten innerhalb der ersten 10 Suchtreffer oder noch besser) sollten mit „Samthandschu- hen“ angefasst werden. » Bounce-Raten Bei der sog. Bounce Rate handelt es sich um die Absprungrate von einer Seite. Insbesondere bei Landingpages und den High-Traffic-Pages Abb.: Google Page Speed Tool sollte diese Kennzahl, die aus dem Webtracking » Conversion-Raten ersichtlich ist, besonders genau beobachtet Idealerweise erreichen Sie nach dem Relaunch werden. Hier gilt ebenfalls, dass eine deutliche bessere Conversion-Raten, zumindest sollten Verschlechterung dieser Zahl unbedingt Nach- die Zahlen definitiv nicht schlechter ausfallen, als besserungsbedarf nach sich zieht. beim bisherigen Shop. Die Zahlen erhalten Sie aus Ihrem Trackingtool wie z. B. Google Analytics oder Econda sofern das Conversion-Tracking aktiviert wurde. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 15. 16 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops » Eingehende Links verantwortlich? Hierzu muss in jedem Fall immer Wichtig ist im Vorfeld auch die Prüfung der ein- eine Kopie sowohl des alten, als auch des neuen gehenden Links. Die Erkenntnis daraus muss im Shops verfügbar sein. Vorfeld dann in jedem Fall in einer entsprechen- den Rewrite-Map berücksichtigt werden, über » Verwenden Sie nach Möglichkeit die gleiche die eine Zuordnung der bisherigen URL auf eine URL-Struktur. In diesem Fall hätten Sie den Vor- etwaige neue URL erfolgt. In den meisten Fällen, teil, dass keine URL-Umschreibungen/Weiterlei- wird es so sein, dass sich die URL-Struktur bei tungen etc. nötig wären und dadurch der Einfluss einem Relaunch ändert. Hier sollte man beson- auf Suchmaschinen möglichst gering gehalten deres Augenmerk darauf legen. werden könnte. In der Theorie wäre das der Op- timalfall, in der Realität wird dies aber eher selten » Webmaster Reports möglich sein. Daher müssen sie sich im Vorfeld Sowohl Google als auch Bing bieten für Web- intensiv Gedanken über eine sog. Rewrite-Map master umfangreiche Informationen an. Sowohl machen. bei Google als auch bei Bing nennt sich das Ganze Webmaster Tools. Vor einem Relaunch » Sofern die URL-Struktur nicht beibehalten wer- sollte man einen intensiven Blick auf diese Daten den kann, muss in jedem Fall eine Rewrite-Map werfen und sich die wesentlichen Informationen erstellt werden. Idealerweise erstellt man hierzu notieren. Hierzu zählen u. a. die eingehenden ein Excel-Sheet mit zwei Spalten, bei dem Spalte Links, die wichtigsten Suchbegriffe, etwaige Pro- eins die bisherige URL und Spalte zwei die neue bleme bei der Indizierung, die Seitenperformance URL beinhaltet. Seiten, die nicht direkt zugeord- uvm. net werden können, sollten dann auf die Startsei- te oder eine individuelle Fehlerseite weitergeleitet » Suchindex nutzen werden. Die so erstellte Rewrite-Map wird dann In Vorbereitung auf einen Relaunch Ihres Shops als sog. Permanent-Redirect (301) über die .ht- sollte man in jedem Fall auch eine Suche nach access Datei auf dem Server abgelegt. den im jeweiligen Suchindex vorhandenen Seiten starten. Das Ganze funktioniert recht einfach, » Haben Sie das Thema Duplicate Content auf indem man einfach nach site: ihre-domain.de dem Radar? Idealerweise sollte in Ihrem neuen sucht. Diese Zahl sollte man ebenfalls im Hinter- Shop keine Seite bzw. kein Inhalt einer Seite kopf behalten bzw. sich notieren. doppelt vorhanden sein. Die „einfachste“ Art und Weise dies zu verhindern besteht darin, echten » Datensicherung Unique Content zu produzieren und keine Inhalte Einer der entscheidendsten Schritte, bevor man – auch nicht auszugsweise – auf mehreren Seiten den Relaunch in der Praxis angeht, besteht darin, zu verwenden. In der Praxis ist dies aufgrund eine vollständige Datensicherung inkl. Datenbank des Aufwandes jedoch nicht immer möglich. Hier und etwaiger sonstiger, noch benötigter Daten sollten Sie dafür sorgen, dass Suchmaschinen- wie z. B. der .htaccesss- sowie der robots.txt spider etwaige Inhaltsdoubletten dann zumindest Datei durchzuführen. nicht indizieren können. Hierzu kann entweder die robots.txt Datei oder das sog. Canonical-Tag 2 Vorbereitende Maßnahmen Nachdem der Status Quo aufgenommen und notiert » verwendet werden. Prüfen Sie im Vorfeld des Relaunches über einen sowie eine Datensicherung durchgeführt wurde, Link-Checker sowohl die eingehenden, als auch kann der eigentliche Relaunch in Angriff genommen die internen Links. Ein sehr leistungsfähiges und werden. Dabei sollten Sie sich die nachfolgenden kostenloses Tool hierfür ist XENU Linksleuth, mit Punkte immer vor Augen führen: dem die komplette Linkstruktur geprüft und das Ergebnis als Datei ausgegeben werden kann. » Gibt es einen Notfallplan, sofern ein unvorherge- Damit lassen sich beispielsweise auch nur alle sehener Fall eintritt und der Relaunch rückgän- nicht mehr erreichbaren Links ausgegeben. Die gig gemacht werden muss? Wie wird in einem Ergebnisse der Linkprüfung sollten dann auch solchen Fall vorgegangen und wer ist dafür bei einer etwaigen Rewrite-Map berücksichtigt // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 16. 17 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops werden. sätzlich unter einer anderen URL laufen lassen (z. B. beta.ihr-shop.de) und idealerweise wird das » Prüfen Sie die bestehenden Seitentitel und Meta- Ganze auch noch über eine .htaccess Datei vor Descriptions. Häufig ist dies ein Bereich, der fremden Zugriffen geschützt. Zumindest sollte aus Zeitgründen übersehen oder vernachlässigt aber in der robots.txt der Zugriff durch Suchma- wird. Sparen Sie hier nicht an der falschen Stelle. schinenspider unterbunden werden. Achtung: Legen Sie im Vorfeld entsprechendes Augenmerk Hier dürfen Sie beim offiziellen Going-Live aller- darauf, dass insbesondere die Seitentitel indivi- dings nicht vergessen, die robots.txt dann ent- duell und vollständig vorhanden sind, bevor der sprechend anzupassen und Google & Co. damit Relaunch über die Bühne geht. auch Zugriff auf Ihren neuen Shop gewähren. » Ein weiteres, „heißes“ Thema ist die Browser- » Sofern Sie einen oder mehrere RSS-Feeds – z. kompatibilität. Prüfen Sie in jedem Fall im Vorfeld B. aus einem Blog oder einem Newsbereich – die Darstellung und Funktionalität Ihres neuen verwenden, sollten sie die URLs entsprechend Shops in den gängigen Browsern. Hierzu zählen prüfen und diese ggf. anpassen bzw. externe insbesondere IE 7,8 und 9, Firefox 2 und 3, Safa- Dienste, die auf diesen Feed zugreifen über eine ri und Chrome. etwaige Änderung informieren. » Validieren Sie den Seitenquelltext Ihres neuen » Ein Punkt der häufig „im Eifer des Gefechts“ Shops in einem HTML/CSS-Validator. Sauberer auch übersehen wird, ist die Implementierung Quellcode ist wichtig, da dies die Basis für eine des Trackingscodes für Ihr Statistik-Tool wie fehlerfreie und möglichst vollständige Indizierung z. B. Google Analytics. Idealerweise sollten Sie des Shops darstellt. dies bereits möglichst früh anpassen, um in der Testphase auch gleich zu sehen, ob das Tracking » Führen Sie ein Update Ihrer XML und HTML-Si- korrekt funktioniert. Hierzu sollten Sie aber darauf temap durch und achten Sie darauf, dass diese achten, dass dadurch die Statistik Ihres beste- aktuell und vollständig ist. Die neue XML-Site- henden Shops nicht beeinflusst wird. In diesem map sollten Sie nach dem Relaunch zudem dann Fall könnte man beispielsweise einen eigenen auch in den Webmaster-Tools anmelden. Tracking-Code für die Testphase verwenden und diesen dann mit Going-Live durch den „echten“ » Prüfen Sie im Vorfeld alle Formulare und interakti- Tracking-Code ersetzen. ven Elemente, ob diese korrekt funktionieren, ob die Formulare auch an die gewünschte Zieladres- se verschickt werden und der User – sofern be- nötigt – eine korrekte Bestätigungs-E-Mail erhält. 3 Es ist soweit –gelauncht der Shop wird Nachdem Sie Ihre „Hausaufgaben“ gemacht haben, steht dem eigentlichen Relaunch, d. h. dem tatsäch- » Wir hatten im Vorfeld ja bereits das Thema Per- lichen Going-Live eigentlich nichts mehr im Wege. formance bzw. Ladezeit angeschnitten. Das Gan- Hierzu beachten Sie bitte die folgenden Punkte: ze ist natürlich auch beim neuen Shop entspre- chend wichtig. D. h. vor dem Going-Live sollten » Ein Backup des bisherigen Shops ist griffbereit Sie die Performance mit einem Speed-Messer vorhanden. Bei etwaigen, unerwarteten Proble- wie z. B. Google PageSpeed nochmals intensiv men: Gibt es einen Notfallplan sowie einen Ver- testen. Das erklärte Ziel muss hier eine merkliche antwortlichen, der den Relaunch abbrechen und Verbesserung im Vergleich zum (vorab notierten) den bisherigen Shop wieder online stellen kann? Wert des bisherigen Shops sein. » Die .htaccess- und die robots.txt Datei wurden » Dieser Punkt wird häufig übersehen. Der neue aktualisiert und nochmals auf Vollständigkeit bzw. Shop wird „offen zugänglich“ ins Web gestellt Richtigkeit geprüft? und kann damit zum einen Doublicate Con- tent und zum anderen natürlich auch Besucher » Etwaige Onlinekampagnen (z. B. Google-Ad- anziehen, die so ja noch gar nicht gewollt sind. words oder Banner) wurden geprüft und ggf. Insofern sollte man einen neuen Shop grund- aktualisiert, so dass keine User im Nirwana, son- // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 17. 19 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops » dern auf den passenden Landingpages landen? Sofern sich die IP-Adresse Ihres Servers geän- 4 Nach dem Relaunch dert hat, haben Sie etwaigen Payment-Anbietern Wie bereits erwähnt, sollte man gerade in der An- oder anderen Diensten, die ihre IP-Adresse be- fangsphase nach dem Relaunch besonders wach- nötigten, diese aktualisierte bzw. die neue Adres- sam sein und sich nicht zu sehr vom Look und dem se mitgeteilt? Stolz auf den neuen Shop blenden lassen. Trotz intensiver Vorbereitung gibt es immer wieder unvor- » Die im Shop angegebenen E-Mail-Adressen hergesehene Dinge, auf die man dann im Nachgang haben Sie auf Funktionalität geprüft und ggf. noch reagieren muss. Hierzu sollten Sie aber in korrigiert bzw. gelöscht? jedem Fall die nachfolgenden Tasks noch angehen: » Ganz wichtig: Sie haben die robots.txt Datei » Prüfen Sie ihre Linkstruktur nochmals mit einem nochmals sorgfältig auf deren Inhalt hin geprüft Linkspider und nehmen Sie – sofern nötig – – insbesondere, ob relevante Verzeichnisse bzw. nachträglich noch Korrekturen an Ihren Rewrites Pfade zur Indizierung nicht ausgeschlossen sind? bzw. der internen Linkstruktur vor. In den Templates haben Sie zudem auch noch- mals geprüft, dass auf relevanten Seiten keine » Prüfen Sie einmal mehr, dass das Tracking – und Noindex- oder falschen Canonical-Tags verwen- hier insbesondere das Conversion-Tracking – det werden? korrekt eingerichtet ist und die richtigen Zahlen liefert. Werfen Sie hier insbesondere auch einen Blick auf die Bounce-Rate der einzelnen Seiten sowie die Top-Einstiegs- und Ausstiegsseiten. » Werfen Sie laufend einen Blick auf die Serverlogs und hier insbesondere auf angezeigte Fehlersei- ten (404) sowie etwaige andere Fehlermeldun- gen. Auch die Webmastertools liefern hier wich- tige Erkenntnisse und Informationen, um einen möglichst fehlerfreien und vollständig verfügbaren Shop zu ermöglichen. » Funktionieren Ihre Adwords sowie etwaige ande- re Marketing-Kampagnen problemlos und leiten diese auch auf die korrekte Landingpage weiter? Abb.: Exemplarische Robots.txt Datei in der Browseransicht Hier sollten Sie besonderes Augenmerk darauf richten, um Ihren Qualitätsfaktor und damit den » Die relevanten Inhalte haben Sie über einen Erfolg Ihrer Kampagnen nicht zu gefährden. externen Dienst wie z. B. Copyscape auf etwaige Doubletten im Web geprüft? » Prüfen Sie Ihre XML-Sitemap auf Vollständigkeit und Korrektheit. Sofern hier noch falsche Seiten Wenn Sie die bisher genannten Punkte jeweils mit enthalten sind, sollten Sie die Sitemap neu gene- einem Häkchen versehen können, sollte nichts mehr rieren und nochmals einreichen. gegen einen erfolgreichen Relaunch sprechen. Aber Vorsicht: Insbesondere in der Anfangsphase sollten » Werfen Sie laufend einen Blick auf Ihre Rankings. Sie Ihren Shop über das installierte Tracking sowie Hierzu stehen unterschiedlichste – zum Teil kos- die Webmaster Tools sehr sorgfältig im Auge behal- tenlose, zum Teil auch kostenpflichtige Tools zur ten, um hier nicht doch noch – aus welchen Gründen Verfügung. Unsere Empfehlung in diesem Fall: auch immer – ins „offene Messer“ zu laufen. entweder die Sistrix-Toolbox oder XOVI. » Prüfen Sie und Ihre Mitarbeiter durch aktives Sur- fen und Klicken in Ihrem neuen Shop permanent // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 18. 