Your SlideShare is downloading. ×
waola fmp 20120327  teil 1
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

waola fmp 20120327 teil 1

399
views

Published on


0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
399
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
11
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. „Schwarz-weiße Pixelcodes –QR-Codes mit Erfolg einsetzen!“Dortmund, 27.03.2012 Wir sind die Guten!
  • 2. Agenda 1 Entwicklung von Mobile 2 Einführung QR-Codes 3 Erfolgreiches QR-Code-Marketing 4 QR-Codes technisch richtig einsetzen 5 Funktionen von QR-Code-Marketing 6 Print wird transparent und messbar 7 waola – technische Unterstützung 8 Mehrwert von QR-Code-Marketing 9 Fragen und Antworten 2
  • 3. 1. Entwicklung von Mobile 3
  • 4. Starkes Wachstum des europäischen Smartphone-Markt Der europäische Smartphone-Markt Der Inflection Point belegt die wächst jährlich um 41% zunehmende Relevanz von Mobile 2010 2012 +41% Globale Smartphone- und Tablet-Verkäufe 2009 Globale Desktop- und Notebook-Verkäufe Nach der Studie von comScore wächst der Morgan Stanley geht davon aus, dass 2012 mehr europäische Smartphone-Markt jährlich um 41% Smartphones und Tablets als PCs verkauft werden.Quellen: comScore, 2010 // Morgan Stanley, 2011 4
  • 5. Kommunikation sucht neue Wege - MobilesInternet gewinnt an Bedeutung Smartphone-User verwenden pro Woche Smartphone Marktanteile belegen die durchschnittlich 6,4h mit mobilem Surfen Fragmentierung des Marktes Android 38% Zeitung Mobiles Surfen Zeitschrift 4,6h 6,4h 4,2h iOS 27% pro Woche pro Woche pro Woche RIM 21% Windows 9% Mobile andere 7% Laut EIAA verwenden Smartphone-User pro Woche Nach Nielsen hat das Betriebssystem Android mit mehr Zeit zum mobilen Surfen als zum Lesen von einen Marktanteil von 38% iOS mit 27% als Zeitungen oder Zeitschriften. vorheriger Marktführer überholt.Quellen: European Interactive Advertising Association (EIAA), 2011 // Nielsen, 2011 5
  • 6. In Zukunft werden immer mehr mobile Webseitenangesurft werden Die Nutzung mobiler Websites wächst 8x Mobile Commerce ist einer der so stark wie die Nutzung von Apps Wachstumstreiber für Mobile Technology (in Mrd. US$) 23,8 +22,4% +58% pro Jahr pro Jahr 17,5 11,7 7,7 +2,8% 4,4 pro Jahr 2,4 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Nach Tomorrow Focus Media wächst die Nutzung mobiler Webseiten mit 22,4% pro Jahr, wohingegen Im Durchschnitt wächst der mobile Commerce bis die App-Nutzung nur um 2,8% steigt. 2015 um 58% pro Jahr.Quellen: Tomorrow Focus Media, 2011 // Coda Research, 2010 6
  • 7. 2. Einführung in QR-Codes Was sind eigentlich QR-Codes? 7
  • 8. QR-Code als offenes Patent sind optimal für denEinsatz im Marketing Strichcode Matrix-Code Proprietärer Code EAN Barcode (GS1) QR-Code Microsoft Tag Der QR-Code (engl. „Quick Response“) wurde von der japanischen Firma Denso Wave entwickelt. Das Patent ist zur kommerziellen Nutzung freigegeben. 8
  • 9. Nutzung von QR-Codes ist einfach und intuitiv € QR-Code Website Interaktion Scannen Entschlüsseln anvisieren aufrufen & Shopping Man scannt den Barcode einfach mit einer kostenlosen Scanner-App aus einem App-Store. Zum Beispiel mit i-nigma von 3GVision. 9
