Your SlideShare is downloading. ×
Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Offene Kurse in klassischen Lehr-/Lernformaten

6,482
views

Published on

Beitrag zur #opco12 Abschlusstagung am 20. Juli 2012 in Frankfurt

Beitrag zur #opco12 Abschlusstagung am 20. Juli 2012 in Frankfurt

Published in: Education

0 Comments
1 Like
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
6,482
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
24
Actions
Shares
0
Downloads
5
Comments
0
Likes
1
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Offene Kurse in klassischenLehr-/Lernformaten - E-Bologna weitergedachtEine Chance Hochschule, berufliche Bildung und lebenslangesLernen zusammen zu bringen? Open Online Courses Fachforum, Frankfurt Volkmar Langer 20. Juli 2012 Dieser Foliensatz steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
  • 2. MOOC´s ?Bild: J. Kemp, Gartner-Hype-Cycle, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gartner_Hype_Cycle.svg (2)
  • 3. 1. OOC-Formate und E-Bologna2. Vorgehensmodell3. Chancen und Herausforderungen (3)
  • 4. 1. OOC-Formate und E-Bologna2. Vorgehensmodell3. Chancen und Herausforderungen (4)
  • 5. MOOC CMOOC BMOOC (5)
  • 6. Ziele von E-Bologna • Ermöglichung von zeit- und ortsunabhängigem Lernen durch die Einbindung neuer Informations- und Kommunikations-Technologien, • Qualitätssicherung durch die Integration aktueller Forschungsergebnisse in die Lehre, • Erhöhung des Selbststudien-Anteils, • Förderung kollaborativen Lernens, • Förderung fächerübergreifender Kompetenzen sowie Handlungskompetenzen. Qualitätsverbesserung in der Lehree-teaching.org, http://www.e-teaching.org/projekt/politik/bologna/e-bologna/, Stand 13.7.2012 (6)
  • 7. E-Bologna weitergedacht (7)
  • 8. Erfahrungshorizonte kombinieren Studierende, Dozenten Praktiker, Experten BMOOC Weiterbildungs- interessenten Interessenten (8)
  • 9. Motivation Bild von hojaleaf, http://www.flickr.com/photos/55231619@N00/924512714/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012Qualität des Lernens verbessern!Erschließen neuer DialoggruppenAustausch mit der PraxisFaszination VernetzungAktualität der Inhalte… (9)
  • 10. 1. OOC-Formate und E-Bologna2. Vorgehensmodell3. Chancen und Herausforderungen (10)
  • 11. Vorgehensmodell (11)
  • 12. Fallbeispiel VIT VIT: vernetzte IT-Systeme als Grundlagenmodul in der Informatikausbildung an vielen Hochschulen (typisch 3. Semester; 5 ECTS) Weiterbildungs- Informatik interessenten Fachbereiche „IT FI-SY, Professionals“ Praktiker (12)
  • 13. Fallbeispiel VIT WI-Studiengang dualer (13)
  • 14. Fallbeispiel #FSLN12 (14) I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
  • 15. Vorstufe eines OOC (15) I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012
  • 16. VIT-BMOOC Hochschulen, Praxispartner Institute Weiterbildungs- anbieter, Interessenten Fachschulen (16)
  • 17. BMOOC YouTube, Educamptv, http://www.youtube.com/watch?v=RgVMTFrCgBg , Stand 16.7.2012 (17)
  • 18. 1. OOC-Formate und E-Bologna2. Vorgehensmodell3. Chancen und Herausforderungen (18)
  • 19. Chancen Lerner/Teilnehmer • mehr Praxisbezug • höhere Aktualität • Öffnung der Hochschulen • … Bild, susanvg, http://www.flickr.com/photos/susanvg/3382838948/sizes/l/, Stand 16.7.2012 Lehrende/Lernbegleiter • Praxisanbindg. – Impulse für F&E • Austausch mit Peers • engagierte Teilnehmer • … Institutionen • Internationalisierung • berufsbegleitende Angebote • lebenslanges Lernen fördern • … (19)
