WAC Haustechnik Seminar
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

WAC Haustechnik Seminar

on

  • 927 views

Die kontrollierte Wohnungslüftung in ihren Prinzipien erklärt und erläutert, für Handwerker, Bauherrn und Architekten.

Die kontrollierte Wohnungslüftung in ihren Prinzipien erklärt und erläutert, für Handwerker, Bauherrn und Architekten.

Statistics

Views

Total Views
927
Slideshare-icon Views on SlideShare
927
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
3
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    WAC Haustechnik Seminar WAC Haustechnik Seminar Presentation Transcript

    • westa air control –wac- Herzlich Willkommen zum Wohnungslüftungsseminar Unsere Themen: ● Grundlagen ● Sanierungskonzepte ● Produktvorstellung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 1
    • Firmenpräsentation© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 2
    • Firmenpräsentation© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 3
    • Prinzipbild westa air control© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 4
    • Lufthygiene • Luftfeuchtigkeit • CO² • VOC • Gerüche • OLF© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 5
    • Lufthygiene© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 6
    • Argumente für die KWL 1. Komfort 2. Gesundheit 3. Bauphysikalische Aspekte 4. Sicherheit 5. Lärmschutz 6. Energieeinsparung 7. Ökologische Verantwortung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 7
    • Rechtlicher Rahmen • Energieeinsparverordung EnEV 2009 -Vorgaben zum Primäreinergiebedarf ● Erneuerbare Energien Wärmegesetz – EEWärmeG seit 01.01.2009 -verpflichtet den Einsatz erneuerbaren Energie • DIN 1946-6 -dient als Nachweis und Erstellung eines Lüftungskonzeptes© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 8
    • Wesentliche Inhalte der DIN 1946-6 • Feststellung für die Notwendigkeit einer lüftungstechnischen Maßnahme. • Auswahl eines Lüftungssystem nach Wahl des Planers und Investors • Berechnung der Luftvolumenströme • Dokumentation und Kennzeichnung von Wohnungslüftungssysteme • Inbetriebnahme und Übergabe© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 9
    • Notwendigkeit einer Wohnungslüftung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 10
    • „blower door“ Messung nach DIN EN 13829 Grenzwert bei 50 Pa nach DIN 1946-6: -Kategorie A = 1,0 h-1 -Kategorie B = 1,5 h-1 -Kategorie C = 2,0 h-1 Das entspricht einem Luftwechsel bei 4 Pa: -Gebäude mit RLT = 0,1-0,15 h-1 -Gebäude ohne RLT = 0,2-0,3 h-1© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 11
    • Winddaten für die Ermittlung der Infiltration Winddaten • Windgebiet windschwach < 3,3 m/s • Windgebiet windsstark > 3,3 m/s • Windgeschwindigkeiten aus dem statistischen Jahresmittel in 10 m Höhe über Grund • Auskunft vom deutschen Wetterdienst (DWD)© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 12
    • Notwendigkeit einer Wohnungslüftung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 13
    • Systeme der Wohnungslüftung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 14
    • Lüftungssysteme -Freie Lüftung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 15
    • Lüftungssysteme -Abluftsystem© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 16
    • Lüftungssysteme -Zu- und Abluftsystem© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 17
    • Lüfterstufe nach DIN 1946-6 • Lüftung zum Feuchteschutz: -Wärmeschutz hoch (Neubau nach 1995) 0,3 x Nennlüftung -Wärmeschutz gering (alle vor 1995 errichteten Gebäude) 0,4 x Nennlüftung • Reduzierte Lüftung: 0,7 x Nennlüftung • Nennlüftung: • Intensivlüftung: 1,3 x Nennlüftung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 18
    • Zentralgerät 150WAC (50 – 150 m³/h) • Kompakte Bauweise L/B/H 1400 x 547 x 190 mm • Decken- oder die Wandmontage • 86% Wirkungsgrad • Konstantvolumenstrom • G3-Filter© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 19
    • Zentralgerät 150WAC (50 – 150 m³/h) Zubehör: • 100% Bypass • 800 Watt Vorheizregister • UP-Bedienteil „Mini“ • AP-Bedienteil „Komfort“ Geeignet für Nutzereinheiten bis 110 m² Wohnfläche© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 20
    • Zentrales Lüftungsgerät WAC200© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 21
    • Zentrales Lüftungsgerät WAC200© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 22