20 E-Commerce die Performance, Darstellung in den gängigen Browsern und die korrekte Funktion aller Fea- tures. » Prüfen Sie zudem auch die richtige und laufende Funktionalität etwaiger Formulare und Prozesse in Ihrem neuen Shop. » Zu Beginn hatten wir uns ja die Anzahl der bisher indizierten Seiten notiert. Führen Sie nach dem Relaunch turnusmäßig site-Abfragen durch und prüfen Sie die Anzahl der indizierten Seiten. Sollte es hier zu gravierenden Abweichungen kommen, kann dies im Prinzip zwei Ursachen haben: Entweder Ihr Produktsortiment sowie der Umfang des Shops haben sich signifikant geändert oder – was in jedem Fall zu vermeiden ist – verursacht der neue Shop aufgrund einer neuen (Filter-) Navigation, Suchfunktionalitäten oder anderes Features Doubletten. In diesem Fall sollten Sie die Webmastertools sehr genau beobachten und durch Vorgaben in der robots. txt, oder durch ein Noindex- bzw. Canonical- Tag entsprechend entgegenwirken. Für diverse Shoplösungen – darunter auch Magento – gibt es zudem unterschiedliche SEO-Extensions, mit denen man derartigen Problemen recht zielsicher entgegenwirken kann. Anhand der angeführten Punkte dürfte recht schnell klar werden, dass ein Shop-Relaunch nicht ganz trivial ist und man hier mit entsprechender Sorgfalt und Vorsicht vorgehen muss, um den lang ersehnten neuen Shop nicht von Beginn an auf ein „Abstell- gleis“ zu manövrieren. Sofern die genannten Punkte beachtet werden und man hier mit Umsicht vorgeht und auch nach dem Relaunch nicht gleich die Augen verschließt, stehen die Chancen auf ein erfolgreiches Projekt, an dem man in der Folge viel Freude haben wird, jedoch nicht schlecht. Unterschätzen sollte man das Ganze aber in keinem Fall – im Zweifelsfall sollte man hier durchaus auch auf die Hilfe eines erfahrenen Dienst- leisters zurückgreifen. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011
  • 19. 21 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops Checkliste Shop-Relaunch Schritt 1: Prüfung und Sicherung bestehender Daten und Infos Nr. Tätigkeit OK offen Anmerkung Prüfung und Notierung der Ladezeit/Performance des 1 bisherigen Shops. Prüfung und Notierung der bisherigen Conversion- 2 Raten. Lokalisierung und Notierung der Unterseiten mit dem 3 meisten Traffic. 4 Prüfung und Notierung der bisherigen Rankings. 5 Prüfung und Notierung der bisherigen Bounce-Raten. 6 Überprüfung und Notierung der eingehenden Links. Check und Festhalten relevanter Parameter aus den 7 Webmastertools. Prüfung der derzeit indizierten Seiten über die site- 8 Abfrage. Durchführung einer vollständigen Datensicherung inkl. 9 Datenbank und sonstiger benötigter Daten. Schritt 2: Vorbereitende Maßnahmen Nr. Tätigkeit OK offen Anmerkung Ausarbeitung eines Notfallplanes mit zuständigen 10 Verantwortlichen. Entwicklung einer sog. Rewritemap, sofern sich die 11 URL (wie in den meisten Fällen üblich) ändern wird. Prüfung der bestehenden Inhalte auf Doubletten inkl. 12 Korrekturen - sofern nötig. Prüfung sowohl der eingehenden als auch der inter- 13 nen Links auf Ihrem bisherigen Shop mit einem Link- Checker => Rewritemap. Prüfung der Seitentitel und Description im neuen 14 Shop. Ist dies seitenindividuell vorhanden? Check der Browserkompatibilität (Darstellung und 15 Funktion) in den gängigen Browsern: IE 7, 8, 9, Firefox 2 und 3, Safari, Chrome. Validierung des Quellcodes Ihres neuen Shops an- 16 hand eines HTML/CSS Validators. 17 Aktualisierung der XML- sowie HTML-Sitemap. Prüfung der Formulare und interaktiven Elemente auf 18 Funktionalität - insbesondere in unterschiedlichen Browsern. Durchführung von Performancetests anhand geeigne- 19 ter Tools - im einfachsten Fall Google Page Speed. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 20. 22 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops Checkliste Shop-Relaunch Schritt 2: Vorbereitende Maßnahmen Nr. Tätigkeit OK offen Anmerkung "Live-Stellung" des neuen Shops in der finalen Hos- 20 ting-Umgebung über eine eigene (Sub-Domain) mit entsprechendem Zugriffsschutz (.htaccess/robots.txt). Prüfung etwaiger RSS-Feeds und ggf. Anpassung 21 bzw. Mitteilung an externen Diensten, die darauf zugreifen. Implementierung des Trackings bereits in der Test- 22 Umgebung inkl. Prüfung der Funktionalität. Schritt 3: Der eigentliche Shop-Relaunch Nr. Tätigkeit OK offen Anmerkung Ein Backup mit allen relevanten Daten ist vorhanden, 23 die Verantwortlichkeiten wurden definiert und ein Not- fallplan steht? Die .htaccess- und die robots.txt Datei wurden aktua- 24 lisiert und nochmals geprüft? Etwaige Onlinekampagnen (z. B. Google-Adwords 25 oder Banner) wurden geprüft und ggf. aktualisiert? Sofern sich die IP-Adresse Ihres Servers geändert hat, haben Sie etwaigen Payment-Anbietern oder 26 anderen Diensten, die Ihre IP-Adresse benötigen, diese mitgeteilt bzw. die Adresse selbst entsprechend angepasst? Die im Shop angegebenen E-Mail Adressen wurden 27 auf Funktionalität geprüft und ggf. korrigiert bzw. gelöscht? Neben der Prüfung der robots.txt Datei haben Sie 28 auch die Templates nochmals hinsichtlich etwaiger Canonical- oder Noindex-Tags geprüft? Die relevanten Inhalten haben Sie über einen externen 29 Dienst (z. B. Copyscape) auf etwaige Doubletten im Web geprüft? Die Umschaltung bzw. Freischaltung der Domain(s) 30 ist erfolgreich durchgeführt worden und der Shop ist öffentlich erreichbar? // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 21. 23 E-Commerce // Ultimative Checkliste für den erfolgreichen Relaunch eines Onlineshops Checkliste Shop-Relaunch Schritt 4: Nach dem Relaunch Nr. Tätigkeit OK offen Anmerkung Prüfen Sie die Linkstruktur nochmals mit einem Links- 31 pider und nehmen Sie - sofern nötig - Korrekturen an den Rewrites bzw. der internen Linkstruktur vor. Prüfen Sie einmal mehr die korrekte Funktion des 32 Trackings und hier insbesondere des Conversion- Trackings sowie die Zugriffe auf Ihre Top-Seiten. Werfen Sie - gerade in der Anfangsphase - laufend einen Blick auf die Serverlogs sowie in Ihr Tracking, 33 um etwaige Fehlerseiten (404) zu lokalisieren und anpassen zu können. Prüfen Sie die korrekte Funktion und Weiterleitung Ihrer Marketing-Kampagnen (Adwords, Banner etc.) 34 und achten Sie auf die korrekte Darstellung der jewei- ligen Landingpages (Qualitätsfaktor!). Werfen Sie einen Blick auf die XML- und HTML-Si- temap und prüfen Sie diese auch über die Webmas- 35 tertools. Ggf. korrigieren Sie und reichen diese dann nochmals ein. Prüfen Sie laufend die Rankings Ihres neuen Shops 36 und hier insbesondere die für Sie wichtigsten Seiten mit einem Ranking-Checker. Beschäftigen Sie und Ihre Mitarbeiter sich - gerade in 37 der Anfangsphase - sehr intensiv mit dem Shop. Prü- fen Sie die Darstellung in unterschiedlichen Browsern. Prüfen Sie die richtige und laufende Funktionalität etwaiger Formulare, Features und Prozesse - hierzu 38 zählt insbesondere der Checkout - in den gängigen Browsern. Führen Sie turnusmäßig Site-Abfragen durch und prü- 39 fen Sie so die Anzahl der indizierten Seiten in Ihrem Shop. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 22. N EU Optimale Website-Usability durch User Experience Analytics etracker Visitor Motion Exaktes Mouse Tracking zur Steigerung des Nutzungserlebnisses  Mausbewegungen  Leseverhalten  Scroll- und Klickverhalten  Aufmerksamkeitsfokus  Formular-Interaktion  Content-Wahrnehmung Professionelle Usability Forschung – kostengünstig, unkompliziert und auf Basis echten Nutzungsverhaltens.Testen Sie Visitor Motion - 21 Tage kostenlos und unverbindlich! www.etracker.com www.etracker.com
  • 23. 25 E-Commerce // eBay übernimmt Magento – Wie geht’s weiter? eBay übernimmt Magento – Wie geht’s weiter? Josef Willkommer Nach langen Spekulationen und Mutmaßungen wurde Anfang des Jahres öffentlich bekannt gegeben, dass die 22,5 Mio. Dollar, die Magento im Frühjahr letzten Jahres erhalten hat, von PayPal und damit von eBay beigesteuert wurden, wodurch sich das Unternehmen 49% am Magento-Kuchen gesichert hat. Innerhalb weniger Monate wurde jetzt gleich noch die zweite Katze aus dem Sack gelassen. eBay wird im Herbst 2011 demnach auch noch die restlichen 51% von Magento einkassieren und damit die Shopsoftware zu einer 100%-igen Tochtergesellschaft von eBay machen. Wir haben hierzu die wesentlichen Fakten zusam- und dem Glanz den Magento derzeit versprüht et- mengestellt und wollen damit versuchen, etwaige was profitieren. Gemäß der offiziellen Aussagen der Fragen und Unsicherheiten möglichst beantworten beiden Unternehmen, hat man sich seit dem ersten zu können. Einstieg von eBay bzw. PayPal zwischenzeitlich sehr gut kennen gelernt und schätzen gelernt und eBay Allgemein möchte hier sicherlich von den inzwischen bestehen- Mit Herbst dieses Jahres wird eBay Magento voll- den Erfahrungen und Assets auf Magento-Seite bei ständig übernehmen. Durch die damit verfügba- deren neuer X.Commerce Plattform profitieren. ren Ressourcen kann die Weiterentwicklung der Shopsoftware entsprechend stark vorangetrieben Ändert sich dadurch die eingeschlagene Strate- und auch noch weiter verstärkt werden. Zukünftig gie von Magento? soll Magento dann ein strategisches Basiselement Nach aktuellen Aussagen wird sich durch den Deal der neuen E-Commerce Plattform von eBay – na- an den bestehenden Verträgen und Kundenbezie- mens X.Commerce – werden. Genauere Details über hungen nichts ändern. Durch den Zusammenschluss den Übernahmepreis und Angaben über den weite- versprechen sich die beiden Unternehmen mehr ren Verlauf sind derzeit noch nicht verfügbar. Durchschlagskraft im Bereich von Produktinnovatio- nen. Gerade die neuesten Magento Produkte wie z. Zukünftige Strategie B. Magento Mobile oder die SaaS Plattform Magento Warum steigt eBay bei Magento ein? Go zeigen hier ja bereits erste Ansätze. Die Vision von Magento besteht darin, das zentrale Element des modernen E-Commerce zu werden. Wird Magento als eigenständiges Produkt weiter- Diese Vision soll durch den gewählten Open Source geführt? Ansatz und die inzwischen sehr große Community Magento wird – wie bisher – als eigenständige und Entwicklergemeinde getrieben werden. Und E-Commerce Plattform weitergeführt werden, wäh- Magento hat zweifelsohne innerhalb der letzten drei rend Magento zudem ein Kernbestandteil der neuen Jahre eine echte Erfolgsgeschichte geschrieben. X.Commerce Plattform werden wird. eBay möchte hier mit Sicherheit von diesem Erfolg // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 24. 