  • 10. Algorithmus der QR-Codes bietet viele Vorteile•  1994 von der japanischen Firma Denso Wave entwickelt•  Urspung in der Logistik für die Automobilindustrie für Toyota•  Gliederung Code in verschiedene Bereiche -  Min. 21×21 und max. 177×177 Elemente im Symbol -  Randzone min. vier Elemente breit•  Speicherkapazität -  Bis zu 23.624 Bit (2.953 Byte) -  7.089 Dezimalziffern Positionsmarker -  4.296 alphanumerische Zeichen Ausrichtungsmarker•  Fehlerkorrektur nach Reed-Solomon -  Vier Levels von 7% bis 30% Wiederherstellung Format -  Unterschiedliche Graubereiche Version 10
  • 11. Was können QR-Codes enthalten? 11
  • 12. Einsatzmöglichkeiten 12
  • 13. Die Einsatzgebiete gliedern sich in dreiKernbereiche QR Info QR Marketing QR Sales Funktion Content + Interaktive Elemente + Shopping Infotext Facebook, Twitter One-Click-Buy Elemente Fotos, Videos Quiz, Schnitzeljagd Kauf-Empfehlungen Beispiel 13
  • 14. Die mobile Umgebung muss an das spezielleNutzerverhalten angepasst sein Dauer je Nutzung Navigation Inhalte Bedienung Mobil Stationär 14
  • 15. Bei der mobilen Technologie wird zwischen Native-App und Web-App unterschieden 15
  • 16. Bei der mobilen Technologie wird zwischen Native-App und Web-App unterschieden Native-App Web-App 16
  • 17. Web-Apps mit vielen Vorteilen Vorteile Web-App Web-App •  Wegfall der Umsatz-Provision (Apple: 30%) •  Inhalte über Suchmaschinen auffindbar •  Aktualisierungen sofort verfügbar •  Kompatibel mit allen Smartphones •  Bewegte & interaktive Anwendungen •  Kein App-Zulassungsprozess notwendig 17
  • 18. 3. Erfolgreiches QR-Code-Marketing –Fehler beim Einsatz von QR-Codes 18
  • 19. 19
  • 20. 20
  • 21. Fehler beim Einsatz von QR-Codes Fehler" •  QR-Code enthält URL als vcard: 
 “QR Code Sinners and Saints http:// www.manhattan.de/de/looks/sinners-and- saints/campaign=sinners“" •  Weiterleitung auf Webseite erfolgt nicht" •  URL verlinkt auf normale Homepage" •  schlechte Platzierung QR-Code ohne Ruhezone am oberen Rand" " " 21
  • 22. 3. Erfolgreiches QR-Code-Marketing –Erfolgreicher Einsatz von QR-Codes 22
  • 23. Kampagnen-Umsetzung QR-Code-Design! “Call to action”! Platzierung! Page-Impression und Zum Scannen aufrufen und Effektiv einbinden und auf Conversion-Rate erhöhen den Mehrwert hervorheben die richtige Platzierung achten 23
  • 24. Technische Voraussetzungen Dynamische QR-Codes! Analyse und Tracking! Mobiler Content! Kampagnen verwalten und Kampagnen erfassen und Moderne HTML5 Web-Apps steuern über ein Management- optimieren durch Analysen in optimiert für alle mobilen Tool Echtzeit Endgeräte 24
  • 25. 3. Erfolgreiches QR-Code-Marketing –Best Practice Beispiele 25
  • 26. Best Practice Beispiele 26
  • 27. Best Practice Beispiele 27
  • 28. Best Practice Beispiele 28
  • 29. Kontakt waola verbindet Brands und ihre Zielgruppe in der realen Welt waola_de http://www.slideshare.net/waola JMR Media GmbH Tel: +49-211-46858523 Corneliusstr. 16/18 Web: www.waola.de 40215 Düsseldorf und www.jmr-media.de 29

×