  • 20. Herausforderungen Lerner/Teilnehmer Bild, Fan, L., http://www.flickr.com/photos/laurelfan/5105723185/sizes/o/in/photostream/ , Stand 16.7.2012 • Medienkompetenz • Mut zur Beteiligung • Selbstlernkompetenz • … Lehrende/Lernbegleiter • Medienkompetenz • Mut neue Rolle anzunehmen • verschiedene Dialoggruppen • …Institutionen • Qualitätssicherung • technische Realisierung • rechtliche Hürden: Urheberrecht • Zertifizierung • … (20)
  • 21. Qualitätsverbesserung durch BMOOC? Wie sieht die passende Mischung aus, um sich besser auf die Bedürfnisse der Lerner einzustellen? Wie kann eine größere Nachhaltigkeit bei der Lernerfahrung erzeugt werden? Wird wirklich Begeisterung und nicht Konfusion beim Lerner erzeugt ? Wie gelingt es den Lerner beim Selbstlernen zu stärken? Was ist das passende Maß an Unterstützung? … Bild, R. Jobst, http://coachcarole.wordpress.com/2012/01/13/blended-elearning-new-or-old-change11/learner-requirements/, Stand 14.7. 2012 (21)
  • 22. Hochschule WeserberglandProf. Dr. Volkmar LangerAm Stockhof 231785 HamelnE-Mail: langer@hsw-hameln.deWeb: ww.hsw-hameln.deTwitter: @volkmarlaBlog: www.hsw-learningblog.deSlideshare: http://www.slideshare.net/volkmarlScoop.it: http://www.scoop.it/t/zukunft-des-lernensXING: www.xing.com/profile/Volkmar_Langer (22)
  • 23. Quellen und BildnachweiseFolie 1:Böhringer, F., Horizon Field, Höferspitze,http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Horizon_Field,_H%C3%B6ferspitze_19.jpg, Stand 12.7.2012Folie 2:Langer, V., http://www.flickr.com/photos/volkmarl/7099387801/in/photostream/, Stand 13.7.2012Folie 3, 4, 10, 18:Böhringer, F., Bildausschnitt Horizon Field, Höferspitze,http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Horizon_Field,_H%C3%B6ferspitze_19.jpg, Stand 12.7.2012Folie 5:Diverse Logo´s von Webseiten, https://www.coursera.org/, http://www.udacity.com/, http://www.edxonline.org/,http://www.elearnspace.org/blog/2008/10/30/connectivism-course-cck08/, http://connect.downes.ca/,http://opco12.de/, http://ocwl11.wissensdialoge.de/, Stand 17.7.2012Folie 6: E-Teaching.org, http://www.e-teaching.org/projekt/politik/bologna/e-bologna/, Stand 13.7.2012Folie 7:Sengstag, C. u. Miller, D., Von der klassischen Vorlesung zur E-Bologna Veranstaltung, http://www.e-teaching.org/lehrszenarien/vorlesung/sengstag_miller.pdf,Sauter, W. in Langer, V., MOOC – Massive Open Online Courses – die Zukunft des betrieblichen Lernens? | @scoopithttp://bit.ly/NVQiXZ , Stand 13.7.2012Folie 9:Bild von hojaleaf, http://www.flickr.com/photos/55231619@N00/924512714/sizes/o/in/photostream/, Stand16.7.2012Folie 11-13, 16, 17:Langer, V. , HSW, Stand 16.7.2012Folie 14, 15: I. Buchem, Mediendidaktik #FSLN12, http://www.slideshare.net/ibuchem/mediendidaktik-fsln12?ref=http://ibuchem.wordpress.com/ , 12.7.2012Folie 19: Bild, susanvg, http://www.flickr.com/photos/susanvg/3382838948/sizes/l/, Stand 16.7.2012Folie 20: Bild, Fan, L., http://www.flickr.com/photos/laurelfan/5105723185/sizes/o/in/photostream/, Stand 16.7.2012Folie 21: Bild, R. Jobst, http://coachcarole.wordpress.com/2012/01/13/blended-elearning-new-or-old-change11/learner-requirements/, Stand 14.7. 2012 (23)

×