26 E-Commerce // eBay übernimmt Magento – Wie geht’s weiter? möchte auf diesem Wege das Wachstum der Ver- gangenheit auch in der Zukunft fortsetzen. Wird es kurzfristig Änderungen geben? Das Daily-Business wird wie gehabt auch zukünftig fortgeführt. Es wird keine kurzfristigen Änderun- gen geben. Langfristig wird Magento ein Teil der X.Commerce Plattform werden. Der Deal Was sind die Pläne von eBay bzgl. Magento? Abb.: Bestandteile und Tools der kommenden eBay X.Commerce Platt- Das Magento-Führungsteam sowie die rund 290 Mit- form arbeiter werden – wie gehabt – in den bestehenden Dass die Entwicklung an Magento – wie gehabt – Büros in Los Angeles, der Ukraine sowie diversen vorangetrieben wird, zeigen die ersten Informationen Ländervertretungen übernommen. Magento wird – zu Magento 2, das sich bereits in der Entwicklung losgelöst von der zukünftigen X.Commerce Plattform befindet: – als eigenständiges Produkt weiterentwickelt, je- doch zentraler Bestandteil der eBay-Lösung werden. Die bisherigen Magento-Mitarbeiter werden nach Ab- schluss des Deals von eBay komplett übernommen. Wird das Führungsteam von Magento bleiben? Wer wird Magento zukünftig leiten? Mit Roy Rubin und Yoav Kuttner sowie der restlichen Führungsspitze wird der gesamte Kopf von Magento auch zukünftig bestehen bleiben. Das Magento- Entwicklerteam berichtet neben Roy Rubin und Yoav Kuttner zukünftig noch an Matthew Mengerink, der Abb.: Vorgaben für die Entwicklung von Magento V2 die Entwicklung der X.Commerce Plattform von eBay leitet. Auch die bestehenden Magento Versionen werden mit Nachdruck weiterentwickelt. So warten bereits Wie wird Magento innerhalb von eBay platziert? die kommenden Version Magento Enterprise 1.11 Eingangs wurde bereits erwähnt, dass eBay Ma- und Magento CE 1.6 mit sehr interessanten Neue- gento als zentralen Baustein der zukünftigen rungen auf: X.Commerce Plattform sieht. Durch den Zusammen- schluss sollte sich auf beiden Seiten Skaleneffekte ergeben, die sowohl die Weiterentwicklung von Magento als eigenständiges Produkt, als auch die X.Commerce Plattform begünstigen. Die genaueren Schnittmengen werden von beiden Unternehmen in den kommenden Monaten ausgearbeitet. eBay hat – was viele nicht mitbekommen haben – erst Ende März diesen Jahres die Übernahme des E-Commerce Anbieter GSI für rund 2,4 Mrd. USD angekündigt. Bei GSI handelt es sich vergleichswei- Abb.: Neue Features in der kommenden Magento EE und CE Version se um einen Anbieter von umfangreichen und sehr individualisierten Technologie- und Logistik-Diensten Was passiert mit bestehenden Magento Kunden sowie Marketinglösungen für Onlinehändler, der zwar und Partnern? „nur“ rund 180 Kunden bedient, hierunter aber so Magento wird Kunden und Partner – im selben Um- Schwergewichte wie Ralph Lauren, iRobot oder HP. fang wie auch bislang - zukünftig unterstützen und Auch diese Transaktion soll im dritten Quartal 2011 // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 25. 27 E-Commerce // eBay übernimmt Magento – Wie geht’s weiter? eingetütet werden. auch die Community Edition von Magento zukünftig – wie bereits in der Vergangenheit – als Open Source Damit bildet Magento zukünftig quasi das Bindeglied Projekt bestehen bleiben wird. zwischen den klassischen eBay-Händlern und den E-Commerce Dickschiffen mit Umsatzgrößen im FAZIT Bereich von 1 Mrd. Dollar und mehr. In unseren Augen stehen die Zukunftschancen von Magento durch die Übernahme von eBay besser denn je. Als erfahrenes Onlineunternehmen verfügt eBay über die notwendigen Ressourcen und auch die Marktposition, um – basierend auf der Magento- Technologie – den E-Commerce der Zukunft mitzu- gestalten. Durch die Übernahme ist mit Sicherheit auch die nötige finanzielle Basis geschaffen, um das Projekt mit dem erforderlichen Nachdruck weiterzu- entwickeln. Gerade seit dem Einstieg von PayPal bei Magento Abb.: Eingliederung von Magento in die eBay E-Commerce Strategie haben sich das Entwicklungstempo und die Inno- vationsfähigkeit nochmals merklich verbessert, was Bestehende Kunden und Partner aufgrund der dadurch möglichen Aufstockung der Wird die Übernahme Einfluss auf bestehende Entwicklerressourcen auch nicht verwunderlich ist. Kunden, Partner oder zukünftige Aktualisierun- gen von Verträgen haben? Magento hat inzwischen eine so solide Marktstellung Der Deal wird keinen Einfluss auf aktuelle Vertrags- und eine entsprechend große Community, die auf verhältnisse haben – weder auf Kunden-, noch auf dem Open Source Ansatz beruht, dass eBay hier Partnerseite. Bestehende Magento-Produkte und sicherlich kein Risiko eingehen wird, dieses extrem -Verträge werden in der aktuellen Form auch zu- wertvolle Asset aufs Spiel zu setzen. Zudem ergeben künftig weitergeführt. Durch die Übernahme können sich – aufgrund der dadurch möglichen Zielgrup- zukünftig weitere Ressourcen zur Weiterentwicklung pe bzw. potentiellen Kunden, die ja quasi auf dem bestehender Kundenverbindungen geschaffen wer- Silbertablett serviert werden – vielfältigste Anknüp- den. fungs- und auch Monetarisierungsmöglichkeiten. Ein Umstellen der Lizenzbedingungen bzw. ein Verwer- Externe Module und Dienstleister fen des Open Source Ansatzes ist daher nicht nötig Wird es für externe Dienstleister zukünftig noch und wäre demnach auch kontraproduktiv. möglich sein, entsprechende Leistungen wie z. B. zusätzliche Paymentvarianten über diverse Ich gehe davon aus, dass wir in Zukunft tendenziell Payment-Service-Provider anzubieten? noch mehr von Magento hören werden. eBay sieht Magento und X.Commerce als offene Plattform, bei der Externe durchaus Zugriff haben und entsprechende Lösungen und Module anbieten können, wie dies in der Vergangenheit auch bereits der Fall war. Open Source Ansatz Wird der von Magento von Beginn an eingeschla- gene Open Source Ansatz und die darauf aufbau- ende Open Source Version zukünftig bestehen? eBay hat sich beim Kauf ganz eindeutig für diesen Ansatz ausgesprochen und sieht hier auch zukünftig die interessantesten Möglichkeiten und Wachstums- chancen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 26. 28 E-Commerce // Social Media Marketing für Shopbetreiber Social Media Marketing für Shopbetreiber Dr. Erwin Lammenett Social Media Marketing (SMM) beschreibt die Nutzung sozialer Netzwerke für Marketingzwe- cke. Mit dieser neuen Form des Onlinemarketing wird versucht, Marketingkommunikations- Ziele von Unternehmen durch die Beteiligung in verschiedenen Social Media-Angeboten zu erreichen oder zumindest zu fördern. Soziale Netzwerke gibt es schon lange. Im Grunde Freunde in der Region zu finden). Die hier genannten ist der Schäferhundeverein um die Ecke oder der Beispiele stellen nur einen winzigen Ausschnitt des- deutschlandweit agierende Bundesverband Junger sen dar, was heute schon an Netzwerken im Internet Unternehmer ein soziales Netzwerk. Es organisieren zu finden ist. sich dort Gleichgesinnte und tauschen Ansichten und Erfahrungen aus, begehen gemeinsam Unter- In Großbritannien nutzen schon heute 9,6 Mio. nehmungen oder treten gegenüber Dritten gemein- Menschen soziale Netzwerke. Bis 2012 werden sam auf. Neu im Sinne des Web 2.0 ist, dass sich nach einer Schätzung des Informationsanbieters diese Dinge weltumspannend, zeit- und ortsunab- Datamonitor mit über 27 Mio. fast die Hälfte der hängig und teilweise anonym bewerkstelligen lassen. Briten Dienste, wie z. B. Facebook oder MySpace Möglich wird dies durch die Verwendung von Com- in Anspruch nehmen. Laut Datamonitor scheinen es munitysoftware (Sozialer Software). Mit Hilfe von die Menschen offenbar besonders zu begrüßen, von Communitysoftware werden Netzwerke wie Xing, zu Hause aus Kontakte zu knüpfen und Beziehungen StudiVZ, Facebook oder TownKing betrieben. aufrecht erhalten zu können. Zwar stünden hinter den wachsenden Nutzungszahlen vor allem jüngere Neben den großen und bekannten Netzwerken gibt Leute, aber auch viele ältere Nutzer kämen künftig es unzählige kleine Netzwerke. Mittlerweile gibt es hinzu. Bis zum Jahr 2012 sollen in Deutschland rund Software1, mit der praktisch jedermann innerhalb ein Drittel der Bevölkerung soziale Netzwerke nut- von wenigen Stunden ein Netzwerk einrichten und zen2. betreiben kann. Globale soziale Netzwerke sorgen für eine bislang Die Ausprägungen der Netzwerke sind sehr ver- nicht gekannte Eigendynamik der Meinungsbildung schieden. Sie orientieren sich teilweise an Berufsbil- in der Weltöffentlichkeit. Auch verändern sie das dern (z. B. www.modelbox.de, Netzwerk für Foto- Kommunikationsverhalten in bestimmten Nutzer- modelle, Fotografen, Visagisten, Schauspieler, etc.), gruppen. Beispielsweise kommunizieren schon heute an Lebenssituationen (z. B. www.schuelerVZ.de, besonders viele junge Menschen nicht mehr über Netzwerk für Schüler) oder an geographischen Ge- E-Mail, sondern über Kommunikationsfunktionen der gebenheiten (z. B. www.lokalisten.de, Netzwerk, um jeweiligen Netzwerke. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 27. 29 E-Commerce // Social Media Marketing für Shopbetreiber Vorsicht Netzwerkfalle – nichts überstürzen Stand Juni 2011 deutlich über 50% liegen. Die spannende Frage, die sich im Zusammenhang Facebook für Shopbetreiber mit Netzwerken stellt, lautet: Wie können Shop- Für Shopbetreiber gibt es mittlerweile verschiedens- betreiber soziale Netzwerke nutzen, um auf sich te Wege, Facebook im Sinne von Soacial Media bzw. ihren Shop und ihre Produkte aufmerksam zu Marketing einzusetzen. Möchte man diese auf die machen? Vordergründig mag diese Frage leicht zu wesentlichen Essentials reduzieren, so ergeben sich beantworten sein. Dienen doch Netzwerke dazu, im Grunde vier Möglichkeiten: Kontakte anzubahnen und Menschen zusammen zu bringen. Doch häufig ist die plumpe Kontaktaufnah- » Das Schalten von Werbeanzeigen in Facebook me in stark werblicher Form in Netzwerken verpönt (Facebook-Ads) oder gar per AGB untersagt. Auch das Versenden » Das Erstellen einer so genannten Facebook- von gleichlautenden Nachrichten an hunderte Mit- Fanpage (Facebook-Pages mit den Unterarten glieder wird in der Regel als Missbrauch gewertet Community-Pages oder Facebook-Gruppen) und geahndet. Innerhalb sozialer Netzwerke herr- » Die manuelle Integration eines Shop-Buttons mit schen eigene Regeln und Gesetzmäßigkeiten, die Angeboten aus einem Onlineshop in Facebook man beachten sollte, möchte man dort auf Kunden- und die automatische Anbindung eines Online- fang gehen. shops an Facebook In den USA ist das Thema „Kunden gewinnen über Werbeanzeigen in Facebook soziale Netzwerke“ schon früh aufgegriffen worden. Wie alle anderen sozialen Netzwerke hat auch Fa- Das erkennt man auch an der Anzahl der Veröffentli- cebook lange Zeit nach Möglichkeiten gesucht, die chungen1 zu diesem Thema. generierten Benutzerströme zu Geld zu machen. Seit Längerem bietet Facebook nun das Schalten In Deutschland gibt es seit 2009 vermehrt Literatur von Werbeanzeigen an. Anfänglich führte Display- zu diesem Themengebiet, was ein Indiz für die zu- Werbung in Facebook ein Schattendasein. Doch das nehmende betriebswirtschaftliche Relevanz ist. hat sich gründlich geändert. Seit 2010 führt Face- book nun auch in Deutschland die Liste der Display- Mittlerweile gibt es sogar Bücher3, die sich nicht mit Advertiser an.4 dem Phänomen „Soziale Netzwerke“ im Allgemeinen beschäftigen, sondern ganz konkret mit der Frage, wie ein bestimmtes Netzwerk optimal zur Geschäfts- anbahnung genutzt werden kann. Nun würde es den Rahmen dieses Artikels völlig sprengen, würde ich versuchen auf die Möglichkei- ten und Besonderheiten aller am Market befindlichen Netzwerke einzugehen. Darum picke ich mir eines heraus, welches in den letzten beiden Jahren enorm an Marktanteil gewonnen hat. Die Rede ist von Face- book. Lange Zeit existierten in Deutschland mehrere Abb.: Demographische Segmentierung für Facebook-Anzeigen soziale Netzwerke nebeneinander, ohne dass man seriös von einer Nr. 1 hätte sprechen können. Meiner Das Prinzip ist vergleichbar mit dem Schalten von Beobachtung nach hat sich dieses Bild im Laufe der Anzeigen auf Basis von demographischen Daten Jahre 2009/2010 deutlich gewandelt – zumindest innerhalb von Google AdWords. In weniger als 30 was das Segment „private Netzwerke“ angeht. Wäh- Minuten kann man in Facebook ein entsprechendes rend andere private soziale Netzwerke Marktanteile Konto einrichten, eine Zielgruppe nach demogra- verloren oder stagnierten, boomte Facebook. Im Juli phischen Daten definieren und eine oder mehrere 2010 verkündete das Unternehmen in Deutschland Werbeanzeigen erstellen. Interessant ist dabei, erstmals die 10 Mio. Mitgliedermarke erreicht zu dass man auch nach dem Interessensgebiet der haben. Weltweit verfügt Facebook über 500 Mio. Facebook-User selektieren kann. Im rechten Bereich Nutzer. Der Marktanteil in Deutschland dürfte mit des Bildschirms wird dann gleich die Reichweite der // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 28. 