    • Zentrales Lüftungsgerät WAC300/WAC400© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 23
    • Zentrales Lüftungsgerät WAC300/WAC400© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 24
    • Montage der Bypassklappe© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 25
    • Funktion der Bypassklappe© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 26
    • Kreuzgegenstrom WÜTAußenluft -3,1°C mit Abluft 21,0°C mit75% rel. Feuchte 35% rel. Feuchte Fortluft 4,4°C mit Zuluft 18,1°C mit 78% rel. Feuchte 17% rel. Feuchte© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 27
    • Anlagenschema einer WAC-Anlage© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 28
    • Betrieb von Feuerstätte – KWL -Dunstabzugshaube Drucksensoren: LTM Wodke Brunner Huber P /N EW T Te m pe raturs en s o r 1 2 D ruc k s en s o r (> 4 P a U n terdru c k )© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 29
    • Rohrsystem aus Metall© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 30
    • Rohrsystem aus Kunststoff© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 31
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 32
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 33
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 34
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 35
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 36
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 37
    • Bauträgerpaket© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 38
    • 23-25 Konstruktionshöhe FB - OG O b e r b e la g 1 0 m m Z e m e n t e s t r ic h 4 5 m m R a n d d ä m m s t r e if e n T r it t s c h a ll P S T 2 3 / 2 0 m m 140 m m Q u a d r o f ix - / f le x S y s te m h ö h e 6 0 m m A k u s tis c h e E n tk o p p lu n g 5 m m© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 39
    • Einbaubeispiele© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 40
    • Trassenführung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 41
    • Schallschutz • Mineralfaserfrei DIN 4109: 30 dB(A) für Wohnräume • Flache Bauform • Flexibel in der Anwendung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 42
    • Sanierungskonzepte Triflex Slimflex HZ-Steigstrangprofil© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 43
    • Triflex Triflex WAC-Sanierung • Formschönes Dreiecksrohr aus EPS Material für eine dekorativen Lüftungsinstallation • Die Montage erfolgt in der oberen Raumecke • Leichte Installation durch unkompliziertes Verkleben • Besonders geeignet zum nachträglichen Einbau • Die Kanäle können mit Tapete oder Farbe optisch angeglichen werden© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 44
    • Triflex© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 45
    • Slimflex Slimflex WAC-Sanierung • Leichte Installation durch unkomliziertes Anbringen hinter Verkleidungen • Besonders geeignet für Sanierungen bzw. zum nachträglichen Einbau • Ultraflache Aluminium – Flachkanäle 133 x 19 mm hydraulischer D. 34 mm • Die benötigte Abhängung ist nur 30 mm© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 46
    • HZ-Steigstrangprofil WAC-Sanierung mit HZ-Steigstranprofil STPL75-150 + Befestigungsschelle BFK L 75-150 • Nur wenige zusätzlich benötigte Bauteile: Umlenkstück + Designblende • Umlenkstück Anschluss Quadro System 100 • Das HZ-Steigstrangprofil haben viele Großhändler am Lager. • Teilnahme am ständig wachsenden Sanierungsmarkt. • Schablone für den Auschnitt des Lüftungsgitter in Vorbereitung© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 47
    • Kombinationen der Sanierungskonzepte© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 48
    • Luftauslass für Wand und Boden© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 49
    • WAC Designluftdurchlass • Ein Grundelement mit Anschluss DN 125. • Mit Drossel zur optimalen Luftmengeneinstellung. • Für die Anlagenreinigung ohne Verstellen herausnehmbar. • Mit G2 Filter auch für Abluft einsetzbar. • Zur Nachrüstung vorhandener Abluftventile DN 125.© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 50
    • Beispiele der neuen Luftauslässe© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 51
    • Außen- und Fortluftdurchlass© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 52
    • WAC ? ? ? Haben Sie noch Fragen?© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 53
    • WAC Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit© Westaflexwerk GmbH – Frank Stukemeier 54