Your SlideShare is downloading. ×
Weihnachten didactisation nh_20.11.2010
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Weihnachten didactisation nh_20.11.2010

1,058
views

Published on


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,058
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
33
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Weihnachten : Konsumterror gegen Sozialengagement (Proposition didactique de Nils Haldenwang, 2010) 1) Weihnachtsassoziationen a) Was fällt dir beim Wort „Weihnachten“ ein? Nummeriere. b) Macht in der Klasse eine Umfrage und erstellt eine Statistik. Was fällt auf? c) Schreib in den Blog der Klasse einen kurzen Kommentar zur Statistik. 2) Weihnachtswünsche Schau dir das Bild an. a) Was wünscht sich das Kind zu Weihnachten? Was bedeutet wohl Weihnachten für dieses Kind? b) Wie reagiert der Weihnachtsmann darauf? Was sagt er vielleicht? Quelle: www.nichtlustig.de ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- c) Hast du richtig getippt? Was meint wohl der Weihnachtsmann damit (Gib Beispiele) ? Was hältst du davon? d) Schreib deinen eigenen Wunschzettel. http://www.weihnachtskind.de/weihnachtswunsch.html … Palier 1 (5ème ) Palier 2 Palier 1 (5ème ) Palier 2 Tipp : prévoir des notes lexicales pour le palier 1
  • 2. 3) Forum: „Weihnachten“ Gruppe A: a) Lies folgende Beiträge und informiere Gruppe B. 6.11.2010, 19.38 Mein Name ist Marga, ich lebe mit meinem Mann und meinen 3 Kindern in Nürnberg. Weihnachten ist für mich definitiv ein gemütliches Familienfest. Tradition ist für mich sehr wichtig. In der Adventszeit mag ich ganz besonders mit meinen Kindern Plätzchen backen und basteln. Für mich gehören Adventskranz und Adventskalender einfach dazu. An Heilig Abend haben wir immer Familienbesuch. Da freue ich mich, Tanten, Onkel und Cousins wieder zu sehen. 7.11.2010, 18.26 Ich finde es toll, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Die Stimmung dort gefällt mir. Meine Mutter bastelt jedes Jahr einen Adventskranz, und jeden Sonntag vor Weihnachten zünden wir eine Kerze an. Am Heiligen Abend gegen 18 Uhr spielt meine Schwester Klavier, mein Vater Geige, und wir singen. Danach gibt es ein typisches Weihnachtsessen: Gans mit Knödeln und Rotkohl. Nach dem Essen öffnen wir die Geschenke. Aber für mich hätte Weihnachten keinen Sinn, wenn wir da nicht unseren Mitmenschen helfen würden. Deswegen sind mein Bruder und ich Sternsinger und sammeln Geld für arme Kinder. b) Hör dir die Informationen von der Gruppe B an und mach dir Notizen. Person D Person E Person F Allgemeine Informationen über die Person Was assoziiert sie mit Weihnachten? Was findet sie schön an Weihnachten? Was findet sie nicht so schön? Wie feiert sie Weihnachten? Was macht sie noch? (Solidaritätsaktion...) c) Schreib deinen eigenen Beitrag oder erstelle einen Fotoroman / einen Comic, um deinem Partner zu zeigen, wie du Weihnachten feierst. (Siehe Tutorial). 6.11.2010, 18.29 Hallo, ich bin Martin, 13 Jahre alt. Weihnachten ist für mich eher traurig, seit meine Eltern nicht mehr zusammen sind. Aber wir haben einen Kompromiss gefunden. Am Heiligen Abend und am ersten Weihnachtstag feiere ich mit meiner Mama in Hamburg, und am zweiten Weihnachtstag bin ich bei meinem Vater. Das Positive daran ist, dass ich mehr Geschenke bekomme. A B C Palier 1 (5ème ) Palier 2 Tipp : prévoir des activités lexicales préliminaires pour le palier 1