30 E-Commerce // Social Media Marketing für Shopbetreiber Selektion angezeigt. Consumer-Produkten haben dieses auch belegt. Mir scheint, diesbezüglich bin ich in guter Gesellschaft, Jede Werbeanzeige besteht aus einem kleinen Text wie der Blogbeitrag „Facebook-Werbung, viele und einem Bild. Sie erscheint im rechten Bildschirm- Impressionen, günstig aber schlechte Klickrat“ bereich – natürlich nur bei den Nutzern, die zu dem belegt.5 Andererseits gibt es im Internet viele inter- zuvor definierten Profil passen. essante Erfolgsstories – zumeist jedoch im lokalen Umfeld.6 In der Theorie ist der Vorteil der Werbeanzeigen in Facebook, dass man recht nah an seine Zielgrup- Werbung in Facebook ist eher vergleichbar mit pe heranrücken kann. So lässt sich beispielsweise Placement-Kampagnen in Google, die im Übrigen einstellen, dass die Anzeigen nur Damen in einer auch mit Werbebannern bestückt werden können. bestimmten Altersgruppe und mit einem bestimm- Sie eignen sich sicherlich zur Unterstützung von ten Interessensgebiet gezeigt werden sollen. Da Branding-Kampagnen – nicht jedoch für Kampag- Facebook aufgrund der Nutzerprofile diese Daten nen, deren primäres Ziel der direkte Vertrieb ist. ja bekannt sind, können die Werbeanzeigen sehr zielgruppenspezifisch ausgeliefert werden. Eine hohe Facebook-Fanpages und Facebook Werbewirksamkeit und ein geringer Streuverlust Gruppen wären die logische Konsequenz. Da die Werbung, Der Betrieb einer eigenen Social Community in ähnlich wie bei Google AdWords, auf Klickbasis be- einem so genannten High-Interest-Bereich kann zahlt werden muss, zahlt der Werbebetreibende nur ein wichtiger Bestandteil im Marketingmix eines im Erfolgsfall. Unternehmens sein. Er trägt zur Kundenbindung bei und ermöglicht es immer wieder auf sehr char- mante Weise, auf die eigenen Produkte aufmerk- sam zu machen. Der Onlineanbieter www.fahrrad. de war einer der ersten in Deutschland, der dieses erkannt hat und auf Basis eigener Technologie eine sehr umfassende Community rund um das Thema Fahrrad und Radsport erstellt hat. Doch im Frühjahr 2010 schloss Fahrrad.de seine eigene Community und zog um zu Facebook1. Durch die Möglichkei- ten, die eine Facebook-Fanpage bietet, hat Fahrrad. de offensichtlich keine Veranlassung mehr gesehen, seine Social Community auf Basis eigener Technolo- gie weiterzuführen. Heute betreibt Fahrrad.de unter der Domain www.Facebook.com/fahrrad.de eine Facebook-Fanpage, auf der mittlerweile sogar ein Shop integriert ist. Eine Facebook-Fanpage ist im Prinzip schnell er- stellt. Je nach Anspruch kann eine einfache Fanpage Abb.: Beispiel einer Anzeige in Facebook in zwei bis vier Stunden im Netz sein. Doch verhält es sich mit Facebook-Fanpages genauso wie mit Doch wer jetzt denkt, die Werbung in Facebook konventionellen Communities oder Foren: Nur wenn wäre eine echte Alternative zur klassischen Ad- man regelmäßig etwas zu sagen hat, interessante, Words-Kampagne, liegt falsch. Besucher von Face- witzige oder skurrile Bilder, Videos oder Anwendun- book sind nicht im „Suchmodus“. Jedenfalls nicht so gen hat, die man mit der Community teilen kann sehr wie Besucher von Google, die durch die Ein- und möchte, hat eine Facebook-Fanpage auch im gabe von bestimmten Suchworten ganz klar doku- kommerziellen Sinne Aussicht auf Erfolg. Es gibt mentieren, dass sie einen aktuellen, latenten Bedarf mittlerweile Tausende von Facebook-Fanpages, die haben. Daher dürften Anzeigen in Facebook die von kommerziellen Unternehmen oder Institutionen Conversionsrate vom klassischen Google AdWords betrieben werden. Natürlich hat auch der Onlinehan- nicht erreichen. Eigene Tests mit verschiedensten del schon Facebook für sich entdeckt. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 29. 31 E-Commerce // Social Media Marketing für Shopbetreiber Facebook unterscheidet aktuell noch zwischen Onlineshop direkt an Facebook an. Facebook-Gruppen und Facebook-Seiten (Fanpa- Die manuelle Erstellung eines kleinen Shops ist ges). Facebook-Gruppen verbinden Benutzer und schnell bewerkstelligt. Beispielsweise mit dem ermöglichen die Zusammenarbeit unter einem Titel. kleinen Plugin der Firma Payvment.8 Ich habe es Gruppen können als effektives Marketingtool einsetzt ausprobiert und konnte in weniger als einer Stunde werden – zumeist zum Aufbau von Wahrnehmung/ einen Facebook-Shop erstellen und dort Produk- Bewusstsein um ein bestimmtes Thema. Hier einige te einrichten. Dabei war ich überrascht, wie gut es Fanpages von Unternehmen, die auch Onlinehandel funktioniert. Das Ergebnis können Sie hier einsehen: betreiben: http://www.facebook.com/AZ61.de » http://www.facebook.com/Otto Für Shopbetreiber, die mit wenig Aufwand bei Face- » http://www.facebook.com/mirapodo   book ihre Produkte anbieten möchten oder einfach » http://www.facebook.com/Notebooksbilliger   mit Facebook experimentieren möchten, ist das » http://www.facebook.com/spreadshirt Plugin eine ideale Einstiegslösung. Für große Shoplö- » http://www.facebook.com/champagner. sungen eignet sich diese Möglichkeit allerdings nicht. champire Wenn sehr viele Verkäufe getätigt weden, wird der » http://www.facebook.com/uhrbox Verwaltungsaufwand doch recht hoch. Betreiber von großen Onlineshops können diese Lösung dennoch Facebook-Shop sinnvoll einsetzen; nämlich um limitierte Aktionen zu In einer gewissen Weise entwickelt sich Facebook zu fahren und mit dem Verkauf innerhalb von Facebook einer Art eigenen Welt, in der kommerziell agierende zu experimentieren. Unternehmen natürlich nicht fehlen möchten. Es ist zu erwarten, dass aufgrund der Öffnung von Face- Für Shopbetreiber, die den zusätzlichen Aufwand book diese „kleine Welt“ immer größer und komple- für die manuelle Einrichtung eines Facebook-Shops xer wird. Strategisch kann es durchaus sinnvoll sein, und den doppelten Pflegeaufwand scheuen, ist eine die Entwicklung und die sich ergebenden Möglich- Anbindung an den originalen Onlineshop das Richti- keiten innerhalb von Facebook im Auge zu behalten. ge. In diesem Falle werden alle Daten direkt aus dem regulären Shop in den Facebook-Shop geladen. Neuerdings kann man in dieser kleinen eigenen Welt Bestellungen in Facebook werden an den regulären sogar Produkte direkt verkaufen. Dieses geschieht Shop übergeben und von dort verwaltet. Auf diese in der Regel dadurch, dass eine Facebook-Fanpage Weise müssen keine administrativen Prozesse geän- um einen Reiter „Shop“ erweitert wird. Klickt der dert werden. Facebook-Nutzer auf den Reiter „Shop“, so gelangt er auf eine eigens an die Facebook-Umgebung an- Eines der ersten deutschen Unternehmen, die diesen gepasste Shopwebseite. Anbieter, die diesen Ge- Weg gegangen sind, ist die Interentstores AG mit ih- danken verfolgen, wollen ihren Shop in die Commu- rem Shop fahrrad.de. Schon im Juni 2010 eröffnete nity hineinbringen, was vermeintlich leichter ist, als die Internetstores AG ihren ersten Facebook-Shop. Community-Mitglieder aus der Community heraus Das Sortiment in diesem Shop ist laut Pressemel- auf die eigene Shopanwendung zu führen. Aus Sicht dung identisch mit dem des regulären Shops. Im No- des Marketings sicherlich ein sehr cleverer Gedanke, vember/Dezember 2010 folgten die Shops fitness.de zumal sich innerhalb einer Community Aspekte des viralen Marketings viel leichter einstellen. Ob sich solche Konzepte durchsetzen, wird die Zukunft zeigen. Aktuell gibt es hierzu noch keine verlässlichen Erfahrungswerte. Grundsätzlich bestehen zwei Möglichkeiten, in- nerhalb einer Facebook-Fanpage einen Shop zu integrieren. Man kann einen kleinen Shop manuell erstellen und erst einmal ein wenig experimentieren. Oder man geht gleich aufs Ganze und bindet seinen Abb.: Der Facebook-Shop von Fahrrad.de // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 30. 32 E-Commerce // Social Media Marketing für Shopbetreiber und bikeunit.de. Info 1. Beispielsweise www.ning.com Um den Facebook-Nutzern den Facebook-Shop 2. http://www.heise.de/newsticker/mel- näherzubringen und sie mit dieser neuen Art des dung/Ein-Drittel-der-Deutschen-soll-bis- Onlineshoppings vertraut zu machen, hat die Inter- 2012-Social-Networking-Dienste-nut- netstores AG sogar anfänglich einen Anreiz in Form zen-204644.html, Zugriff 12.06.2011 von 10% Rabatt geschaffen. 3. http://www.amazon.de/Secrets-Soci- al-Media-Marketing-Conversations/ Mittlerweile gibt es etliche Anbieter auf dem Markt, dp/1884956858, http://www.amazon. die eine Anbindung eines Onlineshops an Facebook de/Social-Media-Marketing-Book/ mittels Schnittstelle ermöglichen. Derartige Schnitt- dp/0596806604, http://www.amazon. stellen gibt es für spezifische Shopsysteme wie Pres- de/Social-Media-Marketing-Hour-Day/ ta oder Magento und als generische Schnittstelle. dp/0470344024, http://www.amazon.de/gp/ Natürlich gibt es auch Mietlösungen, die eine leichte reader/0789738023/ Anbindung an Facebook erlauben. Es würde aller- 4. http://www.telekom-presse.at/detail. dings den Rahmen dieses Artikels sprengen, diese asp?newsID=14385, Zugriff: 13.06.2011 Lösungen und deren für und wider ausführlich zu 5. Vgl. http://www.website-marketing. erörtern. Weiterführende Informationen finden Sie u. ch/2142-facebook-werbung-viele-impres- A. in meinem Buch „Online-Marketing Essentials für sionen-gunstig-aber-schlechte-klickrate/, Online-Shop Betreiber“. Die Vorteile der Integration Zugriff: 13.06.2011 eines Facebook-Shops in Form der direkten Anbin- 6. Vgl. http://facebookmarketing.de/ads/loka- dung lassen sich wie folgt zusammenfassen: le-dienstleister, Zugriff: 13.06.2011 7. http://payvment.com, Zugriff: 13.06.2011 » Kein Mehraufwand, die Katalogadministration erfolgt im Backend des ursprünglichen Shopsys- tems. » Ein eigenes Facebook-Design ist unproblema- tisch. Autor » Kunden bewegen sich während des Facebook- Dr. Erwin Lammenett Shoppings in gewohnten Prozessen (ist bei ma- ist Geschäftsführer der team in medias GmbH und nuell erstelltem Facebook-Shop natürlich auch mehrfacher Buchautor. Sein Buch „Online-Marketing Essentials für Online-Shop Betreiber“ ist sein jüngstes so). Werk. Die team in medias GmbH ist eine auf Magento » Nach dem Checkout wird die Bestellung an das und TYPO3 spezialisierte Internetagentur. Seit 1995 hilft ursprüngliche Shopsystem übergeben, gewohn- die Agentur ihren Kunden bei der Erstellung und Ver- te Prozesse müssen nicht verändert werden. marktung von E-Commerce-Shops. Kontakt erhalten Sie Neukunden werden ebenfalls im ursprünglichen über: Shopsystem angelegt. www.inmedias.de/P/Magento » Zumeist stehen übliche Zahlungsmöglichkeiten e.lammenett@inmedias.de wie PayPal, Kreditkarte, Rechnung oder Vorkas- se zur Verfügung. » Die Möglichkeit des Abgleichs von Lagerbestän- den in Echtzeit ist zumeist vorhanden. » Bei den meisten Schnittstellen sind die Produk- te im Standard mit dem Gefällt-mir-Button und Kommentarfunktion versehen (viraler Effekt). » In vielen Fällen können die Kunden dem Check- out ihren Einkauf an ihre Pinnwand posten (viraler Effekt). // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 31. 