Augmented Citizen - C2G im Web 3.0
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Augmented Citizen - C2G im Web 3.0

on

  • 3,379 views

Session at Government 2.0 Camp Berlin, Barcamp – author/speaker Willi Schroll, strategiclabs.de – German presentation – created after the session

Session at Government 2.0 Camp Berlin, Barcamp – author/speaker Willi Schroll, strategiclabs.de – German presentation – created after the session

Statistics

Views

Total Views
3,379
Views on SlideShare
3,164
Embed Views
215

Actions

Likes
1
Downloads
25
Comments
1

7 Embeds 215

http://blog.futurefacts.net 208
http://www.slideshare.net 2
http://www.netvibes.com 1
http://foresightsystem.com 1
http://translate.googleusercontent.com 1
http://www.linkedin.com 1
https://www.linkedin.com 1
More...

Accessibility

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial LicenseCC Attribution-NonCommercial License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Augmented Citizen - C2G im Web 3.0 Augmented Citizen - C2G im Web 3.0 Presentation Transcript

  • Augmented Citizen C2G im Web 3.0 Willi Schroll – strategiclabs.de schroll[at]strategiclabs.de 1
  • Augmented Reality (AR) Hierbei werden computer- generierte Daten genutzt, um damit die Realitätwahrnehmung an der Schnittstelle zu erweitern. Typischerweise werden Daten in eine visuelle Schnittstelle, z.B. ein Display eingeblendet. 2
  • Mobile Augmented Reality (mobAR) Es zeichnet sich ein Trend zu mobilen Anwendungen der AR auf Smartphones ab. Trendsignal: Layar, der „Reality- Browser“ für Android-Handys, wird auf neuen Samsung-Geräten bereits vorinstalliert. 3
  • Mobile Augmented Reality (mobAR) Beispiel TwittARound TwittARound (Fraunhofer IGD) ist ein Reality-Mashup auf dem Apple iPhone. Es basiert auf den Daten von twitter.com. Eingeblendet werden die letzten Kurzmel- dungen von Nutzern aus der Umgebung – sofern diese ihre Geoposition freigege- ben haben. Video: http://www.youtube.com/watch?v=_Vbh7nHalCc 4
  • Mobile Augmented Reality (mobAR) Beispiel Layar, der Reality-Browser Video: http://www.youtube.com/watch?v=b64_16K2e08 5
  • Augmented Citizen – Chancen In der Kombination mit Schrift- und Objekt- erkennung, oder mit der zentralen Behörden- Nummer 115 könnte die Schnittstelle Bürger–Verwaltung revolutioniert werden. Komplexe Abrufprozesse von ortsbezogener (kommunaler) Information könnten ersetzt werden. Information kann einfach und in Echtzeit bereitgestellt werden, indem die „Situationsdaten“ den Kontext des Bürgers weitergeben und passende Daten oder Ansprechpartner einblenden. 6
  • Augmented Citizen – Beispiele Augmented C2G – Der Bürger als Akteur FixMyStreet per iPhone Künftig könnte bei der Problem- oder Schadensmeldung der Status eingeblendet werden (neu – gemeldet – veranlasst) http://www.mysociety.org/2008/12/10/fixmystreet-iphone/ Brandenburger Maerker In diesem Sinne auch ausbaufähig zur mobilen Applikation und AR. „Maerker ist der Dienst, mit dem ... Brandenburger ihrer Kommune bei der Aufgabenerfüllung helfen.“ http://maerker.brandenburg.de/ 7
  • Weitere Informationen Public Mind Map zur Barcamp-Sitzung Mind Map: https://www.mindmeister.com/28097938 8
  • Zur Person Willi Schroll Technologieanalyst Strategieberater Corporate Foresight strategiclabs.de, Berlin Networking: https://www.xing.com/profile/Willi_Schroll Website: http://strategiclabs.de Kontakt: schroll@strategiclabs.de 9