Disruptive Technologies & Innovation Foresight Minds 2014 Post Event Report

347
-1

Published on

Im Rahmen der DTIM 2014 stellten 18 Industrieunternehmen Praxisbeispiele zu Trends und technologischer Zukunftsforschung, Strategien und Prozesse und effektives Innovations-management rund um die Früherkennung disruptiver Technologien und Integration radikaler Entwicklungen vor.

Mehr als 150 Teilnehmer haben die Konferenz aktiv genutzt, um über aktuelle Herausforderungen, neue Ansätze und Entwicklungen zu diskutieren. Unsere Sessions, wie World Cafés oder Challenge Your Peers Roundtables, boten eine interaktive Plattform, um das Netzwerk zu erweitern und eigene Fragestellungen aus dem Unternehmen zu erörtern und beantwortet zu wissen.

Published in: Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
347
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Disruptive Technologies & Innovation Foresight Minds 2014 Post Event Report

  1. 1. Join in 2015! http://innovation-minds2014.we-conect.com 2014 Innovation Foresight Minds 2013 TOP SPRECHER 2014 BUSINESS PARTNER Berlin 2014 POST EVENT REPORT 24. – 25. Februar 2014 150+ Teilnehmer 18+ Case Studies & Sprecher Trend & Technology Foresight | Trendbasierte Business Model Innovation & Business Model Design | Strategien und Prozesse zur Realisierung neuer Wachstumstechnologien | Integration disruptiver Technologien | Effektives Innovationsmanagement  Technology Foresight & Antizipation von Technologiesprüngen: Von Trends zu neuen Märkten  Absorptive Capacity und Ambidexterity: Schlüsselfaktoren zur Verbesserung der Adaptations- und Innovationsfähigkeit  Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von disruptiven Technologien  Etablierung eines zukunftsfähigen Innovations- und Technologiemanagements  Trendbasierte Business Model Innovation & Business Model Design Im Rahmen der DTIM 2014 stellten 18 Industrieunternehmen Praxisbeispiele zu Trends und technologischer Zukunftsforschung, Strategien und Prozesse und effektives Innovations- management rund um die Früherkennung disruptiver Technologien und Integration radikaler Entwicklungen vor. Mehr als 150 Teilnehmer haben die Konferenz aktiv genutzt, um über aktuelle Herausforderungen, neue Ansätze und Entwicklungen zu diskutieren. Unsere Sessions, wie World Cafés oder Challenge Your Peers Roundtables, boten eine interaktive Plattform, um das Netzwerk zu erweitern und eigene Fragestellungen aus dem Unternehmen zu erörtern und beantwortet zu wissen. DTIM 2014 KERNTHEMEN DER
  2. 2. Die World Café Themen im Überblick:  Front End Innovation – Prozesse und Strukturen anforderungsgerecht gestalten  Globale Product Development Management Benchmark Study 2013  Business Model Innovation – Open Innovation 2.0  Mit Zukunftsszenarien zu Strategien, Geschäftsmodellen und Innovationen  Absorptive Capacity- Schlüsselkompetenz zur Erhaltung der Innovationsfähigkeit und zur Bewältigung disruptiven Wandels  Anleitung zur Vermeidung von Innovation  Ambidexterity in practice – How an innovative climate, utilizing explorative and exploitative settings can be managed and what levers can be used In der Challenge Your Peers Session wurden 6 verschiedene Thementische angeboten, an denen die Teilnehmer zu Diskussionen eingeladen wurden. Auf der Disruptive Technologies & Innovation Foresight Minds 2014 kristallisierten sich sechs Schwerpunkte heraus:  Entwicklungsorganisation zwischen Inkrementeller Verbesserung und disruptiver Innovation  Strategische Optionen im Umgang mit disruptiven Technologien  Effektive Organisation und Integration des Technologiemanagements  Erfolgsfaktoren für die Umsetzung disruptiver Technologien  Bedingungen und Strategien für die Vermarktung neuartiger Technologien  Neue Methoden im Technologie und Trendscouting http://innovation-minds2014.we-conect.com INNOVATIV-INTERAKTIVE SESSIONS Am Vorabend des ersten Konferenztages ermöglichte die Icebreaker Session ein erstes informatives Kennenlernen und Networking in entspannter Atmosphäre. An 4 Tischen wurden zunächst kurze Impulsvorträge präsentiert, auf die sich die Teilnehmer anschließend in einer angeregten Diskussion beziehen konnten. Teilnehmer der DTIM 2014 EINBLICKE & EINDRÜCKE 2014