4. – 6. Oktober 2011 | Rhein-Main-Hallen und Kurhaus WiesbadenDeutscherVersandhandels-Kongress 2011Europas führender Branchentreff für Versandhandel, Dialogmarketing und E-Commerce! Shop. Everywhere – Angekommen in der Multichannel-Realität Keynote-Speaker, u. a.: Weitere Top-Praxisreferenten und Diskutanten: Frank Rehme Maud Sabrina Hoffmann Innovation Manager Leiterin E-Commerce melectronics METRO SYSTEMS GmbH (Migros) Bernd Behrens Dr. Daniel P. Glasner Dirk Hauke Dr. Ulrich Flatten Carel Halff Jürgen Gerdes Torsten Toeller Vorstand 4CARE AG Geschäftsführer Groupon.de Vorsitzender der Geschäfts- Geschäftsführer Vorsitzender der Konzernvorstand BRIEF Gründer und geschäfts- führung K – Mail Order GmbH & QVC Deutschland Geschäftsführung Verlagsgruppe Deutsche Post DHL führender Gesellschafter Frank Iden Ingo Bittner Co. KG (Klingel) Inc. & Co KG Weltbild GmbH Fressnapf Tiernahrungs GmbH Geschäftsführer Marketing & Leiter Marketing & Vertrieb Vertrieb Hermes Logistik Gruppe Hess Natur-Textilien GmbH Deutschland GmbH Sven Hendrik Timmermann Rolf Buch Bereichsleiter Versandgeschäft Vorstand Bertelsmann AG / und Neue Medien Golf House CEO Arvato AG Direktversand GmbH Jörn Haack Marc Strigel Mitglied der Geschäftsführung Director Marketplaces Folkert Schultz Dr. Stephan Zoll James Roper Gero Hesse Michael Melzer fabfab – fabulous fabric (stoffe.de) Leitung Unternehmensstrategie Geschäftsführer eBay Germany Chief Executive Geschäftsleitung medienfabrik Geschäftsführer karstadt.de und Innovation GALERIA Kaufhof GmbH CEO brands4friends IMRG: the e-retail Gütersloh GmbH – part of Karstadt Warenhaus GmbH Paypal Deutschland GmbH Matthias Höfer industry association / UK arvato: a Bertelsmann company T-Systems Multimedia Solutions Ulf Bergjohann GmbH Geschäftsführer st: Gue Junghans Unternehmensgruppe ial Dr. Sebastian Sieglerschmidt S pec Harald Glööckler Geschäftsführer Enamora.de Alexander Pischetsrieder Abteilungsleiter Organisation Oliver Klinck Modedesigner & Retailer Sportscheck Geschäftsführer Hermes-Otto Impulsvortrag: International Marny Werft Nicole Vanderbilt Arnd von Wedemeyer „Die Inszenierung einer Marke Projektleiterin E-Commerce CEO mydeco.com / UK Vorstand im Multichannel Zeitalter!“ Lutz Preußners APART International GmbH Notebooksbilliger.de AG Geschäftsführer froodies GmbHMail Order World 2011Europas führende Fachmesse für Versandhandel, Dialogmarketing und E-Commerce! 5. – 6. Oktober 2011 Die Premium-Partner Eine gemeinsame Veranstaltung von: Die Top-Sponsoren www.versandhandelskongress.de
  • 32. 34 E-Commerce // Multi-Channel-Anbieter wird reiner Internet-Pureplayer Multi-Channel-Anbieter wird reiner Internet-Pureplayer Bernhard Müller 10 Jahre www.plus.de: Die E-Commerce-Plattform der Tengelmann Unternehmensgrup- pe geht im Jubiläumsjahr in die Offensive. Einem umfassenden Relaunch des Onlineshops folgen aktuell eine Optimierung des Backends und eine Sortimentserweiterung auf bis zu 100.000 Artikel. Schnelle Lieferzeiten, flexible Bezahlmöglichkeiten, kleine Preise und ein Service mit eigenem Callcenter sind Maßnahmen, mit denen das Handelsunternehmen aus Mülheim/Ruhr auf eine dauerhafte Kundenbindung zielt. Auch wenn die Webadresse www.plus.de seit Ohne stationäre Filialen war Umden- zehn Jahren immer dieselbe ist: Die E-Commerce- ken gefragt Plattform der Tengelmann Unternehmensgruppe hat War Plus.de in den Jahren 2007/08 mit umfangrei- bereits eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Und chen Werbeinvestitionen zu den Top-Onlinehändlern für die Zukunft plant sie noch Großes. Mit einer ge- in Deutschland aufgestiegen, litt das Unternehmen zielten Sortimentspolitik, Kooperationen und techni- danach unter sinkenden Zugriffszahlen. Denn ab schen Innovationen will der Onlinehändler 2011 seine Februar 2009 musste der Onlineshop ohne die Position unter den Top E-Shops in Deutschland stationären Filialen auskommen, die damals an den weiter ausbauen und die Nummer 1 in Service und Konkurrenten Edeka verkauft worden waren. Im Sep- Preis werden. Das Jubiläum wird dabei genutzt, um tember 2010 unternahm die E-Commerce-Plattform mit Aktionen wie Versandkostenfreiheit, Geburtstags- dann mit einem umfassenden Relaunch einen wich- rabatten auf ganze Sortimente und Null-%-Finanzie- tigen Entwicklungsschritt. Das Sortiment ist seitdem rungen neue Kunden anzulocken. in verschiedene Kategorien gegliedert: Dazu dienen auch zahlreiche Aktionen, bei denen es » Wohnen & Design Sachpreise und Einkaufsgutscheine im Gesamtwert » Garten & Balkon von 140.000 Euro zu gewinnen gibt. Die täglichen » Haus & Heimwerken Sonderangebote „Plus des Tages – Nur 24 Stun- » Auto & Zweirad den“, per E-Mail-Newsletter an fast zwei Millionen » Küche & Haushalt Abonnenten verschickt, werden im Jubiläumsjahr » Sport & Freizeit durch eine zusätzliche wöchentliche Offerte, das » Gesundheit & Wellness „Plus der Woche“, ergänzt. „Wir sind allerdings » Technik & Multimedia längst nicht mehr so aktionsgetrieben wie zum Start » Baby & Kind unseres Onlineshops, sondern legen den Schwer- » Spielwaren & Spaß punkt auf ein umfassendes Sortiment“, betont Ge- » Wein & Sekt schäftsführer Bastian Siebers. » Urlaub & Reisen // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 33. 35 E-Commerce // Multi-Channel-Anbieter wird reiner Internet-Pureplayer » Versandapotheke befinden sich die Margen in diesem umkämpften Segment im Keller. Deshalb soll hier nicht weiter „Statt eines aktionistischen Ansatzes wie früher ausgebaut werden. haben wir jetzt eine Grundsortimentsausrichtung mit saisonalen Ergänzungen“, erläutert Christian Win- „Statt eines aktionistischen Ansatzes wie früher ter, der als Sprecher der Geschäftsführung der Plus haben wir jetzt eine Grundsortimentsausrichtung mit Online GmbH neben Bastian Siebers für die Entwick- saisonalen Ergänzungen“, erläutert Christian Win- lung der Plattform verantwortlich ist. Die Zahl von ter, der als Sprecher der Geschäftsführung der Plus rund 30.000 live angebotenen Artikeln zum Zeitpunkt Online GmbH neben Bastian Siebers für die Entwick- des Relaunch wurde mittlerweile mehr als verdoppelt lung der Plattform verantwortlich ist. Die Zahl von und soll bis Ende 2011 auf nahezu 100.000 erhöht rund 30.000 live angebotenen Artikeln zum Zeitpunkt werden. des Relaunch wurde mittlerweile mehr als verdoppelt und soll bis Ende 2011 auf nahezu 100.000 erhöht Auf aktuelle Trends reagiert Plus.de mit saisonalen werden. Aktionswochen und wechselnden Themenwelten und will dabei mit Schwerpunkten in den Bereichen Lukrative Nischen im Fokus Wohnen, Haushalt, Heimwerken und Garten gezielt Der Onlinehändler setzt darum am liebsten auf junge Familien ansprechen. Im Kernsortiment wird lukrative Nischen, in denen sich noch nicht so viele fast die Hälfte des Umsatzes mit Gartentechnik Wettbewerber tummeln, auf seine erfahrenen Ein- und -möbeln erzielt. Weitere Umsatzrenner sind die käufer und auf Kooperationen. So kam im Dezember Bereiche Wohnen, Heimwerken, Sportgeräte und 2010 die Tengelmann-Beteiligung baby-markt.de mit „weiße Ware“ wie Kühlschränke oder Küchenma- 12.000 Artikeln mit auf die Plattform. Denn solch ein schinen. Im Bereich Multimedia besteht mit rund umfangreiches Sortiment lässt sich in der Kürze der 14.000 Artikeln ein umfassendes Angebot, allerdings Zeit in dieser Tiefe und Breite gar nicht selbst auf-
  • 34. 36 E-Commerce // Multi-Channel-Anbieter wird reiner Internet-Pureplayer bauen. Deshalb arbeitet Plus.de im Bereich Kontakt- Preishoheit, Prozesshoheit und Schnelligkeit“, zählt linsen mit den Anbieter Lens2Lens zusammen und Christian Winter auf. auch in den Segmenten Mobilfunk, Foto, Reisen, Strom, Autovermietung, Versicherungen und Blumen Die neue E-Commerce-Software befin- gibt es Partnerschaften. In der Onlineapotheke, die det sich in einer Wolke über 1.400 rezeptfreie Medikamente anbietet, kam Da der bisher genutzte Webshop durch eine Vielzahl es im Februar 2011 zu einem Wechsel: Die „Zur von Anpassungen im Laufe der Jahre und durch Rose Gruppe“ aus der Schweiz wurde durch ihre zahlreiche interne Weiterentwicklungen einen ho- Tochtergesellschaft VfG – Versandapotheke für Ge- hen Wartungsaufwand verursachte und dennoch sundheit abgelöst. Diese als Discounter positionierte nicht mehr den Erwartungen heutiger Onlinekunden Marke - so die Plus.de-Geschäftsführung - passe genügte, entschied sich die Unternehmensgruppe einfach besser zu dem Shopkonzept als der bishe- Tengelmann auch bei der Technik für einen Neustart rige Premiumanbieter. Wachstumspotenzial soll in mit der E-Commerce-Software Enfinity Suite 6.4 Zukunft vornehmlich mit dem Ausbau nachfragestar- von Intershop. Sie realisiert nicht nur die zahlreichen ker Stammsortimente, die selbst eingekauft werden, neuen Features des Onlineshops, sondern auch eine und weiteren Kooperationen erschlossen werden. vereinfachte Bestellung. Außerdem ist die Enfinity Aktuell arbeitet die Plus Online GmbH heute mit rund Suite bereits im Standard suchmaschinenoptimiert. 300 Lieferanten zusammen. Damit finden Kunden auch die Produkte über Google und Co. und Plus.de muss nicht zeitaufwändig um Durch die Anstrengungen der letzten Monate konnte teure Keywords mitbieten. der Umsatz um rund 50% gesteigert werden. Pro Kauf werden heute 1,6 Artikel erworben, der durch- Ein weiterer Vorteil ist der deutlich geringere War- schnittliche Einkaufswert liegt bei 150 Euro. Die tungsaufwand im Vergleich zur Vorgängerlösung. Besucherzahl im Shop hat sich bei über zwei Mio. Gründe dafür sind, dass einerseits viele Funktio- im Monat eingependelt und steigt weiter. So gab es nalitäten bereits im Standard der Enfinity Suite 6.4 mit dem Start des Jubiläumsjahres im Februar eine vorhanden sind und bisherige Sonderentwicklungen Umsatzsteigerung von über 50% gegenüber dem verschiedener externer Dienstleister mit ihren An- Vorjahresmonat. fälligkeiten entfallen. Andererseits konnte mit der Einführung der neuen E-Commerce-Software, die Das neue Shopdesign mit einer verbesserten Struk- innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen wurde, tur und vor allem die intuitiv zu bedienende Benut- eine Vielzahl von Prozessen automatisiert werden: zeroberfläche tragen dabei entscheidend zum Erfolg Das senkt Fehlerquellen und steigert die Effizienz bei, indem die Sortimentsbreite besser sichtbar wird. wesentlich. Ebenso neue Funktionen wie eine Artikelsuche, die sich individuell filtern lässt. Individualisierte Pro- Ebenso wie die Oracle-Datenbank wird die Shop- duktvorschläge machen eine Schnäppchensuche Software in der Business-Cloud des Technikpartners noch einfacher. Weitere benutzerfreundliche Ele- Pironet NDH gehostet. Auch die „Recommendation mente sind persönliche Merkzettel und automatisch Engine“, die proaktiv Kaufempfehlungen auf der aktualisierte Top-Seller- sowie Neuheitenlisten. Mit Basis des jeweiligen Nutzerverhaltens unterbreitet, dem „Plus des Tages“ – einem Sonderangebot, das befindet sich auf den Servern des Dienstleisters. zeitlich und mengenmäßig begrenzt ist – wurde zu- „Der zuverlässige Schutz der Kundendaten, eine dem ein Liveshopping-Element eingeführt. hohe Performanz des Portals auch bei sehr großen Nach dem Relaunch können nun auch alle Vorteile Zugriffzahlen sowie der ergänzende Betrieb weiterer eines zeitgemäßen Internet-Shops geboten werden: Spezialanwendungen wie der Produkt-Empfehlungs- sicheres Shoppen, Kauf auf Rechnung, schnelle maschine waren die wesentlichen Anforderungen an Lieferung, kostenlose Rücksendung. Zu den traditio- unsere Cloud-Lösung“, so Christian Winter. nellen Stärken von Plus.de gehört aber ebenfalls die Preisführerschaft, die auch in Zukunft abgesichert Sicherheit wird groß geschrieben werden soll. Vor allem mit den margenstarken Arti- Auf das Thema Sicherheit legt er besonderen Wert. keln will das Unternehmen in den Preisvergleichspor- Zwar habe Plus.de den Vorteil, dass die Marke bei talen auf Platz 1 erscheinen und justiert deshalb 95% der Bundesbürger immer noch bekannt ist und täglich die Preise nach. „Unsere Vorteile sind heute als besonders vertrauenswürdig eingestuft wird. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 35. 