Your SlideShare is downloading. ×
Wertschöpfung im Semantic Business (Willi Schroll, Z_punkt)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Wertschöpfung im Semantic Business (Willi Schroll, Z_punkt)

2,065
views

Published on

Technology Review Konferenz – Geld verdienen im Internet, 19. September 2007, Hamburg

Technology Review Konferenz – Geld verdienen im Internet, 19. September 2007, Hamburg

Published in: Business

0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
2,065
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
31
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Wertschöpfung im Semantic Business Willi Schroll Senior Foresight Consultant Konferenz – Geld verdienen im Internet 19. September 2007, Hamburg, Dorint Sofitel
  • 2. W ! Strategic Trend Research ! Scenario Management ! Innovation & New Business Development ! Foresight Tools and Consulting Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 2
  • 3. Corporate Foresight Strategische Zukunftsforschung Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 3
  • 4. Semantic Business Hype oder Notwendigkeit? Semantic Business Semantic Domain Domain Business Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 4
  • 5. Semantic Web Vision Die Vision eines intelligenteren Web ! Die IT hat die Komplexität unserer Handlungs- und Semantic Wissensräume explodieren lassen Domain ! Die Vision des bedeutungsverstehenden Semantic Web Web (Tim Berners-Lee) M2M soll diese Komplexität reduzieren Standards Ontologies Kontrolle Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 5
  • 6. Semantic User Activity Die Realität semantischer Praxis Emergenz Tagging ! Im Rücken der Semantic Web-Community sind im Folksonomies Semantic Web 2.0 „semantische Praxen“ entstanden Domain U2U ! Crowdsourcing kann erfolgreich einfache Formen „semantischer Intelligenz“ erzeugen Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 6
  • 7. Semantische Koalition Semantische Technologien in Ergänzung Emergenz Tagging ! Technisch simple und Folksonomies Semantic avancierte Mechanismen können ineinandergreifen Domain U2U ! Beide Ansätze benötigen einander sogar, um ihre Semantic Web spezifischen Herausfor- M2M derungen zu bewältigen Standards Ontologies Kontrolle Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 7
  • 8. Semantic Business Value Die Zeit ist reif B2C Semantic Business Viele Schmerzpunkte Semantic Ecommerce Domain Domain der Business IT und des Web Business Business profitieren von Mobile Web Wissensmanagement semantischer Ordnung Corporate Semantics Advertising R&D Customer Support B2B Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 8
  • 9. Wertschöpfung mit Semantik Die Wissensebene wird immer wichtiger ! Semantische Prozeduren können auf allen Ebenen der IT ansetzen ! Die Komplexität der Datenstrukturen und Prozesse ist nur mit der „Verständnisebene“ noch zu beherrschen Quelle: Mills Davis 2006 Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 9
  • 10. Wertschöpfung mit Semantik Der Wert besteht in der Selektionskraft Semantic ! Semantische Daten Service können als eigenständiges Serviceprodukt oder Semantic als Bestandteil von Produkten und Business Services verstanden werden Semantik als ! Ihr Wert besteht in der Komponente Komplexitätsreduktion Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 10
  • 11. Wertschöpfung mit Semantik Finden, Extrahieren, Ordnen, Verdichten … Quelle: Mills Davis 2005 Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 11
  • 12. Semantic Business Eine liberale Definition Semantic Business heisst: Bei der Wertschöpfung sind Prozeduren beteiligt, Semantic die wesentlich die Entdeckung, Extraktion, Ordnung, Konsolidierung, Business Bereitstellung, Nutzung, Bewertung, Transaktion ... semantischer Strukturen betreffen Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 12
  • 13. Semantik optimiert Prozesse Nachfragepotenziale für das Smart Web Search Cognition Targetting ! „Semantics inside“ bedeutet Effizienz- Semantic steigerung und Beschleunigung Connection Profiling Value ! Der Wert von seman- Effects tischer Information in B2B wie B2C bemisst sich Navigation nach den Kosteneffekten Matching Visuali- sation Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 13
  • 14. Der zentrale Treiber Komplexitäts-Overkill ! 2006: 161 ExaBytes digitale Daten (IDC) ! 2010: 500 Mrd. digitale Bilder (IDC) Quelle: Flickr: (nz)dave via webware.com Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 14
  • 15. Komplexitätsexplosion Der Treiber der Nachfrage ! Aufmerksamkeit ist die begrenzte Ressource im Web ! Sekundenbruchteile entscheiden ! Die Nutzererwartung an Kontextintelligenz und Relvanz steigt Quelle: touchgraph.com Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 15
  • 16. Semantic Business Models Platz für Semantic Service Provider? Adv. Semantic Search Search Cognition Targetting Semantic Advertising Semantic Connection Profiling Security Business E-Gov Navigation Matching Visuali- ? sation Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 16
  • 17. Emerging Semantic Market Spezialisten, Enabler, Ontologen Quellen: Mills Davis 2004, semantic-technology.com 2007 Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 17
  • 18. Semantic Eco-System Kontexte und Anschlusstechnologien ! Neue Dienste, Technologien und User Interfaces sind mit zu denken ! Mobile Web, Web 2.0 und Web 3.D sind Ko-Evolutionen mit sehr spezifischen Anwendungskontexten Quellen: swamii.com, iverse.org, microsoft.com, sones.de, weblin.com Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 18
  • 19. Herausforderungen im Umfeld Akzeptanz und Machbarkeit ! Recht und Kultur: Transparenz tangiert Privatsphäre ! Politik: Erleichterung von Überwachung ! Machbarkeit: Dynamik von Wissen und Kultur ! Web: Standards und Mikroformate ! Effizienz: Doppelter Aufwand, um Daten maschinenlesbar zu machen Quelle: ars electronica 2007 Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 19
  • 20. Outlook Semantiktechnologie – Innerer Kern ! Heute agieren ca. 250 Firmen im Markt für Semantiktechnologie ST ! Umsatz 2006: Semantic 2,1 Mrd. USD ! Geschätzter Umsatz 2010: 52,4 Mrd. USD Business (David Mills 2007) ! “Semantic Business” darf nicht verengt werden auf diesen Kernbereich Quelle: Mills Davis 2006 Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 20
  • 21. Outlook Semantic Social Computing Emergenz ! Das erfolgreiche Prinzip Semantic Wikinomics des Crowdsourcing und die Semantiktechnologien Business Push könnten künftig einander fruchtbar durchdringen Kontrolle Willi Schroll Semantic Business Hamburg, 19.09.2007 21
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: schroll@z-punkt.de willi.schroll@googlemail.com

×