  3. 3. ► ZUGANG ZUM MEDIA CENTER HERAUSRAGENDE SPRECHER & PRÄSENTATIONEN WORLD CAFÈ · Thomas Andrae, 3M Thomas Andrae diskutierte im World Café Open Innovation 2.0 und die gezielte Entwicklung neuer Geschäftsmodelle: Vom Zufall zur strategischen Routine, Corporate Venturing als Schlüssel zu strategischer Unternehmenskooperation und die Definition neuer Geschäftsfelder auf Basis innovativer Start-up Ideen. CASE STUDY · Dr. Kai Grassie, Giesecke & Devrient GmbH Dr. Kai Grassie hielt einen Vortrag über Innovation im Umfeld disruptiver Technologien am Beispiel mobiler Sicherheit und ging auf die Themen Complex Ecosystems, Technologieinnovation, Business Model Innovation und von Smardcards zu Mobile Security ein. CASE STUDY · Dr. Georg Oenbrink, Evonik Industries AG Dr. Georg Oenbrink präsentierte zukunftsfähiges Innovationsmanagement und die Ansätze, Methoden und Erfahrungen bei Evonik Industries. Dabei fokussierte er die Themen Open Innovation, Technology Scouting und Industrielle Entwicklungskooperationen sowie Crowd- sourcing und Social Media based Innovation Der Evonik Call for Research Proposals spiegelte die Erfahrungen und Resultate aus dem eigenen Wissenspool des Unternehmens wider. 2014 PREMIER DTIM EUROPE 13. – 14. Oktober 2014 in Berlin Disruptive Technologies & Innovation Foresight Minds 2014 ► INTERNATIONAL CASE STUDY · Dr. Paolo Bavaj, Henkel AG & Co. KGaA Dr. Paolo Bavaj analysierte das Thema ‘Trend-based Innovation through Foresight Management and Scouting’ und setzte sich mit dem Aufbau einer ‘New Business Development’ Gruppe für Breakthrough Innovationen und Foresight Management auf Basis relevanter Mega-Trends auseinander. CHALLENGE YOUR PEERS · Dr. Arndt Schlosser, Wacker Chemie AG Dr. Arndt Schlosser diskutierte mit den Teilnehmern an seinem Challenge Your Peers Roundtable die Erfolgsfaktoren für die Umsetzung disruptiver Technologien, um neue Ansätze und Lösungen zu inspirieren.
  4. 4. CiMi.CON Evolution 2014 Smart Variant.con 2014 Berlin, 16. – 17. Juni 2014 From Competitive & Market Intelligence to CI & MI 3.0 http://competitive-intelligence.we-conect.com Berlin, 23. – 24. Juni 2014 Effizientes Handling der Variantenvielfalt und Produktkomplexität mit einem durchgängigen und integrierten Produktentwicklungs- und Engineeringprozess http://variantenmanagement2014.we-conect.com Smart Remote Services 2014 Smart Automotive Variant.con Berlin, 29. – 30. September 2014 Globale Servicestrukturen & Plattform Management, Predictive Maintenance & Sensorik, Data & IT-Security, Vernetzte Produktion & Industrie 4.0 http://remote-services2014.we-conect.com Berlin, 20. – 21. November 2014 Variant & Complexity Management, Development & Growth, Engineering & Construction, Smart Automotive Variants Planning http://auto-variant-management-2014.we- conect.com KOMMENDE EVENTS 2014 KONTAKT we.CONECT Alexander Sladczyk Sales Director Tel.: +49 (0)30 52 10 70 3 - 55 Email: alexander.sladczyk@we-conect.com Nicole Steuer Marketing Development Manager Tel.: +49 (0)30 52 10 70 3 - 81 Email: nicole.steuer@we-conect.com Patrick Maisch Business Partner Manager Tel.: +49 (0)30 52 10 70 3 - 38 Email: patrick.maisch@we-conect.com we.CONECT Global Leaders GmbH, Gertraudenstraße 10-12, 10178 Berlin / Germany Telefon: +49 (0) 30 52 10 703-0, Telefax: +49 (0) 30 52 10 70 3-30, E-Mail: info@we-conect.com

×