37 E-Commerce // Multi-Channel-Anbieter wird reiner Internet-Pureplayer Doch trotzdem werde bei allen Navigationsvorgän- können, wurden in den Produktbereichen so ge- gen auf der Plattform immer wieder auf das Prüfzei- nannte Performance-Teams etabliert. Deren Aufgabe chen "S@fer Shopping" des TÜV Süd und auf das besteht darin, eventuell auftretende Störungen in der EHI-Siegel „Geprüfter Online-Shop“ des Bundesver- Lieferkette zu beheben und die Kunden bei Verspä- bandes des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) tungen zu informieren. hingewiesen. Das signalisiert, dass hier ein Dritter kontrolliert hat und mit seinem Namen für die Sicher- Venture-Capital-Gesellschaft und Full- heit des Shops einsteht. Aber die strukturierten Zer- service-Onlineagentur tifizierungsprozesse, die in regelmäßigen Abständen Mit der Gründung der Tengelmann E-Commerce stattfinden, helfen auch dem Management bei der Beteiligungs-GmbH, zu deren Geschäftsführung Aufdeckung von Schwachstellen und dem Optimie- neben Christian Winter auch Bastian Siebers und ren der eigenen Leistung. Ralf Rogosch gehören, hat die Unternehmensgruppe Ende 2009 ein neues Kapitel in der Entwicklung des Zu den vertrauensbildenden Maßnahmen bei den strategischen Geschäftsfelds E-Commerce aufge- Kunden zählt ebenfalls ein breites Angebot an Zah- schlagen. Als Venture-Capital-Gesellschaft ist sie lungsmöglichkeiten. Auf www.plus.de kann des- in den vergangenen Monaten mit Beteiligungen in halb nicht nur mit Kreditkarte und Vorkasse bezahlt innovative Onlineunternehmen wie brands4friends, werden, sondern es sind auch Ratenkauf und damit Zalando, Baby Markt, YouTailor, Stylight, Supreme eine Finanzierung über einen Bankpartner möglich. New Media, Lieferheld, Enologos oder Otto Gourmet Weitere Varianten: Lastschrift, Rechnungskauf und eingestiegen. Sofortüberweisung. Mit Blick auf eine jüngere Ziel- gruppe wurde der Service PayPal neu eingebunden. „Wir stellen diesen Unternehmen nicht nur Geld für Bei Kauf per Rechnung werden Rechnungsbeträge ihre weitere Entwicklung zur Verfügung, sondern bis 1.200 Euro akzeptiert – im Onlineshopping ein auch unser Know-how im Handel“, betont Christian Spitzenwert. Die Bonitätsprüfung der Kunden erfolgt Winter, der über langjährige Retail- und E-Com- durch einen Dienstleister, der auch das Ausfallrisiko merce-Erfahrungen verfügt – u. a. bei Douglas.de, übernimmt. Finanztreff.de und zuletzt als Geschäftsführer von Karstadt.de. So könne man zum Beispiel bei der Die Lieferlogistik der Tengelmann-Tochter wird der- Auswahl von Lieferanten ebenso unterstützen wie zeit auf drei unterschiedlichen Wegen abgewickelt. bei der Prozessoptimierung. „Tengelmann wird seine Im Lager in Münster sind rund 2.000 schnelldre- Kompetenzen nutzen und diese zu einem Inkuba- hende Artikel vorrätig, die per DHL an die Kunden tor im E-Commerce-Bereich zusammenführen, der ausgeliefert werden. Der zweite Weg, über den selbst Unternehmen hervorbringt und auch Dienst- insbesondere sperrige Güter wie Möbel verschickt leistungen für Dritte anbietet”, beschreibt er das Ziel. werden, ist das Streckengeschäft in Kooperation mit Plus.de sei dabei auch als „Versuchslabor“ zu sehen, den Lieferanten, die für Plus.de die Logistik über- in dem eigene praktische Erfahrungen gesammelt nehmen. Dabei bleibt das Servicecenter des Online- werden können. Shops aber der Ansprechpartner für den Kunden und auch Versandpapiere oder Verpackung sind in Unter dem Dach der 2010 gegründeten Tengelmann dessen Corporate Design gestaltet. Der dritte Weg E-Commerce GmbH ist neben der E-Commerce- schließlich kommt bei kompletten Sortimenten wie z. Plattform Plus.de und der Beteiligungsgesellschaft B. Fahrrädern zum Einsatz, die über Spezialversen- auch die Tengelmann NewMedia GmbH angesiedelt, der den Kunden erreichen. die von Ralf Rogosch geleitet wird. Zwar ist der Kon- zern dezentral organisiert und jedes Unternehmen Nachdem die E-Commerce-Plattform erfolgreich für seine eigene Strategie verantwortlich, doch das relauncht und auch das Callcenter für den Service vorhandene Know-how soll gebündelt und stärker wieder zurück ins eigene Unternehmen geholt wur- genutzt werden. „Bei Tengelmann bietet sich derzeit de, wollen Christian Winter und Bastian Siebers nun die einmalige Gelegenheit, das im Unternehmen auch die Backend-Prozesse weiter optimieren. Er- schlummernde Know-how in ein potentes Online- klärtes Ziel: 75% der Bestellungen sollen früher beim business zu transformieren“, meint Rogosch. Über Kunden sein, als es dieser laut der Lieferzeitangabe die letzten zehn Jahre seien im Konzern eine Reihe im Shop erwartet. Um dieses Versprechen erfüllen zu von Fähigkeiten und Erfahrungen entwickelt wor- // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 36. 38 E-Commerce // Multi-Channel-Anbieter wird reiner Internet-Pureplayer den. Diese könnten nun eingesetzt werden, um den Internetmarkt in Deutschland um eine starke Han- Geschäftsführer der delskomponente zu erweitern, welche die Erfahrung Tengelmann E-Commerce von Branchenkennern mit dem Gründergeist junger Experten vereint. Beteiligungs-GmbH „Bei Tengelmann bietet Das Thema „Mobile Shopping“ steht dabei ebenso auf der Agenda wie Aktivitäten in den sozialen Netz- sich derzeit die einmalige werken – etwa einem Weblog, einer Facebook-Seite Gelegenheit, das im und einem Twitterkanal. „Ich sehe allerdings noch nicht, wie wir mit Facebook Geld verdienen können“, Unternehmen schlummernde räumt Christian Winter ein. Als Dialoginstrument Know-how in ein potentes und zum Aufbau einer aktiven Fangemeinde mit „Markenbotschaftern“, aus der Anregungen für den Onlinebusiness zu Shop kommen, werden die Social Networks aller- transformieren“. dings bereits genutzt. Den interessantesten Web2.0- Aspekt sieht die Unternehmensführung derzeit in Ralf Rogosch, Geschäftsführer den Produktbewertungen, in denen sie einen ent- der Tengelmann NewMedia scheidenden Einfluss auf Kaufentscheidungen sieht. Außerdem trage ein ehrliches Kunden-Feedback zur GmbH Optimierung des Einkaufs bei und senke längerfristig die Zahl der kostspieligen Retouren. Deshalb kön- INFO nen fast alle Produkte im Sortiment mittlerweile mit Innovative Onlineunternehmen, in die die Tengelmann Sternen oder ausführlich bewertet, auf Facebook E-Commerce Beteiligungs-GmbH in den letzten Mona- „geliked“ oder per Twitter und E-Mail weiterempfoh- ten als Venture-Capital-Gesellschaft eingestiegen ist: len werden. » www.brands4friends.de „Wir sind längst nicht » www.zalando.de mehr so aktionsgetrieben » www.baby-markt.de » www.youtailor.de wie zum Start unseres » www.stylight.de Onlineshops, sondern legen » www.supreme.de den Schwerpunkt auf ein » www.lieferheld.de umfassendes Sortiment“. » www.enologos.com » www.otto-gourmet.de Bastian Siebers, Geschäftsführer der Plus Online GmbH Autor „Als Venture-Capital- Bernhard Müller Unternehmen stellen wir ist 1956 in Stuttgart geboren und hat eine Ausbildung als Diplom-Kaufmann und Journalist. 1990 wagte er jungen Unternehmen nicht den Schritt in die Selbstständigkeit und gründete die Düsseldorfer PR- und Social Media-Agentur Conosco. nur Geld für ihre weitere Daneben schreibt er aber auch noch regelmäßig als Fachjournalist über E-Commerce, Logistik- und Wirt- Entwicklung zur Verfügung, schaftsthemen. sondern auch unser Know- www.conosco.de how im Handel“. bm@conosco.de www.twitter.de/conosco Christian Winter, // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 37. 39 E-Commerce // Interview mit Bastian Siebers – Geschäftsführer der Plus Online GmbH Interview mit Bastian Siebers – Geschäftsführer der Plus Online GmbH Josef Willkommer Interview mit Bastian Siebers – Geschäftsführer der sellschaft ausgelagert. Was waren die Gründe hierfür Plus Online GmbH und wie sind sie hier genau aufgestellt? Erfolgen beispielsweise die Entwicklung sowie das Onlinemar- eStrategy: Herr Siebers, Sie feiern in diesen Tagen keting ebenfalls bei Ihnen im Haus? mit Plus.de Ihr 10-jähriges Web-Jubiläum. Damit gehören Sie sicherlich zu den Pionieren in Ihrem Um- Herr Siebers: Mit dem Wegfall der PLUS Waren- feld. Welche Dinge sind bei Ihnen sowohl positiv als handelsgesellschaft, die im Oktober 2001 als erster auch negativ besonders „hängen geblieben“, wenn deutscher Discounter ihren Shop Plus.de im In- Sie die letzten Jahre Revue passieren lassen? ternet eröffnet hat, brauchten wir eine neue Orga- nisationsform. Das ist nun die Plus Online GmbH Herr Siebers: Ich persönlich bin ja erst im Okto- als 100-%ige Tengelmann-Tochter. Daneben gibt ber 2009 von karstadt.de zur Tengelmann-Gruppe es die Tengelmann NewMedia GmbH, die als ei- gekommen. Mein persönliches Highlight seitdem war genständige Agentur die Bereiche wie Beratung, sicher der Relaunch von Plus.de im Herbst 2010. Marketing, Design und Technik abdeckt. Wichtige Das war zwar ein schmerzhafter Schnitt, hat aber zu- Vermarktungsthemen für den Onlinehandel wie sammen mit anderen Maßnahmen zu einer Verdop- Suchmaschinenoptimierung und -marketing werden pelung der Konversionsrate und einer Umsatzstei- dort für die gesamte Unternehmensgruppe – und gerung von rund 50 % geführt. Die Besucherzahl im langfristig auch für Dritte – inhouse umsetzt. Auch Shop hat sich mittlerweile bei rund zwei Millionen im die Erstellung von qualifiziertem Content zählt zu den Monat eingependelt und steigt weiter. Ein Einschnitt Aufgaben. Strategie- und Prozessberatung, On- in der zehnjährigen Geschichte war sicherlich der linemarketing- und Kommunikationsberatung sowie Verkauf des Stationär-Geschäfts von Plus an Ede- Projektmanagement, Konzeption, Analysen und ka, denn dadurch griff das alte Erfolgskonzept der Machbarkeitsstudien sind weitere Betätigungsfelder. Verzahnung des On- und Offlinekanals nicht mehr. Im Ebenso die Gestaltung von Corporate- und Microsi- Nachhinein betrachte ich es allerdings als Glücksfall, tes sowie Onlinestores, Usabilityoptimierung oder die dass Edeka die ehemaligen Plus-Filialen unter dem Erstellung von Crossmedia-Werbekampagnen. eigenen Discounter-Label Netto weiterführt. Denn dadurch können wir eine starke, vertrauenswürdige eStrategy: Sie hatten ja auch einmal versucht, ein Marke als Basis für unser nun reines Internet-Ge- Markenportal aufzuziehen, wobei es hier bei einem schäft nutzen. Versuch geblieben ist. Was verbarg sich dahinter genau und woran ist das Ganze in Ihren Augen eStrategy: Mit der Plus Online GmbH haben sie Ihre schlussendlich gescheitert? Onlineaktivitäten an eine eigenständige Tochterge- // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 38. 