• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Program "Veränderungen Positiv Gestalten" 24 25.4.13
 

Program "Veränderungen Positiv Gestalten" 24 25.4.13

on

  • 208 views

Offene Schulung bei IHK Polen: „Veränderungen in Rezessionszeiten positiv gestalten.”

Offene Schulung bei IHK Polen: „Veränderungen in Rezessionszeiten positiv gestalten.”

Statistics

Views

Total Views
208
Views on SlideShare
194
Embed Views
14

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 14

http://peorg-consult.com 14

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Program "Veränderungen Positiv Gestalten" 24 25.4.13 Program "Veränderungen Positiv Gestalten" 24 25.4.13 Document Transcript

    • * Otto ScharmerSchulung „Veränderungen in Rezessionszeitenpositiv gestalten.”Das Thema Rezession ist in der letzter Zeit sehr stark vertreten in den Medien;besonders in Bezug auf die offentliche und ökonomische Stimmung. Dieses hatAuswirkungen auf das Verhalten der Mitarbeiter im Unternehmen;Entscheidungen, Veränderungen oder sogar neue Verhaltensweise können zurUnsicherheit und Besorgnis führen. Das wiederum beeinflusst die Effektivität desUnternehmens, die Organisationskultur und die Veränderungsprozesse.Ziel dieser Schulung ist nicht nur die Erweiterung der Fähigkeiten, wie man dieVeränderungen positiv steuern kann, sondern wie man neue Techniken zur pro-aktiver und positiver Steuerung des Wandels einsetzen kann. Darüber hinaus legtsie Wert auf die psychologischen Aspekte der Veränderung, zentralenVerhaltensweisen der Führungskräfte, positive Motivation zur Veränderung undSelbst-Reflexion des eigenen Verhaltens in Veränderung.Das Training basiert auf verschiedenen Theorien und Forschung auf dem Gebietdes Change Managements (von der Positiven Psychologie bis zu Forschung D.Rowland). Dabei werden sie kritisch diskutiert in Hinblick auf die möglichenAnsatzgebiete und Erfahrungen in dynamischen Arbeitsumfeld. Auch die Rolle derFührung als Katalisators in Veränderung wird vertieft.Die Inhalte des Trainings werden um die Erfahrungen des Trainers mitVeränderungsprozessen erweitert.Schulungsprogramm:1. Tag: Die Rezession und die psychologischen Folgen im Alltag: Individuelle „Bewältigungstrategien” im Unternehmen. Typologie. Rolle der Positiven Psychologie in Zeiten der Rezession. Oder: Wiekann ich positiv die Verhaltensmuster von meinen Kollegen undMitarbeietrn beeinflussen? Beispiele. Methodologie. Kultureller Diskurs. Ich und Veränderung: Psychologische Reaktionen auf die Veränderungen. Meine Change Blind Spots. Und wie kann denen entgegenwirken umerfolgreich Veränderungen zu meistern. Widerstand in Veränderungsprozess und wie kann man es bewältigen. Wie schaffe ich die positive Atmosphäre für das Wandel? Wie kann man den negativen Verhaltensmustern entgegenwirken?Indikatoren für Führung in Veränderung. (Theory U1und ihre Faktoren): Der Prozess des Lernens in dynamischen Zeiten: Lernen aus derZukunft vs. Lernen aus der Vergangenheit. „Mut kommt aus dem Bedürfniss etwas abzuschliessen... Damit wirdas Neuland betreten können... Dies ist die Essenz der Führung”*. Wie1 Basiert auf Arbeiten von Otto Scharmera
    • * Otto Scharmerkönnen wir die Intuition aktiv und mutig in dem Veränderungsprozessnutzen?2. Tag Führung durch Veränderung2: 4 Möglichkeiten Veränderungsprozesse einzugehen: von „Handwerker”Modell zu „Champion” Modell. Die Wirksamkeit und Einsatzgebiete.Fallstudien aus verschiedenen Branchen. 4 Führungsstile bei Change Management. Die Wirksamkeit undAnsatzgebiete. Selbsteinschätzung und Umfeldanalyse. Wann was einsetzen? Fallstudien. Organisationsaufstellung. Aktionsplan „Mein Prozess des Wandels“ für nächste sechs Monate: Was muss ich als positiver Wandel-Katalisator bei mir und in meinemUmfeld verändern/anders machen? Nächste Schritte im VeränderungsprozessSchulungsmethoden: Gruppen- und Einzelübungen Organsiationsaufstellung Case studiesZeit: Zwei TageZiegruppe: Führungskräfte, die sich entweder für die Veränderungs prozessevorbereiten wollen und sie durchführen.Trener:Magdalena Kishizawa studierte und arbeitete 13 Jahre in Deutschland, 4 Jahre inGroßbritannien und lebt nun mit ihrem japanischen Mann in der nähe vonLissabon, Portugal. Ihre multikulturelle Ausbildung und Berufserfahrung findenEingang in Ihre Trainings, die Sie persönlich in Deutsch, Englisch oder Polnischabhält. In Polen studierte Magdalena Kishizawa Diplom Pädagogik; DiplomPsychologie in Deutschland; MBA in Großbritannien. Magdalena Kishizawa verfügtüber eine beeindruckende Erfahrungsgeschichte in der branchenunabhängigenFührungskräfteentwicklung und im Führungskräfte-Coaching in internationallenUmfeld. Seit Jahren begleitet Sie Veränderungsprozesse als Berater und Coach.2 Arbeiten von D. Rowland / Systemicher Coaching