  • 3. 3) Forum: „Weihnachten“ Gruppe B: a) Lies folgende Beiträge und informiere Gruppe A. 8.11.2010, 10.51 Ich heiße Erkan und wohne in Berlin Neukölln. Meine Familie kommt aus der Türkei. So haben wir früher nie Weihnachten gefeiert, bis meine Schwester einmal einen Weihnachtsbaum gekauft hat. Das war echt super, ihn zu dekorieren. Seitdem bekommen wir auch von unseren Eltern Geschenke. Schließlich muss man kein Christ sein, um Weihnachten zu feiern. Wir genießen die Weihnachtszeit, bleiben aber Muslime. 8.11.2010, 23.09 Mein Name ist Manfred Baumann. Ich wohne, seit meine Frau weg ist, allein in München. Weihnachten finde ich total doof! Mich nerven Weihnachtslieder, Traditionen und der ganze Krams... Früher haben wir immer in der Familie meiner Frau gefeiert, und jedes Jahr war es dasselbe Theater. Fest der Liebe von wegen! Wir haben kein einziges Mal nicht gestritten! Jetzt bleibe ich am liebsten zu Hause und gucke mir einen guten Film auf DVD an. 8.11.2010, 23.09 Weihnachten finde ich immer schön, wenn auch das Fest der Liebe mittlerweile zum Fest des Kommerzes geworden ist. Das ist natürlich schade, dass es immer mehr ums Geld geht. Aber die weihnachtliche Atmosphäre verzaubert mich mit 41 Jahren immer noch. Außerdem gibt es immer Leute, die sich für ihre Mitmenschen engagieren und bei Solidaritätsaktionen mitmachen. Ich spende jedes Jahr für Kinder in Not. b) Hör dir die Informationen von der Gruppe A und mach dir Notizen. Person A Person B Person C Allgemeine Informationen über die Person Was assoziiert sie mit Weihnachten? Was findet sie schön an Weihnachten? Was findet sie nicht so schön? Wie feiert sie Weihnachten? Was macht sie noch? (Solidaritätsaktion...) c) Schreib deinen eigenen Beitrag oder erstelle einen Fotoroman / einen Comic, um deinem Partner zu zeigen, wie du Weihnachten feierst. (Siehe Tutorial). D E F
  • 4. 4) Sternsingertag Schau dir das Video an. http://www.youtube.com/watch?v=-xPMgKW7hME a) Was machen die Sternsinger? Assoziiere. • Sie singen Lieder und sammeln Geld für Not leidende Kinder. • Sie sind in den Straßen unterwegs und gehen von Haus zu Haus. • An die Haustüren schreiben sie mit Kreide die traditionnelle Segensbitte* mit der jeweiligen Jahreszahl. • Sie verkleiden sich als die Heiligen Drei Könige (Caspar, Melchior und Balthasar). * „Christus mansionem benedicat“ (C+M+B) = „Christus segne dieses Haus“ b) Warum machen sie das? Frag Gruppe B. Gruppe A : Es ist wichtig, zu den Menschen zu gehen und ihnen den Segen zu bringen. Ich teile gern mit anderen Kindern. A B C D Palier 1 (5ème ) Palier 2 Palier 1 (5ème ) Palier 2
  • 5. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- b) Warum machen sie das? Frag Gruppe A. Gruppe B : Es macht Spaß. Ich finde es schön, von Tür zu Tür zu gehen. So helfe ich Kindern, die halt sehr arm sind.