40 E-Commerce // Interview mit Bastian Siebers – Geschäftsführer der Plus Online GmbH Herr Siebers: Das Markenportal war damals sicher nach Warenerhalt gezahlt werden muss. Die Ab- ein neues und interessantes Konzept. Aber das bruchquote im Check-Out, in vielen Onlineshops ein größere Potenzial wurde dann doch in der Weiter- Problem, ist bei dieser Zahlungsart nach unserer Er- entwicklung von Plus.de gesehen. Und darauf haben fahrung deutlich geringer als bei den anderen Verfah- wir dann alle Ressourcen und Anstrengungen fokus- ren. 30 bis 40 % des möglichen Umsatzes werden siert, um uns nicht zu verzetteln. Eine richtige Ent- verschenkt, wenn in einem Shop nicht die richtigen scheidung, wie der aktuelle Erfolg zeigt. Zahlungssysteme angeboten werden. eStrategy: Ein relativ heißes Eisen – gerade in den eStrategy: Wie stehen sie dem inzwischen doch letzten 12 Monaten – ist das Thema Lebensmittel- recht aktuellen Trend Richtung Open Source gegen- kauf bzw. -verkauf im Internet. Wie sehen Sie das über. Verwenden Sie Open Source Tools in Ihrem Thema und wie positionieren Sie sich in diesem Unternehmen, wenn ja welche sind diese und wenn Umfeld? nein, welche Gründe sprechen aus Ihrer Sicht dage- gen? Herr Siebers: Außer Wein und Sekt sowie einigen wenigen ausgewählten Spezialitäten hat Plus.de Herr Siebers: Im Rahmen eines umfangreichen derzeit keine Lebensmittel im Sortiment. Denn die Ausschreibungsprozesses für den Relaunch unse- Margen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel sind res Onlineshops haben wir uns neben den üblichen durch den intensiven Wettbewerb äußerst knapp. Platzhirschen auch Oxid und Magento angeschaut Hinzu kommt, dass die Logistik insbesondere für und fanden insbesondere die Enterprise-Editions gar Frischware äußerst kompliziert und kostspielig ist. nicht so schlecht. Bei unserer Umsatzgrößenord- Aber die Tengelmann-Gruppe ist in diesem Bereich nung ist ein leistungsstarkes Shopsystem von essen- durchaus aktiv. So bietet Kaiser’s Tengelmann in tieller Bedeutung - und daher ist Vorsicht geboten. München und Berlin einen sehr erfolgreichen Liefer- Wir haben uns schlussendlich für unseren bisherigen service an, der Aufträge online annimmt. Und unsere Partner Intershop entschieden und unseren Shop auf Venture-Capital-Gesellschaft Tengelmann E-Com- Grundlage der Software Infinity 6.4 neu gebaut. Ak- merce Beteiligungs-GmbH hält Anteile am Delika- tuell sind wir sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. tessen-Shop otto-Gourmet, der sich insbesondere auf hochwertiges Fleisch spezialisiert hat, sowie am eStrategy: Der Plus.de Onlineshop gehört zu den Lieferdienst Lieferheld.de. Außerdem gehören ihr 49 stark frequentierten Shops in Deutschland. Daher % an der Enologos AG, die spanische Lebensmittel- wird sicherlich auch das Supportaufkommen ent- Spezialitäten im Internet vertreibt. Der Onlinelebens- sprechend hoch ausfallen. Wie begegnen sie diesem mittelhandel ist also für Tengelmann – insbesondere Umstand bzw. wie behalten sie das Supportthema im gehobenen Segment – ein Thema. Hier sehen wir im Griff? durchaus noch Potenziale. Herr Siebers: Die Lieferzeiten im Versandhandel und eStrategy: Was würden Sie – aufgrund ihrer Erfah- insbesondere im E-Commerce haben sich in den rung – einem Unternehmen, das im E-Commerce letzten Jahren stark verkürzt. Dadurch haben sich die Fuß fassen möchte, besonders ans Herz legen. Wo Ansprüche und Erwartungen der Kunden insgesamt liegen in Ihren Augen die größten Herausforderun- ganz stark gewandelt. Konnte man früher davon aus- gen? gehen, dass der klassische Versandhandelskunde ohne Probleme bis zu einer Woche auf seine Liefe- Herr Siebers: Da gäbe es vieles zu sagen. Extrem rung wartet, so will der Kunde heute seine Ware am wichtig finde ich ein breites Angebot an Zahlungs- übernächsten Tag, spätestens aber am dritten Tag möglichkeiten. Kunden von www.plus.de können nach der Bestellung erhalten. Für den Erfolg eines zum Beispiel mit Kreditkarte, auf Vorkasse und E-Commerce-Unternehmens ist es damit heute von Ratenkauf, per Lastschrift, auf Rechnung oder entscheidender Bedeutung, dass man diese Erwar- mittels Sofortüberweisung bezahlen. Mit dem frisch tungshaltung auch tatsächlich bedient und am bes- eingebundenen Service PayPal wird zudem auch ten übererfüllt. Für Plus.de bedeutet dies, dass bis eine jüngere Zielgruppe bedient. Die meistgenutzte zu 75 % der Bestellungen früher beim Kunden sein Zahlungsart bei Plus.de ist der Kauf per Rechnung. sollen als dieser es erwartet. Um den veränderten Dabei gibt es für den Kunden keinerlei Risiko, da erst Kundenanforderungen gerecht werden zu können, // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 39. 41 E-Commerce haben wir in den vergangenen Jahren alle logisti- schen Prozesse stark gestrafft. Gleichzeitig wurde das vorher an einen Dienstleister outgesourcte Callcenter für den Service wieder zurück ins eigene Unternehmen geholt. Nun werden die Backend-Pro- zesse weiter optimiert. So haben wir in den Produkt- bereichen so genannte Performance-Teams etabliert. Deren Aufgabe besteht darin, eventuell auftretende Störungen in der Lieferkette zu beheben und die Kunden bei Verspätungen in der Auslieferung sofort zu informieren. eStrategy: Glaubt man diversen Studien, wird das nächste ganz große „Ding“ das Thema Mobile, das – aufgrund der inzwischen verfügbaren Technologien – das klassische Web möglicherweise irgendwann ersetzen, zumindest aber weitreichend ergänzen wird. Wie stehen sie dem Thema Mobile gegenüber und gibt es hier bei Ihnen bereits entsprechende Ansätze? Herr Siebers: Das Thema „Mobile Shopping“ steht bei uns durchaus auf der Agenda. Allerdings sehe ich da aktuell noch keine großen Umsatzchancen. Trotzdem wird Plus.de schon bald eine App für iPho- ne und iPad vorstellen, um auch auf diesen mobilen Endgeräten präsent zu sein. Jetzt ist die Zeit reif für umfassende Tests und zum Sammeln von prakti- schen Erfahrungen. Und wenn das Geschäft dann in zwei bis drei Jahren richtig abhebt, ist Plus.de wieder von vorneherein mit an der Spitze dabei. Wie schon einmal vor zehn Jahren, als trotz aller Bedenken der Einstieg in den E-Commerce für die Tengelmann Unternehmensgruppe begann. // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011
  • 40. 42 E-Commerce // Suchmaschinenoptimirung für Magento - So funktioniert`s Josef Willkommer Magento bietet bereits standardmäßig jede Menge Konfigurations- und Optimierungsmög- lichkeiten, die Fluch und Segen zugleich darstellen können. Werfen wir daher in der Folge einen Blick auf einige ganz grundlegende Dinge, die man im Vorfeld beachtet sollte, um dafür zu sorgen, dass es mit Google & Co. möglichst problemlos klappt.... I. Grundlegende, technische Optimie- dieses unter System => Konfiguration => Web => rung Suchmaschinenoptimierung. Wenn Sie schon in dieser Maske sind, können Sie – insbesondere wenn Allgemeine Konfiguration Sie keinen Multi-Shop verwenden – auch gleich Auch wenn Magento bereits „Out of the Box“ als unter „URL-Optionen“ „StoreCode zu URLs hinzufü- suchmaschinenoptimiert propagiert wird, dürfte gen“ auf „Nein“ umstellen. jedem Anwender recht schnell klar sein, dass es mit der Installation allein nicht getan sein wird. Es müs- WWW vs non-WWW sen einige grundlegende Dinge berücksichtigt und Unter „Ungesichert” und „Sicher” finden Sie das richtig konfiguriert werden. Zunächst sollten Sie sich Feld „Base URL“, in das Sie die gewünschte Domain das aktuelle Release besorgen und dann „Verwen- eintragen können. Zur Auswahl steht die Version mit de Webserver Rewrites“ auf „Ja“ setzen. Sie finden www und ohne www. Wenn Sie die Einstellungen ändern, erstellen Sie keine Umleitung von der www- Version auf die nicht-www-Version oder umgekehrt. Aber Sie stellen die bevorzugte Version ein. Es ist ratsam, über die htaccess-Datei und mod-rewrite einen 301-redirect zu erstellen. Wenn Sie die htac- cess-Datei bearbeiten, können Sie folgenden Code einfügen, um die index.php auf das Root-Verzeichnis umzuleiten. Ungefähr in Zeile 122: RewriteBase / RewriteCond %{THE_RE- QUEST} ^[A-Z]{3,9} /index.php HTTP/ RewriteRule ^index.php$ http://www. meinedomain.de/ [R=301,L] Wenn sich Ihre Magento-Installation nicht im Root- Verzeichnis befindet, sondern in einem Unterver- zeichnis http://www.meinedomain.de/magento/: Abb.: Screenshot Default Theme // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 41. 43 E-Commerce // Suchmaschinenoptimirung für Magento - So funktioniert`s RewriteBase /magento/ RewriteCond Seiten kontrolliert werden kann. Sobald die CMS- %{THE_REQUEST} ^[A-Z]{3,9} /magento/ Seiten mit Inhalten gefüllt sind, muss eine suchma- index.php HTTP/ schinenfreundliche URL und ein Titel ausgewählt RewriteRule ^index.php$ http://www. werden (unter Berücksichtigung der oben genannten meinedomain.de/magento/ [R=301,L] Hinweise). Im Menüpunkt „Metadaten“ des CMS können Sie eine Beschreibung für jede CMS-Seite Einstellungen für die Überschriften erstellen, mit der diese in den Suchergebnissen an- Standardmäßig wird Magento mit der Überschrift gezeigt werden soll. „Magento Commerce” installiert. Hier empfiehlt es sich, Folgendes im Hinterkopf zu behalten: Tendenziell legen Suchmaschinen einen erhöhten Fokus auf die ersten Wörter im Titel, in der Über- schrift und im Fließtext. Insofern ist es sicherlich kein Nachteil, dies bei der Ausgestaltung bzw. beim Texten dieser Bereiche entsprechend zu berücksich- tigen. Die ersten Wörter werden beim Scannen durch die Suchergebnisse tendenziell auch mehr wahrgenom- men. Stehen Ihre Schlüsselwörter also am Anfang, kann sich dies positiv auf die Klickrate auswirken. Abb.: Screenshot Magento CMS Als erstes sollten Sie den Default-Titel „Magento Commerce” entfernen. Gehen Sie unter System in Zusätzlich besteht die Möglichkeit, unsere altbekann- Konfiguration => Gestaltung => HTML Kopf (Head). ten Meta-Keywords zu hinterlegen. Ob ein Shopbe- Tragen Sie dort einen guten und beschreibenden treiber diese verwenden möchte, bleibt jedem selbst Titel für Ihre Website ein. Denn dieser Titel wird für überlassen. Im Zweifelsfalle sollten die Keywords verschiedene statische Seiten verwendet, die kei- jedoch weggelassen werden. Von der Meta-De- nen eigenen Titel besitzen, z. B. Suchbegriffe und scription sollte allerdings schon Gebrauch gemacht Sitemap. Wie bereits erwähnt, ist es hier sicherlich werden, da sie eine wichtige Aufgabe überneh- kein Nachteil, Ihre Haupt-Keywords im Hinterkopf zu men soll: Die Benutzer dazu zu bewegen, die Seite behalten. anzuklicken. Also muss die Beschreibung darüber informieren, was auf der Seite zu finden ist und die Wenn Ihr Store-Name in allen Seitentiteln erscheinen Aufmerksamkeit darauf lenken. Eine gute Beschrei- soll, also auch auf Produkt- und Kategorie-Seiten, bung ist also immer seitenindividuell und idealerwei- dann müssen Sie ihn in das Feld „Title Suffix" eintra- se von Hand geschrieben. Wer darüber nachdenkt, gen. Aber aus den oben genannten Gründen ist es das Meta-Tag „Description“ generieren zu lassen, besser, das Feld leer zu lassen. Sie sollten auch die kann das auch gleich sein lassen und es den Such- Felder „Standardbeschreibung“ und „Standardkey- maschinen überlassen, das Snippet zu generieren… words“ leer lassen. In einer Testumgebung können Sie im Feld „Standardrobots“ „NOINDEX, NOFOL- Optimierung der Kategorie LOW" auswählen. In Produktivumgebungen muss es In Magento kann man den Namen der Kategorie in aber immer „INDEX, FOLLOW" sein. den Pfad der Produkt-URLs einfügen. Aber diese Funktionalität wird nicht besonders gut unterstützt, Statische Seiten denn es wird Duplicate Content erzeugt. Deshalb Magento bietet ein integriertes CMS zur Pflege ist es besser, diese Funktion zu deaktivieren. Das von statischen Seiten. Derartige Seiten eignen sich passiert unter System => Konfiguration => Katalog recht gut, um suchmaschinenrelevanten Content zu =>Suchmaschinen Optimierung. Setzen Sie dort platzieren. Vom integrierten CMS sollte man keine „Verwende Kategoriepfad für Produkt-URLs“ auf Wunder erwarten. Für den Einstieg ist das Ganze „Nein“. jedoch häufig ausreichend. Einer der Vorteile dieser Jetzt ist es Zeit, die Details für die einzelnen Katego- integrierten Lösung liegt darin, dass jeder Aspekt der rien festzulegen. Gehen Sie dazu unter Katalog => // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 42. 44 E-Commerce // Suchmaschinenoptimirung für Magento - So funktioniert`s Kategorien verwalten. Die wichtigsten Felder sind: Produkte optimieren Die Optimierung von Produktseiten ähnelt der von Meta-Beschreibung: Tragen Sie hier eine attraktive Kategorien. Sie können die Meta-Daten für „Default- Beschreibung ein und denken Sie daran, dass die werte“ und für jeden Store View festlegen. Vergessen Benutzer diese Beschreibung auf den Ergebnisseiten Sie nicht, dass der Meta-Titel den kompletten Sei- der Suchmaschinen sehen. tentitel überschreibt, also einschließlich der Kate- Seitentitel: Lassen Sie dieses Feld leer, um den Ka- gorien, aber ohne Titel Präfix/Suffix und nicht nur tegorienamen mit den übergeordneten Kategorien zu den Produktnamen. Achten Sie darauf, dass jede verwenden. Wenn Sie ihn individualisieren, entspricht Produktdetailseite über einen individuellen Titel sowie der Titel dem Input ohne die Eltern-Kategorien. eine einzigartige Meta-Description verfügt. Seitentitel: Bemühen Sie sich um eine kurze URL Ein durchaus interessanter Aspekt in der Magento- mit vielen Schlüsselwörtern. Entfernen Sie Stopwör- Optimierung, der allerdings oft übersehen wird, ter wie „der“, „die“, „für“ usw. Das lässt allerdings liegt in der Behandlung von Bildern. Wenn Sie gute nur gemeinsam für alle Store Views einstellen. Für Alt-Tags für Bilder schreiben und der Bilddatei einen mehrsprachige Stores sollte das Ganze sprachunab- sprechenden Namen geben, kann sich dies positiv hängig sein. auf ihr Ranking auswirken (Google Bildersuche!). Für jeden Storeview können Sie Name, Description, Seitentitel und Meta-Daten festlegen. Für mehrspra- chige Shops ist das wirklich ein tolles Feature. Über das integrierte CMS lassen sich zudem sog. statische Blöcke anlegen, über die wiederum such- maschinenrelevante Inhalte auf Kategorieebene integriert werden können. Abb.: Screenshot Alt Tags II. Optimierung der Magento Templa- tes Optimiertes leeres Template Die Default-Skins von Magento wie „Default Theme", „Blue Skin" und „Modern Theme" machen aus SEO- Die Platzierung dieser Inhalte kann dann über das Sicht keinen guten Job hinsichtlich der Verwendung Template gesteuert werden. Enamora macht dies von Überschriften. Es gibt also jede Menge Verbes- beispielsweise sehr clever in der Randspalte, wo- serungspotenzial. Um das zu vereinfachen, kann auf durch der Inhalt nicht „stört“. ein leeres Magento-SEO-Theme1 zurückgegriffen werden, das auf dem „Magento Blank Theme“ be- ruht und SEO relevante Faktoren berücksichtigt. Es kann unter Magento Connect kostenlos herunterge- laden werden. Überschriften Das Logo ist standardmäßig als <H1> angelegt. Das sollte nur auf der Startseite so sein, auf den anderen Seiten aber nicht mehr als ein <H3>. Das Wichtigste ist, die Überschrift über den Inhalt in ein <H1>-Tag zu packen. Für eine Kategorieseite wäre das der Name der Kategorie, für ein Produkt der des Pro- // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 43. 45 E-Commerce // Suchmaschinenoptimirung für Magento - So funktioniert`s dukts. nur die Dateien, sondern komprimiert und cached Im nächsten Schritt muss die übermäßige Verwen- die Javascript-Dateien und Stylesheets. dung von Überschrifttags bereinigt werden. In den Randspalten sollten keine Überschriften verwendet Bei größeren Shops mit hohem Traffic sollten zwei werden, wenn sich der Text nicht auf den Shop Dinge in die nähere Betrachtung gezogen werden. bezieht, d. h. Schlüsselwörter enthält. Es gibt keinen Neben der kostenlosen Magento Community Edition Grund, „statische“ Titel ohne Schlüsselwörter als steht mit der sog. Enterprise Edition3 eine Highend <H4> anzugeben. Es ist besser, alle <H4>-Tags in Variante von Magento mit erweitertem Funktionsum- ein <div class="head"> zu verwandeln. Danach ist es fang sowie Herstellersupport zur Verfügung. Diese Zeit, die Inhalte zu optimieren. Auf Kategorie-Seiten Version beinhaltet einen Fullpage-Cache, der sich gehört der Produktname in <H3>, der Kategorie- signifikant auf die Performance auswirken kann. Name in <H1>. Auf Produktseiten sollte man den Zusätzlich stehen zwischenzeitlich mehrere Caching- Produktnamen in <H1>-Tags stellen. Lösungen von Drittanbietern zur Verfügung, mit denen Magento Beine gemacht werden kann. Sauberer Code Alle Javascript- und CSS-Anweisungen im Templa- III. Weitere Optimierungsansätze te gehören in eigene Javascript- und CSS-Dateien. Damit bleibt das Template sauber, denn diese An- Duplicate Content weisungen sind nicht gut für die Suchmaschinenop- Wenn Sie die grundlegenden Aufgaben durchge- timierung von Magento. So können die separaten führt haben, dreht sich der Rest eigentlich nur noch Dateien beim ersten Laden gecached werden, und um eine Sache: doppelte Inhalte. Und das nicht zu auch Suchmaschinen müssen sie nicht immer wie- knapp. Für Produkte gibt es nämlich mindestens der herunterladen. folgende URLs mit den gleichen Inhalten: Auf Geschwindigkeit achten domain.de/produkt.html Die Gerüchte gab es ja bereits länger und seit gerau- domain.de/kategorie1/produkt.html mer Zeit wird von Google auch offiziell bestätig: Die domain.de/katalog/produkt/view/id/1/ Geschwindigkeit einer Webseite bzw. eines Shops ist domain.de/katalog/produkt/view/id/1/kategorie/1/ ein Rankingkriterium. In der Praxis bedeutet dies – je schneller, desto besser. Dazu gibt es dann noch Seiten wie beispielsweise die Produktbewertungen, die auch nahezu die glei- Primär gibt es drei Dinge, mit denen die Geschwin- chen Inhalte aufweisen. Ein weiteres Problem stellen digkeit Ihrer Magento-Installation beschleunigt wer- die Kategorien dar, da viele doppelte Inhalte durch den kann: die Layered Navigation und die Sortiermöglichkeiten entstehen. Im schlechtesten Fall gibt es also für ein 1. Sauberer Quellcode ohne viel Datenmüll und mit Produkt vier oder noch mehr Seiten bzw. Duplikate. zusammengefassten, komprimierten Javascript- Dateien und Stylesheets Dieser Umstand kann dadurch in den Griff bekom- 2. Aktiviertes Caching. Gehen Sie unter System men werden, indem Suchmaschinenspidern der =>Cache Management und aktivieren Sie alle Zugriff zwar grundsätzlich erlaubt, das Indizieren Caching Features, d. h. setzen Sie in alle Käst- bzw. Weiterverfolgen bestimmter Bereiche und Links chen unter „Cache Control“ ein Häkchen. aber verboten wird. Für derartige Konfiguration 3. Die Bedeutung eines guten Hosters und der stehen mittlerweile unterschiedliche SEO-Extensions Server-Konfiguration. Mit einigen MySQL-Kniffen zur Verfügung, die eine umfangreiche und recht und dem PHP opcode Cache lässt sich die Ge- komfortable Anpassung über das Magento Backend schwindigkeit von Magento sehr stark steigern. ermöglichen. Als eine mögliche Option kann hier auf die SEO-Suite Enterprise4 Extension verwiesen Das Default-Template umfasst sechs verschiedene werden. Mit diesem Modul kann beispielsweise unter Stylesheets. Sie können die Inhalte dieser Styles- anderem das leidige Thema der Layered Navigati- heets in ein neues einfügen. Eine Ausnahme bildet on und die sich damit ergebenden Duplikate gelöst nur die print.css. Sie können auch das Fooman werden. Darüber hinaus erlaubt die Extension die Speedster Modul2 verwenden. Es kombiniert nicht komfortable Konfiguration diverser, SEO relevanter // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 44. 46 E-Commerce // Suchmaschinenoptimirung für Magento - So funktioniert`s Parameter vorzunehmen. In der Praxis können diese semantischen Daten dazu verwendet werden, in den Suchergebnissen XML-Sitemaps auf Produktebene diverse Zusatzinformationen XML-Sitemaps sind eine einfache Möglichkeit, den einzublenden. Dadurch kann mehr Aufmerksamkeit Suchmaschinen mitzuteilen, wo sich Ihre Inhalte innerhalb der Suchergebnisliste erzielt und die Klick- befinden. Dadurch wird zwar die Position in den rate um bis zu 30% (!!!) erhöht werden. Suchergebnissen nicht direkt verbessert, es kann aber dazu beitragen, dass die Seiten schneller und FAZIT tiefer indiziert werden. Eine XML-Sitemap kann unter Mit Magento wird dem Shopbetreiber ein sehr mäch- Katalog =>Google Sitemap und „Sitemap hinzufü- tiges Werkzeug an die Hand gegeben, das bereits gen“ erzeugt werden. Wählen Sie einen Dateinamen, standardmäßig sehr viele Konfigurations- und Op- Pfad und Store View aus und drücken Sie dann den timierungsmöglichkeiten erlaubt. In der Praxis kann Button „Save & Generate“. sich dies jedoch sehr schnell sowohl als Fluch als auch Segen herausstellen. Ergänzen Sie dann Ihre robots.txt um folgenden Code, damit die Suchmaschinen Ihre sitemap.xml- Wenn Sie die aufgezeigten Punkte berücksichtigen Datei finden: und – ganz wichtig - „etwas“ Arbeit in eigene Inhalte, sprich eigene Produktbeschreibungen sowie weitere Sitemap: /sitemap.xml Mehrwerte stecken, wird sich dieser Aufwand mit- tel- und langfristig mit recht hoher Wahrscheinlichkeit Wenn sich Ihre Produktpalette ändert, müssen Sie in einem deutlich verbesserten Ranking und mehr die XML-Sitemaps neu erstellen. Am besten automa- Umsatz niederschlagen. tisieren Sie das mit einem Cron-Job. Wie das funk- tioniert wird im offiziellen Magento Wiki5 ausführlich Eines sollte man bei der Optimierung eines Magento- beschrieben. Shops jedoch immer berücksichtigen. Die Onpage- Optimierung ist nur ein Teil der Arbeit, ohne vernünf- GoodRelations tige und nachhaltige Offpage-Optimierung wird das Bei Goodrelations handelt es sich um ein standar- Ranking – insbesondere bei wettbewerbsstärkeren disiertes Vokabular, für Produkt-, Preis und Unter- Keywords – alleine mit diesen Onpage-Maßnahmen nehmensdaten, welches in existierende Websites jedoch nicht den erhofften Erfolg versprechen. Wie eingebunden werden kann und deren semantische heißt es doch auch hier so schön: „Ohne Fleiß, kein Interpretation ermöglicht. Dies erhöht die Sichtbar- Preis!“ strukturierten und von Maschinen interpretier- keit und Ranking dieser Daten in Suchmaschinen, baren Daten. Empfehlungssystemen und neuartigen Applikationen. GoodRelations wurde von Prof. Dr. Martin Hepp an der Universität der Bundeswehr in München entwi- INFO ckelt und wird zwischenzeitlich von Google inzwi- 1. http://www.magentocommerce.com/magento-con- schen offiziell für sog. Rich Snippets empfohlen. nect/Yoast/extension/974/yoast-blank-seo-theme 2. http://www.magentocommerce.com/magento-con- Für Magento ist mittlerweile eine kostenlose Extensi- nect/FOOMAN/extension/457/fooman-speedster on namens Msemantic erhältlich, die es ermöglicht, Produkte aus dem Magento-Shop mit semantischem 3. http://www.magentocommerce.com/product/ Markup zu versehen, welche von Google (Rich Snip- enterprise-edition pets) und Yahoo (Search Monkey) ausgewertet wer- 4. http://www.mageworx.com/seo-suite-enterprise- den. Produkte werden dadurch Teil der sog. Open magento-extension.html Linked Data. Hierunter versteht man ein weltweit verknüpftes Netz an frei zugänglichen, einheitlichen 5. http://www.magentocommerce.com/wiki/1_-_ins- tallation_and_configuration/how_to_setup_a_cron_ Abb.: Screenshots Goodrelations // Das kostenlose eMagazin | Ausgabe #7 | Juni 2011 www.estrategy-magazin.de
  • 45. WEBHOSTING · SCHULUNGEN · SUPPORT Schulungen Entwicklung dynamischer Webseiten und Onlineshops Suchen Sie einen geeigneten Einstieg in aktuelle Webanwendungen wie Content Management Systeme und Shoplösungen? Egal ob Redakteur, Entwickler oder Shopbetreiber – im umfassenden Schulungsprogramm von Mittwald CM Service finden Sie genau den Kurs, der zu Ihnen passt! In kleinen Gruppen von 4 bis 12 Personen erhalten Sie die bestmögliche Unterstützung für die Realisierung Ihrer Webprojekte. TYPO3-Redakteurschulung Magento-Intensivschulung Montag, 09.05.2011, Berlin Do, 19.05.2011 - Fr, 20.05.2011, Berlin Montag, 14.06.2011, Espelkamp Do, 20.06.2011 - Fr, 21.06.2011, Espelkamp TYPO3-Einführungsschulung Joomla!-Intensivschulung Dienstag, 03.05.2011, Berlin Mo, 16.05.2011 - Di, 17.05.2011, Berlin Dienstag, 07.06.2011, Espelkamp TYPO3-Intensivschulung Individualschulungen Mi, 30.05.2011 - Fr, 01.06.2011, Berlin Mi, 08.06.2011 - Fr, 10.06.2011, Espelkamp Wünschen Sie einen anderen Schulungs- termin oder Veranstaltungsort? TYPO3-Extensionprogrammierung Unsere Dozenten schulen Sie vor Ort individuell und Mi, 11.05.2011 - Fr, 13.05.2011, Berlin kompetent hinsichtlich Ihrer Umsetzungsvorhaben. Die Schulungsinhalte sind frei wählbar und können Mi, 15.06.2011 - Fr, 17.06.2011, Berlin so optimal auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Unser Schulungsteam berät Sie kostenlos und HTML- & CSS-Einführungsschulung unverbindlich zu den Möglichkeiten und Vorteilen Montag, 02.05.2011, Berlin unserer Individualschulungen: Montag, 06.06.2011, Espelkamp 0800 / 440 3000 info@mittwald.de PHP-Einführungsschulung Dienstag, 10.05.2011, BerlinWir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns an.✆ 0800 / 440 3000 oder besuchen Sie uns im Internet: www.mittwald.de