  • 6. c) Was machen die Sternsinger mit dem Geld? Erstelle ein Plakat, um die Leute zu informieren. Schreib zu jedem Bild einen kurzen Text, um die verschiedenen Projekte zu präsentieren. Sternsingertag: Kinder ................. Kindern Sternsinger unterwegs für Kinder in Not Was? Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Vom 27. Dezember bis zum 6. Januar ........................................................................................ ....................................................................................................................................... ....................................................................................................................................... ....................................................................................................................................... ....................................................................................................................................... Wozu? Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion rund 2.400 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa finanziert werden. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. ................................................................. Palier 2
  • 7. 5) Nikolausfeier im Seniorenheim [Illustration « Gute Fahrt 2ème année » p.40, Nathan] a) Bechreibe das Bild. (Wann? Wo? Wer? Was? Reaktionen?) Was können die Jugendlichen noch machen? [introduire éventuellement un chant de Noël / une recette de Plätzchen…] b) Du machst eine Reportage über die Aktion. Interviewe ein paar Senioren und ein paar Jugendliche. oder c) Schreib einen Artikel für die Schülerzeitung / Erstelle einen Flyer, um deine Schulkameraden über die Aktion zu informieren. 6) Weihnachten im Schuhkarton a) Schau dir den Werbespot an (→ 1’41). Wofür wird wohl geworben? http://www.youtube.com/watch?v=biBcPxTTHaA&feature=related eine Fluggesellschaft eine Weihnachtsmann-Hotline eine Paketlieferungsfirma eine Solidaritätsaktion eine Reiseangentur einen Spielzeugladen b) Schau dir den Werbespot bis zum Ende an. Hast du richtig getippt? ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- c) Worin besteht die Aktion? - Ergänze folgenden Artikel für eine Werbekampagne. Viele Kinder im Ausland, z.B. in .................................. leiden an Armut und bekommen an .............................. keine Geschenke. Das kannst du ändern! Mit "Weihnachten im Schuhkarton" kannst du ihnen ganz einfach Freude und ................................ schenken: Füll einfach einen ............................. mit neuen ........................... und .......................... ihn bis zum 15. November zu einer Abgabestelle in deiner Nähe. - Du versuchst, einen Schulkameraden zu überreden, bei der Aktion mitzumachen. Spielt einen Dialog zu zweit. (Erkläre ihm, worum es geht und finde Argumente) Palier 1 (5ème ) Palier 2 Palier 2
  • 8. d) Mach mit! Erstelle eine Diashow, in der du erklärst, wie man einen Schuhkarton packen soll. Bereite für jedes Bild einen Kommentar vor. A B C D E F G H I J K L M N O Brauchst du Hilfe? Assoziere jede Verbalgruppe mit einem Bild. ...... die Altersgruppe wählen – ...... das Geschenk zur nächsten Abgabestelle bringen - ...... eine kurze Nachricht an das Kind mit deinem Foto beilegen -...... für nähere Informationen die Internetseite besuchen - ...... an nützliche Geschenke denken -...... keine gefährlichen Sachen kaufen - ...... das Schuhkartongeschenk verschließen und ein Etikett mit der Altersangabe drauf kleben - ...... an eine Spende zur Deckung der Kosten denken - ...... den Schuhkarton mit buntem Geschenkpapier bekleben - ...... auf Kriegsspielzeuge verzichten - ...... einen mittelgroßen Schuhkarton nehmen - ...... die entsprechenden Geschenke einkaufen
  • 9. 7) Erstelle einen Weihnachtstest für deine Facebook-Seite, um die deutschen Partner besser kennen zu lernen. → Der Test soll 4 Profile ergeben: 1. der Weihnachtshasser – 2. der Geschenke-Sammler - 3. der Familienmensch – 4. der Nächstenliebhaber Beispiel: Frage 1 Welches Bild spricht dich am meisten an? Quelle: www.hannes-comics.de Quelle: www.dogeplan21.de Quelle: affiche du salon des solidarités 2007 Quelle: „Eine Tüte voll Weihnachten. Für Weihnachtshasser“, Thorsten Saleina Frage 2 ...........................................................................................................? A das letzte iPhone B Frieden auf der Welt C gar nichts! D einen schönen Skiurlaub mit meiner Familie Frage 3 Was machst du am liebsten in der Adventszeit? A.............................................. B.............................................. C............................................. D.............................................. Frage 4 Was ist dein Lieblingfilm? ... A B C D Palier 1 (5ème ) Palier 2 Tipp : prévoir des aides pour le palier 1. Exemple : fournir tantôt les éléments de réponses et faire formuler la question / donner la question et faire trouver des réponses correspondant à chaque profil.